Gomez

@ odie:

Wie bitte? Löw hat Gomez zu dem gemacht, was er ist? :lachweg:
Das mußt du mir schon genauer erklären:
Wieso wäre er ohne Löw noch nicht einmal Nationalspieler?
Und inwiefern hat Löw seine Entwicklung voran gebracht?

Löw hat Mario Gomez im Februar 2007 erstmals nominiert. Es ist allgemein bekannt, dass solch eine Nominierung den Neulingen auch einen positiven Schub gibt. Und allgemein ist ja bekannt, dass die Nationalspieler zusätzliche Trainingspläne angeboten bekommen, um an den eigenen Schwächen zu arbeiten. Mittlerweile spielt Gomez beim FC Bayern München, den erfolgreichsten deutschen Verein... :floet:

Du meinst Gomez kann sich jetzt besser auf inkompetente Trainer einstellen?

Bleib beim Thema. :rolleyes:
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
@ odie:

Löw hat Mario Gomez im Februar 2007 erstmals nominiert. Es ist allgemein bekannt, dass solch eine Nominierung den Neulingen auch einen positiven Schub gibt. Und allgemein ist ja bekannt, dass die Nationalspieler zusätzliche Trainingspläne angeboten bekommen, um an den eigenen Schwächen zu arbeiten. Mittlerweile spielt Gomez beim FC Bayern München, den erfolgreichsten deutschen Verein... :floet:

:

Du hast keine Spiele von Gomez 2007 im Verein gesehen, nehme ich mal an. Und 2008 auch nicht. Dass Gomez beim FC Bayern München spielt ist gewiss nicht der Verdienst der Traininigspläne in der Nati. Ist ja albern. Daher bin ich auch raus.
 

odie

Zeitzeuge
Löw hat Mario Gomez im Februar 2007 erstmals nominiert. Es ist allgemein bekannt, dass solch eine Nominierung den Neulingen auch einen positiven Schub gibt. Und allgemein ist ja bekannt, dass die Nationalspieler zusätzliche Trainingspläne angeboten bekommen, um an den eigenen Schwächen zu arbeiten. Mittlerweile spielt Gomez beim FC Bayern München, den erfolgreichsten deutschen Verein... :floet:

Also gut. Da wir hier eh nur um wenn und wäre reden soll das auch mein letzter Beitrag dazu sein.
Aber ich stelle die (durchaus sehr gewagte und leider nicht beweisbare) These in den Raum, Gomez hätte sich auch ohne Jooogi zu einem sehr starken Nationalspieler entwickelt. Wenn nicht sogar mehr aus ihm geworden wäre! ;)
 
Dass Gomez beim FC Bayern München spielt ist gewiss nicht der Verdienst der Traininigspläne in der Nati.

Wer sagt denn sowas? Gomez wird, wie jeder andere Nationalspieler auch, von seinen Trainern (Vereins- und Nationaltrainer) beeinflusst. Und zu seiner Entwicklung gehörten auch die Trainingspläne der Nationalmannschaft, die den Spieler angeboten wird und die sie freiwillig auch umsetzen können. Das hat er sicherlich auch getan, denn sonst würde Löw Gomez nicht vertrauen, schon gar nicht wegen seiner Torflaute in der Nationalmannschaft.

@ odie:

Gomez hätte sich auch ohne Jooogi zu einem sehr starken Nationalspieler entwickelt.

Diese These wirst du nicht beweisen können. :zahnluec:
 
P

Philipe

Guest
@ Jogi-Fan:

Das ist jetzt aber wirklich lächerlich... Du willst doch nicht wirklich behaupten, dass Löw Gomez zum Nationalspieler gemacht hat. Der Herr Löw war einfach zufälligerweiße Nationaltrainer als Gomez auf der Bühne erschienen ist. Oder glaubst Du ernsthaft ein anderer Trainer wär an einer Gomez-Nominierung vorbei gekommen?
 
@ Jogi-Fan:

Das ist jetzt aber wirklich lächerlich... Du willst doch nicht wirklich behaupten, dass Löw Gomez zum Nationalspieler gemacht hat. Der Herr Löw war einfach zufälligerweiße Nationaltrainer als Gomez auf der Bühne erschienen ist. Oder glaubst Du ernsthaft ein anderer Trainer wär an einer Gomez-Nominierung vorbei gekommen?

