Helft dem DFB, wichtige neue Fussballregeln für die Zukunft.

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Wer ein Loch in den Rasen tritt, bekommt einen Freistoss gegen sich verhängt. Allerdings muss der Ball in das Loch gelegt werden, von wo aus der Freistoss ausgeführt wird.
 
T

theog

Guest
Nach jedem Spieltag sollte das Team, dessen Stadion die meisten Zuschauern aufweist, 3 Punkte Bonus bekommen...:D
 

Schröder

Problembär
Eine Möglichkeit wäre, dass die Mannschaft, die den schlechteren Tabellenplatz hat, ein Tor Vorsprung bekommt!

Völlig dagegen!
Die auf den unteren Plätzen mauern doch teilweise jetzt schon 90 Minuten. :suspekt:
Ich würd eher zu destruktives Spiel bei 0:0 wg. Passivität nach 30 Minuten mit `nem 11er bestrafen und damit das Team belohnen, das etwas zu einem vernünftigen Spiel beitragen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es ist Zeit, dass offensichtliche absichtliche Fouls, die zu schweren Verletzungen führen und nur begangen werden um Frust etc. abzubauen, schwerer geahndet werden. Eine rote Karte und ein Spielverbot für nachfolgende Spiele sind nicht ausreichend. Es müssen empfindliche Geldstrafen bis hin zu Jahressperren (bei Wiederholung lebenslange Sperren) verhängt werden, denn es muss beachtet werden was die foulenden Spieler in Kauf nehmen. Die Verletzung von anderen Profis und der Gefahr der Einschränkung durch Verletzung in zukünftigen Spielen.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Eine Möglichkeit wäre, dass die Mannschaft, die den schlechteren Tabellenplatz hat, ein Tor Vorsprung bekommt!


alles klar...letzter Spieltag...

Bayer Leverkusen mit einem Tor mehr punktgleich vor Bayern und Bayern bekommt 1:0 Vorsprung....

das ist eine geniale Regel, sollte man sofort einführen...:floet:




:top:
 

Schröder

Problembär
Dann bin ich erst Recht dagegen. Lass mir doch von den Bremern nicht schon wieder alles kaputtmachen, bloß weil die am letzten Spieltag mit 1:0 schon vor`m Anpfiff führen. X(
 

Nano

Oenning_Love
Meine Regel als Hamburger:

Nach dem Führungstor darf der Gegner das Spiel nicht mehr rumdrehn...
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Meine Regel als Hamburger:

Nach dem Führungstor darf der Gegner das Spiel nicht mehr rumdrehn...
Also sowas wie das "Golden Goal". zB HSV - Bayern Anstoss 15.30 Uhr, 2. Minute 1-0 Berg, Abpfiff, ab zur Alster in 'nen Café, Kaffee trinken ca. 16.00 Uhr. Schönen Samstag noch ! :D
 
Wenn ein Spieler der Mannschaft A einen sichtbaren Schaden von einem Spieler der Mannschaft B davonträgt und diesen auch noch außerhalb des Spielfeldes behandeln lassen muss (bis die Blutung gestillt ist), so sollte der verursachende Spieler von Mannschaft B genau die Zeit auch draußen bleiben.
 

Itchy

Vertrauter
Die Abseitsregel umdrehen. Wenn mehr als ein Spieler der verteidigenden Mannschaft näher zur Grundlinie steht als die vordersten zwei der angreifenden gibt es an der Stelle einen indirekten Freistoß. Über gleiche Höhe kann man dann ja diskutieren.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Die Mannschaft, die ein Tor macht, muss einen Spieler ihrer Wahl vom Platz stellen. Das macht den Fußball gerechter, da es dem unterlegenen Gegner so leichter gemacht wird, den Ausgleich zu erzielen. So wird auch der Abstand zwischen den übermächtigen Millonärsclubs und den ehrlichen Wenigverdienern kleiner und Fußball wieder ein bischen gerechter!
 

Schröder

Problembär
Für die Verteidigende, weil die den Regelverstoß begangen haben, was denn sonst.

Ach so, ich dachte, du wolltest die Regel ganz umdrehen und den Freistoß für die angreifende Mannschaft pfeifen.

Aber wenn schon, könnten wir auch die Regel "letzter Mann ist Torwart" einführen. Das wird dann besonders bei Ecken sehr interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben