Halbfinale - Deutschland vs. Spanien

Wer zieht ins Finale ein?


  • Umfrageteilnehmer
    49

Dilbert

Pils-Legende
Naja. Überzeugt haben sie in diesem Turnier nicht. Heute lags wohl an uns, dass sie besser waren.

Was ist das denn für´n Schwachsinn, haste eigentlich das Spiel gesehen? Diese Passsicherheit ist einmalig, die haben bis zu unserem Strafraum kaum einen Abspielfehler gehabt. Mit mehr Killerinstinkt vor dem Tor hätten sie schon inner Vorrunde sechs Buden mehr gemacht, und heute hatten sie auch Chancen genug um uns mit 4:2 zu besiegen.

Die sind einfach nur gut, trotz der unverdienten Schlappe gegen die Schweiz inner Vorrunde (die erste Pleite nach weit über 20 Spielen?).

@ theog: Alter, du hast echt ein Problem mit den Augen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Ich hab jetzt ein paar mal gelesen, dass Deutschland zu schwach gewesen sei - ich denke, andersrum wird ein Schuh draus: Spanien ist einfach eine halbe Klasse zu stark fuer Deutschland (und war das nicht nur heute). Der Trost fuer Deutschland mag sein, dass Spanien auch 'ne halbe Klasse zu stark ist fuer alle anderen Teams, mit Ausnahme von Brasilien vielleicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir im Finale dasselbe Spiel nochmal sehen: Spanien wird geduldig angreifen, dabei praktisch keine Konterchancen fuer den Gegner zulassen und dann nach dem 1:0 das Spiel nach Hause kontrollieren.
 

Borusse91

schwarz-gelber-borusse
Was für ein Spiel hast du denn eben gesehen? Die haben so geil gespielt, das war einfach nur grandios. Diese Technik, dieses Kurzpass-Spiel, besser geht es gar nicht.
Hab ich ja nicht bestritten. Ich meine nur, dass sie in den Spielen davor meist nicht überzeugt haben. Heute waren sie zu stark für uns, vllt auch weil wir zu schwach waren.
 
T

theog

Guest
Oh lala..."dieses herrliche kurzpassspiel" und bla bla bla... ohne Gegner, der sich zu 10 hinten reinstellt, kann auch meine Oma und mein Opa das "herrliche" kurzpassspiel spielen...Geschweige, dass - als die deutschen mal vorne waren - sich das "herrliche kurzpassspiel" auf dem spanischen Strafraum rum berschränkte
 

Gaudloth

Bratze
So ein Blödsinn, was die Spanier da spielen ist einfach nur fantastisch. Ganz, ganz groß. Ich könnte stundenlang zusehen.

Das stimmt, ich habe nie verstanden, warum einige versucht haben, ihnen während der WM die Qualität abzusprechen. Das fing nach dem Schweizspiel an (1 Spiel total aussagekräftig), was sie ja eigentlich dominiert haben. Tolle Mannschaft, sie haben endlich ihre goldene Generation. 2012 trau ich ihnen nochmal nen Coup zu, 2014 wirds schon eng, wenn da nix nachkommt, mal schauen.
Auf jeden Fall spielen die Spanier tollen Fußball, auch wenn es manch einem nicht gefällt, weil es einfach ein wenig dauert bis sie vorm Tor sind, man darf dabei nur nciht unberücksichtig lassen, dass sie in der Zeit die sie bis zum Tor brauchen immer relativ ungefährdet sind.
Trotzdem waren sie schlagbar, weil sie zu wenig klare Chancen hatten, aber eine berdominierende Spielweise ist wohl eh nichtmehr möglich von daher ist das schon da Optimum gewesen. Nahezu.
 

derblondeengel

master of desaster
So ein Blödsinn, was die Spanier da spielen ist einfach nur fantastisch. Ganz, ganz groß. Ich könnte stundenlang zusehen.

Ach nöö - ich fand dieses öde und lahme Passpiel Grottenlangweilig!
Die teutsche Mannschaft hatte einfach zu viel Angst und Respekt vor diesem einlullenden Spiel der Spanier.
Das Spiel hat Jogi Löws große Schwachstelle aufgezeigt - ähnlich wie beim Serbien-Spiel war er nicht in der Lage auf die direkte Spielsituation zu reagieren und entsprechend früh Boateng und Troche auszuwechseln.

Die Mannschaft hatte viel zu wenig Biss heute und die Spanier haben das gemacht was seit eh und je bei Deutschen Mannschaften wirkt - direkt am eigenen Strafraum angreifen und schon ist die Luft bei den Deutschen raus.

Dafür gab es drei tolle Spiele gegn Ausstralien, England und Argentinien.
 
