Gisdol vs. Guardiola

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Was ein Guardiola darf, darf ein Gisdol noch lange nicht. (Aber das ist ja auch schon wissenschaftlich bewiesen.)

Trotzdem regt der - also Gisdol - auf, das er von Schiri auf die Tribüne geschickt wurde:

"Wenn Guardiola zehnmal den Schiedsrichter anfasst und den Linienrichter umarmt und die Bibiana Steinhaus in den Arm nimmt und ihr was ins Ohr flüstert, egal was, dann wird nicht reagiert. (...) Das kann ich nicht so stehen lassen, das sind zwei unterschiedliche Maßstäbe, die da angelegt werden (...) skandalösen Situation (...) Die Krönung ist dabei, dass der Linienrichter nach einer kurzen Berührung sofort seinem Chef schreit: 'Er hat mich angefasst! Schick ihn auf die Tribüne!' Dann müssen alle Trainer der Bundesliga ständig auf die Tribüne. Ich habe so viele Szenen im Kopf. Allein Guardiola hätte schon fünfmal auf die Tribüne gemusst. Das ist eine Sache, die ich einfach nicht stehen lassen kann, weil es eine ganz extreme Situation ist, wo ein Schiedsrichter eingreift. Das ist ein absoluter Witz."
http://www.welt.de/sport/fussball/b...t-gegen-Guardiola-und-die-Schiedsrichter.html

Ja ein Witz bzw.: es ist nix neues, das in der BuLi mit zweierlei Maß gemessen wird.
 
mit Pep hat er schon recht, was er, auch Klopp damals so los lassen, das da nichts passiert, ist schon komisch. Vor allem bei Pep und dann kommt sowas, das kann nicht sinn und Zweck sein, das der eine machen kann was er will und ein andere geht dafür ab.
Das aber ist auch auf dem Platz so, das mancher sich mehr leisten kann als andere.

Wobei gestern war schon bissel viel was er da so machte.
Ständig wie ein Aufziehmännel da rum zu turnen muss nicht sein.
 
Gisdol hat recht. Wurde dieser Verein aus Dortmund wieder bevorzugt. :kotzer:Hätte
Hoffenheim das 2:0 gemacht, ich hätte das so abgefeiert. Der Elfmeter den die Lüdenscheider haben wollten, war eine 50:50 Sache, aber nicht so klar wie das angebliche Abseits.
 

André

Admin
Tja bei so kleinen Clubs kann man halt mal den harten Hund machen während es sich bei Bayern keiner traut. Von den 7 Elfern die in den letzten 7 Spielen gegen uns gepfiffen wurden, wäre es für die Bayern maximal 3 geworden, wenn überhaupt.
Ist aber auch eigentlich schon immer so. Und wehe man wird doch mal benachteiligt, dann hat man extra einen Empörungsbeauftragten der sich dessen annimmt und über die Bild eine Gegenstrategie auffährt. Früher Hoeneß, heute Sammer. Davon lassen sich wohl einige Leute zu sehr beeindrucken. ;)
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Das er sich zurecht aufgeregt hat konnte man ja sehen. War klar kein Abseits und wäre wohl die Vorentscheidung gewesen. Das der Schiri ihn dann auf die Tribüne schickt soll er halt mit ihm klären.
Ich finde diese quervergleiche halt immer lächerlich. Was hat Guardiola denn mit der Situation gestern zu tun? Gar nix. Die Frage die er stellen sollte ist ob sein Verhalten Regelkonform war oder eben nicht. Wenn nicht ist er zurecht auf die Tribüne gegangen.
Zumal ganz sicher nicht nur ein Guardiola sich gerne mal falsch verhält. Da sind wir aber wieder bei dem Unterschied das Guardiolas Fehlverhalten einen Riesenwirbel verursacht, während das gleiche Fehlverhalten von z.B. Frontzeck keinen Interessieren würde. Und ich würde mal wetten das auch ein Gisdol schon desöfteren mal mit einem blauen Auge davon gekommen ist, wenn er z.B. die Coaching Zone verlassen hat. Den Verweis von Gisdol auf Guardiola finde ich daher billig und er soll offenbar nur vom eigenen Fehlverhalten ablenken.
 
Na Uwin - schön wieder im bajuwarischen Verteidigungsmodus.

Guardiola ist der legitime Nachfolger von Klopp in Sachen unmöglichem Verhalten in Menge und Ausprägung! Du wirst doch wohl nicht die Augen davor verschließen, dass Guardiolas Rumgekasper an der Seitenlinie seines Gleichen sucht?!
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ist aber auch eigentlich schon immer so. Und wehe man wird doch mal benachteiligt, dann hat man extra einen Empörungsbeauftragten der sich dessen annimmt und über die Bild eine Gegenstrategie auffährt. Früher Hoeneß, heute Sammer. Davon lassen sich wohl einige Leute zu sehr beeindrucken. ;)

:D

Tja bei so kleinen Clubs kann man halt mal den harten Hund machen während es sich bei Bayern keiner traut.

