Hertha BSC Berlin - Bundesliga Saison 2013/14

André

Admin
Hertha BSC Berlin hat Alexander Baumjohann vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Neben Baumjohann stehen bereits auch Hajime Hosogai, Sebastian Langkamp, Johannes van den Bergh als Neuzugänge fest. Bis auf Hosogai (1 Million) kamen alle Spieler ablösefrei.

Finde ich gar nicht übel. 4 bundesligaerfahrene Spieler bei insgesamt nur 1 Million Ablöse. Ich bin sehr gespannt, vom Gefühl würde ich sagen, die Hertha ist nicht unbedingt ein Abstiegskandidat. Luhukay ist ein guter Trainer und die Mannschaft wird nun mit erfahrenem Personal verstärkt und große Abgänge gibt es scheinbar auch keine.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Hertha BSC Berlin hat Alexander Baumjohann vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Neben Baumjohann stehen bereits auch Hajime Hosogai, Sebastian Langkamp, Johannes van den Bergh als Neuzugänge fest. Bis auf Hosogai (1 Million) kamen alle Spieler ablösefrei.

Finde ich gar nicht übel. 4 bundesligaerfahrene Spieler bei insgesamt nur 1 Million Ablöse. Ich bin sehr gespannt, vom Gefühl würde ich sagen, die Hertha ist nicht unbedingt ein Abstiegskandidat. Luhukay ist ein guter Trainer und die Mannschaft wird nun mit erfahrenem Personal verstärkt und große Abgänge gibt es scheinbar auch keine.

Damit beendet Hertha auch schon seine Transfertätigkeit, es sei denn, es geht noch ein Spieler, was aber nicht geplant ist. Hertha vertraut damit im Goßen und Ganzen der Aufstiegsmannschaft. Find ich gut, das ist die richtige Taktik, um in der Bundesliga zu bleiben.

Hertha BSC: Personalplanungen abgeschlossen | 11 Freunde
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das Testspiel gegen Krakau wird ein Geisterspiel, weil: Spiele gegen polnische Mannschaften sind automatisch Risikospiele und Risikospiele dürfen nicht in Amateurstadien ausgetragen werden. :vogel:

Karten können zurückgegeben werden.
 

U w e

Moderator
Baumjohann hat in der Bundesliga noch nirgends oder nur teilweise überzeugt, Langkamp, Hosogai und van den Bergh - naja auch keine Spieler die eine Mannschaft direkt eine Nummer stärker machen.
Ronny und Ramos müssen Ihre Treffsicherheit auch erst mal in der Bundesliga unter Beweis stellen.

Meine Prognose: Bisher geht es einzig und alleine um den Klassenerhalt. Platz 10 ist eher unrealistisch!
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Nun, der kleine Vorteil der Hertha ist, dass das Team zusammengehalten werden konnte. Und Luhukay bleibt auch, Vertrag ist verlängert. Also ein guter Trainer, kein Verlängerungtheater in Sicht und ein eingespieltes Team. Verstärkungen sind tatsächlich eher mittelprächtig, aber auch nicht unbedingt nötig. Die Ursache ist einfach: Hertha immer noch dermaßen verschuldet, dass keine Spieler gekauft werden können. Klassenerhalt sollte aber möglch sein. Bei erneutem Abstieg ist Preetz weg und Gegenbauer geht auch.
 

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Nun, der kleine Vorteil der Hertha ist, dass das Team zusammengehalten werden konnte. Und Luhukay bleibt auch, Vertrag ist verlängert. Also ein guter Trainer, kein Verlängerungtheater in Sicht und ein eingespieltes Team. Verstärkungen sind tatsächlich eher mittelprächtig, aber auch nicht unbedingt nötig. Die Ursache ist einfach: Hertha immer noch dermaßen verschuldet, dass keine Spieler gekauft werden können. Klassenerhalt sollte aber möglch sein. Bei erneutem Abstieg ist Preetz weg und Gegenbauer geht auch.

Sehe ich im großen und ganzen genauso. Mehr zu Hertha in meinem Blog:
Herthingo Blog

Euer Herthingo (ehemals Herthaner)
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Da koof ick mir heute den Kicka, is da ein Hertha-Anstecker mit bei. Meina war abba kaputt. Naja, macht ja nix, bin ja keen herthana, aber jezz kannich den nichma fahschenken.

