Hat der FCB Fluchttore verschlossen?

GaviaoDaFiel

Last Dino Standing
Wahnsinn, wenn es stimmt. Der FCB hat der Schikeria zufolge am letzten Spieltag die Fluchttore in der Allianzarena verschlossen. Mal sehen, ob da eine Stellungnahme kommt und ob da irgendeine zuständige Stelle ermittelt.

Mit Schmierseife gegen den Platzsturm?

Stellungnahme zum letzten Heimspiel | Südkurve München

Wie kann man so verantwortungslos sein und mit dem Leben der Zuschauer spielen?


Schmierseife gegen Platzsturm? Ihr versteht das mal wieder völlig falsch. Der FCB wollte folgende Party für die Schickeria:

jelly wrestling.jpg
 

HoratioTroche

Zuwanderer
In dem Artikel steht, dass es keine Fluchttore waren.
Ist jetzt nur die Frage, ob sich ein Flüchtender im Notfall darum kümmern kann, ordnungsgemäß ein Fluchttor zu nehmen, und kein Rettungstor. Wenn er den Unterschied überhaupt kennt.

Den nächsten Artikel in der SZ finde ich aber auch interessant: Da beschwert sich ein Herr Bernreiter darüber, dass sein Sohn in Madrid von spanischen Polizisten Prügel bekam. Völlig unschuldig.
Hier mal ein paar Zitate von ihm, der Mann ist Deggendorfer Landrat und Präsident des Landkreistags, CSU, natürlich.
Die Beamten sammelten sich unterhalb unserer Plätze auf den Treppen, grinsten noch freundlich, klappten dann ihre Helmvisiere runter, zückten die Schlagstöcke und gingen auf die Fans los.

Da war nichts! Am nächsten Tag erzählte Raimond Aumann , dass es nur um die Fahne eines Fanclubs aus Bordeaux gegangen sei. Diese Fans wollten ihre Fahne nicht rausrücken. Daraufhin ging die Polizei prügelnd in die Menge.

ich erinnere mich nicht daran, dass Polizisten je grundlos auf Fans losgegangen sind. Die bayerische Polizei versucht, zu deeskalieren. Bei Randale gehen die Beamten auch dazwischen und sichern den Block. Aber die Spanier haben einfach losgeprügelt.

Ich setze darauf, dass in der Europäischen Union Menschenrechte geachtet werden, und erwarte, dass unbescholtene Bürger anständig behandelt werden. Wenn die Fans nichts gemacht haben, ist Niederknüppeln völlig überzogen.

Wir leben in einer EU, da gelten überall gleiche Standards für die Polizei. Prügel wegen einer Fahne? Das kann nicht sein!
Erst grinsten die Polizisten, dann zückten sie die Schlagstöcke


Ja herzlich willkommen in der Stadionwirklichkeit Herr Bernreiter. Sicher sind Sie einer von denjenigen, die immer bestreiten dass so etwas jemals vorkommt. Trifft schon immer die Richtigen, gell?
Ich bin fast versucht, sie zu dieser Erfahrung zu beglückwünschen! Vielleicht setzt ja ein Erkenntnisprozess ein. Und vielleicht ändern sich die Denk. und Sprechreflexe, wenn das nächste Mal in Deutschland etwas in der Art passiert. Egal, wo und wem. Glauben einige ja immer nicht, bevor es ihnen nicht selber passiert.
 
Oben