Handball-EM 2018 in Kroatien

fabsi1977

Theoretiker
Ich mach mal hier weiter, vielleicht kann man ja den Thread in Handball allgemeine ändern, nen eigenen aufzumachen wird wohl nicht lohnen.

Videobeweise extrem gerade bei der Handball EM. Slowenien verhindert bei 24:23 drei Sekunden vor Schluss den korrekten Anwurf der deutschen Mannschaft. Die Schiris kucken sich das Ganze ne gefühlte Stunde auf dem Monitor an und entscheiden den Regeln nach korrekt auf Rot und Strafwurf. Und bums, der Ausgleich. Ziemlich dämlich von den Slowenen, passiert wär da nix mehr.
 

André

Admin
Vor allem verstehe ich nicht wieso die da so lange gebraucht haben. War doch glasklar dass keine 3 Meter Abstand eingehalten wurden. Auch lustig dass sich der Trainer dann ins Tor stellt. :zahnluec:
Aber war ein geiler Krimi. :top:
 

André

Admin
Gerade läuft über den ticker dass Slowenien Protest eingelegt habe. Kann mir nicht vorstellen dass der Erfolg haben soll.
 

fabsi1977

Theoretiker
Vor allem verstehe ich nicht wieso die da so lange gebraucht haben. War doch glasklar dass keine 3 Meter Abstand eingehalten wurden. Auch lustig dass sich der Trainer dann ins Tor stellt. :zahnluec:
Aber war ein geiler Krimi. :top:

Die hatten schlicht weg Schiss dass der Vujović, so heißt der Trainer, bei der Bekanntgabe der Entscheidung den beiden eine auf die Fresse Haut. Wäre eine nicht unnormale Reaktion von ihm gewesen.
 

André

Admin
Echt, so ein schlimmer Finger? :zahnluec:
Aber das hab ich schon zu meinem Sohn gesagt, wenn das jetzt 7 Meter gibt, dann läuft der Amok. :)
 

André

Admin
Keine Ahnung, Prestige? Ich denke mal Slowenien wollte nach der Niederlage im ersten Spiel unbedingt was zeigen, und die legten ja auch los wie die Feuerwehr.

Protest wurde eben abgelehnt, somit bleibt es beim Punkt für beide.
 

U w e

Moderator
Warum wurde da eigentlich so ein Hype drum gemacht, war das Spiel sooo wichtig?
Man nimmt die Ergebnisse gegen Mitkonkurrenten mit in die Hauptrunde, drum wäre eine Niederlage äusserst schlecht für die Hauptrunde gewesen.
Andere hätten jetzt darauf hingewiesen dass man sich die Antwort darauf auch irgendwo im WWW hätte suchen können aber so bin ich halt nicht, ich bin immer nett und hilfsbreit. Man kommt ja auch mal selber in die Lage etwas nicht zu wissen, da freut man sich über jede Hilfestellung!
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Wenn mir die Antwort auf eine Frage wichtig genug ist, kümmere ich mich schon selber drum, eine zu finden.
Keine Sorge.
Aber sind wir hier denn nicht „irgendwo im WWW?“
Abgesehen davon, dass ich mich im Zweifelsfall auf diese Herkunft eher nicht verlasse.
 

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Slowenische Lappen! :D

The Regels sind the Regels. So viele können es ja nicht sein, wenn man sich hauptamtlich mit beschäftigt. :vogel:

Hätten die Spieler sich gleich 2m weiter weg gestellt, hätte GER keine wirkliche Tor-Chance gehabt…und gut wär´s gewesen. So war es ein klarer Verstoß gegen die „letzte-30-Sekunden-Spielzeit“-Regel...der korrekt geahndet wurde. Pasta! Da kann sich Rumpelstilzchen aufregen, wie es will. :D Kann sich bestenfalls selber eine reinhauen, da wäre er an der richtigen Adresse.