Also ich melde mich mal zu Wort.
Ein andere Trainer hätte Gomez nicht so lange auf gestellt wie es Löw getan hat. :floet:
 
@ Jogi-Fan:

Das ist jetzt aber wirklich lächerlich... Du willst doch nicht wirklich behaupten, dass Löw Gomez zum Nationalspieler gemacht hat. Der Herr Löw war einfach zufälligerweiße Nationaltrainer als Gomez auf der Bühne erschienen ist. Oder glaubst Du ernsthaft ein anderer Trainer wär an einer Gomez-Nominierung vorbei gekommen?

Um es kurz zu fassen:
Löw hat Gomez erstmals nominiert. Das heißt: Gomez debütierte unter der Amtszeit von Löw. Das heißt wiederrum: Löw hat als Nationaltrainer Mario Gomez entdeckt und gefördert.
Ohne Löw wäre Gomez jetzt nicht deutscher Nationalspieler und ich behaupte, auch nicht beim FC Bayern. Schließlich versuchte der FCB seit der EM 2008 Gomez zu angeln. Löw hat demzuolge auch einen kleinen Anteil an Gomez Karriere, wie jeder Trainer auch Einfluss auf die deutschen Spieler nimmt.
 
P

Philipe

Guest
Um es kurz zu fassen:
Löw hat Gomez erstmals nominiert. Das heißt: Gomez debütierte unter der Amtszeit von Löw. Das heißt wiederrum: Löw hat als Nationaltrainer Mario Gomez entdeckt und gefördert.
Ohne Löw wäre Gomez jetzt nicht deutscher Nationalspieler und ich behaupte, auch nicht beim FC Bayern. Schließlich versuchte der FCB seit der EM 2008 Gomez zu angeln. Löw hat demzuolge auch einen kleinen Anteil an Gomez Karriere, wie jeder Trainer auch Einfluss auf die deutschen Spieler nimmt.

Wenn das so ist, schlage ich als zukünftigen Nationaltrainer César Luis Menotti vor - meine Güte, was der für Spieler zu Nationalspielern gemacht hat :) - aber das ist hier ja schließlich kein Löw-Threath... deshalb noch einmal meine Frage: Glaubst Du wirklich, dass Gomez unter einen anderen Nationaltrainer heute kein Nationalspieler wäre?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

odie

Zeitzeuge
Um es kurz zu fassen:
Löw hat Gomez erstmals nominiert. Das heißt: Gomez debütierte unter der Amtszeit von Löw. Das heißt wiederrum: Löw hat als Nationaltrainer Mario Gomez entdeckt und gefördert.
Ohne Löw wäre Gomez jetzt nicht deutscher Nationalspieler und ich behaupte, auch nicht beim FC Bayern. Schließlich versuchte der FCB seit der EM 2008 Gomez zu angeln. Löw hat demzuolge auch einen kleinen Anteil an Gomez Karriere, wie jeder Trainer auch Einfluss auf die deutschen Spieler nimmt.

Dank der Deutschen Bahn ist Gomez Nationalspieler. Denn ohne Deutsche Bahn wäre er nie nach Frankfurt zum Treffen des Teams gekommen. Und ich behaupte auch nicht beim FC Bayern. Schließlich gibts in München auch einen Bahnhof!

Gomez ist Nationalspieler, weil er es sich erarbeitet hat. Und das mit Leistungen im Verein. Wenn Trainer Anteil daran haben, dann seine Jugendtrainer, Trap und Veh.
Jeder Nationaltrainer der deutschen NM hätte Gomez nominiert. Das ist bei den Leistungen quasi Pflicht.
Und ehrlich gesagt bezweifel ich, daß die Bayern Gomez wegen seinen Leistungen in der NM wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Ohne Löw (...) und ich behaupte, auch nicht beim FC Bayern. Schließlich versuchte der FCB seit der EM 2008 Gomez zu angeln. Löw hat demzuolge auch einen kleinen Anteil an Gomez Karriere, wie jeder Trainer auch Einfluss auf die deutschen Spieler nimmt.

Wahnsinn, das ist ja der Kracher schlechthin :D

Der FC Bayern verpflichtete also Gomez wegen seines Auftretens in der Nationalmannschaft in der er von Löw eingesetzt wurde und nicht etwa wegen fast 60 Toren in der Bundesliga in den letzten 3 Jahren beim VfB Stuttgart unter den Trainern Veh und Babbel. :lachweg:
 
Oben