FSV Mainz 05 - Thread

2 Spieltage, zwei Trainer weg... geht ja gut los..........
Wenn es so weiter geht sind wir in drei Monaten am 24.1. mit "runderneuerter Trainergilde unterwegs" und uuuups, Nouri, Baum, lehmann, Pep, Hecking, Neururer haben Erstligajobs :aua::aua::aua::aua:

Beierlorzer war nach der letzten Woche in Mainz "vergbrannt" und der Sportdirektor??
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

PK zur Vorstellung von Taktikguru Lichte. Er weiß, dass es einiges zu tun gibt und nach Mannschaftsstreik usw. die Leichtigkeit und Ruhe der Mainzer erst mal wech is. Wenn sie denn jemals wieder kommt.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
"Die für den heutigen Dienstagmittag angesetzte sportliche Pressekonferenz vor unserem Pokalspiel gegen den VfL Bochum entfällt kurzfristig. Die Vereinsführung des 1. FSV Mainz 05 wird sich hierzu im Verlauf des Tages erklären."

Mainz bläst PK ab - Personalentscheidung deutet sich an

Wer fliegt? Trainer Jan-Moritz Lichte oder Sportvorstand Rouven Schröder? Die PK-Absage spricht für mich eher dafür, dass Lichte fliegt. Aber so direkt vor dem Pokalspiel? Oder gerade deswegen?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
"Die Entscheidung, den Verein zu verlassen, ist mir nicht leicht gefallen. Mainz 05, der Verein, die Mannschaft, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Stadt sind mir in den vergangenen Jahren ans Herz gewachsen, das legt man nicht so einfach ab. Allerdings muss ich für meine Arbeit und für meinen Einsatz zu 100 Prozent hinter dem stehen, was ich mache. Ich hatte nun das Gefühl, dass es für den Verein und für mich besser ist, den Weg frei zu machen, so dass sich Mainz 05 insgesamt neu aufstellen kann."

"Das ist keine Entscheidung gegen den Verein oder einzelne Personen, aber eine Entscheidung aus meiner persönlichen Überzeugung. Wenn alle gemeinsam füreinander arbeiten wird Mainz die Klasse halten, davon bin ich fest überzeugt und nur darum geht es. Mainz 05 und allen, die mit dem Verein verbunden sind, wünsche ich für die Zukunft alles Gute. Vielen Dank für eine aufregende Zeit, aus der ich viele positive Erinnerungen und Erfahrungen mitnehme!"
Rouven Schröder nicht mehr Sportvorstand

Mainz 05 und Sportvorstand Schröder trennen sich

Der Sportchef also.
 

Dilbert

Pils-Legende
So ganz glücklich waren seine Entscheidungen den letzten Jahren ja nicht. Zwar hat man es immer irgendwie geschafft, sich über dem Strich zu halten, aber im Team und der Trainerposition gab es wenig was dauerhaft aufgebaut gewesen wäre. Was auch nicht leicht ist, wenn man gezwungen ist, alles was sich in den Vordergrund kickt immer wieder zu verkaufen.
 
Tedesco wird Spartak Moskau verlassen, wird aber demnach nicht Trainer bei Mainz05.

Mainz: Schröder muss gehen, das ist am Tedesco-Gerücht dran - waz.de

Zuletzt gab es Gerüchte, dass Domenico Tedesco das Team übernehmen könnte. Mit Heidel arbeitete der Trainer einst erfolgreich bei Schalke 04 zusammen. In der Saison 2017/2018 führte das Duo die Königsblauen zur Vizemeisterschaft. Tedesco arbeitet aktuell bei Spartak Moskau, kündigte seinen Abschied beim russischen Spitzenteam zum Saisonende an. Doch den 35-Jährigen zieht es nach Informationen dieser Redaktion nicht nach Mainz. Tedesco wird im Winter keinen Klub übernehmen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der langjährige Manager Christian Heidel wird Vorstand Strategie, Sport und Kommunikation, Ex-Trainer Martin Schmidt übernimmt die neu geschaffene Funktion des Sportdirektors.

