Fußball - Volkssport Nummer 1 - Wie lange noch?

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Eishockey kann ich gar nichts abgewinnen, ebenso Handball. Dann doch lieber Rhythmische Sportgymastik und Synchron Schwimmen.
 
Nicht vergessen, Eishockey, das ist Dynamik pur. Allerdings ist die DEL nicht auf dem Level der NHL.
Stimmt, das ist durchaus eine sehr dynamische Sportart, zumal dort das melodramatische Diskutieren und gestenreiche Reklamieren mit bzw. bei den Schiedsrichtern nicht erlaubt sind, die Auswechselungen blitzschnell gehen (müssen) und von den Mannschaften keine "Zeit von der Uhr" genommen werden kann, da die reale Spielzeit gemessen wird.
Was wären das für den Fußball für schöne Aussichten
 
Ich glaube, der Fußball wird die Nummer 1 bleiben, aber das Wachstum der NFL ist schon beachtlich.
Ein Sport, der überhaupt nichts mit der Kultur zu tun hat, aber Jahr für Jahr stark zulegt.
Ich habe hier und da mal ein Spiel gesehen, aber NFL ist mir zu langweilig.
Vielleicht nimmt sich der Fussball ein Beispiel und macht nach jedem Spielzug werbung.
 

fabsi1977

Theoretiker
Mit welcher Kultur hat was nichts zu tun?

Ganz generell zum letzten Satz, das ist mal wieder nicht vergleichbar. Keine Ahnung wie das mit den Übertragungen der MLS in den USA so läuft, daher weiß ich nicht ob es da ähnliche wie beim Football Commercial Breaks gibt. Ich vermute aber nicht.

Rhythmische Sportgymnastik sehe ich gerne. Ich kann mit BMX-Rad Wettkämpfen nichts anfangen, von American Footnall, Baseball und Korbball ganz zu schweigen.
Bei Sportarten wie Gymnastik, Turnen, Eiskunstlauf und Co geht es mir so, dass ich da wenig mit anfangen kann. Alles schön anzuschauen, aber ich kann null erkennen ob das jetzt gut oder schlecht ist. Wenn halt nicht gerade einer vom Reck fällt oder der Ball wegrollt oder beim 3 fach Axel gestürzt wird. Wobei der 3-fach Axel genau so aussieht wie der 3 fach Lutz.
 
Mit welcher Kultur hat was nichts zu tun?

Ganz generell zum letzten Satz, das ist mal wieder nicht vergleichbar. Keine Ahnung wie das mit den Übertragungen der MLS in den USA so läuft, daher weiß ich nicht ob es da ähnliche wie beim Football Commercial Breaks gibt. Ich vermute aber nicht.


Bei Sportarten wie Gymnastik, Turnen, Eiskunstlauf und Co geht es mir so, dass ich da wenig mit anfangen kann. Alles schön anzuschauen, aber ich kann null erkennen ob das jetzt gut oder schlecht ist. Wenn halt nicht gerade einer vom Reck fällt oder der Ball wegrollt oder beim 3 fach Axel gestürzt wird. Wobei der 3-fach Axel genau so aussieht wie der 3 fach Lutz.
Mit "Kultur" meine ich das es keine verbreitete Sportart in Deutschland bzw. Europa ist und über Jahrzehnte fast nur in Amerika Interesse fand.
Natürlich gibt es Rugby was ähnlich ist oder man hatte vor einigen Jahren es mit der NFL Europe versucht, die keinen interessiert hat und schnell pleite ging. Keine Ahnung was du meinst das was nicht vergleichbar wäre, weil ich eigentlich keinen vergleich gemacht habe außer einen ironischen Nebensatz das man im Fußball nach jedem Spielzug Werbung schalten könnte. In der MLS wird es mit den Werbepausen genauso geregelt wie hier. Was die anderen Sportarten wie Leichtathletik, Wintersport oder den anderen Gedöns angeht, kann ich auch nicht viel anfangen. Bei den Olympischen Spielen schaue ich, wenn überhaupt nur Eishockey, Snowboard oder Skateboard an.
 

Marcos

Erfolgsfan
Nicht vergessen, Eishockey, das ist Dynamik pur.

Viel zu dynamisch, um zuzuschauen. ;)
Ein Freund von mir fährt regelmäßig zum KEC und schwärmt, wie toll das Alles ist. Spiel, Stimmung usw. Ich war da auch schon mit und fand das jetzt nicht so spitze. Da ich große Schwierigkeiten hatte, den Puck zu verfolgen. Eigentlich konnte ich den Puck gar nicht verfolgen. Was Übungssache sein soll.
Da finde ich Football schon viel interessanter. Wie spannend und wendungsreich Footballspiele sein können, konnte man gestern bei den Spielen Bills-Vikings und Packers-Cowboys wieder sehen. Fand ich sehr unterhaltsam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit welcher Kultur hat was nichts zu tun?

Ganz generell zum letzten Satz, das ist mal wieder nicht vergleichbar. Keine Ahnung wie das mit den Übertragungen der MLS in den USA so läuft, daher weiß ich nicht ob es da ähnliche wie beim Football Commercial Breaks gibt. Ich vermute aber nicht.


Bei Sportarten wie Gymnastik, Turnen, Eiskunstlauf und Co geht es mir so, dass ich da wenig mit anfangen kann. Alles schön anzuschauen, aber ich kann null erkennen ob das jetzt gut oder schlecht ist. Wenn halt nicht gerade einer vom Reck fällt oder der Ball wegrollt oder beim 3 fach Axel gestürzt wird. Wobei der 3-fach Axel genau so aussieht wie der 3 fach Lutz.
Sind Axel und Lutz nicht Zwillinge?
 
Oben