Guardiola zu Arsenal oder Manchester City?

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Bei den Bazis hat er noch nicht verlängert, er will sich alle Optionen offen halten. Fan der englischen PL ist er auch noch. Nach London würde seine Familie gerne. Große Clubs hat es da auch genug. Das spräche mehr für Arsenal, da könnte Guardiola Nachfolger von Wenger werden. Wer sonst könnte diese Legende auch adäquat ersetzen?

http://www.welt.de/sport/fussball/b...las-Abgang-schon-per-Handschlag-geklaert.html

http://www.goal.com/de/news/3642/hi...erns-pep-guardiola-keine-einigung-mit-mancity

Spanische Medien verbreiten zwar schon eine Einigung mit Man City, aber ist wohl noch etwas voreilig.
 

Dilbert

Pils-Legende
Bei den Bazis hat er noch nicht verlängert, er will sich alle Optionen offen halten. Fan der englischen PL ist er auch noch. Nach London würde seine Familie gerne. Große Clubs hat es da auch genug. Das spräche mehr für Arsenal, da könnte Guardiola Nachfolger von Wenger werden. Wer sonst könnte diese Legende auch adäquat ersetzen?

So wie Arsenal zuletzt in der Champions-League aufgetreten ist...

Peter Neururer, Michael Frontzeck, Dick Advocaat, Du, Herbert Feuerstein, Daniela Katzenberger, Roberto Blanco, Michael Wiesinger, Rod Steward, Gerd Schädlich, Homer Simpson, The Undertaker, der Einkaufswagenschieber vom hiesigen Real-Markt, Al Bundy, Eckart Krautzun, Ailton, Frank Burns, Otto Rehagel, Fritz von Thurn und Taxis, Gordon Shumway....
 
So wie Arsenal zuletzt in der Champions-League aufgetreten ist...

Peter Neururer, Michael Frontzeck, Dick Advocaat, Du, Herbert Feuerstein, Daniela Katzenberger, Roberto Blanco, Michael Wiesinger, Rod Steward, Gerd Schädlich, Homer Simpson, The Undertaker, der Einkaufswagenschieber vom hiesigen Real-Markt, Al Bundy, Eckart Krautzun, Ailton, Frank Burns, Otto Rehagel, Fritz von Thurn und Taxis, Gordon Shumway....

Die 6 kommen kommen auf jeden Fall ne Runde weiter.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
So wie Arsenal zuletzt in der Champions-League aufgetreten ist...

Peter Neururer, Michael Frontzeck, Dick Advocaat, Du, Herbert Feuerstein, Daniela Katzenberger, Roberto Blanco, Michael Wiesinger, Rod Steward, Gerd Schädlich, Homer Simpson, The Undertaker, der Einkaufswagenschieber vom hiesigen Real-Markt, Al Bundy, Eckart Krautzun, Ailton, Frank Burns, Otto Rehagel, Fritz von Thurn und Taxis, Gordon Shumway....

Na, da passt Pep doch genau rein und CL ist ja auch nix andere als Trash-Fernsehen :D

Das CL-Abschneiden von Arsenal in letzter Zeit ist relativ uninteressant betrachtet man die Gesamtkarriere von Wenger. Der Mann ist eine Legende und tatsächlich kaum ersetzbar.
 

Dilbert

Pils-Legende
Wobei letzterer da defintiv aufräumen würde. :D

Zitat Brian / Willy Tanner zu Gordon Shumways Footballtaktiken: "Ich sollte auf und nieder hüpfen, ein Loch graben und da übers Wochenende bleiben... Und noch Hokuspokus machen, und mich um sich selber drehen."

Zeigt mir einen Gegner, der mit sowas rechnet...
 
Ancelotti als Guardiola Nachfolger?

Italienischen Medien zufolge bereitet sich der FC Bayern München schon konkret auf die Zeit nach der Ära Pep Guardiola vor. Der italienische TV-Sender Sport Mediaset berichtet, der deutsche Rekordmeister habe sich schon auf die Nachfolge des Katalanen festgelegt.
Demnach sei Carlo Ancelotti der Trainer, der Guardiola nach der laufenden Saison beerben soll.

http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2015/10/laut-italienischer-medien-wird-ancelotti-offenbar-guardiola-Nachfolger

Rein fachlich würde ich ihm das ja zutrauen, aber ob er da bzgl. der Sprache tatsächlich so ehrgeizig ist wie Guardiola. Zeit zum Vorbereiten hätte er ja.