Genau so erklären es auch die Sportpsychologen. Wäre also gut, wenn die Schiri da entsprechend geschult würden oder der DFB/DFL etwas unernähme um dies zu verhindern.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Na Uwin - schön wieder im bajuwarischen Verteidigungsmodus.

Guardiola ist der legitime Nachfolger von Klopp in Sachen unmöglichem Verhalten in Menge und Ausprägung! Du wirst doch wohl nicht die Augen davor verschließen, dass Guardiolas Rumgekasper an der Seitenlinie seines Gleichen sucht?!
Ich spreche doch vom Fehlverhalten von Guardiola. Allerdings mag ich es nicht wenn jemand das eigene Fehlverhalten mit dem Fehlverhalten eines anderen rechtfertigt.
 

fabsi1977

Theoretiker
Wenn der Pep der Bibi seine Telefonnummer zuraunt ist das eben was anderes. Überhaupt, Pep hat eben nen Freibrief, das heißt ja nicht dass jeder dahergelaufene Provinztrainer den auch hat.
 

osito

Titelaspirant
Bayern bevorzugt? Um Gottes Willen! Guardiola tätschelt einfach viel sanfter... :D
Genau. Der Unterschied liegt darin.
download.jpg
images (1).jpg
:zahnluec:
 
Dann kann ja demnächst jeder Spieler einen Vergleich anstellen mit einem anderen der für dies und das mal keine Karte oder Elfer bekommen hat. Kindergarten.

Fakt ist nun mal, dass es einen Trainer in der BuLi gibt (Guardiola) bei dem das überbordend ist.

Natürlich ist jede Schiri-Entscheidung, egal ob gg. einen Spieler oder Trainer, situationsabhängig. Wenn aber tatsächlich jetzt öfter wie im Fall Gisdol so entschieden wird und bei Guardiola nicht ist ein Vergleich legitim und nicht Kindergarten.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Fakt ist nun mal, dass es einen Trainer in der BuLi gibt (Guardiola) bei dem das überbordend ist.

Natürlich ist jede Schiri-Entscheidung, egal ob gg. einen Spieler oder Trainer, situationsabhängig. Wenn aber tatsächlich jetzt öfter wie im Fall Gisdol so entschieden wird und bei Guardiola nicht ist ein Vergleich legitim und nicht Kindergarten.
Ist es überbordend? Oder ist es einfach nur durch die Medien präsenter? Wie oft gab es denn die Szenen mit Guardiola in der Liga? Mir ist das in all den Spielen vielleicht 3-4 mal unangenehm aufgefallen.
 
Ist es überbordend? Oder ist es einfach nur durch die Medien präsenter? Wie oft gab es denn die Szenen mit Guardiola in der Liga? Mir ist das in all den Spielen vielleicht 3-4 mal unangenehm aufgefallen.

Natürlich isses präsenter weil,

a) es der Trainer des großen FC Bayern ist. Andernfalls seid ihr doch beleidigt
b) ich nicht wüsste, dass ein Trainer in der Regelmäßigkeit Schiedsrichter und/oder deren Gefolge berührt, umarmt was auch immer

Und nein Uwin, natürlich hab ich keine Liste wo steht wann er welche Verfehlungen begangen hat. Aber immer wieder amüsant wie du alles was gegen den FCB geht abtust oder versucht es als Lappalie darzustellen.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Natürlich isses präsenter weil,

a) es der Trainer des großen FC Bayern ist. Andernfalls seid ihr doch beleidigt
b) ich nicht wüsste, dass ein Trainer in der Regelmäßigkeit Schiedsrichter und/oder deren Gefolge berührt, umarmt was auch immer

Und nein Uwin, natürlich hab ich keine Liste wo steht wann er welche Verfehlungen begangen hat. Aber immer wieder amüsant wie du alles was gegen den FCB geht abtust oder versucht es als Lappalie darzustellen.

Es ist aus meiner Sicht eine Lappalie.

Wegen der der eine für charmant gehalten und der andere auf die Tribüne geschickt wird.
 

theogBVB

Drachmenbesitzer
Das er sich zurecht aufgeregt hat konnte man ja sehen. War klar kein Abseits und wäre wohl die Vorentscheidung gewesen. Das der Schiri ihn dann auf die Tribüne schickt soll er halt mit ihm klären.
Ich finde diese quervergleiche halt immer lächerlich. Was hat Guardiola denn mit der Situation gestern zu tun? Gar nix. Die Frage die er stellen sollte ist ob sein Verhalten Regelkonform war oder eben nicht. Wenn nicht ist er zurecht auf die Tribüne gegangen.
Zumal ganz sicher nicht nur ein Guardiola sich gerne mal falsch verhält. Da sind wir aber wieder bei dem Unterschied das Guardiolas Fehlverhalten einen Riesenwirbel verursacht, während das gleiche Fehlverhalten von z.B. Frontzeck keinen Interessieren würde. Und ich würde mal wetten das auch ein Gisdol schon desöfteren mal mit einem blauen Auge davon gekommen ist, wenn er z.B. die Coaching Zone verlassen hat. Den Verweis von Gisdol auf Guardiola finde ich daher billig und er soll offenbar nur vom eigenen Fehlverhalten ablenken.


