Frauen WM in Frankreich

Hendryk

Forum-Freund
Ja, ein sehr schönes Spiel! Hat Spaß gemacht zuzusehen!
2. Hz. bei bereits 3:0 Führung nicht mehr ganz so intensiv. Aber das 4:0 wurde doch noch erzielt.
 

André

Admin
Technisch echt schöner Zufall. Dazu kaum Unterbrechungen. Gibt halt keine Gelwürstchen die meinen bei jedem Kontakt den sterbenden Schwan geben zu müssen.

Da sieht man mal wie angenehm Fussball sein könnte, und wie versaut er ist dutch due ganzen Showeinlagen, Zeitspiel etc.

Aber so lange die Schiris weiterhin alles pfeifen, so lange wird es von den Männern wohl auch ausgenutzt. Bei den Frauen geht das scheinbar anders.
 

powerhead

Pfälzer
Technisch echt schöner Zufall. Dazu kaum Unterbrechungen. Gibt halt keine Gelwürstchen die meinen bei jedem Kontakt den sterbenden Schwan geben zu müssen.

Da sieht man mal wie angenehm Fussball sein könnte, und wie versaut er ist dutch due ganzen Showeinlagen, Zeitspiel etc.

Aber so lange die Schiris weiterhin alles pfeifen, so lange wird es von den Männern wohl auch ausgenutzt. Bei den Frauen geht das scheinbar anders.
Das mag daran liegen, dass der Fußball der Frauen mit dem der Männer nur das gleiche Spielfeld, das gleiche Spielgerät, und die gleiche Anzahl der Teilnehmer gemeinsam hat.
Da werden eben kaum harte Zweikämpfe ausgetragen, bei Eckbällen und Freistößen umklammern die sich auch nicht wie Freistil Ringer.
Richtig ansehnlich ist das meiner Meinung dennoch nicht, klar die Spitzenteams werden stetig besser, aber trotzdem ist lange nicht das Gleiche wie bei den Männern. Vielleicht ändert sich das, wenn noch mehr Geld ins Spiel kommt, je mehr Geld, desto mehr Einsatz, desto mehr Kampf. Bei den europäischen Spitzenklubs wie Olympic Lyon wird ja heute schon deutlich mehr bezahlt.
 

Hendryk

Forum-Freund
Das mag daran liegen, dass der Fußball der Frauen mit dem der Männer nur das gleiche Spielfeld, das gleiche Spielgerät, und die gleiche Anzahl der Teilnehmer gemeinsam hat.
Da werden eben kaum harte Zweikämpfe ausgetragen, bei Eckbällen und Freistößen umklammern die sich auch nicht wie Freistil Ringer.
Richtig ansehnlich ist das meiner Meinung dennoch nicht, klar die Spitzenteams werden stetig besser, aber trotzdem ist lange nicht das Gleiche wie bei den Männern. Vielleicht ändert sich das, wenn noch mehr Geld ins Spiel kommt, je mehr Geld, desto mehr Einsatz, desto mehr Kampf. Bei den europäischen Spitzenklubs wie Olympic Lyon wird ja heute schon deutlich mehr bezahlt.
Möchtest du wirklich lieber die Schauspieleinlagen der Männer sehen?
 

Hendryk

Forum-Freund
Wo bitte liest du das heraus?
Richtig ansehnlich ist das meiner Meinung dennoch nicht, klar die Spitzenteams werden stetig besser, aber trotzdem ist lange nicht das Gleiche wie bei den Männern. Vielleicht ändert sich das, wenn noch mehr Geld ins Spiel kommt, je mehr Geld, desto mehr Einsatz, desto mehr Kampf.
---
Aufgrund obiger Worte aus deinem Beitrag bin ich auf diese Idee gekommen...
Außerdem war es eine Frage und keine Feststellung. Du hättest auch einfach mit "Nein" antworten können.
 

powerhead

Pfälzer
Im ersten Abschnitt schreibe ich, dass die Frauen eben nicht diesen Körper betonten Fussball spielen, deswegen gibt es auch nicht diese unsäglichen Szenen, mit denen Jungs ja schon spätestens in der C-Jugend anfangen.
Bei "richtig ansehnlich ...." hätte ich wohl besser einen Absatz gemacht, die Sätze danach beziehen sich auf den "sauberen" Fußball, den die Frauen heute größtenteils noch spielen. Das wird sich möglicherweise ändern, wenn's um mehr Geld geht.
 

U w e

Moderator
Ist natürlich alles nicht miteinander vergleichbar. Genau so wenig wie beim Handball, Volleyball, Eishockey oder Basketball. Aber für mal "zwischendurch" kann man da schon mal reinschauen.
 

powerhead

Pfälzer
Wenn die schwächeren - es gibt einfach keinen weiblichen Begriff für Mannschaften - Teams gegen einander antreten, wird es auch deutlich unansehnliche. Länder wie England oder Frankreich haben deutlich an Spielstärke und taktischem Verständnis zugelegt, aber das trifft eben nicht auf alle zu.
 

