Gesetz zum Nichtraucherschutz tritt in Kraft

Nein doch...:suspekt: dazu braucht man nur deine dämlichen beitraege hier zu lesen...

du kannst relativieren, so lange du willst, Rauchen ist keine Dummheit, sondern eine Sucht. Wenn man eine Dummheit macht, macht man sie nie wieder. Beim Rauchen ist es eben nicht so wegen der Sucht! Ich kenne leute, die damit versuchten, aufzuhoeren. Nach einem Jahr war das rauchfreie Leben vorbei, und sie fingen an, wieder zu rauchen. In meinem bekanntenkreis kenne ich nur eine Person, die es geschafft hat.

Wie jetzt, ich denke Rauchen schmeckt und macht Spaß. :suspekt:
Also was denn nun?!?
Ausserdem, vielleicht solltest Du einfach mal Gaudloth´s Beiträge vernünftig lesen!

Was ich nicht verstehe ist, warum es schlecht sein soll, wenn man die Möglichkeit dieser Suchtentfaltung verringert.

Rauchen ist dumm, das kann man doch gar nicht bestreiten. Es kann mir auch keiner erzählen, dass er ernsthaft glaubt, ihm wäre das Geld und die beschädigte Gesundheit egal.

Ws ist daran bitteschön falsch?!?
Wenn Dir deine Gesundheit egal ist, kannst Du ja auch vom nächsten Hochhaus springen.

Klar ist das dumm. Hört halt keiner gern wenn man ihm sagt, dass er dumm ist, aber wir machen alle mehr oder weniger dumme Sachen. Man kann ja aber dran arbeiten und bei einer Sache die keinerlei GEwinn in irgendeiner Weise nebenbei abwirft ist es wohl noch am Einfachsten.
Wenn jemand des Geschmacks wegen raucht, könnte ich gar nichts dagegen sagen. Ich trinke Alkohol auch weil er mir schmeckt, das lässt sich gegen Gesundheit schwer aufwiegen, weil es 2 Grundverschiedene Dinge sind.
Zu sagen, dass einem die Zigaretten "schmecken" ist natürlich wieder ne prima Möglichkeit um seine Sucht zu rechtfertigen, daher bin ich immer etwas skeptisch, wenn jemand sowas behauptet.

Wer regelmäßig (täglich) raucht, kann sich aber sicher sein, dass er süchtig ist und nicht nur wegen des Geschmacks raucht.

Mal einfach auf das fettgeschrieben achten!!
 
T

theog

Guest
Wie jetzt, ich denke Rauchen schmeckt und macht Spaß. :suspekt:
Also was denn nun?!?

Akzeptiere einfach die Raucher wie Menschen, ohne tiefer nachzudenken. Ist es sooo schwer? :suspekt: Aber nein! Man muss ein generelles Rauchverbot fordern, wie der Herr Gaudloth in einem seiner Beitraege, die du nicht zitierst, fordert! Machs gut.
 
T

theog

Guest
Warum soll man über ein Problem nicht nachdenken dürfen?


Ich hab immernoch im Konjunktiv geschrieben, Hase.

weil es hier um das neue Nichtrauchergesetz geht, und nicht um was anderes. Aber gut.
Rauchen tut der Gesundheit nicht gut, das wissen hofentlich alle Raucher. Es macht Spass und schmeckt, als Folge der Sucht. So würde ich es formulieren.

Konjunktiv? jaja... a_300.gif
 
Akzeptiere einfach die Raucher wie Menschen, ohne tiefer nachzudenken. Ist es sooo schwer? :suspekt: Aber nein! Man muss ein generelles Rauchverbot fordern, wie der Herr Gaudloth in einem seiner Beitraege, die du nicht zitierst, fordert! Machs gut.

Grade keine Kippe zur Hand, oder warum so aggressiv? :floet:
Ich möchte doch nur wissen, was jetzt fakt ist. Einmal bekommt man zu hören, das dieser ekelhaft stinkenden Rauchqualm schmeckt und das ganze schmeckt, ein anderes mal dass das ganze nur dem Zeitvertreib dient und noch ein anderes mal, das es eine Suchtbefriedigung ist.

Und ich meine nicht (nur) Dich damit!!
 

NK+F

Fleisch.
Wieso sollte dir das jemand erklären?
Muss sich doch niemand bei dir rechtfertigen, dass er raucht.
 

Gaudloth

Bratze
Eine Rechtfertigung hat auch niemand gefordert. Als Diskussionsgrundlage wäre es aber wie schon erläutert ganz nett.
 

