Heißen eigentlich alle englischen Fußballvereine "FC"?

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
In dem Abramovich-Thread bin ich gestern beim Lesen eines Links unseres uruguayischen Motzkis ("Nie wieder ManU") auf die Frage gekommen, die ich den Experten hier mal stellen möchte.

Viele von euch wissen ja, ich kenne mich im englischen Fußball nicht so aus. Aber so sehr ich auch nachdenke, alle englischen Vereine, die ich kenne, haben im Zusatz (niemals am Anfang!) die Abkürzung "FC".

Falls das wirklich zutrifft – ist das nun eine Frage der Tradition, oder ist das vielleicht gar zur Erfüllung bestimmter rechtlicher Kriterien in den FA-Statuten vorgeschrieben?

Wobei dieser Zusatz ja im Alltag praktisch nie genannt wird, ebensowenig wie der Name der Stadt, etwa bei Vereinen wie Chelsea oder Arsenal, deren Name davon abweicht.
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Hmm...erst dachte ich die Antwort wäre klar. Aber auf der offiziellen Seite der Premier League steht hinter jedem Team Football Club, wenn man die einzelnen Clubs anklickt. Du scheinst Recht zu haben. Wie das zu erklären ist, kann ich allerdings noch nicht sagen. Möglich wäre deine Variante, dass es vorgeschrieben wird.

EDIT: hatte meinen Beitrag zwischendurch gelöscht, da ich nochmal genauer nachgeschaut habe :rolleyes:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Falls das wirklich zutrifft – ist das nun eine Frage der Tradition, oder ist das vielleicht gar zur Erfüllung bestimmter rechtlicher Kriterien in den FA-Statuten vorgeschrieben?
Ich vermute es ist eine Sache der Tradition, und es heißen tatsächlich alle Vereine so (blabla Football Club, siehe auch hier).
Wobei dieser Zusatz ja im Alltag praktisch nie genannt wird, ebensowenig wie der Name der Stadt, etwa bei Vereinen wie Chelsea oder Arsenal, deren Name davon abweicht.
Die beiden heißen auch offiziell Arsenal Football Club bzw. Chelsea Football Club. Tottenham, West Ham und Everton tragen den Stadtnamen auch nicht im Vereinsnamen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Ich vermute es ist eine Sache der Tradition, und es heißen tatsächlich alle Vereine so (blabla Football Club, siehe auch hier).

Deutlicher wird es allerdings hier.

Wobei - halt, es gibt auch einen "AFC", nämlich Sunderland AFC, was soviel wie Association Football Club bedeutet. Und gerade dieses AFC wird bei Vereinen wie AFC Bournemouth auch schon mal an den Anfang gestellt.

Aber im Prinzip ist das "Football Club" wohl immer dabei. Mal sehen, was die echten England-Experten wie Wormi dazu sagen.


Die beiden heißen auch offiziell Arsenal Football Club bzw. Chelsea Football Club. Tottenham, West Ham und Everton tragen den Stadtnamen auch nicht im Vereinsnamen.

Klar, genau wie in fast allen Ländern. Das ist sowieso eine deutsche Erfindung, unbedingt immer den Stadtnamen anhängen zu müssen. Fußballvereine sind Organisationen, genau wie z.B. Firmen, und man sagt ja auch nicht ständig "Ford Köln" oder "General Motors Detroit"...

Viele Fans, wie z.B. die von Betis, wollen übrigens den Stadtnamen gar nicht dabei haben, denn damit wird in diesem Falle der verhasste Ortsrivale bezeichnet (natürlich ohne "FC"). Letztens habe ich mich im Betis-Forum über einen User amüsiert, der auf einer deutschen Seite als Vereinsangabe bei David Odonkor "Betis Sevilla" gefunden hatte. Er meinte nur: "Die spinnen, die Deutschen. Wie kann ein Spieler gleichzeitig bei zwei Vereinen spielen?"

Am lächerlichsten klingen in meinen Ohren aber so ellenlange Bezeichnungen wie "Vasco da Gama Rio de Janeiro". Wenn schon lang, dann auch der offizielle Name "Club de Regatas Vasco da Gama" - aber dann bitte ohne "Rio de Janeiro", sonst wird der Name noch zum Roman... ;)
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Wird wohl daran liegen , daß es alles Football CLubs sind und keine Tennis, Leichtathletik oder Basketballvereine und die Vereine sowas auch ganicht haben bzw anbieten. Sprich, daß es reine Fussball Klubs sind.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Wird wohl daran liegen , daß es alles Football CLubs sind und keine Tennis, Leichtathletik oder Basketballvereine und die Vereine sowas auch ganicht haben bzw anbieten. Sprich, daß es reine Fussball Klubs sind.
Ist der Mehrspartenverein also unenglisch?
Andersrum, gibt es in Deutschland (noch) reine Fußballvereine?
Zu ihren Gründerzeiten waren sie es wohl, jedenfalls wenn ich meinen Bensemann richtig gelesen habe und an KFV, Phoenix etc. denke.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Aber im Prinzip ist das "Football Club" wohl immer dabei. Mal sehen, was die echten England-Experten wie Wormi dazu sagen.

Football Club ist immer dabei bzw Association Football Club, zumindest ist mir noch kein Verein untergekommen der im vollen Vereinsnamen das FC (AFC) nicht dabei hatte.
Aufgefallen ist mir das auch schon, aber ich hab nie wirklich recherchiert warum genau das so ist. Vorgeschrieben, oder einfach englischer Brauch?
Du siehst, ich bin bei weitem kein Experte! ;)

List of football clubs in England - Wikipedia, the free encyclopedia

Interessant auch zu sehen, das es zumindest einige erste Ligen in Europa gibt, in denen es genauso aussieht (Georgien, Israel etc.)
List of top-division football clubs in UEFA countries - Wikipedia, the free encyclopedia
 

Kaka

Wahrer Experte & Formel 1 Weltmeister
Vielleicht weil die englischen Clubs alle ihre Fußballabteilungen aus dem Verein abspalten? :gruebel:
Ich hab keine Ahnung, könnte aber eine Möglichkeit sein...
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Der "Branchenführer" auf alle Fälle schon mal nicht.

Real Madrid heißt aber CF, nicht FC... ;)

Aber im Ernst: In Spanien haben die beiden Spitzenclubs zum Beispiel sehr erfolgreiche Basketballmannschaften, was (abgesehen vom HSV) wohl bei keinem anderen größeren Fußballverein in Europa der Fall ist.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Real Madrid heißt aber CF, nicht FC... ;)

Aber im Ernst: In Spanien haben die beiden Spitzenclubs zum Beispiel sehr erfolgreiche Basketballmannschaften, was (abgesehen vom HSV) wohl bei keinem anderen größeren Fußballverein in Europa der Fall ist.

Das schon, aber Rupert meint den FC Bayern. Und der hat wohl in der Tat noch andere Hobbies.

Aber weil der FC Carl-Zeiss-Jena verlinkt war: Es gibt wahrscheinlich etliche "Traditionsvereine", die nix anderes als Fussball machen.

Ich nenne spasseshalber mal den 1. FC Magdeburg und den Halleschen FC.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Das schon, aber Rupert meint den FC Bayern.
Oh, da hätte ich wohl statt dem Zwinker-Smiley das dicke Ironie-Schild bringen sollen... ;)

Aber weil der FC Carl-Zeiss-Jena verlinkt war: Es gibt wahrscheinlich etliche "Traditionsvereine", die nix anderes als Fussball machen.

Ich nenne spasseshalber mal den 1. FC Magdeburg und den Halleschen FC.
Du hast den Zusatz "im Osten" vergessen. Aber es scheint wirklich so zu sein, dass es in dieser Region viele reine Fußballvereine gibt. Weißt du vielleicht weshalb?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Aber im Ernst: In Spanien haben die beiden Spitzenclubs zum Beispiel sehr erfolgreiche Basketballmannschaften, was (abgesehen vom HSV) wohl bei keinem anderen größeren Fußballverein in Europa der Fall ist.
Also ohne nachgucken fallen mir da Athener und Belgrader Vereine ein, bei denen es beim Basketball ziemlich hoch her geht, weil ihre Fußballfans auch die Basketballmannschaft unterstützen.

edit: Gilt für Olympiakos. Im Fall Partizan und Roter Stern sind es wohl doch eigenständige Vereine, die entweder zur Sportgemeinschaft Roter Stern oder Partizan gehören. Das ist dann wohl etwas spezielles. Gleich mal nachsehen, ob das in Moskau etc. ähnlich ist.

edit II: ZSKA etc. sind wieder Vereine mit Abteilungen. Erfolgreich auch mit anderen Abteilungen waren natürlich ZSKA Moslau oder auch Honved Budapest.
 
Zuletzt bearbeitet:

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Also ohne nachgucken fallen mir da Athener und Belgrader Vereine ein, bei denen es beim Basketball ziemlich hoch her geht, weil ihre Fußballfans auch die Basketballmannschaft unterstützen.

