Friedmann

Ziege

Pferdehasser
hab mir grad auf ntv oder n24 (einer von beiden wars) friedmann angesehen, bin da hängen geblieben. es ging heute um die sterbehilfe und der küsch war eingeladen, also der, der bei der sterbehilfe aktiv mitgeholfen hat.

es kommt meiner meinung nach richtig dämlich rüber, wenn der friedmann seine fragen stellt. der küsch ist schon nahc kurzer zeit richtig genervt gewesen, das konnte man an seinen äußerungen feststellen. friedmann ist, so kommt es rüber, ist ziemlich überzeugend von sich.

die beiden hatten sich ein richtiges wortgefecht geliefert, wobei der friedmann schon einige mal die fragen wiederholte und der küsch nie dazu kam, darauf antworten zu geben, weil schon wieder eine neue kam, bevor er auch nur einen satz vollständig beenden konnte. ich hab mir noch nie eine sendung vom friedmann zuende angesehen, heute aber wohl. das thema war interessant.aber irgendwie der friedmann nicht zu ertragen.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Friedmann ist auch nicht einfach zu ertragen, deswegen rasten bei ihm auch regelmäßig Leute aus (für deren Verhältnisse), die sonst immer ihr 08/15-Gelaber runterspulen.
Ich find Friedmann auch unsympathisch, aber zumindest ist seine Sendung gute Unterhaltung. :D
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Der Friedmann ist schon immer so gewesen, hat sich nix geändert. Andere nicht ausreden lassen und ihnen schon gar nicht eine eigene Meinung zubilligen können. Ich warte nur mal drauf, dass ein Interviewpartner mal aufsteht und die Sendung verlässt.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Nachtigall, ick hör Dir schon in Berlin trapsen :D
richtig gehört!
wer einem ekelhaften kokainkonsumenten, der sich zwangsprostituierte aufs hotelzimmer bestellt, einen sendeplatz gibt, steht entweder unter mächtigem druck oder er hat seinen beruf verfehlt.
 

Herr_Tank

Sympathieträger
Ich verstehe nicht, warum zu dem noch jemand in die Sendung geht.

Das man sich das aus voyeuristischen Gründen ankuckt, kann ich noch irgendwo nachvollziehen. Das man sich aber als Gast mit Friedman einläßt, wo doch dessen "Diskussionsstil" hinlänglich bekannt ist, dafür habe ich nur eine Erklärung:
Der Geltungsdrang der jeweiligen Gäste ist noch größer als der des Moderators.
Irgendwie schwer verstellbar, und doch...
 

Ziege

Pferdehasser
álso ich fand den gesprächspartner von gestern sehr souverän. wenn ich an seiner stelle gewesen wär, wär ich sicherlich auch irgendwann lauter geworden und hätte ihm eine geklatscht. sooft wie der friedmann provoziert hat.

es ist jetzt nicht so, das ich wegen ihm länger aufbleiben werde, aber wenn ich dann zu der zeit zufällig am fernseher sein sollte, werde ich mir seine sendung vermutlich anschauen. wie schon gesagt, ist der unterhaltungswert (rastet der gesprächspartner jetzt aus oder nicht :D) doch sehr hoch.

andersseits möchte ich nicht wissen, wie es seiner frau dabei geht, wenn er diese art zu diskutieren auch zuhause fortführt.......:floet:
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
richtig gehört!
wer einem ekelhaften kokainkonsumenten, der sich zwangsprostituierte aufs hotelzimmer bestellt, einen sendeplatz gibt, steht entweder unter mächtigem druck oder er hat seinen beruf verfehlt.

Ein Paolo Pinkas fällt immer wieder auf die Füsse.....

