Frankreich - Schweiz - EM 2020 Achtelfinale

Wer zieht ins Viertelfinale ein?

  • Frankreich

  • Schweiz


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

U w e

Moderator
Nach dem 3:1 für Frankreich war mir klar dass es da noch Verlängerung gibt!
Schau ma mal ob die Schweizer jetzt noch bis zum Elfmeter schiessen warten um Frankreich nach Hause zu schicken!
War klar dass die Schweiz das Elfmeterpöhlen gewinnt. Hochverdienter Sieg gegen arrogante Franzosen!
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich bin ja nach der 3:1 Nummer vorsichtiger. Aber ich glaube, für die Schweiz wäre es besser gewesen, das aus dem Spiel raus zu entscheiden. Mit Sommer ins Elfmeterschießen gegen so viele individuelle Top-Leute die Frankreich hat. Da kann ja jeder einen Ball punkt genau scharf in eine Ecke setzen. Ich glaube hier ist das Momentum auf der Seite der Franzosen.
Muss ich jetzt wiederholen, was ich vorhin gesagt habe?
 

Schröder

Problembär
Für heute war das sehr lustig. Morgen können die sich den Sch... aber sparen...wir haben die Nachbarn nebst Nachwuchs da zum Fußball-gucken...
 
Die Umstellung der Franzosen plus die Einwechslung von Coman allerdings auch. Eigentlich. Aber dann haben die nach dem 3:1 wohl gedacht sie könnten verwalten. Dabei sollte ihnen das Spiel um 18 Uhr doch Warnung genug gewesen sein.

Da wiederum war Coman maßgeblich beim verlorenen Zweikampf gg Fassnacht vorm 2:3 beteiligt.

Der einzige der so gar nicht gezündet hat bei den Schweizern war Vargas. Der wirkte hypernervös.
 

Dilbert

Pils-Legende
Die Franzosen sind wirklich überheblich geworden. Die zwei kurz nacheinander traumhaft herausgespielten Tore nur drei Minuten nach dem verschossenen Elfer der Schweizer, und dann der perfekte Schuss zum 3:1, da haben die wohl echt gedacht "Jetzt klappt eh alles", und ´nen Gang runtergeschaltet.
 

Schröder

Problembär
Die waren beim Portugal-Spiel auch schon da (die 18-Uhr-Spiele können auch die kleinen noch zusammen gucken) und da hat Deutschland gewonnen. Also never change a running system. :)
 
Die Franzosen sind wirklich überheblich geworden. Die zwei kurz nacheinander traumhaft herausgespielten Tore nur drei Minuten nach dem verschossenen Elfer der Schweizer, und dann der perfekte Schuss zum 3:1, da haben die wohl echt gedacht "Jetzt klappt eh alles", und ´nen Gang runtergeschaltet.
Mit etwas Abstand:
Das ist doch schon fast eine negative Tradition. Wenn eine Mannschaft so ca. 20 Minuten vor Schluss führt ,beschließt der Trainer die Abwehr durch eine defensive Einwechselung angeblich zu stärken und/oder die Mannschaft zieht sich zurück um den Vorsprung zu halten.
Dies klappt zu 90% nie, der Lerneffekt der Trainer ist aber gleich null.
Wenn man zudem solche offensiven Kracher wie die Franzosen hat und nicht aktiv nutzt, lädt man einen engagierten und qualitativ auch gut besetzten Kader wie die Schweiz geradezu ein, den Sturmlauf zum Ausgleich anzuwerfen.
Toller Schweizer Kampf (Gratulation) und ein französischer taktischer Fehler (Kopfschütteln).
Das der letzte Schütze im Elfmeterschießen, wenn er TREFFEN MUSS, Nerven zeigt, ist schon Legionen von Stars passiert.
Das soll Sommers Rettungs-Aktion nicht schmälern.
 
Mit etwas Abstand:
Das ist doch schon fast eine negative Tradition. Wenn eine Mannschaft so ca. 20 Minuten vor Schluss führt ,beschließt der Trainer die Abwehr durch eine defensive Einwechselung angeblich zu stärken und/oder die Mannschaft zieht sich zurück um den Vorsprung zu halten.
Dies klappt zu 90% nie, der Lerneffekt der Trainer ist aber gleich null.
Wenn man zudem solche offensiven Kracher wie die Franzosen hat und nicht aktiv nutzt, lädt man einen engagierten und qualitativ auch gut besetzten Kader wie die Schweiz geradezu ein, den Sturmlauf zum Ausgleich anzuwerfen.
Toller Schweizer Kampf (Gratulation) und ein französischer taktischer Fehler (Kopfschütteln).
Das der letzte Schütze im Elfmeterschießen, wenn er TREFFEN MUSS, Nerven zeigt, ist schon Legionen von Stars passiert.
Das soll Sommers Rettungs-Aktion nicht schmälern.
Wo hat Deschamps denn großartig defensiver gewechselt?
 

Fussel

Matt Eagle
Wo hat Deschamps denn großartig defensiver gewechselt?
Hat er nicht, hat Pak-Do-Ik aber auch nicht geschrieben:
... beschließt der Trainer die Abwehr durch eine defensive Einwechselung angeblich zu stärken und/oder die Mannschaft zieht sich zurück ...
Zurückgezogen haben sich die Franzosen schon, um das 3:1 über die Zeit zu schaukeln. Bei der Definsivschwäche keine gute Idee, wie sich gezeigt hat. Vielleicht wirkte das aber nur so und die wollten das so gar nicht und konnten nur nicht mehr anders.
 
Hat er nicht, hat Pak-Do-Ik aber auch nicht geschrieben:

Zurückgezogen haben sich die Franzosen schon, um das 3:1 über die Zeit zu schaukeln. Bei der Definsivschwäche keine gute Idee, wie sich gezeigt hat. Vielleicht wirkte das aber nur so und die wollten das so gar nicht und konnten nur nicht mehr anders.
Hatte ich so gedeutet.

Ja, leicht zurückgezogen stimmt schon. Chancen hatte die Schweiz aber das ganze Spiel über. Oder zumindest oft genug Flankenbälle die in die Richtung gingen, gefährlich zu werden. Ungalublich wie schlecht Frankreich bei der Verteidigung dieser Bälle teils aussah. Die ersten beiden Tore der Schweiz sind ja genau so gefallen.

Im Nachgang denke ich auch eher, dass es ein Schuss zuviel (Nach-)Lässigkeit seitens der Franzosen und wiederum der Wille der Schweizer war, das Ding noch zu drehen. Bei einem 3:1 sich mal leicht tiefer zu staffeln um zu Kontern muss jetzt nicht das schlechteste Mittel sein. Dann sollte man das aber sauber spielen (können).

Die Schweiz war mit 3 Toren bei 5 Torschüssen halt auch mal sehr effizient.
 

Schröder

Problembär
Die Spieldaten beim Kicker sind aber nicht stimmig. Entweder nehme ich die vom laufenden Spiel, dann wären es 3:3 Tore oder inkl. Elfmeterschießen dann 7:8. Aber nur das Ergebnis vom Elfmeterschießen in Relation zu Ballbesitz und Torschüsse passt doch nicht.
 
Oben