Frankreich - Deutschland Nations League 2018 (16.10.2018)

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Gladbachlast pur. Wäre es ein Spieler eines anderen Vereins, würde es hier an diesem gladbach lastigen Bord wohl kaum jemand interessieren.
Zumindest wäre das Thema Stindl schnellstens durchdiskutiert.

Das ist doch Blödsinn.

Im Gegensatz zu vielen anderen Gladbachern bin ich froh, wenn möglichst Viele aus dem Kader in den Pausen mit der Clubmannschaft trainieren.

Ich weiß auch nicht, welchen Anspruch Du an Diskussionen hast. Es ist einfach so, dass ziemlich viele Parameter NICHT gegen den topfitten Lars sprechen, nicht umsonst, und das meinte Itchy, galt er über Jahre als „der beste deutsche Nichtnationalspieler“ - schon in Hannover.

Wenn etwas gegen ihn spricht, ist das seine Vielseitigkeit, er kann Vieles zu 95% spielen, nichts dagegen zu 100% wie - nehmen wir das Beispiel - Gomez oder Petersen
 

Itchy

Vertrauter
Ganz davon ab, es ging mir in erster Linie darum, dass zuviel über das Alter der Spieler gesprochen wird.

Das Problem in der NM ist doch, dass sich seit 2014 gerade mal zwei Spieler wirklich etabliert haben. Hector und Kimmich, bezeichnenderweise als Aussenverteidiger, der Position, wo seit Jahren Not herrscht.

Hungrig oder verwöhnt und satt sollten im Fokus stehen.
 

Detti04

The Count
Noe, Alter ist definitiv ein Thema, weil Spieler im Alter nicht schneller werden. Und wenn schon genug bzw. zu viele alte (=langsame) Spieler im Kader sind, dann braucht man nicht noch mehr Spieler mit demselben Problem. Das ist aber ganz generell gesprochen, nicht speziell auf Stindl gemuenzt.

Mit anderen Worten: Hummels und Boateng sind nicht langsam, weil sie Weltmeister waren und diverse andere Titel gewonnen haben, sondern weil sie gealtert und damit nicht mehr so schnell sind, wie sie das vielleicht mal mit 23 Jahren waren.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Mit anderen Worten: Hummels und Boateng sind nicht langsam, weil sie Weltmeister waren und diverse andere Titel gewonnen haben, sondern weil sie gealtert und damit nicht mehr so schnell sind, wie sie das vielleicht mal mit 23 Jahren waren.

Das ist jetzt tatsächlich 'ne interessante Diskussion, finde ich, losgelöst von Stindl.

Ich hatte ja angekündigt, was Löw nach dem Spiel sinngemäß dann auch tatsächlich gesagt hat. Da ist ja in der Tat auch was Wahres dran (wenn es nicht so durchschaubar für den Fall des Verlierens gewesen wäre). Die Mischung muss stimmen.

Jetzt nehme ich wieder ein Gladbacher Beispiel, aber nur, weil mir die Spieler eben vertrauter sind als die anderer Vereine:

Raffael in fit - derzeit schwer vorstellbar - ist jetzt 33 1/2 Jahre alt. Der hat immer, wenn er fit war, aber sowas von geliefert, da hast Du nichts von seinem jeweiligen Alter und seiner NICHT abhanden gekommenen Schnelligkeit gemerkt.

Ich sagte ja eingangs, dass es so mit 32 bei den Feldspielern oft bergab geht, meist, weil der Körper verletzungsanfälliger wird, nicht, weil sie auf einmal die Hundertmeter nicht mehr in 11,0 sondern in 11,6 laufen.

Das, was z.B. Müller oder Stindl spielen, dieses undefinierbare Halbstürmerspiel, ist darauf angelegt, aufzubauen und zu riechen, wann man abschließen kann. Darüber hinaus sind vielseitige Spieler immer eine Kaderergänzung wert, noch dazu, wenn es nicht um die letzten Hohlbroschen handelt, die auch integrativ arbeiten.

Da ist also nach meiner Meinung das Gesamtpaket entscheidend, in dem natürlich die erste Rolle spielt: ist Mr. X oder Y fit genug, um auf höggschdem Niewooh mitzuhalten?

Wenn das bejaht wird, kommen weitere Argumente in Frage, nach meiner Meinung ist das zweite: "Braucht's einen solchen Spielertyp?" (was zu verneinen wäre, wennze drei 25-jährige hochklassige IVs hättest und wir über einen vierten im Alter von über 30 nachdächten) und das Dritte:"Hat der Bock?".