Vielleicht waren ja die Bilder arg verpixelt bei der Sichtung, dass es so lange gedauert hat. :D Für mich sah der rechte Pappenheimer ohnehin recht teilnahmslos aus...wie zur Salzsäule erstarrt, etwas abgewandt vom Monitor und mucksmäuschenstill.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Slowenische Lappen! :D

The Regels sind the Regels. So viele können es ja nicht sein, wenn man sich hauptamtlich mit beschäftigt. :vogel:

Hätten die Spieler sich gleich 2m weiter weg gestellt, hätte GER keine wirkliche Tor-Chance gehabt…und gut wär´s gewesen. So war es ein klarer Verstoß gegen die „letzte-30-Sekunden-Spielzeit“-Regel...der korrekt geahndet wurde. Pasta! Da kann sich Rumpelstilzchen aufregen, wie es will. :D Kann sich bestenfalls selber eine reinhauen, da wäre er an der richtigen Adresse.

Vielleicht waren ja die Bilder arg verpixelt bei der Sichtung, dass es so lange gedauert hat. :D Für mich sah der rechte Pappenheimer ohnehin recht teilnahmslos aus...wie zur Salzsäule erstarrt, etwas abgewandt vom Monitor und mucksmäuschenstill.
Tja ganz so eindeutig ist die erste Entscheidung wohl nicht.

Hintergrund: Die Schiedsrichter Mindaugas Gatelis und Vaidas Mazeika (beide Litauen) hatten die Situation mit dem Abpfiff des Spiels beurteilt. Ein nachträglicher Videobeweis ist beim Handball aber nicht zulässig. Die Aufforderung an die Schiris durch EHF-Supervisor Peter Olsson könnte nicht erlaubt gewesen sein.

Damit wäre nicht die strittige Frage, ob Paul Drux daran gehindert worden war, den Anwurf regelgerecht auszuführen, was Siebenmeter und Rot bedeutet hätte. Sondern einzig relevant wäre, ob die EHF die erste Entscheidung der Schiris (Abpfiff) als korrekt bewertet.

Also doch berechtigtes Aufbegehren? Ich fand ja schon die Aktion der Deutschen peinlich, ja fast schon unsportlich. Man hatte ja gar keine sportliche Chance mehr, übrigens auch nicht mit einem korrekten Anwurf. Das dann der Videobeweis gefordert wird und über 5 Minuten dauert und nun der grüne Tisch zum zweitenmal herangezogen werden muss ist schon desaströs.

Deutsche Lappen?

Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
 

André

Admin
Man hatte ja gar keine sportliche Chance mehr, übrigens auch nicht mit einem korrekten Anwurf.
Sagt wer?
Imo waren da noch 5-6 Sekunden, das langt um den Ball nochmal aufs Tor zu bringen. Obs gelangt hätte, vermutlich nicht, aber es wäre definitiv nochmal eine Chance gewesen, die unsportlich durch einen klaren Regelverstoß genommen wurde.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Nein Andre, stimmt nicht. Fünf Sekunden vor Schluss ist Slowenien in Führung gegangen. Und die haben immerhin sieben Sekunden benötigt, um ihr Tor nach Deutschlands Ausgleich 12 Sekunden vor Schluss zu erzielen. Danach waren noch zwei Sekunden zu spielen, von daher hat er ja versucht direkt von der Mitte aus zu werfen (eben weil es gar keine andere Option mehr gab) und das dies zu einem Erfolg führt ist praktisch unmöglich. Das sehe ich gar in der Jugend Woche für Woche.

Und welche Regelverstoss nun welche Relevanz hat, wird der zweite Einspruch zeigen. Denn unsinnig ist die Begründung der Slowenen nicht.
 

André

Admin
Ok, dann habe ich mich vertan, aber ein Wurf aufs Tor von der Mittellinie hätte man trotzdem hinbekommen. Klar, vermutlich wäre es kein Punkt geworden aber mit Sichertheit kann das niemand sagen. Halt ziemlich doof von dem Slowen da trotzdem hinzugehen.

Unsinning ist die Begründung der Slowenen auch nicht, aber schlüssig halt auch nicht. Die spekulieren ja dass der Schiedsrichter nach dem Spiel keine Entscheidung mehr fällen darf.

Dann kann ich also mit dem Schlusspfiff jemand das Bein brechen. Die Entscheidung der Schiedsrichter, nachdem die Spielzeit abgelaufen ist, hätte also nichts mehr zu bedeuten.

