Freundschaftsspiel / Testspiel: Deutschland vs. Argentinien

DeWollä

Real Life Junkie
@DeWollä
Den WM Titel holen mit Spielern von gehobenem Durchschnitt ist kaum möglich – selbst mit einem internationalen Toptrainer.
Und genau dies sag ich schon seid der erste Löwthread eröffnet wurde.
Unsere Mannschaft ist wie Du es sagst gehobener Durchschnitt unter welchem Trainer auch immer und somit nur einer unter vielen Aussenseitern bei der WM.


Schau Dir Real Madrid an, die haben sich die teuersten Topspieler zusammengekauft und verlieren seit mittlerweile fast einem Jahrzehnt jedes Achtelfinale....das auch noch mit nicht gerade den schlechtesten Trainern.

Ich behaupte, daß ein Toptrainer aus einer Mannschaft des gehobenen Durchschnitts, wenn er sie genau das spielen läßt was sie am Besten können, mehr rausholt, als durchschnittliche Führungspersönlichkeiten aus einer mit Stars gespickten Söldnertruppe oder wie bei uns Ja- Sagertruppe ( Löw`s Verdienst )

Deshalb wird das nichts, es fehlt eben der Chorgeist, den man braucht, weil der Leiter des Chors selbst nie richtig singen konnte, und Löw ist eben von der Vita her kein Topmann, er hat nur einen Topjob.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Korpsgeist entsteht aber auch nicht durch einen großen Vortänzer, wenn die Mitglieder nicht wollen oder können.

Ich halte ja vom Löw auch nicht allzu viel aber ich ziehe es doch arg in Zweifel, dass aus dem Haufen aktuell eine Mannschaft würde, die durch solche Geschlossenheit wie Griechenland 04 oder Italien 06 besticht.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Ich behaupte, daß ein Toptrainer aus einer Mannschaft des gehobenen Durchschnitts, wenn er sie genau das spielen läßt was sie am Besten können, mehr rausholt, als durchschnittliche Führungspersönlichkeiten aus einer mit Stars gespickten Söldnertruppe oder wie bei uns Ja- Sagertruppe ( Löw`s Verdienst )

Und ich behaupte ergänzend und erweiternd, dass auch mit einem Top-Trainer nicht mehr als ein glückliches Überstehen des Viertelfinales planbar drin ist.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Und ich behaupte ergänzend und erweiternd, dass auch mit einem Top-Trainer nicht mehr als ein glückliches Überstehen des Viertelfinales planbar drin ist.


damit würde Löw zum Toptrainer werden, wenn er es schafft ? :suspekt:

nee....unsere Kicker sind nicht so schlecht, daß man alles am Glück festmachen darf, gebe Ihnen einen Taktikfuchs, einen Strategen, dem sie jedes Wort glauben und sie können mehr bewegen, als wenn sie von jemanden vollgelabert werden mit Begriffen

wie " Kurzpaßspiel wie die Spanier", "Schnell in die Spitze, Spiel in die Breite ziehen, den Ball und Gegner laufen lassen"
"Schnelles Umschalten von Defensive auf Offensive"


usw. alles solche Allgemeinplätze die ich sogar mit Löw`s Stimme im Ohr klingeln höre.....nee, die Mannschaft braucht jemanden, der in Einzelgesprächen klipp und klar erläutern kann, was wieso und weshalb den Erfolg bringen wird. Und diesen Zugang und das väterliche Vertrauen traue ich ihm einfach nicht zu, vorallem nicht, weil einige seiner pädagogischen Entscheidungen bar jeglichem Gerechtigkeitsempfinden sind. Es existiert keine homogene Einheit in der deutschen Nationalmannschaft, das ist kein eingeschworener Haufen die alle am gleichen Strang ziehen für die gerechte Sache....ich sehe eigentlich eine große Portion Schweigen aus Angst vor dem NM Karriereende

"Wiese: lächerlich, mann darf nichts mehr sagen! ...." das hatte mich schon geschockt, muß ich sagen, wenn wir junge Arschkriecher und abgedrehte Pseudoprinzen im team haben wegen dieser Oberlusche Löw....und die richtigen Jungs kriegen keine Chance...