Was ich damit also sagen will:

Das Gesamtpaket eines Spielers muss Ausschlag geben und da ist es eben Einzelfallfrage, ob einer mit 30 1/2 oder knapp 32 beim nächsten Turnier noch brauchbar ist oder nicht.

"Neuanfang" bedeutet ja nicht, dass nur noch Hüpfer da rumlaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Natuerlich gibt es Spielweisen oder -situationen, in welchen es auf Schnelligkeit nicht ganz so ankommt. Wenn man es im Angriff auf Positionsspiel anlegt, dann ist Schnelligkeit sicherlich nicht ganz so wichtig. Wenn man aber z.B. kontern will, dann geht das eben nicht, wenn alle Stuermer alt und langsam sind und kein Sprintduell gewinnen.

Genauso sieht man in Abwehr und defensivem Mittelfeld vermutlich schlecht aus, wenn der Gegner es auf Konter anlegt, die eigenen Verteidigerpositionen aber alle mit alten Spielern besetzt sind. Eine lahmarschige Abwehr ist daher ein schwerwiegenderes Problem als ein lahmarschiger Angriff, weil man mit der Abwehr ja auf das Verhalten des Gegners reagieren muss, waehrend man im Angriff selber eine Spielweise waehlen kann, in welcher die eigene Lahmarschigkeit weniger Relevanz besitzt.

Und grundsaetzlich gilt meiner Meinung nach eben das, was ich schonmal waehrend der WM geschrieben habe: Wenn zu viele Spieler einer Mannschaft dieselbe Schwaeche haben, dann hat die ganze Mannschaft ein Problem. Wenn nur ein paar Spieler technisch stark sind, dann wird eine Mannschaft nie vernuenftigen Kurzpassfussball spielen oder ein Kombinationsspiel aufziehen koennen; sind die meisten Spieler klein, dann gibt es ein Problem in der Luft (vgl. asiatische Mannschaften); sind die meisten Spieler langsam, dann wird die gesamte Mannschaft viel hinterherlaufen.
 

KGBRUS

SF-Ultra
Neuanfang hätte im Falle Löws nach der WM (mMn sogar schon vorher):
1. Ich suche nach einem anderen Spielsystem. Bzw entwickle eine Idee
2. Welcher der alten passt da hinein?
3. Wer von denen brennt noch
4. Welche nicht Weltmeister passen in das System
5. welche nicht nationalspieler passen in das System.

Stattdessen hat der Jogi so weiter gemacht..
 
Kann Jogi denn von heute auf Morgen sein ganzes System und seine ganzen Ansichten ändern? Er fährt ja seit Ewigkeiten diese konstante Linie und diese ist nun "etwas" an die Wand gefahren. Allein schon aufgrund des ganzen Mediendramas und der vermeintlichen Expertenmeinungen, glaube ich nicht, dass er große Veränderungen herbeiführen wird.

Wer käme denn als Alternative für Löw in Frage?
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Mit der Leistung dieser Saison wäre er eine Bereicherung. Und ein Grund auf Hoffnung auf eine bessere Toreausbeute
Wir haben gerade erst ein paar Spieltage durch und da waren vom BVB auch schwache Spiele dabei. Und von Reus. Klar ist er im Moment gut drauf. Aber wann hat er denn mal eine Saison konstant gut gespielt um ihn hier als Heilsbringer zu rechtfertigen? Zumal andere Kicker(absurderweise) hier mit 29 schon aufs Abstellgleis geschoben werden.
Ein Sane hat eine überragende Saison in England absolviert. Das sind in meinen Augen die Jungs auf die man bauen muss. An einen Reus der der Mannschaft konstant hilft glaube ich persönlich nicht. Hat er in all den Jahren davor in der NM zumindest auch nicht geschafft.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Neuanfang hätte im Falle Löws nach der WM (mMn sogar schon vorher):
1. Ich suche nach einem anderen Spielsystem. Bzw entwickle eine Idee
2. Welcher der alten passt da hinein?
3. Wer von denen brennt noch
4. Welche nicht Weltmeister passen in das System
5. welche nicht nationalspieler passen in das System.

Stattdessen hat der Jogi so weiter gemacht..
Löw hat noch nie eine eigene Idee entwickelt. Warum sollte er jetzt damit anfangen? Wird nicht passieren.
 
