Gauck oder Wulff?

Ich würde ihn wählen ...

  • Gauck

    Stimmen: 35 89,7%
  • Wulff

    Stimmen: 5 12,8%

  • Umfrageteilnehmer
    39

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
V.a. braucht man keinen Parteikarriereisten sondern jemanden, der auch ausserhalb seiner Parteiämter was darstellt.

Beim Christian ist da ja nix zu finden.
das würde ich nicht so sehen:
ich sehe da bauernschläue,
die trickserei eines gewieften zweitklassigen rechtsanwaltes,
die großmannssucht eines emporkömmlings, und und und... ;)
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Eine Freundin von mir meinte gestern, Wulff solle zurücktreten und dann soll kein neuer Bundespräsident mehr gewählt werden.

Ebenso:
Zitat von Markus0711

Ich wär ja dafür generell über den Sinn dieses Amts nachzudenken.
Es ist ja nun eh beschädigt, könnte man leicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.



Je mehr ich darüber nachdenke, desto besser gefällt mir der Gedanke.

Das Amt des Bundespräsidenten hat mittlerweile stark an Image verloren (nicht nur durch Wulff, sondern auch wie Köhler + Wulff in dieses Amt kamen). Wirklich brauchen tut es dieses Amt nicht.

Aus meiner Sicht sollte der Bundesratspräsident (der jeweilige Ministerpräsident des Bundeslandes, das im Bundesrat den Vorsitz hat), der eh schon jetzt stellvertretendes Staatsoberhaupt ist, dauerhaft die (paar) Aufgaben des Staatsoberhauptes übertragen bekommen.
Das spart Geld und vermeidet solche peinlichen Wahlen & Situationen.

Zweiter Mann/Frau im Staat wäre dann die heutige Nr. 3, der Bundestagspräsident.

dass sich jemand selbst zitiert, stellt mich immer vor die frage: "warum tut der das?"

aber lassen wir das.
manchmal hilft auch die recherche, wenn sich nicht selbst zitieren will oder kann.


merke:
die heutige nummer 2 ist der bundestagspräsident!

  • Bundespräsidentin oder Bundespräsident

  • Präsidentin oder Präsident des Deutschen Bundestages

  • Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler

  • Präsidentin oder Präsident des Bundesrates

  • Präsidentin oder Präsident des Bundesverfassungsgerichts

BMI - Protokoll Inland der Bundesregierung -Protokollarische Rangfragen
 
falsch!
nicht die undichten stellen sind das problem, sondern das, was daraussickert.
merke: nicht die undichte stelle hat die medien genötigt und damit eine breitseite auf unsere verfassung abgefeuert, sondern der blitzsaubere herr wulff, den die merkel zum präsidenten gemacht hat.

Da hast du völlig recht. Ich nehm den Wulff auch überhaupt nicht in Schutz. Der ist für seine Situation zu 100% selbst verantwortlich und schuld.

Die Geschichte mit der Bild ist was völlig anderes und könnte auch einen völlig anderen Fall betreffen. Wenn man als Zeitung/Verlag schon "auf fair" macht, auf Zustimmungen wartet, diese dann aber nicht bekommt, dann darf sowas nicht passieren. Wenn die Bild das hier ungefragt veröffentlichen würde, ist das völlig legitim (da offenbar rechtlich in Ordnung). Wenn sie hingegen um Erlaubnis bittet, hat man sich an eine Entscheidung zu halten, egal wie sie ausfällt :warn:
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Genauso so sieht es aus. Mitleid ist hier fehl am Platz.

Weisst. Wenn "man" nach dem eigentlichen Skandal nun an allen Ecken und Enden weitere Skandale vermutet und dies unrecherchiert rausposaunt, dann kann ich sogar sowas wie Mitgefühl entwickeln. Oder eine gewisse Abscheu gegenüber der anderen Seite.

So geschehen bei den letzten Meldungen über die Klammotten von Frau Wullf. An der Stelle wirds echt schmutzig. Spätestens
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Für mich ist das einfach das unnötigste Amt der deutschen Politik

Und was ist mit dem FDP-Vorsitz?! :floet:


Wie dem auch sei, lasst Wulf noch so lange im Amt bin Rot-Grün die Mehrheit hat, dann kann Gauck eingesetzt werden, anderen Falls habe ich jetzt schon Sorge, dass ein Mann mit den Initialen KTMNJJPFJS Freiherr von und zu G. um die Ecke kommt. :suspekt:
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

Rupert

Friends call me Loretta
Was heisst hier denn bitte "Protokoll" bzw. "rechtlich"?

Bundestagspräsi = zweiter Mann im Staate Deutschland
Bundesratspräsi = vierter Mann im Staate Deutschland

Feddich, protokollarisch wie rechtlich - auch heute.
 
Weisst. Wenn "man" nach dem eigentlichen Skandal nun an allen Ecken und Enden weitere Skandale vermutet und dies unrecherchiert rausposaunt, dann kann ich sogar sowas wie Mitgefühl entwickeln. Oder eine gewisse Abscheu gegenüber der anderen Seite.

So geschehen bei den letzten Meldungen über die Klammotten von Frau Wullf. An der Stelle wirds echt schmutzig. Spätestens

Du kannst gerne Mitgefühl haben, ich habe da keins. Auch das Thema Klamotten ist nicht schmutzig, sondern betrifft das Thema Luxus. Wer hier bereitwillig auf Angebote großer Labels eingeht und sich in der Öffentlichkeit als Glamourgirl präsentiert, hat es nicht besser verdient. Von einem Paar an der Spitze unseres Staates erwarte ich da - und das ist nicht altmodisch- Bescheidenheit und auch mehr Demut als sich den halben Tag mit der Garderobe zu beschäftigen.
Wenn das irgendwelche reichen Unternehmensgattinen oder Stars machen, ist das deren Selbstverständnis und zu ertragen, die Frau eines Bundespräsidenten sollte ein anderes Selbstverständnis haben schliesslich repräsentiert sie die Bevölkerung und nicht sich selbst.

