Goran Pandev zum FC Bayern?

Stehen die Bayern vor dem nächsten Super-Transfer?

Zur Diskussion steht Goran Pandev von Lazio.

Nach Medienberichten sollen die Münchner bereit sein, den mazedonischen Nationalspieler aus seinem noch bis 2011 laufenden Vertrag herauszukaufen - laut Gazzetta dello Sport für 22 Millionen Euro.
"Meine Berater sowie Verantwortliche der Bayern und Lazios werden sich in Kürze zusammensetzen, um Details zu klären. Die Verhandlungen stehen vor dem Abschluss. Sobald alles entschieden ist, werde ich zu den Bayern wechseln", sagte der 24-Jährige.

Allerdings:
Der hochverschuldete Hauptstadtklub reagierte mit einem Dementi auf die Meldungen. "Pandev wird nicht verkauft. Berichte über einen Transfer sind haltlos", hieß es in einer Pressemitteilung.

Für 22 Millionen Euro: Bayern wollen Lazio-Star Pandev | RP ONLINE


Empfinde das ganze langsam als "etwas" übertrieben.
Vielleicht seh ich das ein wenig einseitig - aber habt ihr Bazis nicht schon genug investiert? Was soll denn das noch für eine Mannschaft werden? :staun:
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Vielleicht seh ich das ein wenig einseitig - aber habt ihr Bazis nicht schon genug investiert? Was soll denn das noch für eine Mannschaft werden? :staun:

Hm? Nö. Die Bayern wollen wieder ganz oben mitspielen. Nicht in der Bundesliga, sondern in der Pilzliga. Und wenn man da mitstinken will, dann muss man schon ordentlich investieren.
 
Hm? Nö. Die Bayern wollen wieder ganz oben mitspielen. Nicht in der Bundesliga, sondern in der Pilzliga. Und wenn man da mitstinken will, dann muss man schon ordentlich investieren.

Also ich würde sagen, dass der FC Bayern inzwischen - rein personell gesehen - eine Mannschaft hat, die es mit so ziemlich jedem Top-Team in Europa aufnehmen kann.
Das Personal ist da - der Rest ist Trainer-Sache...

Und gerade im Offensivspiel seh ich keinerlei Anlass zu solchen Aktionen.
Wenn evtl. noch nachgebessert werden könnte ist in der Abwehr und im Tor.
 
D

DavidG

Guest
Für mich ist das auch erst der Anfang einer reihe großer Transfers ... das was hier in Deutschland als hammer Transfers angesehen wird (alles über 10 mille sind ja hier im grunde genommen schon "hammer" transfers), ist in Spanien und England fast schon alltag .. da ist es völlig normal wenn ein Spieler für 15 millionen kommt ... wenn die Bayern da mithalten wollen müssen sie schon dermaßen investieren ... das Geld dürfte nach den Erfolgen ja auch da sein^^
 

NK+F

Fleisch.
Sehe ich auch so, der nächste Schritt wäre ein international renomierter Trainer. Mit einem dt. Trainer ist nicht zu erreichen, was der FCBM vor hat. In Deutschland gibt es einfach (noch?) keine weltklasse Trainer.

Wenn die 50+1 Regelung fällt und einige Vereine von Oligarchen übernommen werden gibt es auch deutsche Weltklassetrainer.
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
1) Ich denke eher das ein DM (De Rossi) oder ein IV (Barzagli, Heitinga, Boulahrouz) kommt.
2) Pandev hätte doch nie Chancen, sich bei den Bayern durchzusetzen. Er ist nicht so ein Star wie Luca Toni und hätte nicht nur Toni, sondern auch 3 deutsche Nationalspieler vor sich. Also ich denke, dass er nur Nr. 5 wäre.
 

Calo

The Italian Stallion
1) Ich denke eher das ein DM (De Rossi) oder ein IV (Barzagli, Heitinga, Boulahrouz) kommt.
2) Pandev hätte doch nie Chancen, sich bei den Bayern durchzusetzen. Er ist nicht so ein Star wie Luca Toni und hätte nicht nur Toni, sondern auch 3 deutsche Nationalspieler vor sich. Also ich denke, dass er nur Nr. 5 wäre.

Wieso soll Pandev nur Nummer 5 im Sturm sein,wenn er für soviel Geld geholt wird...