Neustart mit Mainzer Fußball-DNA

Heidel und Schmidt übernhemen, Lichte ist rausgeflogen freigestellt.

Stefan Hofmann (Vereinsvorsitzender): "Jan-Moritz Lichte ist ein absoluter Fußballfachmann, der sich für den Verein in einer schwierigen Situation in besonderem Maße eingesetzt hat. Dafür gebührt ihm unser Dank. Wir haben mit ihn vereinbart, dass wir uns mit einem gewissen zeitlichen Abstand zusammensetzen und besprechen, inwieweit es eine zukünftige Aufgabe für ihn bei Mainz 05 geben kann."

Alles neu bei den 05ern, wer auch immer der neue Trainer wird, Heidels, Schmidts und "Mr. X" Auftrag dürfte auch hier sein: Klassenerhalt.

Ob das klappt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Alles neu bei den 05ern, wer auch immer der neue Trainer wird, Heidels, Schmidts und "Mr. X" Auftrag dürfte auch hier sein: Klassenerhalt.

Ob das klappt?
"Als wahrscheinlichster Kandidat für den Cheftrainerposten gilt Bo Svensson, aktuell noch in Diensten des österreichischen Zweitligisten FC Liefering."

Kann mir schon vorstellen, dass das hinhaut und für den Klassenerhalt reicht.
 
Bei Mainz05 darf Heidel sicherlich nicht so viel Geld so leicht verbrennen wie auf Schalke. Heidel hatte dem Toennies die Spieler vorgeschlagen und Toennies hat die Käufe ohne Bedenken regelrecht durchgewunken.

Ausserdem will man bei Mainz nicht so hoch hinaus wie Toennies es mit Schalke wollte.
Das Arbeiten bei Mainz wird für Heidel wesentlich ruhiger sein als bei uns.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Was den FSV stets ausgezeichnet hat, ist dem 41-jährigen Dänen schließlich bestens bekannt nach seiner Erfahrung in sieben Jahren als Profi und fünf erfolgreichen Jahren als Coach, zunächst als Co von Kasper Hjulmand und Martin Schmidt in der Bundesliga, sowie anschließend als Trainer der U16, U17 und U19 der 05ER.

Nie eine Ergebnis-, aber stets eine Leistungsgarantie

Bo Svensson ist nun auch offiziell neuer Trainer. Heidel, Schmidt und Svensson als neues sportliches Führungstrio - da sollte doch was gehen.

Heidel: "Wir wollen zusammen ein neues Projekt starten!" :confused:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Mateta zieht es in den Kristall-Palast und zwar sofort! 😲 Mitten im Abstiegskampf einen guten Stürmer abzugeben, ist ja nicht gerade die beste Idee von allen.
 

André

Admin
3 Millionen Euro Leihgebühr und im Sommer 2022 fließen dann 15 Millionen Euro Ablöse.
Ist ja jetzt nicht so, als könne Mainz das Geld nun direkt investieren.
 
Ich gehe mal davon aus, dass sie natürlich versuchen die Klasse zu halten. Im Endeffekt aber schon alles auf einen Neustart in Liga 2 vorbereitet wird.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der Sieg gegen Rasenball lässt hoffen. Vielleicht geht da doch noch was bei Mainz - hinsichtlich Klassenerhalt.
 