Der Wullf hat sogar mal im TV fröhlich zufrienden grinsend Auskunft darüber ausgegeben, welches Kleid seine Frau gerade trägt und welches sie auf der Hochzeit in Monaco getragen habe. Der arme Kerl ist fremdgesteuert von seiner Zuckerpuppe, das sieht man selbst, wenn man blind ist.

Nur zur Info: Angela Merkel lehnt diese Kleiderangebote konsequent ab.

Und noch eines: Ab diesem Punkt, wo der Herr Wulff offenbar an seinem Stuhl kleben will und dieses Amt weiter beschädigen möchte, ist mir jede noch so zweifelhafte Enthüllung recht. Ab hier heiligt der Zweck die Mittel. Wie stand es so schön auf einem Plakat bei der Demo vor dem Schloss Bellevue geschrieben " Schäm dich, aber woanders".
 
Zuletzt bearbeitet:
es gibt immer Wichtigeres! Es gibt auch wichtigeres als ein Einbruch in der Nachbarschaft und trotzdem kommt der Einbrecher nicht mit einem " Ich entschuldige mich " davon. Und man könnte sich dem wichtigeren zuwenden, wenn Wulff endlich gehen würde.
 

Raffelhüschen

Forennutzer
klar, wir können hier und in der Medienlandschaft gerne und ausschließlich über Wulff weiter diskutieren, auch wenn der Krieg dann schon im Gange ist..
 

Rupert

Friends call me Loretta
:lachweg: Das ist der krümmste Vergleich seit Langem.

Naja, so erscheint der Jammer-Präsi doch gleich in besserem Licht :D
 

Raffelhüschen

Forennutzer
und die Russen und Chinesen hören da nicht mit? wird das China und Russland kalt lassen? Auch wenns erstma um Syrien geht, haben die Russen Kriegsschiffe geschickt. Iran ist grenznah an Russland und ein großer Handelspartner Chinas und wichtig für die Handelswege.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raffelhüschen

Forennutzer
zumindest unmittelbar anderen als die einer militärischen Auseinandersetzung, die nicht voraussehbare oder voraussehbar wollende Sprengkraft besitzt
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Richtigerweise wird inzwischen vermehrt gewitzelt. Der Leyendecker ist grad groß in Form! Ich vermisse bis jetzt eine adäquate Reaktion von titanic. Wahrscheinlich ist denen das Thema zu banal und sie schlagen keine Brillenträger.
 

André

Admin
Also ich habe gestern mit dem Finanzamt gesprochen und gesagt, wir hätten doch weit wichtigere Themen in Deutschland als meine Steuernachzahlung über einen 3 stelligen Betrag. Das Argument ließ die Dame nicht zählen, ergo sollte es auch beim Bundespräsidenten nicht zählen, denn Extra-Würste hat der ja wahrlich schon genug bekommen, oder?
 

Raffelhüschen

Forennutzer
Also ich habe gestern mit dem Finanzamt gesprochen und gesagt, wir hätten doch weit wichtigere Themen in Deutschland als meine Steuernachzahlung über einen 3 stelligen Betrag. Das Argument ließ die Dame nicht zählen, ergo sollte es auch beim Bundespräsidenten nicht zählen, denn Extra-Würste hat der ja wahrlich schon genug bekommen, oder?

hättest du etwas anderes erwartet, schließlich ist das deren Job? es ist doch ohne großen Zweifel,dass Wulff, wie andere auch, Mist gebaut hat und daraus Konsequenzen ziehen muss. es geht doch darum, auf welche Themen sich die öffentliche Debatte konzentriert. und da gibt es einige die von der Causa Wulff an den Rand gedrückt werden.. oder das Problem Wulff wird individualisiert, sodass nach seinem Rücktritt wieder alles in ordnung wäre in diesem Land
 

André

Admin
Ist es sicher nicht, aber wenn jemand ankündigt das Problem aussitzen zu wollen, dann sollte dem so lange Dampf gemacht werden, dass sich das aussitzen irgendwann erledigt. Ich kann meine Steuernachzahlung auch nicht aussitzen.

Ist schon schlimm genug, dass der nicht die Eier hat die Konsequenzen aus seinem handeln zu ziehen. Da jetzt noch den Mantel des Schweigens drüber zu hängen wäre für mich der völlig falsche Weg, auch wenn es in der Tat wichtigere Dinge gibt, aber es gibt eben auch Prinzipien.
 

Raffelhüschen

Forennutzer
Ist es sicher nicht, aber wenn jemand ankündigt das Problem aussitzen zu wollen, dann sollte dem so lange Dampf gemacht werden, dass sich das aussitzen irgendwann erledigt. Ich kann meine Steuernachzahlung auch nicht aussitzen.

Ist schon schlimm genug, dass der nicht die Eier hat die Konsequenzen aus seinem handeln zu ziehen. Da jetzt noch den Mantel des Schweigens drüber zu hängen wäre für mich der völlig falsche Weg, auch wenn es in der Tat wichtigere Dinge gibt, aber es gibt eben auch Prinzipien.

ich meine ja nicht, dass man dieses Thema aus der öfftl. Diskussion herausnehmen sollte..sondern das mir die Relationen nicht passen.. mittlerweile, wo er die Affäre am aussitzen ist, weiß ich gar nicht, ob es so einen großen Unterschied machen würde, ob er nun zurücktritt oder nicht. es ist auch nicht öffentlich bekannt, wer Nachfolger sein sollte.
 
Oben