Immerhin ist Ancelotti nicht grad bekannt dafür en masse Landsleute zu holen. Dann wären demnächst neben den Spaniern die andere Hälfte der 1. Elf bis auf Neuer ja alles Italiener. :D
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das rührt einfach daher, weil weder Guardiola noch der FC Bayern etwas verlauten lassen wie es denn nun um eine Verlängerung des Engagements Guardiolas beim FC Bayern steht; einerseits völlig richtig, das ist eine Sache, die nur die beiden Seiten etwas angeht und Gerüchte zu kommentieren, ist das Falscheste was man machen kann; andererseits "interessierts" halt viele der Fuppeskonsumenten brennend was denn da so los ist.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
"Alles deutet darauf hin, dass Guardiola die Verlängerung seines Vertrags bei Bayern um zwei Jahre vor dem Jahresende bestätigen wird", schrieb der Journalist J.M. Casanovas in seiner Kolumne in Sport.

FC Bayern: Pep Guardiola soll Vertrag angeblich um zwei Jahre verlängern

Aha. Bestätigungen fehlen natürlich noch, die Jahreshauptversammlung ist aber ja bald.

Loddar kann es aber kaum noch aushalten:

"Worauf wartet er eigentlich noch? Vonseiten des Vereins ist doch alles gerichtet."
Matthäus: Worauf wartet Pep Guardiola? - Bundesliga
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Mir wäre die Verlängerung mit Pep sehr recht. Vielleicht verstehe ich dann 2018 endlich, was er auf den PKs von sich gibt. *scherzflaggehiss* :zahnluec:

Aber ernsthaft: Ich wäre sehr gespannt, wie sich die Mannschaft unter ihm weiterentwickeln würde. Und aktuell sehe ich auch keinen anderen Trainer, wo das m.E. nicht zwangsläufig einen Rückschritt bedeuten würde, ehrlich gesagt.

Phipsi war heute auf der PK recht amüsant zu dem Thema (was bleibt ihnen auch anderes übrig, wenn man täglich nach den Wasserstandsmeldungen gefragt wird):

...über sein Gespräch mit Guardiola:

"Wenn man ein Gefühl hat und die Unterstützung der Mannschaft dem Trainer gegenüber merkt, ist es die Aufgabe eines Kapitäns, das dem Trainer zu vermitteln. Wenn ich das Gefühl habe, die Mannschaft sieht das anders, gehe ich nochmal zu ihm hin und sage, dass er doch nicht bleiben soll." (...)

Quelle: spox.de vom 02.11.2015



Diejenigen, die dem Lodda ständig (und offenbar zu JEDEM Thema) das Mikrofon unter die Nase halten müssen, sollte man verhauen. Ganz dolle. Olle Schnatternase.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Pep hat sich bis jetzt nicht zu einer Entscheidung drängen lassen. Der lässt sich von niemand unter Druck setzen. Egal ob die Bayern eine Entscheidung fordern, oder ob die Spieler ihm ewige Liebe schwören, oder ob da iwelche Wechselgerüchte, von wem auch immer, in die Welt gesetzt werden. Der zieht sein eigenes Ding durch. Ich glaube auch nicht, dass er sich von iwelchen Emotionen leiten lässt.
Bin mal gespannt, wie er sich entscheidet.
 

Itchy

Vertrauter
Das läuft wahrscheinlich nach dem Motto "Legt mir noch drei vier Spieler drauf und führt endlich Spanisch als Amtssprache ein".
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Letzten Endes auch wieder nur ein Gerücht. Wäre schön wenn da was dran wäre. Wie hat Hermann Gerland letztens gesagt. "Der Nachfolger wird sicher gut sein, aber deutlich schlechter als Guardiola" Und ich denke nur wenige können das besser einschätzen als Gerland.
 

Itchy

Vertrauter
Womit du zeigst wie wenig du dich mit der Arbeit von Guardiola beschäftigst. Sorry.

Wenn man sich in Deutschland nur ein wenig mit Sportberichterstattung beschäftigt, ist es unmöglich sich nicht mit seiner Arbeit beschäftigen zu müssen.
Was war verkehrt? Spielereinkauf im national gemessenen XXL-Format in finanzieller Hinsicht oder das langsame Dahinschwinden der Identität der Mannschaft. Weit entfernt von einem Franchiseteam sindse nimmer.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Wenn man sich in Deutschland nur ein wenig mit Sportberichterstattung beschäftigt, ist es unmöglich sich nicht mit seiner Arbeit beschäftigen zu müssen.
Was war verkehrt? Spielereinkauf im national gemessenen XXL-Format in finanzieller Hinsicht oder das langsame Dahinschwinden der Identität der Mannschaft. Weit entfernt von einem Franchiseteam sindse nimmer.
Lies mal angehängten Bericht und du wirst vielleicht sehen was falsch war. Oder guck mal z.B. wieviele deutsche Spieler Hitzfeld in der Startelf beim Champ-League Finale 2001 hatte.
 

