Hertha BSC Forum

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Wie unseriöse Medien berichten läuft irgendwas zwischen Mario Gomez und der ollen Hertha. Stürmt Gomez nächste Saison also wieder in der Bundesliga? Vielleicht kann Hertha ihn ausleihen? Der Investor wird sich sicher freuen...

Hertha - bzw. sportfive [wobei ich dachte, Hertha hat sich von sportfive freigekauft...] - sucht einen neuen Trikotsponsor! Die Bahn macht's nicht mehr mit der Hertha. So dürfen wir gespannt sein, wer in der nächsten Saison auf Herthas Brust prangt (die Mainzer und Lautern suchen übrigens auch noch, ganz so begehrt scheinen die BuLi-Clubs doch nicht zu sein...)

Rocket Internet
war die Hertha zu teuer, schade, das hätte sich sicher ganz gut gemacht, so ein Rocket vorne drauf, andererseits: falsche Farbe...


Und der Poker um Heitinga läuft auch noch, aber er wird wohl zu Ajax gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014

Da habe ich ja immer noch so ein Gefühl das die Bayern den hätten halten sollen. Der hat ja am Ende der Saison gute Auftritte hingelegt. Er hat nur leider viel zu lange gedacht das alles von selbst gehen würde. Und damit zwei Jahre verschlafen. Für die Hertha meiner Meinung nach ein sehr guter Transfer.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Er hat nur leider viel zu lange gedacht das alles von selbst gehen würde. Und damit zwei Jahre verschlafen. Für die Hertha meiner Meinung nach ein sehr guter Transfer.
Wenn er nicht wieder denkt, das bei der Hertha alles ein wenig einfacher geht, er kommt ja schliesslich von den Bayern. Dazu von München nach Berlin...
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Mal ganu interessant wie Marketing-Menschen Fußballvereine (bzw. Firmen) sehen. Das ist deswegen interessant, weil solche Typen darüber entscheiden, warum sie als Sponsor einen Verein mit Geld zu schmeißen. Und das erklärt dann auch,warum sich manche Vereine in den Augen der alten Fußballfans mit irgendwelchen Imagekampagnen zum Affen machen und irgendwelche doofen Sprüche zum Verein erfinden (gilt natürlich nicht nur für Hertha):

http://www.lok-leipzig.com/verein/news/detail/article/novf-spricht-urteil-gegen-den-1-fc-lok/

Ich glaube, der Hauptstadtanspruch hat nichts mit Hertha zu tun. Da liegen zwei Wahrheiten weit auseinander. Berlin entwickelt sich super: internationaler Standort, Touristenmagnet, Kunst, Politik. Die Strahlkraft ist da. Aber die strahlt auf Hertha nicht ab. (...)

Hertha scheint mir in der neuen Zeit, im neuen Berlin nicht angekommen zu sein. Nach außen hin verkörpert der Klub das alte West-Berlin. Und das schon ewig.

Ich finde an Hertha BSC nichts Neues, Erfolgreiches, Attraktives oder Innovatives. Wo ist die Geschichte?

Na ja, sie haben bei Hertha ein Leitbild formuliert. Das liest sich ganz schlüssig, es dringt nur nicht so nach außen, zumindest nicht deutlich. Also die überregionalen Medien interessieren sich nicht für Hertha.... Und das ist erst mal keine gute Ausgangslage.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Bei der Gelegenheit .... Hertha steht bzgl. eines Trikotsponsors vor dem Vertragsabschluss mit "Bet-at-home.com" über 3 Jahre bei 18 Mio Euro, wird kolportiert (Quelle: Inforadio).
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Für Fußball scheinen sich besonders Schmuddelfirmen wie Wiesenhof, kick und Internet-Wettbuden zu interessieren...
 

Detti04

The Count
War Trikotwerbung fuer Wettanbieter in Deutschland nicht verboten? Ich kann mich erinnern, dass CL-Gegner deutscher Mannschaften in Deutschland ohne Werbung auflaufen mussten.

EDIT: Inzwischen hab ich rausgefunden, dass der deutsche Gluecksspielstaatsvertrag, nach welchem diese Werbung verboten war, gegen Europarecht verstiess. Seitdem scheint ziemliches Chaos zu herrschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JavaAndroid

Spielkind
Fußball ist ja auch eine Schmuddelsportart Mafia, Korruption, Proleten, Egomanen, Karneval der Eitelkeiten, Fanausschreitungen, "Doping bringt nix" der Comedyklassiker der ARD mit Kloppi, Scholli und Dutti :D

Da ist so ne Werbung halt ne gute Positivaktion - sind allerdings auch nur bestimmte
Firmen für geeignet - denn auf dem Niveau kostet das schon was.

Bei Hertha muss ich immer an die Grottenkicks in der EL denken, Rumpelfussball allererster Güte.