Ich zitiere mal einen User von facebook:

Wann hätte denn bitte vor dem Abpfiff eine Reaktion erfolgen sollen? Wenn dem Protest statt gegeben wird, kann man die neue Handballregel gleich wieder abschaffen. Zu den letzten 30 Sekunden zählt auch die 30igste....in der ein Regelverstoß erfolgen kann, der zu ahnden ist, logischer Weise dann nach der regulären Spielzeit von 60 Minuten.

Ansonsten kenne ich aber das Reglement nicht gut genug um das beurteilen zu können. Keine Ahnung ob es erlaubt ist dass der Torhüter die Schiedsrichter sdrauf aufmerksam macht, oder ob die von selbst drauf kommen müssen. :weißnich:
 
Zuletzt bearbeitet:

fabsi1977

Theoretiker
Zunächst mal ist es keine Frage, dass die Slowenen Lappen sind :floet:

Weiter, das Tor fiel bei 59:53, bei 59:57 wirft Heinvetter den Ball an Kreis, dann sieht man nix mehr. Weil Heinevetter im Bild bleibt und dann nur noch die jubelnde Slowenen zu sehen sind. So zumindest bei den Bildern der ARD die ich mir eben noch mal angesehen habe. Da wäre durchaus noch ein Wurf möglich gewesen, dass der dann natürlich nichts gebracht hätte steht ebenso außer Frage. Rein formal gesehen damit ein Regelverstoß der eben Rot und 7 m mit sich bringt. Aber das ganze war schon ziemlich glücklich aus Sicht der Bad Boys, die das ganze im übrigen nach dem Ausgleich schlecht verteidigt haben.

Hier kann man das ganze auch noch mal nachlesen Die neuen Regeln unter der Lupe - Folge 5: Letzten 30 Sekunden
Interessant auch die Videos dazu, vor allem die Szene zwischen Ägypten und Deutschland ist ziemlich mit der jetzigen vergleichbar, die war sogar noch krasser.

Der zweite Einspruch ist übrigens abgewiesen, hier das Originalzitat der EHF:

The panel has reiterated that that the decision of the referees was based on their observations of the factual situation and that referees were allowed to use the video assistance. The decisions of the referees are therefore final and the appeal was therefore rejected.





Aber egal wie sagte schon ein großer Philosoph: We look in front, not behind. Daher wichtig heute Abend Mazedonien zu schlagen, dann zöge man mit 3:1 Punkten in die Hauptrunde ein, da warten mit den Dänen und Spaniern zwei harte Brocken. Wichtig ist dabei, die Wurfkuh der Mazedonier Lazarov in den Griff zu bekommen, das soll ja wohl der nachnominierte Finn Lemke erledigen
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Auszeit, noch 11 Sekunden und eigener Angriff. Wie kann man es da schaffen, nichtmal den Ball aufs gegnerische Tor zu bringen? :vogel:

Sorry, das war einfach nur schlecht. :nene:
 

André

Admin
Als Heinevetter den gehalten hat war das ja quasi wie ein Matchball. Aber wenn man es dann halt nicht schafft, den ball nochmal aufs gegnerische Tor zu bringen hat man es auch nicht verdient. Echt enttäuschend, so eine Chance nicht zu nutzen, bzw. es am Ende noch nicht einmal versucht zu haben. Aber kann man jetzt ja eh nicht mehr ändern.

Wahnsinn, der Stoilov. Was ein Tier. Der hat ja fast meine Ausmaße. :zahnluec: Ein richtiger Keiler. :top:
 

fabsi1977

Theoretiker
Ja, ein echter Kreiswühler. Und wie er den einen Ball da mit der Rückhand in den Winkel geknallt hat, allererste Sahne. Schön fand ich auch, dass es ein intensives Spiel war, aber absolut fair abgelaufen ist. Hat man auch nicht immer.

Jetzt mal sehen wie es in der Hauptrunde läuft. Gegen Tschechien muss auf jeden Fall ein Sieg her, dann hat man die Dänen und Spanier vor der Brust. Ist noch alles drin, wird aber sauschwer. Was mich ein bisschen beunruhigt, man fällt wieder in das alte Muster der Jahre 2008-2015 zurück, kmappe Spiele nicht für sich entscheiden zu können, auch weil die Konsequenz im Angriff fehlt. Das hat bei den letzten 3 Turnieren besser geklappt. Ok, mit Ausnahme der letzten 15 min gegen Quatar:weißnich:
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Die Deutschen werden doch wohl in der Lage sein, gegen die graue Maus Tchechien zu gewinnen. Das wäre ja das mindeste.