Hendryk

Forum-Freund
@powerhead beschreibt es schon richtig.
Es ist so, dass ich bei Frauenfußball eben Frauenfußball sehen möchte. Ich weiß um die Unterschiede. Ich kenne auch die Vorurteile ala: Das ist gar kein richtiger Fußball... Oder Fußball auf Kreisliga-Niveau (Frauenbundesliga!).
Das erste Spiel habe ich um 1980 gesehen, Deutschland-Island in Delmenhorst.

Man muss es ja nicht vorrangig schauen, aber was war an dem Spiel gestern nicht wert, gesehen zu werden?
 

powerhead

Pfälzer
@powerhead beschreibt es schon richtig.
Es ist so, dass ich bei Frauenfußball eben Frauenfußball sehen möchte. Ich weiß um die Unterschiede. Ich kenne auch die Vorurteile ala: Das ist gar kein richtiger Fußball... Oder Fußball auf Kreisliga-Niveau (Frauenbundesliga!).
Das erste Spiel habe ich um 1980 gesehen, Deutschland-Island in Delmenhorst.

Man muss es ja nicht vorrangig schauen, aber was war an dem Spiel gestern nicht wert, gesehen zu werden?
Das Spiel gestern war zu einseitig, deswegen auch kein besonderer Hingucker. Die Koreanerinnen machten auf mich den Eindruck, als wollten sie nur nicht zu hoch verlieren. Wenn ein Team so hoffnungslos unterlegen ist, ist das auch über 90 min irgendwo langweilig.
 

Hendryk

Forum-Freund
Wenn die schwächeren - es gibt einfach keinen weiblichen Begriff für Mannschaften - Teams gegen einander antreten, wird es auch deutlich unansehnliche. Länder wie England oder Frankreich haben deutlich an Spielstärke und taktischem Verständnis zugelegt, aber das trifft eben nicht auf alle zu.
England, Frankreich, USA, Schweden - auch Deutschland und Brasilien, Spanien... es gibt genügend Länder mit staken Frauenmannschaften.
Mannschaften - ich halte nichts davon - wird unter Insidern gerne durch "Frauenschaften" ersetzt. Dann sollte man doch lieber das englische "Team" verwenden, ist neutral.
 

powerhead

Pfälzer
Genügend ist relativ, 24 Teams sind dabei, davon mindestens die Hälfte eher als schwach einzustufen. Nigeria gegen Südkorea zB. wird bestimmt kein Zungenschnalzer.
 

Hendryk

Forum-Freund
Das Spiel gestern war zu einseitig, deswegen auch kein besonderer Hingucker. Die Koreanerinnen machten auf mich den Eindruck, als wollten sie nur nicht zu hoch verlieren. Wenn ein Team so hoffnungslos unterlegen ist, ist das auch über 90 min irgendwo langweilig.
Sorry, wenn ich es etwas anders sehe. Jede Mannschaft spielt so gut, wie sie es kann oder der Gegner es zulässt. Optisch gesehen war die Südkoreanerinnen sehr bemüht. Sie konnten es nicht besser. Aber sie haben dagegen gehalten, mehr kann man nicht erwarten. Das siehst du doch auch bei den Männern - nach einer Führung von 3:0 zur Halbzeit bremst der eine in der Offensive und die andere Mannschaft möchte die Niederlage in Grenzen halten.
Wobei man in der Liga auch bei den Frauen auf das Torverhältnis wert legt. Mehr als 3 Punkte gibt es ja nirgends.
 

powerhead

Pfälzer
Wenn ein Team keine echte Torchance herausspielt, ist das für mich einseitig und langweilig. Aber wem's gefällt.
 

powerhead

Pfälzer
Da dürfte Südkorea gewinnen (Spekulatius). Zu Gibraltar-Malta (Herren) gehen auch keine 60.000 ins Stadion.
Ich stelle mir jetzt schon mit Grauen eine WM mit 48 Mannschaften vor. Quantität vor Qualität, Geld über Alles. Infantino bringt mich dazu, dass ich Blatter gar nicht mehr als soo schlimm sehe, dass ist wie bei uns in der Regierung, man denkt, es kann nicht übler werden, und wird doch jedesmal überrascht das das doch möglich ist.
 

Dilbert

Pils-Legende
Ich stelle mir jetzt schon mit Grauen eine WM mit 48 Mannschaften vor. Quantität vor Qualität, Geld über Alles. Infantino bringt mich dazu, dass ich Blatter gar nicht mehr als soo schlimm sehe, dass ist wie bei uns in der Regierung, man denkt, es kann nicht übler werden, und wird doch jedesmal überrascht das das doch möglich ist.
Ja, was für ein Quatsch. Dreiergruppen, Spielabsprachen Tür und Tor geöffnet, Malta gegen Burundi...
 

powerhead

Pfälzer
Da war die Mädels aus Korea deutlich zurückhaltender.
Am besten gefällt mir bisher das Stadion, 4 Tribünen 30.000 passen rein, nur der Name irritiert : Roazhon - klingt irgendwie chinesisch, ist aber bretonisch für Rennes.
 

Dilbert

Pils-Legende
Vier Minuten Nachspielzeit, alles nur wegen der Treterei. Ich kotze hier echt vor Wut. Kann man zur Halbzeit nicht auch die Schiedsrichterin auswechseln? In jedem Zweikampf wird nachgetreten...
 
Oben