Schlaudraff hat und wird nie eine ernsthafte Rolle beim FC Bayern spielen.
Und Podolski sollte seinen Grips,falls er sowas hat,einschalten;dann würde er endlich begreifen,das er sich vom Banksitzen,seine Karriere verbaut.
 

Achim

Moderator
Pandev ist ganz sicher ein guter Stürmer aber 22 Mio. ein wenig zu viel Geld für einen Stürmer der dann auch eher die Nr.3 im Sturm ist!
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
In Deutschland gibt es einfach (noch?) keine weltklasse Trainer.
In Assoziation mit "Weltklasse" fallen mir nur Spieler einschl. Torleute ein. Weltklasse-Trainer kenne ich nicht, nenn mir mal ein Beispiel, vllt. kannst du mich ja überzeugen. :weißnich:
Was macht denn einen Weltklasse Trainer aus, der nicht auch ein Deutscher sein könnte ?
 

André

Admin
Naja Poldi hat alles andere als einen Stammplatz oder einen Platz in der Hierarchie beim FCB. Ich sehe Poldi bei Bayern ganz unten, bissel überm Schlaudi.
Auf jeden Fall wird ein 22 Millionen Mann gegen den Prinzen aus Köln anstinken können.
 

Detti04

The Count
Sehe ich auch so, der nächste Schritt wäre ein international renomierter Trainer. Mit einem dt. Trainer ist nicht zu erreichen, was der FCBM vor hat. In Deutschland gibt es einfach (noch?) keine weltklasse Trainer.
Man kann ja von Hitzfeld halten, was man will (also z.B. nicht viel), aber: er hat zweimal die Champions League gewonnen. Trainer, die das vorweisen koennen, wird man in Europa nicht viele finden.

Jetzt kann man natuerlich (zurecht) behaupten, dass Hitzfelds CL-Gewinne nicht dadurch zustande kamen, dass er aus maessigen Spielern gute und aus guten Spielern sehr gute gemacht hat, sondern dass er einfach eine Reihe sehr guter Spieler eingekauft hat. Nur: etwas anderes machen die Trainer bei Milan, Juve, Madrid, Barca usw. ja auch nicht. Die einzige echte Ausnahme unter den Trainern der Topklubs ist vermutlich Arsene Wenger, der tatsaechlich eher auf Spielerentwicklung als auf Spielereinkauf setzt.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Man kann ja von Hitzfeld halten, was man will (also z.B. nicht viel), aber: er hat zweimal die Champions League gewonnen. Trainer, die das vorweisen koennen, wird man in Europa nicht viele finden.

ja, Hitzfeld kann man wohl dazuzählen, jedoch ist seine Karriere nun mal einfach zu Ende, was gar nicht unbedingt an seinem nachlassenden Können liegt, sondern eher an seinem Alter oder seiner körperlichen Verfassung. Er ist - zumindest vom Aussehen her - in der kurzen Zeit bei den Bayern wieder dermaßen gealtert, dass ich glaube, dass darin ein Hauptgrund liegt, bei den Bayern aufzuhören und "nur" noch als Nationaltrainer zu arbeiten. Der Stress ist einfach mal zu groß in dem Job als Vereinstrainer.
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Die einzige echte Ausnahme unter den Trainern der Topklubs ist vermutlich Arsene Wenger, der tatsaechlich eher auf Spielerentwicklung als auf Spielereinkauf setzt.

Völlig richtig, aber bei ihm muss man auch noch 2 Dinge anmerken:

1. Ein Championsleague Sieg ist ihm bisher noch nicht vergönnt gewesen.

2. Die jungen Spieler, die er hochzieht, sind nahezu alles ausländische Spieler. Zumeist läuft Arsenal mit 11 Ausländern auf.
 

fabsi1977

Theoretiker
2. Die jungen Spieler, die er hochzieht, sind nahezu alles ausländische Spieler. Zumeist läuft Arsenal mit 11 Ausländern auf.

was Wenger egal sein dürfte, der ist ja selber Ausländer in England

Jetzt kann man natuerlich (zurecht) behaupten, dass Hitzfelds CL-Gewinne nicht dadurch zustande kamen, dass er aus maessigen Spielern gute und aus guten Spielern sehr gute gemacht hat, sondern dass er einfach eine Reihe sehr guter Spieler eingekauft hat. Nur: etwas anderes machen die Trainer bei Milan, Juve, Madrid, Barca usw. ja auch nicht.