Einfach nicht einschalten. Und wenn es doch wieder Leute gibt, die die Sendung durch Einschaltquoten rechtfertigen, dann scheint Kokainkonsum und Zwangsprostitution wohl in den Augen des Volkes nciht so wild zu sein....:rolleyes:
 

Fussballgott

Best one ever
Gestern hätt ichs auch nich lang als Gast ausgehalten bei ihm. Erstens hat er Kusch NIE ausreden lassen und zweitens die Fragen teilweise 3 - 4 Mal wiederholt, warum weiß ich nich. Manchmal dachte ich mir, der will doch gar nich hören, was Kusch eigentlich zu sagen hat und will nur sich selbst reden hören. Ich habe eigtl auch nur drauf gewartet, dass der Herr Kusch aufsteht und geht.
Ob das was er tut/getan hat richtig ist oder nich, will ich nich beurteilen, aber wenigstens hätte er eine Chance verdient gehabt, seine Meinung und Beweggründe richtig zu erläutern. Aber dazu kamer ja gar nich, worauf hin ihm Friedmann genau das vorgeworfen hat ... Das soll mal einer verstehen.

Gruß FG
 
Ein Paolo Pinkas fällt immer wieder auf die Füsse.....

Paolo Pinkel bitteschön...:warn:


Zu Friedmann: der hat doch schon immer so moderiert, ist eben dessen Art sein Gegenüber unter Druck zu setzen und aus der Reserve zu locken. Ist teilweise aber sogar effektiver als diese Schlafbacke Anne Will & Konsorten, dafür kann man Friedmann eben höchstens zehn Minuten zuhören.

Die Gäste, die zu Friedmann kommen wissen ja was sie erwartet. So war der Paolo Pinkel eben schon immer und wird auch immer so bleiben
 

Dilbert

Pils-Legende
Friedmann war schon immer ein widerlicher, rechthaberischer, wortverdrehender, eingebildeter, arroganter und seine jüdische Herkunft für seinen Zweck schamlos ausnutzender Oberschnösel.

Hätte er sich bloss totgekokst.
 
Zuletzt bearbeitet:

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Friedmann war schon immer ein widerlicher, rechthaberischer, wortverdrehender, eingebildeter, arroganter und seine jüdische Herkunft für seinen Zweck schamlos ausnutzender Oberschnösel.

Hätte er sich bloss totgekokst.
tja dilbert, mit solch klaren aussagen zu diesem ekel stehen wir zwei beiden ziemlich einsam in unserer republik da.
da trauen sich manche nicht "scheiße" zu sagen, nur weil es jüdische scheiße ist.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Hätte er sich bloss totgekokst.

[SCHWARZER HUMOR]Ey mach kein Scheiss, jetz haste Pumpkin auf die Idee gebracht, im Kneipe-Forum einen Gas-thread aufzumachen
:suspekt: :staun:[/SCHWARZER HUMOR]

zum Thema: Ich kann den Friedman auch nicht ab, aber man darf ja wirklich durch abwertende Äusserungen nichts gegen ihn sagen. Sonst wirste gleich in die antisemitische Ecke gestellt. Dabei stehe ich Juden genau so unvoreingenommen gegenüber wie jedem anderen Volk auch. Ich war schon mal in Israel, ein freundliches, mutiges Volk, das sich seit Jahrzehnten umzingelt von Arabern behauptet. Ich bin auf deren Seite und sage das ausdrücklich, um nicht durch meinen Flachs in ein falsches Licht zu geraten. :jaja:
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
genau das ist aber der punkt, den der Friedmann (als studierter Anwalt) sich zu nutze macht. Er darf alles, aber Kritik an ihm wischt er mit der antisemitischen Weg weg. Deswegen kann ihn auch niemand leiden , weil er ein Arsch ist, der diese Karten offen ausspielt. Deswegen auch die diebische Schadenfreude, als man ihn mit Koks und Zwangsnutten erwischt hat. Leider hat danach bei ihm kein Umdenken stattgefunden. Wozu auch, sagt er, er ist Jude, seine Eltern waren im KZ, hat er wieder einen Freibrief.

Und falsches Licht? Ich denke man darf die meinung über jemanden sagen, unabhängig von seiner Religion, seiner hautfarbe und seiner politischen Ausrichtung, wenn es um den Menschen an sich geht, nicht um seine Volks- , Rassen-, oder Politzugehörigkeit.

