Halbfinale - Deutschland vs. Spanien

Wer zieht ins Finale ein?


  • Umfrageteilnehmer
    49

Aiden

Kölsche Fetz
Dennoch spielen die Spanier ganz anders als alle bisherigen Gegner und haben mit Ilker Casillas und David Villa 2 absolute Top Spieler in ihren Reihen, während wir leider auf Müller verzichten müssen.

2? Was ist denn mit Ramos, Puyol, Torres, Iniesta, Fabreagas, Xavi, Alonso, Pique, Busquets und Navas?
Wir müssen Mittwoch unsere beste Leistung abliefern, und können gegebenfalls einen ungefährdeten Sieg einfahren.
Der Vorteil liegt bei uns, haben wir 2 Top-Teams schon locker rausgehauen.

Müllers Ausfall ist zwar eine Schwächung, aber m.E. nicht so dramatisch. Ein möglicher Ausfall von Khedira fände ich schlimmer, da wir auf der Sechser-Position wirklichen Alternativen haben
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
War Xabi Alonso ;) Und dass er den Ball in die Latte reingehauen hat - Respekt, da habe ich was verpasst :D

Nee, sicher nicht. Aber ich vermute, die Botschaft der Aussage war eine andere.

Beide Teams haben in dieser WM erst die Erfahrung gemacht, wie schnell es geht, dass man mal ein Spiel verliert. Trotz (mindestens) optischer Überlegenheit, Chancenplus, Dominanz.

Das sollten alle, wirklich alle, stets im Hinterkopf haben. Das Spiel ist für beide noch nicht gewonnen, aber auch noch nicht verloren. Und für eine Favoritenstellung, für eine bisher sehr gute (auf der anderen Seite zumindest überzeugende) WM kann sich noch keiner was kaufen. Es steht 0:0, spätestens bis Mittwoch Abend 20:30 Uhr.

Solch ein Spiel, wie Deutschland gegen Serbien oder auch Spanien gegen die Schweiz kann sich jederzeit und bei jeder Gelegenheit schnell wiederholen.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
2? Was ist denn mit Ramos, Puyol, Torres, Iniesta, Fabreagas, Xavi, Alonso, Pique, Busquets und Navas?

Den Fernando kannste weglassen, der ist völlig außer Form. Immer wenn er ihn ausgewechselt hat, lief es plötzlich viel besser. Hoffe, Del Bosque stellt ihn diesmal nicht von Anfang an auf.
 

André

Admin
Spanien wird hart. Auch Klose sagte bereits: Spanien ist besser als Argentinien.

Chancen sehe ich bei 50 zu 50 und ich hoffe dass wir es irgendwie packen, egal wie. Von einem Schützenfest gehe ich diesmla auch nicht aus, ein spannendes 1:0 würde mir völlig langen.

Ich glaube die Niederländer liegen uns dann im Finale schon wieder eher.
 

NK+F

Fleisch.
Den Fernando kannste weglassen, der ist völlig außer Form. Immer wenn er ihn ausgewechselt hat, lief es plötzlich viel besser. Hoffe, Del Bosque stellt ihn diesmal nicht von Anfang an auf.

Habe gerade im Videotext gelesen, dass del Bosque umstellen will.
Torres raus, dafür Silva rein.
 
Ich tippe mal auf 3-1 für Deutschland, wer die Jungs gegen Argentinien gesehen hat weiß das es möglich ist. Auch Spanien ist nicht unbesiegbar, frag O.Hitzfeld... ok sie haben gemauert aber sie haben gewonnen !

Bei den bisherigen Spielen war es ja auch so, gegen England hieß es "oh aufpassen starker Gegner" gegen Argentinien das gleiche !

Haltet mich für verrückt aber ich vermute wir hauen die Spanier auch vom Platz... vielleicht nicht mit 4 Toren und ein wennig anlaufschwierigkeiten aber am Ende doch verdient !
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Habe gerade im Videotext gelesen, dass del Bosque umstellen will.
Torres raus, dafür Silva rein.

Da konnte wohl einer der Videotextredakteure spanisch und hat diesen Artikel genau gelesen. ;)

Wobei Marca natürlich nicht immer alles richtig voraussieht, zumal Del Bosque seine Aufstellung meist erst in letzter Minute bekanntzugeben pflegt. Übrigens heißt es in dem Artikel auch, dass eventuell nicht Silva, sondern Cesc Fàbregas für Torres spielen wird.
 
Denke nochmal im Spiel:Spanien - Schweiz nach.Hast du den Schuss von Xaví nicht gesehen.Den Ball hatte er aus 25 Meter in die Latte reeingehauen.Man sollte trotzdem auf die schwärern Spieler achten,die können dann mal einen tödlichen Pass spielen und Tooor für Spanien.;)
Sag mal bist du eigentlich für Deutschland oder für Spanien ?! :aua:
 

Jonas

Gooner
Sehe Cesc nicht gerade als gute Lösung, solange man weiterhin mit Busquets, Alonso und Xavi spielt. Dann gibts noch weniger Anspielmöglichkeiten auf den Außen. Ich würde ja so spielen:

Casillas
Ramos - Pique - Puyol - Capdevila
Busquets - Xavi
Silva - Fabregas - Iniesta
Villa

Verstehe nicht, warum man einen Fabregas da kategorisch rauslässt, immerhin ist er der torgefährlichste Mittelfeldspieler der Spanier. Er spielt alles sehr direkt und das hilft besonders bei den Pässen ohne Raumgewinn, die das spanische Mittelfeld teilweise aneinanderreiht. Sicher ist das auch Teil ihres Spiels (tiki-taka), aber manchmal nützt halt auch eine etwas direktere Spielweise.
 