und selbst dann muss man ein guter Trainer sein um solche Ansammlungen von Stars zu trainieren, jeden daher gelaufenen kann man auch nicht nehmen
 

odie

Zeitzeuge
und selbst dann muss man ein guter Trainer sein um solche Ansammlungen von Stars zu trainieren, jeden daher gelaufenen kann man auch nicht nehmen

Das ist richtig.
Der Fussball hat sich jedoch verändert in den letzten 10 Jahren. Hitzfeld ist mMn einfach nicht mehr auf dem aktuellen Stand in Sachen Fussballlehre.
 

odie

Zeitzeuge
Inwiefern war Effenberg anders als Ribery?

Wie meinst du das?

Meine Aussage bezog sich eher auf den technisch/taktischen Bereich.
Da hat sich in den letzten 10 Jahren enorm viel getan. Durch Trainer wie z.B. Ramos, Benitez, Wenger. Und diese Entwicklung hat Hitzfeld mMn nicht mitgemacht.
Sonst würden die Bayern mit diesem Spielermaterial anders spielen.
 
Wie meinst du das?

Meine Aussage bezog sich eher auf den technisch/taktischen Bereich.
Da hat sich in den letzten 10 Jahren enorm viel getan. Durch Trainer wie z.B. Ramos, Benitez, Wenger. Und diese Entwicklung hat Hitzfeld mMn nicht mitgemacht.
Sonst würden die Bayern mit diesem Spielermaterial anders spielen.

Ach so... :D
Dann hab ich dich falsch verstanden.

Aber auch im "technisch/taktischen Bereich" seh ich keine so großen Unterschiede. Zum Fußball der 70er Jahre natürlich schon - aber der CL-Sieg der Bayern ist gerade einmal 6 1/2 Jahre her...
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
Naja Poldi hat alles andere als einen Stammplatz oder einen Platz in der Hierarchie beim FCB. Ich sehe Poldi bei Bayern ganz unten, bissel überm Schlaudi.
Auf jeden Fall wird ein 22 Millionen Mann gegen den Prinzen aus Köln anstinken können.

Hmmm: Ein WM-Held und Riesentalent oder ein nicht mal so großer Star-Serbe, der nur viel Geld kostet? Also ich würde zu Poldi tendieren. Ebenso sehe ich Schlaudi vor ihm.
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Hmmm: Ein WM-Held und Riesentalent oder ein nicht mal so großer Star-Serbe, der nur viel Geld kostet? Also ich würde zu Poldi tendieren. Ebenso sehe ich Schlaudi vor ihm.

Na ja, dann sag mal deinen Eintracht Bossen, dass der Schlaudi für 22 Mio zu haben ist.
Ach was, für die Eintracht machen wir dir zu Liebe ein Sonderangebot von 15 Mio €.
Und wenn ihr dann noch 15 Mio draufpackt, dann bekommt ihr sogar Beide...
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
Na ja, dann sag mal deinen Eintracht Bossen, dass der Schlaudi für 22 Mio zu haben ist.
Ach was, für die Eintracht machen wir dir zu Liebe ein Sonderangebot von 15 Mio €.
Und wenn ihr dann noch 15 Mio draufpackt, dann bekommt ihr sogar Beide...

Deswegen sind 22 Mio ja auch völlig überbewertet, ebenso 12 Mio für Breno und 10 Mio für Sosa.
Schlaudraff für 6 Mio und Poldi für 10 Mio wären richtig. Für Pandev wären 5 Mio ok.
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Deswegen sind 22 Mio ja auch völlig überbewertet, ebenso 12 Mio für Breno und 10 Mio für Sosa.
Schlaudraff für 6 Mio und Poldi für 10 Mio wären richtig. Für Pandev wären 5 Mio ok.

6 Mio für Schlaudraff? VERKAUFT!!!

6 Mio für einen Spieler, der gerade einmal ne handvoll guter Spiele in der Bundeslioga gemacht hat, ist für mich ein Bombengeschäft!
Schlaudraff ist nicht einmal ein durchschnittlicher Bundesligaspieler und wird auch nie eine große Karriere machen. Weder bei Bayern noch sonstwo...
 