Eine klasse MAnnschaft setzt vorraus dass die Individuelle Schulung der einzelspieler super ist, und das kommt aus den VEREINEN. Und dann kann man Nationalelfmäßig über Titel reden. Aber die Bundesliga verfügt nicht über diese Mittel wie manch andere Ligen, ausser Bayern dank dem Trainer. Entweder gehens alle zu Bayern oder ins ausland, aber wenn man in Bremen oder schalke oder Leverkusen rumkickt wird das einfach nix das muss ins Köpfchen rein gehen.

Die Nationalelf spiegelt die situation der Bundesliga wieder.


Dazu kommt die Champions-Leauge Erfahrung die istdaswichtigste. Und ausser dem FC Bayern hat die niemand.

Oder denkt ihr zb dass wenn Özil weiter in Bremen rumkickt er irgendwann so toll ist wie ein Robben oder so? Niemals!

Da kann Özil noch soviel Erfahrung haben in der WM gegen so Abwehrkette wäre er immer aufgeschmissen egal ob jung oder alt, weil die Technische Schulung im Verein auf den Spieler selbst ungenügend ist, denn die Ausbildung und Klasse die ein Spieler bekommt, nimmt er in die Nationalmannschaft mit und mit dieser setzt er die Leistung und die höhere Qualität der Mannschaft um.

So istdas bei Spanien , Weltklasse Liga, Superklasse technische und Fussballerische schulung, über die Schulung in holland muss man nicht reden dieses kleine Land bringt ständig fantastische Kicker raus.

Bei Deutschland hat man jetzt die situation man bringt spieler raus die ganz okay sind zumindest Leistung bringen können, aber keine Klassespieler. Um das versäumte nachzuholen müssten 10 jahre noch vergehen ,so gesehen hätte man eher2026 wieder ne ernsthafte Chance auf den WM-Titel.

Es sei denn die Spieler JETZT die Angebote von Superklubs bekommen die sie nie mehr bekommen würden gehen jetzt sofort ins Ausland und nutzedie Chance sofort
 

Litti

Krawallbruder
Ach nöö - ich fand dieses öde und lahme Passpiel Grottenlangweilig!
Die teutsche Mannschaft hatte einfach zu viel Angst und Respekt vor diesem einlullenden Spiel der Spanier.
Das Spiel hat Jogi Löws große Schwachstelle aufgezeigt - ähnlich wie beim Serbien-Spiel war er nicht in der Lage auf die direkte Spielsituation zu reagieren und entsprechend früh Boateng und Troche auszuwechseln.

Die Mannschaft hatte viel zu wenig Biss heute und die Spanier haben das gemacht was seit eh und je bei Deutschen Mannschaften wirkt - direkt am eigenen Strafraum angreifen und schon ist die Luft bei den Deutschen raus.

Dafür gab es drei tolle Spiele gegn Ausstralien, England und Argentinien.

Grottenlangweilig war höchstens, wie die 10 deutschen Feldspieler in Ehrfurcht erstarrten und diesem sensationellen Passpiel zugesehen haben, ohne auch nur zu versuchen irgendwas dagegen zu unternehmen. Ich hab minütlich damit gerechnet das sie auf dem Platz nach Autogrammen fragen.

Ich bleibe dabei, grandios, die Spanier. Und da stimme ich Gaudloth zu, das waren sie eigentlich schon die ganze WM.
 
Hab ich ja nicht bestritten. Ich meine nur, dass sie in den Spielen davor meist nicht überzeugt haben. Heute waren sie zu stark für uns, vllt auch weil wir zu schwach waren.
Zu viel Respekt hattet ihr, außerdem, wenn ihr schon 0-1 unterlag gab es ab un zu bis 5 deutsche Spieler im eigenem Halbfeld und nur 2 spanische Spieler, naja, davon wird es auch gelernt.
 

Dilbert

Pils-Legende
Oh lala..."dieses herrliche kurzpassspiel" und bla bla bla... ohne Gegner, der sich zu 10 hinten reinstellt, kann auch meine Oma und mein Opa das "herrliche" kurzpassspiel spielen...Geschweige, dass - als die deutschen mal vorne waren - sich das "herrliche kurzpassspiel" auf dem spanischen Strafraum rum berschränkte

Hä? Die haben uns über weite Strecken des Spiels doch schon weit in unserer Hälfte angegriffen, und uns so die Luft genommen überhaupt nach vorn spielen zu können. Die standen bei unserem Ballbesitz mit vier bis sechs Leuten in unserer Hälfte und haben uns da schon ausgebremst.

Sorry aber: Vom Fussball haste wirklich keine Ahnung. Oder ´nen krassen Augendefekt.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
So istdas bei Spanien , Weltklasse Liga, Superklasse technische und Fussballerische schulung, über die Schulung in holland muss man nicht reden dieses kleine Land bringt ständig fantastische Kicker raus.

Und wie isses mit England, Italien, Brasilien und Argentinien? Auf die gehste gar nicht ein. Weder so rum noch anders rum.