Aber man kann natürlich nicht für Finale planen, man kann Spiel für Spiel die Mannschaft so einstellen, daß sie an ihre Stärke glaubt und das abruft, was drin ist. ( und das würde ich Heynckes besser zutrauen, oder Magath, oder Hitzfeld, oder Rehhagel...alles Trainer, aber nicht Löw, das ist für mich kein Trainer sondern eine Aushilfskraft für richtige Trainer, ein Assistent eben )
 
Zuletzt bearbeitet:

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Demichelis hatte sich bei seiner Verletzung 5 Brüche zu gezogen gehabt.
Er hofft Ende März mit Gesichtsmaske wieder spielen zu können.
Richtig enttäuscht ist er über Ballack. Der hat sich nicht einmal entschuldigt.
http://www.fcbayern.t-home.de/de/ak....php?fcb_sid=356d77e4600b05a7dae639926daaf605


Über Ballacks Abgang bei Bayern trauere ich bis heute nicht nach.
War besser so.
Btw, und die WM 2010 oder die EM 2012 gewinnen wir auch nicht, wenn der Typ in unserer Nationalmannschaft spielt.
 
Dieses mal muss ich auch mal Balack unterstützen, Demichellis sollte Profi durch und durch sein und nicht rum heulen, das er bei nah sein Auge verloren hat und so, denn das glaube ich nicht, was soll denn Beckhams sagen ?
Balack hat zur Zeit andere Gedanken wird seine Karriere ohne einen internationalen Titel zu gewinnen beenden.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Dieses mal muss ich auch mal Balack unterstützen, Demichellis sollte Profi durch und durch sein und nicht rum heulen, das er bei nah sein Auge verloren hat und so, denn das glaube ich nicht, was soll denn Beckhams sagen ?
Balack hat zur Zeit andere Gedanken wird seine Karriere ohne einen internationalen Titel zu gewinnen beenden.

Er heult doch nicht rum. Die Medien haben gefragt und er hat geantwortet. Armselig ist das Verhalten von Ballack auf jeden Fall. Egal wie die Verletzung zustande kam. Aber wenn durch meine Beteiligung ein Gegenspieler schwer verletzt wird erkundige ich mich doch anschließend bei ihm. Ist halt eine Frage des Charakters.
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Was hast du denn gegen Balack ? Magst du ihn jetzt nur nicht, weil er sich bei Demichellis nicht entschuldigt hat, oder an was liegt es ? :weißnich:
Du hast es doch selbst erkannt, mit dem Ballack (den schreibt man übrigens mit 2 "l") gewinnt man keine großen Titel.

Im Fall Demichelis hat der Ballack nur bewiesen, dass er einen schlechten Charakter hat.

Ein großer Ballack-Fan war ich zugegebenermaßen noch nie.
 

Jonas

Gooner
Du hast es doch selbst erkannt, mit dem Ballack (den schreibt man übrigens mit 2 "l") gewinnt man keine großen Titel.

Im Fall Demichelis hat der Ballack nur bewiesen, dass er einen schlechten Charakter hat.

Ein großer Ballack-Fan war ich zugegebenermaßen noch nie.

Ah, und mit Schweinsteiger auf der Position gewinnt man große Titel, alles klar :D
 

Rupert

Friends call me Loretta
Dann sollte er mal schleunigst anfangen was zu unternehmen in Spielen, die nicht so recht laufen, der Schweinsteiger.
 

Detti04

The Count
Im Fall Demichelis hat der Ballack nur bewiesen, dass er einen schlechten Charakter hat.
Kann ja aber auch einfach sein, dass Ballack Demichelis nicht sonderlich mag und ihn fuer ein Arschloch haelt; sowas passiert ja schon mal, wenn man mit jemandem laengere Zeit zu tun hat. In so einem Falle ist eine ausbleibende Entschuldigung zwar auch nicht nett, aber doch verstaendlich und nicht unbedingt ein Zeichen eines schlechten Charakters.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Was hast du denn gegen ihn ? Der Schweini spielt doch bei euch eine klasse Saison.

Jetzt wo ihn van Gaal defensiver einsetzt, isser besser, stimmt.
Aber das, was ich immer lesen muss, er könne Spiele entscheiden, das stimmt halt keinen Millimeter. Schweinsteiger ist da, wenn's läuft, läuft's nicht, taucht er ab.
 