André

Admin
Schlaudraff ist nicht einmal ein durchschnittlicher Bundesligaspieler und wird auch nie eine große Karriere machen. Weder bei Bayern noch sonstwo...
Danke, sehr objektiv für einen Bayern Fan. :top:

Mich wunderte eh, das ein Spieler der für Gladbach zu schlecht war, und den Verein für lau verlassen durfte, plötzlich Bayerns neues Riesentalent sein sollte. :D

Ebenso halte ich Poldi von Anfang an für überbewertet, aber im Gegensatz zu Schlaudraff ist der Poldi dann doch noch ein anderes Kaliber. Klose hingegen ist klasse, auch wenn er bei Bayern spielt, auf den kann man schon neidisch werden.
 

odie

Zeitzeuge
Mich wunderte eh, das ein Spieler der für Gladbach zu schlecht war, und den Verein für lau verlassen durfte, plötzlich Bayerns neues Riesentalent sein sollte. :D

Warum Schlaudraff von den Bayern (oder speziell Hoeneß ;) ) geholt wurde, ist ja auch allseits bekannt.
Die sportlichen Gründe waren es wohl nicht... :vogel:
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Danke, sehr objektiv für einen Bayern Fan. :top:

Mich wunderte eh, das ein Spieler der für Gladbach zu schlecht war, und den Verein für lau verlassen durfte, plötzlich Bayerns neues Riesentalent sein sollte. :D

Ebenso halte ich Poldi von Anfang an für überbewertet, aber im Gegensatz zu Schlaudraff ist der Poldi dann doch noch ein anderes Kaliber. Klose hingegen ist klasse, auch wenn er bei Bayern spielt, auf den kann man schon neidisch werden.

Podolski ist wirklich ein Riesentalent mit einer richtig großen Perspektive, wenn er sich weiter entwickelt.
Mit München hat er aber eine schlechte Entscheidung für seine Karriere getroffen. Dafür sind seine Leistung einfach (noch) nicht konstant genug. Die Folge: Als junger Spieler sitzt man dann ganz schnell wieder draußen, weil die Konkurrenz so groß ist. Seine durchaus vorhandenen Chancen unter Hitzfeld, aber auch letzte Saison unter Magath konnte er nun wirklich nicht nutzen.
Man sollte ihm wünschen, dass er zur neuen Saison einen neuen Verein findet, wo er sich in Ruhe weiter entwickeln kann.
Über Klose braucht man nicht reden. Ein Stürmer mit internationaler Klasse, ebenso wie Toni. Beide aber nicht Weltklasse. Dazu fehlt ein Quentchen.

Zurück zu Pandev: Ein gestandener Serie A Spieler mit gerade einmal 24 Jahren. Aber kein Knipser. 22 Mio würde ich für den ganz sicher nicht ausgeben wollen.
Aber in München wird es sicherlich auch nicht mehr als zum Stürmer Nummer 3 reichen und dafür gibt es sicher günstigere Lösungen.
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
Podolski ist wirklich ein Riesentalent mit einer richtig großen Perspektive, wenn er sich weiter entwickelt.
Mit München hat er aber eine schlechte Entscheidung für seine Karriere getroffen. Dafür sind seine Leistung einfach (noch) nicht konstant genug. Die Folge: Als junger Spieler sitzt man dann ganz schnell wieder draußen, weil die Konkurrenz so groß ist. Seine durchaus vorhandenen Chancen unter Hitzfeld, aber auch letzte Saison unter Magath konnte er nun wirklich nicht nutzen.
Man sollte ihm wünschen, dass er zur neuen Saison einen neuen Verein findet, wo er sich in Ruhe weiter entwickeln kann.
Über Klose braucht man nicht reden. Ein Stürmer mit internationaler Klasse, ebenso wie Toni. Beide aber nicht Weltklasse. Dazu fehlt ein Quentchen.

Zurück zu Pandev: Ein gestandener Serie A Spieler mit gerade einmal 24 Jahren. Aber kein Knipser. 22 Mio würde ich für den ganz sicher nicht ausgeben wollen.
Aber in München wird es sicherlich auch nicht mehr als zum Stürmer Nummer 3 reichen und dafür gibt es sicher günstigere Lösungen.
Ja eben. Er ist ein Riesentalent, der um Welten besser als Pandev ist.
 
Oben