Nach dem 6:1 herrscht natürlich schon wieder eine gewisse Euphorie in der Hauptstadt, selbst sonst eher skeptische Zeitgenossen wie Jens Kirscheck sehen die Hertha am Saisonende unter den ersten 10. Na mal sehen. Andererseits hat die Eintracht das letzte Saison auch geschafft. Und genau die hat Hertha nun 6:1 nach Hause geschickt. Waren die tatsächlich so gut? Oder litt die Eintracht einfach mal hoffnungslos an maßloser Selbstüberschätzung, wie Heribert Bruchhagen vermutet? Wahrscheinlich beides und irgendwann hatten die Frankfurter dann gar keinen Bock mehr, die Hertha dagegen um so mehr, so dass sogar der wegen Unfittheit auf der Bank sitzende Ronny dann noch rein durfte und sogar auch noch ein Tor machte.

Und Ex-Käpt'n und Aufstiegsheld Niemeyer schmort weiter auf der Bank...
 

André

Admin
Nach 9 Spieltagen auf Platz 4. Wer hätte das gedacht. Jetzt dürfte auch jedem klar sein dass Luhukay alles richtig gemacht hat. Und Preetz der Nichtskönner ist vielleicht doch gar nicht so schlecht?

Respekt jedenfalls von mir. Gute Verpflichtungen und ein Trainer der was umsetzen und bewegen kann. Das ist kein Zufall.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Nuja, warten wir mal ganz gemächlich ab. Die Spiele, in denen wir Punkte eigentlich nicht wirklich einplanen können kommen ja erst noch. Platz 4 ist sicherlich ein schöner Zwischenstand, wichtiger aber ist, das wir zu den direkten Abstiegsplätzen bereits 10 Punkte Vorsprung haben. Was das im Endeffekt wert ist, werden wir sehen. Erster Gradmesser ist nach den nächsten vier Spielen, in München, daheim gegen Schalke, in Hoffenheim und zu Hause gegen Leverkusen. In den Spielen kann sich schon ne Menge wieder relativieren, also die Hertha nicht zu hoch hängen, das ist uns noch nie wirklich bekommen.
 

André

Admin
Da hast du Recht. Es bleibt auch abzuwarten, wie das ganze läuft wenn die anderen Clubs das Spielsystem durchschaut haben. Jetzt wo man auf Platz 4 steht, wird die Aufmerksamkeit sicher größer. Luhukay traue ich aber zu dass er das System anpassen oder umstellen kann. Ich bin jedenfalls gespannt wie sich das entwickelt. Ein erfolgreicher Hauptstadtclub würde Berlin als Weltstadt ja gut zu Gesicht stehen.
 

André

Admin
Hertha BSC hat die Verbindlichkeiten um 5,2 auf 36,8 Millionen Euro senken können.

Diese 36,8 Millionen sollen die neue Obergrenze sein, der Hauptstadtclub wolle sich weiter konsolidieren, das gehe aber nur in Liga 1. Aktuell sieht es gut aus mit 55.000 Zuschauern im Schnitt, obwohl man bloß mit 47.000 kalkuliert hatte.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Luhukay träumt:

"Mein Traum wäre, wenn wir am Ende auf Platz sechs stehen und Europa League spielen würden. Das wäre sensationell, das Maximum, was in dieser Saison möglich ist."

Das Saisonziel Klassenerhalt wird aber nicht korrigiert.

Hertha ist iM 6ter. Einziger Konkurrent von unten: Schalke. Wird also schwer, aber nicht ganz unmöglich.
 

André

Admin
Naja Augsburg und Mainz sind gerade mal 4 Punkte weg, die sind schnell aufgeholt. ;-)

Aber die Hertha scheint ziemlich stabil zu sein. So sehr ich den Preetz kritisiert habe, er hat da eine gute Truppe hingestellt. Das sind ja zum großen Teil alles auch erfahrene Bundesligaspieler, und das macht sich halt bemerkbar. Luhukay hat ein klares Konzept und schon sieht das gut aus.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Schon spannend oder sagen wir interessant, was die Presse wiedermal aus Aussagen macht. Hier steht in dem Zusammenhang nämlich folgendes:

Die Welt: Viele Fans in Berlin träumen nach der guten Hinrunde vom Europapokal. Sie auch?