Upps, stimmt natürlich... :rolleyes:

Und die Pillen hatte ich auch vergessen, aber das schien mir im Nachhinein nicht so schlimm zu sein... :floet:
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Naja nur indirekt.

Wie Wikipedia zu entnehmen ist, war es damals hier Trumpf, Fussball-Leistungszentren zu etablieren, die jeweils durch einen Fussballverein repräsentiert wurden. Andere Sportabteilungen störten da wohl nur und hätten womöglich Geld versickern lassen. Hab ich zumindest mehr als 2 mal gelesen.

Ist aber wohl eher eine politische, denn eine sportliche Entscheidung bzw. Entwicklung gewesen.

Allerdings will ich jetzt nicht alle EX-DDR-Oberligaverein durchsehen. Ich dächte jedoch, dass alle mit einem "FC" (also HFC Chemie, BFC Dynamo, 1. FC Union Berlin, 1. FC Lok Leipzig, FC Rot-Weiss Erfurt, Chemnitzer FC, FC Hansa Rostock, FC Carl-Zeiss Jena) im Namen dann auch "reine" Fussballverein waren.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Allerdings will ich jetzt nicht alle EX-DDR-Oberligaverein durchsehen. Ich dächte jedoch, dass alle mit einem "FC" (also HFC Chemie, BFC Dynamo, 1. FC Union Berlin, 1. FC Lok Leipzig, FC Rot-Weiss Erfurt, Chemnitzer FC, FC Hansa Rostock, FC Carl-Zeiss Jena) im Namen dann auch "reine" Fussballverein waren.

Nicht zu vergessen die "BSG"`s . ;)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Beugungen (Deklinationen) kommen auch im englisch sprachigen Fussball-Raum nicht vor. So würde dort der HSV nicht Hamburger SV sondern Hamburg SV oder die Offenbach Kickers eben nicht Offenbacher Kickers heissen.
Mir fällt noch der Dresdner SC oder der Grazer AK ein.

Belgien: Lierse SK

Ich dachte immer, die Stadt heisst Lierse :gruebel:
Ist aber auch eine Beugung, die Stadt heisst Lier. :)
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Beugungen (Deklinationen) kommen auch im englisch sprachigen Fussball-Raum nicht vor. So würde dort der HSV nicht Hamburger SV sondern Hamburg SV oder die Offenbach Kickers eben nicht Offenbacher Kickers heissen.

Naja, das mit den Beugungen wird auch schwierig, wenn es üblich ist, Zusätze wie "SV" wegzulassen. Sonst bliebe ja vom HSV nur "Hamburger"... ;)

Deshalb wird er in Spanien auch nur "Hamburgo" genannt bzw. in Italien "Amburgo". Aber umgekehrt machen es ja auch die Deutschen. So heißt die Fiorentina ja keineswegs "Firenze" (also Florenz), und auch Udinese wird ja bei uns häufig "Udine" genannt, was in Italien undenkbar wäre.

Immerhin haben es die meisten inzwischen kapiert, dass der sogenannte "AC Mailand" eben nicht "Milano" (=Mailand) heißt, sondern Milan. Das geht (genau wie bei Genoa) auf die englischen Gründer dieser Vereine zurück, wobei sich bei Milan die Betonung auf der ersten Silbe durchgesetzt hat.
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Klar, genau wie in fast allen Ländern. Das ist sowieso eine deutsche Erfindung, unbedingt immer den Stadtnamen anhängen zu müssen. Fußballvereine sind Organisationen, genau wie z.B. Firmen, und man sagt ja auch nicht ständig "Ford Köln" oder "General Motors Detroit"...
Ich hätte da noch „Rosenborg Trondheim“, „Brann Bergen“ und „Viking Stavanger“ zu bieten ;) Wobei der Fehler bei ersteren am größten ist, da Rosenborg ein Stadtteil Trondheims ist und ja auch niemand „Schalke Gelsenkirchen“ sagt. Der SK Brann und Viking FK heißen einfach nicht Brann Bergen bzw. Viking Stavanger, wobei bei letzterem der Stadtnamen immerhin im Wappen steht.

Lustigerweise steht im gedruckten kicker richtigerweise „Rosenborg BK“, vermutlich aus Platzgründen, während online das falsche „Rosenborg Trondheim“ steht… Bei Stabæk (Bærum), Vålerenga (Oslo) und Strømsgodset (Drammen) wird dann wiederum nicht der Städtename hinten drangehängt… die wissen auch nicht, was sie wollen.
 
Oben