Itchy

Vertrauter
Ich rede nicht von Ausländern, ich rede von Spielern mit einer gewissen Identifikation. Kuffour und Hargraves haben in der eigenen Jugend gespielt, die Salami war quasi Deutscher, ist zudem unter Hitzfeld richtig groß geworden.
Sagnol, mehr noch Lizarazu waren Musterprofis. Unterm Strich sehe ich fast durchweg eine Mannschaft in 2001, die in Deutschland zumindest zur Miete gelebt haben.
Heute werden vornehmlich Spieler geholt, für die Bayern mit großer Wahrscheinlichkeit nur Durchgangsstation ist.
Und komm nicht mit Robbery, wahrscheinlich gibt es keinen anderen Verein, der ihnen so viel Geld fürs Pflegen ihres Frühinvalidentums bezahlen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ich rede nicht von Ausländern, ich rede von Spielern mit einer gewissen Identifikation. Kuffour und Hargraves haben in der eigenen Jugend gespielt, die Salami war quasi Deutscher, ist zudem unter Hitzfeld richtig groß geworden.
Sagnol, mehr noch Lizarazu waren Musterprofis. Unterm Strich sehe ich fast durchweg eine Mannschaft in 2001, die in Deutschland zumindest zur Miete gelebt haben.
Heute werden vornehmlich Spieler geholt, für die Bayern mit großer Wahrscheinlichkeit nur Durchgangsstation ist.
Und komm nicht mit Robbery, wahrscheinlich gibt es keinen anderen Verein, der ihnen so viel Geld fürs Pflegen ihres Frühinvalidentums bezahlen würde.
Aha, und die damals waren nicht auch des Geldes wegen da? Natürlich muss man einen Robben als Identifikationsfigur benennen. Der ist schon ewig dabei. Genau wie Ribery, Alaba(wo ist da z.B. der Unterschied zu Liza?). Das sind doch alles Identifikationsfiguren. Selbst ein Neuer ist schon Jahre dabei und identifiziert sich total mit den Bayern. Sicher schon mehr als der von dir genannte Hargreaves. Von Müller, Boateng oder Lahm ganz zu schweigen. Oder was ist mit Rafinha?
Und für wen ist denn Bayern bitte Durchgangsstation? Costa? Ganz sicher nicht. Der entwickelt sich gerade zum absoluten Publikumsliebling. Coman ist von Juve weg um sich bei Bayern langfristig zu etablieren. Vidal geht nach Ablauf der Vertragslaufzeit wohl eher in Rente. Oder noch ein tolles Beispiel ist Thiago. Der hat gerade den Vertrag verlängert.
Was du vorbringst ist leicht zu widerlegen und ein Mythos der Medien. Und genau deshalb habe ich ja gesagt das du dich offenbar nicht wirklich mit dem Thema beschäftigt hast. Meine Beispiele zeigen das mehr als deutlich.
 
Durchgangsstation FC Bayern München ?
Also wer das so sieht, sieht garnichts.
Jeder der sich mit diesen Thema halbwegs ernsthaft beschäftigt, wiederlegt jeglichen mediengesteuerte Aussage, mit den kleinen Finger.
Aber ok, es gibt doch ein Hindernis, man muss es auch akzeptieren und sehen wollen was wahr ist, und nicht sich verschließen nur weil es um den FC Bayern geht.
 
Selbst ein Neuer ist schon Jahre dabei und identifiziert sich total mit den Bayern.