powerhead

Pfälzer

Mateta zieht es in den Kristall-Palast und zwar sofort! 😲 Mitten im Abstiegskampf einen guten Stürmer abzugeben, ist ja nicht gerade die beste Idee von allen.
Mateta war nicht wirklich hilfreich in der derzeitigen Situation(seine 7 Tore hat er ja in nur 4 Spielen erzielt, ein Dreier- und ein Doppelpack, ansonstenwar er lustlos und faul im Training) genau wie Kunde und Boetius. 3 gute Fußballer, aber ohne die im Abstiegskampf nötige Einstellung. Schröder hat Spieler - im Gegensatz zu Heidel früher - fast nur nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten verpflichtet, auf den Charakter und die Einstellung hat er so gut wie gar nicht geachtet. Mainz braucht Spieler, die den Verein nicht nur als Sprungbrett zu größeren Clubs sehen. Keiner von ihnen wird ernsthaft fehlen, Kunde und Boetius haben schon mitgeteilt bekommen, sich nach einem neuen Verein umzusehen.
Die für Mainz falsche Zusammensetzung des Kaders, und die Verpflichtung von Beierlorzer sind der Hauptgrund für die fatale Entwicklung. Schröder ist nicht wegen Heidels Rückkehr zurückgetreten, sondern er wollte möglichst "sauber" und unbelastet sich der Verantwortung entziehen wollte.
Lieber mit jungen, hungrigen Spielern in der 2.Liga spielen, als mit selbstgefälligen Jungmillionären.
Es kann nur besser werden.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der Neustart ist wohl tatsächlich geglückt. Wenn die Mainzer so weitermachen, steigen die nicht ab. Und ich glaube, die machen so weiter.
 
Der Neustart ist wohl tatsächlich geglückt. Wenn die Mainzer so weitermachen, steigen die nicht ab. Und ich glaube, die machen so weiter.
Richtig, richtig geil, wie sich die reinspreizen! Teile der Gladbacher schreiben es natürlich dem Rose-Thema zu, aber das wird der Leistung der Meenzer einfach nicht gerecht. Was dazu alleine im Gladbach-Forum auf tm.de abgeht... Dabei haben die 05er schon vor BMG auch gegen den BVB, RBL, FCU und B04 stark gepunktet. Die zeigen halt, wie Abstiegskampf richtig geht. Ich find das super und das sollte man auch würdigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Richtig, richtig geil, wie sich die reinspreizen! Teile der Gladbacher schreiben es natürlich dem Rose-Thema zu, aber das wird der Leistung der Meenzer einfach nicht gerecht. Was dazu alleine im Gladbach-Forum auf tm.de abgeht... Dabei haben die 05er schon vor BMG auch gegen den BVB, RBL, FCU und B04 stark gepunktet. Die zeigen halt, wie Abstiegskampf richtig geht. Ich find das super und das sollte man auch würdigen.

Letzte Saison waren die Mainzer 13ter und der Kader hat sich nicht verschlechtert. Das die in der Hinrunde in der Tabelle so weit unten standen und so viel verloren haben, lag mmn hauptsächlich an den Konflikten. Seit die ausgeräumt sind und die sportliche Leitung komplett ausgetauscht wurde, geht es halt wieder. In so einer Situation macht es dann eben auch Sinn den Trainer und Sportdirektor rauszukicken.
 

powerhead

Pfälzer
Letzte Saison waren die Mainzer 13ter und der Kader hat sich nicht verschlechtert. Das die in der Hinrunde in der Tabelle so weit unten standen und so viel verloren haben, lag mmn hauptsächlich an den Konflikten. Seit die ausgeräumt sind und die sportliche Leitung komplett ausgetauscht wurde, geht es halt wieder. In so einer Situation macht es dann eben auch Sinn den Trainer und Sportdirektor rauszukicken.
Der Sportdirektor hat sich selbst rausgekickt, zum einem da er wohl nicht unter einem Chef Heidel arbeiten wollte, zum anderen um der Verantwortung seiner Fehlentscheidungen zu entgehen.
Ich war nie ein großer Freund von Schröder, er hat sich Mainz, die Gegebenheiten, und das was die Fans erwarten und sehen wollen, nie wirklich verinnerlicht Wirtschaftlich war er gut, aber das ist bei uns eher zweitrangig.
Man muss sich nur den Zuschauerschnitt ansehen, der kontinuierlich gesunken ist, in Mainz will man halt in erster Linie eine Mannschaft sehen, die für ihr Publikum (und Geld) kämpft und läuft.
 
Oben