Der EX- Kieler Filip Jicha ist der einzige Tschechische Handballer den ich kenne. :D

Die Spanier sind zwar ausgebufft und unangenehm wie immer, aber so stark schätze ich sie nicht mehr ein.

Trotzdem könnte es schwer werden. Ebenso gegen Olympiasieger Dänemark.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Und wer soll das gesagt haben?
„Als Heinevetter den gehalten hat war das ja quasi wie ein Matchball. Aber wenn man es dann halt nicht schafft, den ball nochmal aufs gegnerische Tor zu bringen hat man es auch nicht verdient. Echt enttäuschend“

So Experten findem es dann umgekehrt oft enttäuschend, wenn die Abwehr es nicht schafft 15 Sekunden einem Abschluss zu verhindern.
 

U w e

Moderator
„Als Heinevetter den gehalten hat war das ja quasi wie ein Matchball. Aber wenn man es dann halt nicht schafft, den ball nochmal aufs gegnerische Tor zu bringen hat man es auch nicht verdient. Echt enttäuschend“

So geht die Aussage weiter.

so eine Chance nicht zu nutzen, bzw. es am Ende noch nicht einmal versucht zu haben.

Nicht erfolgreich abgeschlossen und es nicht einmal versucht zu haben sind zweierlei Dinge.
Bitte, war gerne behilflich, bin ja ein netter und zuvorkommender Zeitgenosse!
 

André

Admin
Kannst jetzt reinspekulieren was du willst. Es sah ja so aus als würde Deutschland verlieren, dann hält Heinevetter sensationell, und der Trainer nimmt die Auszeit. Dann hat man noch 11 Sekunden Zeit und bespricht alles. Dann hat man die große Chance das Ding noch komplett zu drehen, und ich hätte halt gehofft dass der Ball zumindest nochmal aufs Tor kommt.

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass er dann Angriff "dann auch erfolgreich beendet werden" muss. Ich war lediglich enttäuscht davon, dass wir es nicht geschafft haben, in den 11 Sekunden nochmal einen Versuch zustande zu bringen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Aber sicher haben sie es versucht. Oder wozu sonst das Foul? Oder was wäre ohne Foul passiert?
Sicher war der Pass auf außen eine schlechte Wahl, hat der Trainer ja auch gesagt. Trotzdem war der Angriff nur durch ein Foul zu unterbinden, hier also von „nicht mal versucht“ zu sprechen halte ich nun mal für falsch.
Aber dass ein besprochener Spielzug nicht so klappen muss wie eben besprochen kann vorkommen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich hatte mich mehr gefragt, ob die Auszeit sinnvoll ist. Die Abwehr war nicht sortiert und in der Rückwärtsbewegung, dagegen sind 11 Sekunden gegen eine stehende Abwehr nicht so die super Situation.
 

fabsi1977

Theoretiker
Die Deutschen werden doch wohl in der Lage sein, gegen die graue Maus Tchechien zu gewinnen. Das wäre ja das mindeste.

Der EX- Kieler Filip Jicha ist der einzige Tschechische Handballer den ich kenne. :D

Die Spanier sind zwar ausgebufft und unangenehm wie immer, aber so stark schätze ich sie nicht mehr ein.

Trotzdem könnte es schwer werden. Ebenso gegen Olympiasieger Dänemark.

Tja, von den Dänen hätte man gegen Tschechien ja auch nen Sieg erwartet, war aber nicht. Dafür haben die nicht mehr so starken Spanier die Tschechen mit 32:15 aus der Halle gefegt, wiederum aber dann gegen die Dänen mit 22:25 verloren.
Bei der Gemengelage halte ich Prognosen wie die Spiele so auszugehen haben für ziemlich schwierig. Und von wegen "werden doch wohl in der Lage sein" und "das mindeste" , da kann man nur mit dem Kopf schütteln. Wenn die Jungs mit so ner Einstzellung ins Spiel gehen würden (was sie sich er nicht tun) würde es 10+ für Tschechien ausgehen. Zumal die deutschen in den letzten beiden Spielen auch nicht wirklich restlos überzeugt haben.
 
Oben