Oktoberfest-Modus??? :lachweg:
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Natürlich isses präsenter weil,

a) es der Trainer des großen FC Bayern ist. Andernfalls seid ihr doch beleidigt
b) ich nicht wüsste, dass ein Trainer in der Regelmäßigkeit Schiedsrichter und/oder deren Gefolge berührt, umarmt was auch immer

Und nein Uwin, natürlich hab ich keine Liste wo steht wann er welche Verfehlungen begangen hat. Aber immer wieder amüsant wie du alles was gegen den FCB geht abtust oder versucht es als Lappalie darzustellen.
Ich lenke gar nix und tue auch nichts ab. Ich frage. Aber das ist auch so eine Sache. Hakt man als Bayern Fan nach wird es gerne so dargestellt das man die Bayern verteidigt. Hat was von ...."und kommen sie mir nicht mit Argumenten" Dabei habe ich eingeräumt das es ein Fehlverhalten von Guardiola war. Von Lappalie habe ich auch nicht gesprochen. Wobei es sicher schlimmeres gibt als das die Buli Trainer(ja, machen denke ich alle mal) an der Linie etwas überdrehen.
 
Guardiola verarscht mit seiner Tätschelei doch die ganze Liga. Der tatscht an den Linienrichtern herum, umarmt sie Gisdols Aussage nach auch mal........und nix passiert.
Da sieht man einmal mehr, dass die Schiedsrichter zuviel Respekt vor den Bayern haben. Legen sie eben den nicht mal so langsam ab, werden die Bayern weiterhin bevorzugt behandelt werden.
War schon zu O.Kahns Zeiten der Fall und das wird sich auch nicht ändern.

„Wenn Guardiola zehnmal den Schiedsrichter anfasst und den Linienrichter umarmt und die Bibiana Steinhaus in den Arm nimmt und ihr was ins Ohr flüstert, egal was, dann wird nicht reagiert”, sagte Gisdol, der am Mittwoch in der zweiten Halbzeit der Bundesliga-Partie nach einer umstrittenen Entscheidung von Tobias Welz (Wiesbaden) auf die Tribüne geschickt worden war.
(SpoBi)

Is halt so. Damit wird Gisdol sich halt abfinden müssen. Es sei denn, er wechselt zum FC Bayern. :cool:
Gerade was die Bayern betrifft, messen die Schiedsrichter halt mit zweierlei Maß
 

osito

Titelaspirant
Genau, unverblümte Emotionalität gegen aalglatte Tätschelei. Da ist mir ersteres immer noch lieber. :jaja:
Auslegungssache. Man koennte auch einen durchdrehenden und einen sanftmuetigen dahinter vermuten. Einen der weiss wie man sich auf grosser Buehne zu benehmen hat, und einen der nicht mehr alle Latten am Zaun hat und bei der kleinsten Unstimmigkeit Amok laeuft. Aber ist eben Auslegungssache...
 
Ich lenke gar nix und tue auch nichts ab. Ich frage. Aber das ist auch so eine Sache. Hakt man als Bayern Fan nach wird es gerne so dargestellt das man die Bayern verteidigt. Hat was von ...."und kommen sie mir nicht mit Argumenten" Dabei habe ich eingeräumt das es ein Fehlverhalten von Guardiola war. Von Lappalie habe ich auch nicht gesprochen. Wobei es sicher schlimmeres gibt als das die Buli Trainer(ja machen denke ich alle mal) an der Linie etwas überdrehen.

Nö nur von Kindergarten, aber wir können gerne weiter Haare spalten. Und ganz argumentfrei wars ja meinerseits nicht oder? Also nicht Verallgemeinern.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Nö nur von Kindergarten, aber wir können gerne weiter Haare spalten. Und ganz argumentfrei wars ja meinerseits nicht oder? Also nicht Verallgemeinern.
Klar hast du auch Argumente gebracht. Mich hat nur gestört das du meine Nachfragen so darstellst, als würde ich das Verhalten von Guardiola rechtfertigen, bzw. generell eh immer alles verteidigen was die Bayern machen. Wird ja hier gerne von gewissen Leuten so gemacht, bei dir passte das irgendwie nicht.
 
Oben