Schirmi

Pille vom Rhein
Sag mal bist du eigentlich für Deutschland oder für Spanien ?! :aua:

Darf man nicht Spaniens Stärken ansprechen? Sieh dir einfach mal die Mannschaft an, die da aufgestellt wird - individuell sind die uns klar überlegen, ein Neuer ist kein Casillas, ein Mertesacker kein Puyol und ein Özil (noch ;) ) kein Xavi...

Aber nach unserem Lauf und den eher mageren Vorstellungen von Spanien können wir ruhig als Favorit ins Spiel gehen :)
 

das Schaf

Pokalsieger 2011
Spanien hat zwar die besseren Spieler, aber sie können nicht so gut zusammen spielen wie die Deutschen. ;) Meiner Meinung nach ist Deutschland Favorit :floet:
 

Schirmi

Pille vom Rhein
Spanien hat zwar die besseren Spieler, aber sie können nicht so gut zusammen spielen wie die Deutschen. ;) Meiner Meinung nach ist Deutschland Favorit :floet:

Sag ich doch ;)
England und Argentinien hatten auch teils Weltklassespieler (Rooney, Messi), als Team haben sie aber nicht so perfekt funktioniert wie unsere Jungs.
 

das Schaf

Pokalsieger 2011
Sag ich doch ;)
England und Argentinien hatten auch teils Weltklassespieler (Rooney, Messi), als Team haben sie aber nicht so perfekt funktioniert wie unsere Jungs.

Wie man bei Argentinien gesehen hat. Messi, Tevez, Higuain, Weltklasse Stürmer. Sie haben nichts gebracht, weil sie keine Bälle bekommen haben und die Zusammenarbeit in der Abwehr super klappt.
Wie man bei Deutschland gesehen hat. Ein Klose, der in der Saison nur auf der Bank saß und kein Weltklasse Stürmer mehr ist, macht seine Tore, weil er mit Bällen gefüttert wird :top:
 

Rise Against

Pokalfinalist
Eigentlich bin ich gegen Spanien sehr optimistisch, aber ich habe Angst, dass die junge Mannschaft früh in Rückstand gerät und dann nicht mehr weiß was sie machen, soll wenn sich die Spanier hintenrein stellen und auf Konter lauen (wie z. B. gegen Serbien, da hätte das am Ende auch viel höher ausgehen können)
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ich denke, es wird ein offenes Spiel. Wenn die Deutschen seit dem Spiel von Samstag und bis zum Spiel am Mittwoch Hirn, Augen und Ohren auf Durchzug stellen, halte ich, im Gegensatz zu Jung, auch das Argument des verlorenen EM-Endspiels nicht für allzu prägnant. Einfach so weitermachen, wie man die KO-Spiele begonnen hat. Jugendlicher Leichtsinn gegen ausgebufftes, eingespieltes Tiki-Taki.

Was haben die denn zu verlieren? Die Chance ihres Lebens? Das habe ich vor 4 Jahren vor dem Halbfinale gedacht - und durfte mich in diesen Tagen eines Besseren belehren lassen. Die werden vermutlich nie mehr so entfesselten Fußball spielen wie in diesen Tagen - das müssen sie aber auch nicht, um Erfolg zu haben. Denn die ganze Welt lobt die Fähigkeiten des Kollektivs und der einzelnen Spieler. Insofern:

Was haben sie zu verlieren? Nichts.
Was können sie gewinnen? Alles.
Wer hat denn von den beiden Teams schon etwas gewonnen und wird sich daran irgendwie messen lassen müssen und weiß genau das?

Und daher dürfen sie einfach nicht ins Grübeln geraten. Spanische Schwächen erkennen, ausnutzen, ab der Fisch.
 
Darf man nicht Spaniens Stärken ansprechen? Sieh dir einfach mal die Mannschaft an, die da aufgestellt wird - individuell sind die uns klar überlegen, ein Neuer ist kein Casillas, ein Mertesacker kein Puyol und ein Özil (noch ;) ) kein Xavi...

Aber nach unserem Lauf und den eher mageren Vorstellungen von Spanien können wir ruhig als Favorit ins Spiel gehen :)
Spanien ist eine gute Mannschaft und ich weiß auch das Neuer kein Casillas ist wahrscheinlich auch nie wie Casillas wird, von daher war es lächerlich heute von einen Deutschen Journalisten Neuer als "Deutschen Casillas" zu bezeichnen.
 
Eigentlich bin ich gegen Spanien sehr optimistisch, aber ich habe Angst, dass die junge Mannschaft früh in Rückstand gerät und dann nicht mehr weiß was sie machen, soll wenn sich die Spanier hintenrein stellen und auf Konter lauen (wie z. B. gegen Serbien, da hätte das am Ende auch viel höher ausgehen können)
Und was ist wenn Spanien früh im Rückstand gerät gegen uns, ich meine ich hätte beim besten Willen nicht gedacht das wir gegen die Gauchos in der 3 min. ein Tor machen würden. :)
 

Rise Against

Pokalfinalist
Darf man nicht Spaniens Stärken ansprechen? Sieh dir einfach mal die Mannschaft an, die da aufgestellt wird - individuell sind die uns klar überlegen, ein Neuer ist kein Casillas, ein Mertesacker kein Puyol und ein Özil (noch ;) ) kein Xavi...

Aber nach unserem Lauf und den eher mageren Vorstellungen von Spanien können wir ruhig als Favorit ins Spiel gehen :)

Ich finde einzelne Spanische Spieler werden einfach überschätzt, z. B. Puyol mMn. Der gilt trotz seiner mittlerweile 32 Jahren als einer der weltbesten Innenverteidiger und lässt sich bei der WM von Leuten wie Almeida und Valdez überlaufen. Oder wird der deutsche Fußball/die deutschen Vereine unterschätzt?
 
Oben