Der Friedmann ist halt einfach jemand, der Kapital aus seiner Familie schlägt und diese auch als Defensivwaffe gegen Kritiker einzusetzen weis.

Und wenn wir schon mal dabei sind, meine Urgroßeltern mütterlicherseits waren holländische Juden, also sagt nie wieder was gegen Holländer oder Juden!! ;) Sonst mach ich auch den Friedmann.
 

Dilbert

Pils-Legende
Ich habe weder etwas gegen Juden noch Moslems noch sonstwogegen, so lange sie nicht unbedingt zu irren Fanatikern mutieren und im Namen welches Gottes auch immer Leute abmurksen.

Ich bin Atheist.

Was der Friedmann treibt ist trotzdem widerlich. Jedes zweite Widerwort verdreht er als Beleidigung seines Glaubens und treibt dann seine Gesprächspartner gleich mal inne rechte Ecke.

Er ist ein "PIIIIEP!" (zensiert) und bleibt ein "PIIIIEP!". Und solche Idioten würde ich auf diesem Planeten nicht vermissen.

Also, Friedmann, nimm noch ´n paar Nasen. Glaube mir, dann kannst du fliiiegen...
 
Zuletzt bearbeitet:

NK+F

Fleisch.
tja dilbert, mit solch klaren aussagen zu diesem ekel stehen wir zwei beiden ziemlich einsam in unserer republik da.
da trauen sich manche nicht "scheiße" zu sagen, nur weil es jüdische scheiße ist.

Ich bin der gleichen Meinung, werde dafür aber wohl noch eher Kritik ernten als ihr.:suspekt:
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
tja dilbert, mit solch klaren aussagen zu diesem ekel stehen wir zwei beiden ziemlich einsam in unserer republik da.
da trauen sich manche nicht "scheiße" zu sagen, nur weil es jüdische scheiße ist.

Keine Ahnung was die jüdische Religion mit den persönlichen Eigenschaften des Herrn F. gemein haben. Ich denke Princewind hat es auf den Punkt gebracht:

Ich denke man darf die meinung über jemanden sagen, unabhängig von seiner Religion, seiner hautfarbe und seiner politischen Ausrichtung, wenn es um den Menschen an sich geht, nicht um seine Volks- , Rassen-, oder Politzugehörigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rockz

Punktelieferant
...
Was der Friedmann treibt ist trotzdem widerlich. Jedes zweite Widerwort verdreht er als Beleidigung seines Glaubens und treibt dann seine Gesprächspartner gleich mal inne rechte Ecke.
...

Stimmt. Ich hoffe nur das er bald wieder von der Bildflaeche verschwindet.


Gruss
Ralf
 

Dilbert

Pils-Legende
Keine Ahnung was die jüdische Religion mit den persönlichen Eigenschaften des Herrn F. gemein haben. Ich denke Princewind hat es auf den Punkt gebracht:

Das Ding ist halt nur, dass Friedmann jede Diskussion gegen seine "Argumente" (HUST!) damit kontert, dass man ihm nur seines Glaubens wegen widersprechen würde. Und dann gibt es leider genug Dummköppe, die darauf reinfallen, und jedes böse Wort gegen einen Juden so verkaspern, dass man sich vorkommt wie ein KZ-Aufseher vor Gericht.

Übersetzt: Klare Worte zu gewissen Personen(gruppen) sind in Deutschland wegen dem, was diverse wahnsinnige Arschlöcher vor 75 Jahren mal angefangen haben, nicht erwünscht. Weil wir ja immer noch die "Bösen" sind.

Gruss
Dilbert
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Nuja Dilbert, mit klaren Worten und Meinung gegen Friedmann habe ich weniger ein Problem, wohl aber gegen die Verallgemeinerung, wie ich sie bemängelte. Du gibst Dich mit Sicherheit auch nicht zufrieden, wenn man das, was Du schreibst, als deutsche (von mir aus auch christliche) Scheisse betiteln würde.
 
Oben