Hertha müsste halt mal was reißen - Hertha im Pokalendspiel oder so - aber die Schere zwischen
dem europäischen Fußballgeldadel und dem Rest geht ja gewollt immer weiter auseinander -
da wird es schwer.

Aber die Bundeliga ist doch trotzdem um die EL recht eng 3-5 Siege mehr und man ist irgendwo dabei

Man müsste halt nur mal loslegen
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Dardai will ins Pokalendspiel!

"Erstmal 40 Punkte in der Liga sammeln - und Finalist im DFB-Pokal: Ich wohne neben dem Olympiastadion in Berlin-Westend und spaziere jedes Jahr mit meiner Frau, meinen drei Söhnen und meinem Vater zum Finale. Wir haben dort schöne Plätze, aber es wäre schön, mal unten dabei zu sein. Da muss man nicht mal gewinnen, auch wenn sich das komisch anhört. Allein mal dabei zu sein, das wäre für unsere Fans in der eigenen Stadt eine Riesensache. Das müssen die Spieler als Motivation verstehen und mitnehmen."

http://www.kicker.de/news/fussball/..._dardai_kalou-soll-leistung-zeigen-basta.html
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Hertha auf EL-Kurs. So ein Investor macht sich eben doch bezahlt.

________

Seid heute sogar auf CL-Kurs! :top: Dardai der Supertrainer!? Ja! Sogar Kalou trifft endlich. Weiter so.

__________

Nun gewinnt Hertha auch noch auswärts!

Endlich wieder mit dabei Alexander Baumjohann! :top:

Hertha verteidigt den CL-Quali Platz, aber Gladbach bleibt dran, ebenso wie Kusen.
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Respekt Hertha. Läuft ja richtig gut und sie scheinen auch sehr stabil zu sein. In letzter zeeit ziemlich viel Ruhe im Club und gute Arbeit. :top:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Respekt Hertha. Läuft ja richtig gut und sie scheinen auch sehr stabil zu sein. In letzter zeeit ziemlich viel Ruhe im Club und gute Arbeit. :top:

Deshalb träumt man in Berlin jetzt auch schon von einem Sieg gegen die Bayern, nächste Woche.

Unser Blog zum Bundesliga-Wochenende: Der Nächste, bitte! Stoppt Hertha BSC die Bayern? - Sport - Tagesspiegel

Wenn Hertha den DFB-Pokal gewinnt, färbt sich Dardai die Haare blau. :D

DFB-Pokal: Hertha-Coach Dardai will sich bei Pokalsieg Haare blau färben

Vielleicht wird's ja was. Ganz vielleicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hertha ist für mich die positive Erscheinung der Hinrunde schlechthin.. Am Schluss der letzten Saison noch soeben die Klasse gehalten, jetzt, unter P.Dardai, auf dem 3. Tabellenplatz........:top:, das geht schon mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Sportlich auf jeden Fall top. Hatte so wohl niemand auf der rechnung. Aber die Truppe scheint auch wirklich sehr stabil zu sein.

Traurig finde ich dass trotzdem nur 40.000 im letzten Heimspiel ins Stadion kommen. In so einer Metropole sollte doch viel mehr möglich sein, vor allem wenn aktuell auch noch so erfolgreicher Fußball gezeigt wird.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
In so einer Metropole sind die Interessen kulturell und sportlich eben auch weit gefächert. Hier in Berlin kämpft eben jeder Verein, jede Sportart und dazu auch noch jedes andere Kulturevent um die eigene Gunst. Das schaut in anderen Städten eben ganz anders aus. Würde es Borussia Mönchengladbach nicht mehr geben, dann wäre dort ne totale Einöde. Von daher ist die gewachsene Fankultur dort absolut verständlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zumal es ja auch nicht so ist, dass bei Hertha immer Spitzenfußball geboten wurde mal abgesehen von der zwischenzeitlich erfolgreichen Phase mit Champions League.

Kann mir dann auch vorstellen, dass bei den breit gefächerten Möglichkeiten wie von Face beschrieben eben halt der Fokus nicht nur auf der Hertha liegt.
 

Detti04

The Count
In so einer Metropole sind die Interessen kulturell und sportlich eben auch weit gefächert.
Nee, is klar. Komisch nur, dass in England gleich mehrere Vereine aus der Hauptstadt in der obersten Liga spielen und dort ihre Stadien fuellen - in London scheint sonst nichts los zu sein. Gut, es gibt dort noch die Tennisanlage, das Rugby-Stadion und das Cricket-Stadion, und es soll da auch ab und an mal Popkonzerte und kulturelle Veranstaltungen geben, hab ich gehoert - aber klar, kein Vergleich zu Berlin!
 
Zuletzt bearbeitet:
Läuft in England alles so wie in Deutschland und umgekehrt? Er hätte es vllt. anders ausdrücken können, aber in Berlin scheinen die Uhren da etwas anders zu ticken. Mag auch damit zu tun haben, dass Berlin bis 1990 noch geteilt war und Hertha dann auch erst zur Jahrtausendwende in der Bundesliga Spitzengruppe zeitweise mitmischen konnte.