Wir haben gerade erst ein paar Spieltage durch und da waren vom BVB auch schwache Spiele dabei. Und von Reus. Klar ist er im Moment gut drauf. Aber wann hat er denn mal eine Saison konstant gut gespielt um ihn hier als Heilsbringer zu rechtfertigen? Zumal andere Kicker(absurderweise) hier mit 29 schon aufs Abstellgleis geschoben werden.
Ein Sane hat eine überragende Saison in England absolviert. Das sind in meinen Augen die Jungs auf die man bauen muss. An einen Reus der der Mannschaft konstant hilft glaube ich persönlich nicht. Hat er in all den Jahren davor in der NM zumindest auch nicht geschafft.

Wann er denn mal konstant nicht gut gespielt über eine Saison - Verletzungsphasen außen vor?

Er war vor der WM 2014 der mit Abstand beste Spieler im Kader, verletzte sich dann leider wieder. Ja er konnte bisher nicht helfen weil zu oft verletzt. Offensiv hat er behaupte ich mal mehr Klasse, mehr Spielwitz, mehr Varianz als jeder Spieler im Bayern-Kader. Natürlich kann man ihn brauchen.

Und im Gegensatz zu den anderen 29-jährigen im Kader ist er hungrig auf Titel!
 
Zuletzt bearbeitet:

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Wann er denn mal konstant nicht gut gespielt über eine Saison - Verletzungsphasen außen vor?

Er war vor der WM 2014 der mit Abstand beste Spieler im Kader, verletzte sich dann leider wieder. Ja er konnte bisher nicht helfen weil zu oft verletzt. Offensiv hat er behaupte ich mal mehr Klasse, mehr Spielwitz, mehr Varianz als jeder Spieler im Bayern-Kader. Natürlich kann man ihn brauchen.

Und im Gegensatz zu den anderen 29-jährigen im Kader ist er hungrig auf Titel!
Interessant das du schon das Beispiel 2014 bringen musst. Ist lange her. Dortmund hat schwache Jahre hinter sich, genau wie Reus. Mag ja Verletzungsbedingt sein, ändert aber nix daran. Erinnert mich irgendwie an Scholl. Man denkt immer da wäre deutlich mehr drin gewesen.
Und was hat das jetzt mit dem Bayern Kader zu tun? Wenn ich mal an die ersten Saisonspiele der Bayern denke standen ihm Lewandowski und Müller da in nix nach. Coman schon gar nicht. Jetzt haben die Bayern halt einen Durchhänger. Hatte Reus auch schon ganz viele. Kann mich noch daran erinnern das er nach den ersten schwachen BVB Spielen diese Saison auch schon kritisiert worden.
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi51M7Tj5DeAhXMblAKHTGwBuQQFjAGegQIAxAB&url=https://fussball.news/artikel/hamann-aeussert-harte-kritik-an-reus/&usg=AOvVaw0WVIc36reyCUOf-x2doft6
Oder nach dem Heimspiel der NM gegen Frankreich. Da war von Reus mal gar nix zu sehen.
Aber so verklärt sich der Blick nach Torreichen Spielen gegen Nürnberg, Leverkusen, Augsburg und Monaco mal ganz schnell. Und so schnell ändert sich die Sichtweise im Fußball.
Reus ist ein guter Kicker. Unbestritten. Warum er jetzt mit 29 auf einmal das bieten soll was er in den Jahren davor nicht konstant bieten konnte erschließt sich mir allerdings nicht.
 
Interessant das du schon das Beispiel 2014 bringen musst. Ist lange her. Dortmund hat schwache Jahre hinter sich, genau wie Reus. Mag ja Verletzungsbedingt sein, ändert aber nix daran. Erinnert mich irgendwie an Scholl. Man denkt immer da wäre deutlich mehr drin gewesen.
Und was hat das jetzt mit dem Bayern Kader zu tun? Wenn ich mal an die ersten Saisonspiele der Bayern denke standen ihm Lewandowski und Müller da in nix nach. Coman schon gar nicht. Jetzt haben die Bayern halt einen Durchhänger. Hatte Reus auch schon ganz viele. Kann mich noch daran erinnern das er nach den ersten schwachen BVB Spielen diese Saison auch schon kritisiert worden.
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi51M7Tj5DeAhXMblAKHTGwBuQQFjAGegQIAxAB&url=https://fussball.news/artikel/hamann-aeussert-harte-kritik-an-reus/&usg=AOvVaw0WVIc36reyCUOf-x2doft6
Oder nach dem Heimspiel der NM gegen Frankreich. Da war von Reus mal gar nix zu sehen.
Aber so verklärt sich der Blick nach Torreichen Spielen gegen Nürnberg, Leverkusen, Augsburg und Monaco mal ganz schnell. Und so schnell ändert sich die Sichtweise im Fußball.
Reus ist ein guter Kicker. Unbestritten. Warum er jetzt mit 29 auf einmal das bieten soll was er in den Jahren davor nicht konstant bieten konnte erschließt sich mir allerdings nicht.