Ich habe auch nicht behauptet das Schweinsteiger die Spiele entscheidet, sondern im Gegensatz zu Ballack noch Weltmeister oder - und Europameister werden kann, heisst ein internationalen Titel zu gewinnen.
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Kann ja aber auch einfach sein, dass Ballack Demichelis nicht sonderlich mag und ihn fuer ein Arschloch haelt; sowas passiert ja schon mal, wenn man mit jemandem laengere Zeit zu tun hat. In so einem Falle ist eine ausbleibende Entschuldigung zwar auch nicht nett, aber doch verstaendlich und nicht unbedingt ein Zeichen eines schlechten Charakters.
Da hast du Recht. Das wäre eine Begründung, dass er ihn gerade aufgrund seiner Bekanntschaft aus der Bayern-Zeit ihn nicht mag.

Ballack dürfte sich dann aber nicht beschweren, wenn Demichelis ihn beim nächsten Aufeinandertreffen gnadenlos umgräscht. So entstehen Feindschaften.
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Jetzt wo ihn van Gaal defensiver einsetzt, isser besser, stimmt.
Aber das, was ich immer lesen muss, er könne Spiele entscheiden, das stimmt halt keinen Millimeter. Schweinsteiger ist da, wenn's läuft, läuft's nicht, taucht er ab.

Spiele entscheiden. Ja, das kann der Schweinsteiger nicht.
Hat es Ballack gekonnt, als er in diesem Alter irgendwo dort in der Pfälzer Ecke gespielt hat? Oder später bei Leverkusen? War da nicht was mit dem Versagen am letzten Spieltag in Haching?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Spiele entscheiden. Ja, das kann der Schweinsteiger nicht.
Hat es Ballack gekonnt, als er in diesem Alter irgendwo dort in der Pfälzer Ecke gespielt hat? Oder später bei Leverkusen? War da nicht was mit dem Versagen am letzten Spieltag in Haching?

Natürlich hat Ballack mehr als ein entscheidendes Spiel entschieden bzw. sich zusammengerissen und es rumgerissen.
Ich verstehe ja, dass Du den Ballack nicht magst, aber ihm zu unterstellen, er könne keine Spiele entscheiden, ist ja ein bisschen weit hergeholt, weil Du nur auf die verlorenen Finalspiele schauen willst.
  • Wer war denn maßgeblich daran beteiligt, dass die dt. Nationalmannschaft 2002 ins Finale kam? Wer schoß denn die entscheidenden und einzigen Tore in 1/4- und 1/2-Finale?
  • Wer war einer der entscheidenden Spieler, dass die Leverkusener 2002 Europa schwindelig spielten und aufeinmal im Finale der CL standen? Wer schoß da u.a. das 1:0 und 2:1 im 1/4-Finale gegen Liverpool? Wer traf im 1/2-Finale gegen Manchester?
  • Wer schoß beim FC Bayern, wenn gar nichts lief, aufeinmal das 1:0 und das Spiel ging dann auch so aus?

Klar ist das eine Betrachtung der Vergangenheit - aber bei Schweinsteiger ist diesbezüglich was da oben unter den 3 Bullets eine große, dicke Null.
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Sicher, keine Frage Ballack + Kahn waren die entscheidenden Spieler, dass überhaupt Deutschland ins WM-Finale 2002 kam.

Aber Finalteilnahme ist nun mal kein Titel - Vizekusen weiß das gut. Kahn hat lange gebraucht, bis er die WM-Finalniederlage verarbeitet hatte. Kahn hat mal in einem Interview über Matthäus gesagt gehabt, er ist sich sicher, dass Matthäus das verlorene CL-Finale 99 als seine größte Niederlage empfindet.

Man sieht also, große internationale Titel sind dasjenige was für einen großen internationalen Topstar letztendlich zählt. Nicht "Finalteilnahmen".

Und jetzt sagt mir, was Ballack bisher gewonnen hat. Er ist immerhin nun 33 Jahre.
Ein Schweinsteiger dagegen hat noch die entscheidenden Jahre vor sich. Das ist der Unterschied.
 
Oben