Das ist doch wohl in London z.B. vermutlich ganz anders gewachsen.

Edit:

In den folgenden Jahren, von 1991 bis 1997, spielte Hertha BSC als „graue Maus“ in der 2. Bundesliga bei einem Zuschauerschnitt von anfangs 3.000 Unentwegten, die im für damalige Verhältnisse viel zu großen Olympiastadion für eine trostlose Kulisse sorgten. (...)

Hertha BSC – Wikipedia

In der Nach-Favre-Zeit ging es dann wieder mehrfach rauf und runter. Vllt. ist das Stadion auch einfach zu groß nur für die Hertha. Denn so wie das da liest kamen immer dann sehr viele Zuschauer ins Stadion wenn es wirklich um was ging.
 
Zuletzt bearbeitet:

Badder

Favre Vater d Erfolgs
In so einer Metropole sind die Interessen kulturell und sportlich eben auch weit gefächert. Hier in Berlin kämpft eben jeder Verein, jede Sportart und dazu auch noch jedes andere Kulturevent um die eigene Gunst. Das schaut in anderen Städten eben ganz anders aus. Würde es Borussia Mönchengladbach nicht mehr geben, dann wäre dort ne totale Einöde. Von daher ist die gewachsene Fankultur dort absolut verständlich.

München ist ja ein kleine Stadt und hat sonst nichts zu bieten, deswegen ist der Verein auch so unbeliebt und zieht keine Menschen an. Selten so eine unlogische Argumentation gelesen ! In einem Land wo fast nichts über Fussball geht (wie man unschwer an NM Spielen sehen kann und wo 90% der Nation gespannt auf die Ergebnisse starren) macht sich die Hauptstadt davon frei und bemisst Fussball keine hohe Bedeutung! :fress::auslach:
 
München ist ja ein kleine Stadt und hat sonst nichts zu bieten, deswegen ist der Verein auch so unbeliebt und zieht keine Menschen an. Selten so eine unlogische Argumentation gelesen ! In einem Land wo fast nichts über Fussball geht (wie man unschwer an NM Spielen sehen kann und wo 90% der Nation gespannt auf die Ergebnisse starren) macht sich die Hauptstadt davon frei und bemisst Fussball keine hohe Bedeutung! :fress::auslach:

Unlogisch bzw. unqualifiziert ist höchstens dein Kommentar, anstatt mal zu hinterfragen oder zu durchleuchten was genau er damit meinen könnte.

Und München ist da natürlich ein top Vergleich mit einem Verein der eigentlich durchweg immer die Nummer 1 gewesen ist seit den 70er Jahren. :beifall:
 

Detti04

The Count
Das ist doch wohl in London z.B. vermutlich ganz anders gewachsen.
Das ist sicher richtig, aber die geringen Zuschauerzahlen der Hertha haben nichts damit zu tun, dass es in einer Hauptstadt so wahnsinnig toll viel mehr zu tun gibt als in der "Provinz", d.h. jeder anderen Stadt. Die vergleichsweise geringen Zuschauerzahlen von Hertha BSC liegen nicht an dem Faktor Hauptstadt (also "Berlin"), sondern an der Hertha selbst. In anderen Worten: Die Hertha hat relativ wenige Zuschauer, weil sie in ihrer Geschichte relativ wenig Erfolg hatte - aber mit Hauptstadt hat das nichts zu tun.
 

Badder

Favre Vater d Erfolgs
Unlogisch bzw. unqualifiziert ist höchstens dein Kommentar, anstatt mal zu hinterfragen oder zu durchleuchten was genau er damit meinen könnte.

Und München ist da natürlich ein top Vergleich mit einem Verein der eigentlich durchweg immer die Nummer 1 gewesen ist seit den 70er Jahren. :beifall:

Dann nimm doch mal Wuppertal oder Essen. (Städte die über 500.000 Einwohner haben, für deutsche Verhältnisse also große Städte wie Dortmund usw.) Fussball ist da ja nun in beiden Städten seit Jahrzenten nicht der Bringer. Haben die Menschen sich in diesen Städten jetzt auf Basketball oder Handball gestürzt ?
 
In anderen Worten: Die Hertha hat relativ wenige Zuschauer, weil sie in ihrer Geschichte relativ wenig Erfolg hatte - aber mit Hauptstadt hat das nichts zu tun.

Ja und nein würde ich sagen. Einerseits begründet in der Geschichte bzw. Entwicklung von Hertha selber. Und andererseits mag es in Berlin vllt. wirklich anders sein als in anderen Metropolen. Da bin ich allerdings nicht im Bilde wie hoch da der Faktor ist oder sein könnte.
 
Oben