Der beste Beweis dafür, wie eindimensional deine Argumente sind. Die passen zwar "als Beispiel" auf Spanien, aber das ist dann auch alles. Spätestens bei der Übertragung auf andere "Beispiele" und dem Test auf Tauglichkeit des Arguments siehts mau aus.
 
Oh lala..."dieses herrliche kurzpassspiel" und bla bla bla... ohne Gegner, der sich zu 10 hinten reinstellt, kann auch meine Oma und mein Opa das "herrliche" kurzpassspiel spielen...Geschweige, dass - als die deutschen mal vorne waren - sich das "herrliche kurzpassspiel" auf dem spanischen Strafraum rum berschränkte
Was für ein Spiel hast du angeschaut?
Ständig konnte de Ramos angreifen aber wir hatten keine großen Spieler vorne, deswegen musste er warten bis die anderen kamen und dann konnten ab und zu Futsal im Strafraum spielen. Wir oben gesagt, mit mehr Killinstinkt hätte Spanien dasa Halbfinale viel eher lösen können aber ab 73. ' musste Deutschland mehr beweisen und hat gar nichts bewiesen. So einfach.

Grüße
 
aber wenn ich so lese, das war die technisch stärkste deutsche mannschaft...naja "deutsch" ist gut...die einzigst richtig guten techniker, die auch deutsch sind, ist schweinsteiger, kroos und lahm...sorry, wenn ich einen vergessen habe...:)
 

Borusse91

schwarz-gelber-borusse
aber wenn ich so lese, das war die technisch stärkste deutsche mannschaft...naja "deutsch" ist gut...die einzigst richtig guten techniker, die auch deutsch sind, ist schweinsteiger, kroos und lahm...sorry, wenn ich einen vergessen habe...:)
:vogel: Sind die anderen nationalspieler keine deutschen?:suspekt:
 
T

theog

Guest
Hä? Die haben uns über weite Strecken des Spiels doch schon weit in unserer Hälfte angegriffen, und uns so die Luft genommen überhaupt nach vorn spielen zu können. Die standen bei unserem Ballbesitz mit vier bis sechs Leuten in unserer Hälfte und haben uns da schon ausgebremst.

Sorry aber: Vom Fussball haste wirklich keine Ahnung. Oder ´nen krassen Augendefekt.

Balleroberung durch meist individuelles Angriffsspiel ist richtig; allerdings zogen sie sich die deutschen bei fast jedem Ballverlust zurueck; daher sage ich ja, dass das "herrliche kurzpassspiel" ein langweiliges gegicke ist, dass jeder spielen kann, wenn der gegner fehlt.

Warum die deutschen so passiv und ängstlich waren, kann ich es mir nicht erklaeren. Zu viel respekt zu haben, ist auch nicht gut. Zu Defensiv, auch nicht gut.
 

Gaudloth

Bratze
aber wenn ich so lese, das war die technisch stärkste deutsche mannschaft...naja "deutsch" ist gut...die einzigst richtig guten techniker, die auch deutsch sind, ist schweinsteiger, kroos und lahm...sorry, wenn ich einen vergessen habe...:)


Was soll dieses dumme Gelaber denn. "die auch deutsch sind" boah, da bekommt man doch die Krätze.
 
Die Bundesliga ist einfach keine Elite aber in so einer Weise wird man Deutschland nie als Anwärter auf den Titel sehen sry. Und jo dassind keine echte deutschen. Das Papier macht keinen zum andern Landsmann das kann nur die Natur und die sagt was anderes. Aber egal sie entscheiden sich haltfür das Team zu spielen aber das ist ja nicht das Thema.

Erstmal muss die Bundesliga eine Weltligasein in der die Individuelle Schulung auch schon spitze ist.

Es ist eben so, dass die Spieler nicht mit der Nationalelf zur Elitemannschaft werden nein.

Denn mit der Nationalmannschaft haben die Spieler nicht tagtäglich zu tun, sondern mit ihren Vereinen, dassist die Quelle von allem, da spielen sie regelmäßig jedes Jahr die ganze Sasion über. die WM ist alle 4 jahre wenn überhaupt.

Und deshalb sag ich der Elf keine zukunft vorraus, da die Spieler in der Bundesliga rumkugeln, und die hat schon seit vielen vielen Jahren nichts mehr mit dem großen Europäichen Spitzenfussball zu tun. In der Bundesligawird ja eh gleich jeder zum tollen Spielergeredet. Woher eskommt weiß man nicht.

Und bitte setzt Joghurt Löw in einen Kanone und schiesst ihn in die Walachei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Bericht macht deutlich, dass Deutschland (leider) wirklich unterlegen war. Dennoch ein tolles Turnier!!! Ich denke, dass wir durchaus stolz sein können auf diese Manschaft.
Und nein...Thomas Müller hätte nichts ändern können.
 
Oben