Gareth Bale zu Real Madird? 120 Millionen Euro Rekordtransfer?

André

Admin
Zwischen den Bossen von Real Madrid und den Tottenham Hotspur existiert laut AS eine mündliche Vereinbarung, dass der Waliser um insgesamt 120 Millionen Euro nach Madrid wechselt. Einen beträchtlichen Teil dieser 120 Millionen würden die Tauschgeschäfte mit Angel Di Maria und Fabio Coentrao ausmachen. Am Vormittag wurden in von den "Spurs" ja bereits 30 Millionen in Robert Soldado investiert. Auch das spricht für eine Einigung.

Fußball-News & Transfers: 120 Millionen! Real und "Spurs" in Causa Bale einig? > Kleine Zeitung

Tut sich ja gerade einiges in der Fußballwelt. Ich bin ja mal gespannt. Dachte eigentlich dass Real schon mit di Maria und Coentrao planen wird.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Die spinnen doch. Bale mag ein guter Spieler sein, aber er ist niemals 120 Millionen wert. :vogel:

Das sehen die meisten Madrid-Fans ähnlich. Kommentar eines Users im Marca-Forum heute: "Hat jemand die Nummer von Florentino? Ich hab nämlich eine Vespa von 1990 und biete sie ihm für 25.000 Euro. Sie hat ein paar kleine Mängel, aber er macht damit ein super Geschäft!" :D
 
man hat auch schon mit Soldado einen für das geld aus dem "Bale-transfer" reinvestiert.
Luis Suarez soll auch noch folgen, der mit 64 mio auf den plan tritt.
 
Bale ist n super Kerl und auch ein starker Fußballer, das rechtfertigt diese Summen aber nicht im geringsten... Ein Mann der noch keinen einzigen Titel mit 24 Jahren in der Tasche hat soll eine Rekordablöse wert sein? Never ever, maximum 60 Mille...
Für das Geld gibts genügende preiswertere Alternativen..
Naja, mir Wayne!! ;)
 

André

Admin
Finde den ganzen Hype um Bale ziemlich übertrieben. Als abgebender Club würde ich mir den Arsch ablachen. :D

Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
 
Mein Gott haben die einen Schaden.
Bei Ronaldo war die Summe ja zumindest noch irgendwie nachvollziehbar. Aber bei Bale sicher nicht.
 
:staun: 120 Mio für einen Spieler, der so viel Geld niemals wert ist....... :suspekt:. Noch dazu ist seine Lieblingsposition die auf der CR7 spielt. :suspekt: Na dann auf gute Zusammenarbeit. :top:
 
Kann nicht verstehen wieso sich das so lange hinzieht. Bei der Summe kann doch kein Verein der Welt ablehnen. Vielleicht wurde Tottenham aber auch letzendlich zu gierig, und bei Real hat dann irgendwann doch mal einer bemerkt wie irre es wäre, solche Summen auszugeben.
 
Glaube nicht, dass so ein Transfer passiert. 120 Millionen sind einfach zu viel für einen Spieler und Real Madrid haben schon Schulden im Wert von 600 Millionen...
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Wie ein Spieler mit Kosten von ca. 25 Mio. € pro Jahr sich refinanzieren soll, ist mit schleierhaft.

Armer Özil.
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Vielleicht isses auch ganz simpel eine Steuergeschichte :D
Da könntest Du natürlich auch nicht unrecht haben.
Den Spaniern traue ich in dieser Hinsicht alles zu.

Nachdem ab dieser Saison das "Financial Fairplay" gilt, sollten UEFA (und EU-Kommission) am Ende dieser Saison die Finanzen+Bilanz von Real mal genau unter die Lupe nehmen.
 

André

Admin
Simon Gosejohann eben via fb zum Transfer von Gareth Bale:

Boah 100 Mio! Die Chefs von Tottenham haben seit heute jede Wette alles von Lego, Playmobil und Masters Of The Universe.

:D
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Tja, und wo bleibt financial fairplay? :suspekt:

Das kann Dir der Onkel Kalle gut erklären: Karl-Heinz Rummenigge im tz-Interview: "Bale-Transfer ist ein Meilenstein" | FC Bayern

"Worauf Sie unter anderem hinauswollen, das Financial Fairplay, ist also hier nicht das Problem für Real. (...) Das Financial Fairplay funktioniert exklusiv nach dem Break-Even-Prinzip. Wenn Real einen Bale für 100 Millionen Euro kauft, dann kostet sie das pro Jahr, und wir sprechen hier von einem Sechsjahres-Vertrag, circa 17 Millionen Euro an Abschreibung. Denn jeder Spieler wird gemäß der Laufzeit seines ersten Vertrages abgeschrieben. Wenn Real also gleichzeitig den Özil für 50 Millionen Euro verkauft, den sie vor drei Jahren für 15 Millionen Euro eingekauft haben, dann machen Sie außerordentlichen Gewinn bei diesem Transfer! Der Transfer Bale ist damit für die Saison 2013/2014 mehr als überkompensiert."

Und Du weißt ja auch: Der Onkel Kalle, der hat immer recht! :D

Real ist im Geschäftemachen einfach mal eine Liga für sich.
 

André

Admin
Es wird ja schon gemunkelt dass Gareth Bale einen Bandscheibenvorfall haben könnte. Angeblich seien das aber bloß muskuläre Probleme. Mal gespannt ob sich Bale nicht noch als teuerste Mogelpackung in der Geschichte des Fußballs rausstellt. :floet:
 
Erst mal schaun, wie sich die Geschichte um Bale entwickelt. Bis jetzt hat er kaum gespielt, leidet lt. Kicker durch die mangelnde Saisonvorbereitung mit Tottenham an dauerhaft muskulären Problemen (Oberschenkel). Er hat sich vorm Spiel gegen Getafe schon beim Warmlaufen verletzt.
Schon beim Medizincheck wurde festgestellt, dass er an chronischen Bandscheibenproblemen leidet.
Was lt. Kicker von Real auch so bestätigt wurde.
Und so btw. hat Real 541 Mios Schulden. Ich würde masagen - zum Erfolg verdammt.
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Und der nächste legt nach:

Ranieri: „Wenn Bale 100 Millionen wert ist, wie viel kostet dann Falcao? Er ist 200 Millionen wert“

:zahnluec:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Erst mal schaun, wie sich die Geschichte um Bale entwickelt.
Nun, sein Supertor brachte die Copa del Rey, in München trug er wesentlich zum Finaleinzug bei, und in Lissabon machte er das wichtige 2:1.
Und was hat im Vergleich dazu Neymar, der ja in Wahrheit mindestens so teuer wie Bale war, dem FC Barcelona gebracht? :D
 
Oben