Der wollte Titel gewinnen. Und, so btw, auch mehr Geld verdienen. Nach seiner Vorgeschichte als SchalkeUltra macht er genau das, was von ihm erwartet wird. Er macht seine Arbeit und feiert nicht allzu doll. Meistens hampelt er nach einem Treffer der Bayern allein vor seinem Tor herum, oder sucht sich die Spieler aus, die an der Seitenlinie stehen.
Neuer als Spieler der Bayern steht bei weitem nicht so oft im Fokus der Medien wie z.B. Müller oder Lahm und so manch anderer Spieler der Bayern.
Die Aussage, M. Neuer identifiziert sich total mit dem FC Bayern, ist mMn Auslegungssache.
Gerade bei dir, ganz besonders. Deine durch und durch fcbayrische Sicht der Dinge spricht natürlich dafür, dass Neuer sich total mit dem FC Bayern identifiziert.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Der wollte Titel gewinnen. Und, so btw, auch mehr Geld verdienen. Nach seiner Vorgeschichte als SchalkeUltra macht er genau das, was von ihm erwartet wird. Er macht seine Arbeit und feiert nicht allzu doll. Meistens hampelt er nach einem Treffer der Bayern allein vor seinem Tor herum, oder sucht sich die Spieler aus, die an der Seitenlinie stehen.
Neuer als Spieler der Bayern steht bei weitem nicht so oft im Fokus der Medien wie z.B. Müller oder Lahm und so manch anderer Spieler der Bayern.
Die Aussage, M. Neuer identifiziert sich total mit dem FC Bayern, ist mMn Auslegungssache.
Gerade bei dir, ganz besonders. Deine durch und durch fcbayrische Sicht der Dinge spricht natürlich dafür, dass Neuer sich total mit dem FC Bayern identifiziert.
Klar feiert der. Typische Szene zuletzt wieder mit Rafinha, der sich hinter dem Tor warmmachte. Und er hat sich auch schon klar geäußert, dass er seine Karriere in München auch mal beenden will. Er ist mittlerweile stellvertretender Kapitän. Eine klare Führungs- und Identifikationsfigur. War nach dem Start damals eigentlich undenkbar. Aber so entwickeln sich die Dinge manchmal. War bei Kahn z.B. ja auch nicht absehbar als er damals vom KSC kam. Ich weiß das du dies alles nicht gerne hören und sehen willst. Aber Neuer hat das Bayern Gen total verinnerlicht.
 
Urwin da kann ich dir 100% zustimmen.
Viele sehen immer nur das Oberflächliche (Geld) aber das ist immer nur eine pauschale Aussage von Kurzdenkenden.
Man muss das gesamte Paket sehen, wie tritt er auf, für den Verein, zu den Verein.
Jemanden einfach auf Geld zu pauschalisieren ist eine ungerechte Art die keinem zusteht.Neuer war damals ein Streitpunkt unter uns Fans, ich war damals ein Befürworter aufgrund von erbrachter Leistung.
Ich hatte einige Streitgespräche deshalb, aber ich stand dazu und fühle mich jetzt zu 100% bestätigt.
Ein Neuer der zu den Bayern steht mit Huat und Haaren. Passt!
 
Den Neuer werden sicherlich auch die Titel interessiert haben - und auch da kann er sich in seinem Wechsel bestätigt fühlen.

Ich verstehe einige Schalker schon, die dem ehemaligen Ultra - der ja anscheinend auch gg. die Bazen war (unvergessen die Szene wo er Kahn nachäfft mit der Eckfahne) - das nicht verzeihen eben dorthin gewechselt zu sein.

Da stellt sich halt die Frage ob zB Neuer gar nicht ins Ausland wollte. Dann bleibt außer den Bayern nun mal kaum ein Klub mit dem man Titel gewinnen und regelmäßig Champions League spielen kann. Den BVB klammer ich da mal explizit aus.

Und darauf zu hoffen mit Schalke Meister zu werden - na da kann ich ja bestens verstehen, dass er darauf nicht warten wollte. :D

Aber btT, hier geht's um Guardiola. ;)
 
Dann widmen wir uns wieder Pep.
Das Gerüccht mit der 2 Jährigen Verlängerung, wäre eins das ich mir real wünschen würde.
Aber es gibt bestimmt genug die dagegen wären. Den sollte Pep bleiben und seine Linie durchziehen, wird es über eine längere Zeit kein herankommen (national) an die Bayern geben.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der Pep hat sich bis jetzt nicht zu einer Entscheidung drängen lassen. Der lässt sich von niemand unter Druck setzen. Egal ob die Bayern eine Entscheidung fordern, oder ob die Spieler ihm ewige Liebe schwören, oder ob da iwelche Wechselgerüchte, von wem auch immer, in die Welt gesetzt werden. Der zieht sein eigenes Ding durch. Ich glaube auch nicht, dass er sich von iwelchen Emotionen leiten lässt.
Bin mal gespannt, wie er sich entscheidet.

Rolex-Kalle bleibt auch cool:

"Es geht immer weiter. Es gibt keinen Menschen auf der Welt, der irgendwann nicht zu ersetzen sein muss. Spieler kommen, Spieler gehen. Dasselbe gilt auch für Trainer. Trainer kommen, Trainer gehen irgendwann auch."

Eine Entscheidung - so oder so - wird jedenfalls noch in diesem Jahr fallen.
 
Oben