Luhukay: Unsere Fans haben auch nicht mit einer so erfolgreichen Hinserie gerechnet. Dass dann Träume von der Europa League aufkommen, ist normal. Wir stehen in der Winterpause auf Platz sechs. Unsere Fans dürfen ruhig träumen, wir aber nicht. Wir verlieren die Realität nicht aus den Augen und korrigieren unser Saisonziel nicht nach oben. Wir wollen in diesem Jahr so gut es geht abschneiden. Intern, das können Sie mir glauben, haben wir nie über einen Europa-League-Platz gesprochen. Die Bundesliga ist knallhart. Wenn wir den Klassenverbleib schaffen, dann haben wir unser Ziel im ersten Jahr erreicht.
http://www.welt.de/sport/fussball/b...ner-Luhukays-Traum-ist-die-Europa-League.html

Luhukay spricht da sehr klar davon, was das Ziel ist und lässt die Träumerei eben sein, wobei die Überschrift eben auch aussagt, was Luhukays Traum ist oder sein soll. Nur im eigentlichen Interview ist davon nichts zu lesen. Ich sehe nämlich schon, was aus so einer Aussage gemacht wird, wenn es mal nicht läuft.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Schon spannend...


Schon spannend oder sagen wir interessant, was manche User so behaupten und herbei zitieren, auch wenn es nicht (ganz) passt...

Mopo: Was wäre denn Ihre Traum-Platzierung?

Luhu: Da rede ich nicht drum herum: Mein Traum wäre, wenn wir am Ende noch auf Platz sechs stehen und Europa League spielen würden. Das wäre sensationell. Das Maximum, was in dieser Saison möglich ist. Aber das wird sehr schwer.

http://www.morgenpost.de/sport/hert...os-Luhukay-traeumt-von-der-Europa-League.html

Luhukay sagt ganz klar, was sein Traum wäre.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
In Berlin spekuliert man gerade darüber, ob Lasogga zurückkommt oder nicht. Ausgeliehen ist er an den HSV, die ihn auch gerne behalten würden. Lasogga steht zwar auf Berlin aber nicht ganz so auf Luhu. Die Fans hätten ihn gerne zurück. Im Hinterkopf hat dabei natürlich auch jeder, dass Ramos wohl nicht mehr ewig da sein wird und kaum zu ersetzen sein wird....
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
60 Mio für 9%? :D Dann ist die Hertha ja fast so viel wert wie der FCB!
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
So geht das also:

Fakt ist: Die 61,2 Millionen Euro sind bereits vollständig auf dem Konto der Berliner eingegangen, wie Finanzchef Ingo Schiller bestätigte. 36 Millionen davon sollen Darlehen sein, mit denen die Schulden des Klubs getilgt werden. Die Hertha zahlt niedrigere Zinsen an KKR, weshalb der Hauptstadtklub pro Jahr wohl acht Millionen mehr Spielraum hat. KKR, das einen Platz im Hertha-Aufsichtsrat erhält, verdient anscheinend vor allem durch Darlehens-Zinsen und eine Steigerung des Hertha-Aktien-Wertes.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ramos geht nach Dortmund. Für die Hertha ein herber Verlust. Tröstlich ist nur, man ist mehr so abhängig von einem Spieler. Doch wer soll ihn ersetzen? Preetz setzt erst mal auf Lasogga bis zum Sommer noch an der HSV ausgeliehen.

„Wenn eine Lücke entsteht, guckt man zunächst in den eigenen Reihen. Mit Pierre Lasogga (...) kehrt ein Top-Stürmer zurück. Er hat dort viele Tore geschossen. Lasogga ist eine oder DIE Lösung!“

Und Trainer Luhukays Plan:

„Wir werden uns in allen Mannschaftsteilen verstärken, damit wir nicht mehr so abhängig von einem Spieler sind! So wollen wir unberechenbarer werden!“
 
Oben