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
Wie jetzt, ich denke Rauchen schmeckt und macht Spaß. :suspekt:
Also was denn nun?!?

dass rauchen eine sucht ist, bestreitet hier keiner, auch nicht, dass es nicht gerade gesundheitsfördernd ist. das kannst du auch über exzessiven schokoladengenuss oder bier trinken sagen, nur bestreitet da keiner einen zusammenhang zwischen sucht und geschmack.

mich kannst du mit schokolade, süßigkeiten, torten und kuchen jagen, weil ich finde, dass das zeug scheiße schmeckt (MEINE persönliche meinung), allerdings würde ich es mir nicht anmaßen den verbrauch zu reglementieren, da es ja vielen helfen würde, ihre sucht in den griff zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaudloth

Bratze
dass rauchen eine sucht ist, bestreitet hier keiner, auch nicht, dass es nicht gerade gesundheitsfördernd ist. das kannst du auch über exzessiven schokoladengenuss oder bier trinken sagen, nur bestreitet da keiner einen zusammenhang zwischen sucht und geschmack.

Inwiefern meinst du das mit dem Zusammenhang zwischen Sucht und Geschmack, dass die Sucht entsteht, weil es eschmeckt und man es zuvor aus Genuß konsumiert hat? Ist das bei Zigaretten auch der Fall? Hat dir deine erste Zigarette geschmeckt oder resultiert der Geschmack aus der Sucht bzw der "Verdrängung" der Entzugserscheinungen?

(Wertfreie Frage)
 

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
Inwiefern meinst du das mit dem Zusammenhang zwischen Sucht und Geschmack, dass die Sucht entsteht, weil es eschmeckt und man es zuvor aus Genuß konsumiert hat? Ist das bei Zigaretten auch der Fall? Hat dir deine erste Zigarette geschmeckt oder resultiert der Geschmack aus der Sucht bzw der "Verdrängung" der Entzugserscheinungen?

(Wertfreie Frage)

na klar hat die erste geschmeckt. wenn sie nicht geschmeckt hätte, hätte ich kaum eine zweite und dritte geraucht. oder glaubst du nach der ersten stellten sich schon entzugserscheinungen ein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaudloth

Bratze
na klar hat die erste geschmeckt. wenn sie nicht geschmeckt hätte, hätte ich kaum eine zweite und dritte geraucht. oder glaubst du nach der ersten stellten sich schon enzugserscheinungen ein?

Nein, es kann ja noch andere Gründe geben weiterzurauchen. Es sind ja die wenigsten Raucher, denen es wirklich schmeckt bzw von Anfang an schmeckte, aber ich glaub dir einfach mal. Da lagert die Sache natürlich etwas anders, als das Rauchen nur der Sucht wegen (die aus Gruppenzwang oder ähnlichem entstanden ist).
Ist halt schwer nachzuvollziehen.
 

Detti04

The Count
Was ich nicht verstehe ist, warum es schlecht sein soll, wenn man die Möglichkeit dieser Suchtentfaltung verringert.

Rauchen ist dumm, das kann man doch gar nicht bestreiten. Es kann mir auch keiner erzählen, dass er ernsthaft glaubt, ihm wäre das Geld und die beschädigte Gesundheit egal.
Das ist Grund genug um sich seiner Sucht zu stellen und aufzuhören, so schwer kanns nicht sein, das hab ich oft genug erlebt. Manchen Härtefällen muss man halt unter die Arme greifen, macht man bei Drogensüchtigen ja auch.
Sag ich doch: und als naechstes dann der Alkohol, ist schliesslich genauso ein Gift und Suchtstoff wie Nikotin und bringt deshalb reihenweise Leute fruehzeitig in ihr Grab. Ausserdem braucht's gegen den Durst ja keinen Alkohol, sondern nur Wasser. Wie, Alkohol ist Kulturgut? Weinanbaukunst und Bierbraukunst der Stolz ganzer Regionen? Na und, sind doch alles Suechtige, die einfach nur geheilt werden muessen.

Und danach geht's dann endlich den uebermaessig suessen und/oder fettigen Speisen an den Kragen, denn Hunger kann man schliesslich auch mit gesunder Nahrung stillen.

Und anschliessend wird koerperliche Ertuechtigung fuer jeden Buerger zwangsverordnet. Wollen doch mal sehen, wie eine ordentliche Umerziehung aussieht.
 
T

theog

Guest
Grade keine Kippe zur Hand, oder warum so aggressiv? :floet:
(...)

Gerade solche Sätze machen mich hier wahnsinnig; nicht nur von dir, sondern von wenigen anderen hier, ihr unterstellt Sachen, ohne zu wissen, wer hinter dem PC sitzt.

Es gibt dabei keinen eindeutigen Fakt.
Wie es im Koerper wirkt, musst du Mediziner fragen. Für mich gibts da nix weiter zu diskutieren, ausser das erweiterte Nichtrauchergesetz in Bayern. Aber darüber wollt ihr anscheinend gar nicht diskutieren:huhu:
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...) Aber darüber wollt ihr anscheinend gar nicht diskutieren:huhu:

Nö, weil das ja auch von vielen Nichtrauchern als völlig richtig empfunden wird.
Der Qualm ist aus den Gaststätten verbannt und sie sind damit zufrieden - egal ob man betroffen war oder nicht.
Alles andere ist scheinheilig.
 
Oben