Interessant, dass du mit einen verklärten Blick unterstellst. 2014 gehört zumindest für schon noch zur engeren Vergangenheit und auch danach hat er entsprechende Leistungen gebracht. Genau das schrieb ich ja, offensichtlich hast du da nicht richtig gelesen.

Ich sprach indes nicht von Heilsbringer der alles alleine regelt. Das können ja nicht mal Messi und Ronaldo in ihren Mannschaften.

Was das mit Bayern zu tun hat? Einfach nur meine Einschätzung zu den Fähigkeiten von Reus. Bedenkt man, dass er wohl ungleich schlechtere Mitspieler hat beim BVB (gerade in den schlechteren Jahren), der Verein bzw. die Mannschaft ein Bombenattentat auf sich ergehen lassen musste bei dem ein Spieler verletzt wurde, bist du aus meiner Sicht da ziemlich vorschnell mit deinem Urteil.

EDIT: schwache Jahre sind für dich in Zahlen also:

18/19 - 12 Scorerpunkte in 10 Spielen bei 902 Minuten, also alle 75 Minuten eine direkte(!) Torbeteiligung

17/18 - 8 Scorer in 15 Spielen bei 1.145 Min. = alle 145 Min. direkte TB (erstes Saisonspiel am 22. ST nach Kreuzbandriss!) direkte TB

16/17 - 19 Scorer in 24 Spielen bei 1.703 Min. = alle 89 Min. direkte TB (erstes Saisonspiel am 12. ST!, durch selbige Verletzung EM verpasst)

15/16 - 31 Scorer in 43 Spielen bei 3.282 Min. = alle 106 Min. direkte TB
 
Zuletzt bearbeitet:
Dem stimme ich zu, zumal eine Teamleistung auch nicht immer durch einen Spieler steht und fällt, von außen ist es immer leicht mit dem Finger zu zeigen und Argumente zu finden.
Vor, während und nach der WM war es auf Grund von Erdogate für viele ja eh einfach. Siehe Hoeneß mit seiner unsäglichen öffentlichen Schelte.

Im Übrigen der selbe Hoeneß der vor Enkes Tod öffentlich sagte:

Zur Erinnerung: Hoeneß hatte am Montag in einem "Kicker"-Interview über die möglichen Lehmann-Nachfolger gesagt: "Infrage kommen drei Tormänner: Adler, Neuer und Rensing. Enke oder wie sie alle heißen kann man vergessen."

Hoeneß hat den Anstand verloren

Und der nach Enke Tod meinte:

"Der Tod von Robert Enke ist ein Anlass, an dem wir nachdenken müssen, ob das alles noch so in die Landschaft passt. Der Druck, den wir und auch die Medien erzeugen, ist enorm", sagte der scheidende Manager des FC Bayern München in einem Interview der "Bild"-Zeitung. Anders als zu seiner aktiven Zeit gehe heutzutage fast alles via Internet "in fünf Minuten um die Welt".

Hoeneß: Fall Enke gibt Anlass zum Nachdenken
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich verstehe selbst nicht, warum Höneß solche Aussagen in der Öffentlichkeit trifft, das hat er weder nötig, noch ist es angebracht. Das er zu der ganzen Erdogate Sache Stellung bezogen hat und gegen Özil persönlich geschossen hat, hat mein Bild von ihm stark getrübt. Ein Mann in seiner Position darf derartiges nicht äußern! Das ist "Kreisliga-Niveau"
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Interessant, dass du mit einen verklärten Blick unterstellst. 2014 gehört zumindest für schon noch zur engeren Vergangenheit und auch danach hat er entsprechende Leistungen gebracht. Genau das schrieb ich ja, offensichtlich hast du da nicht richtig gelesen.

Ich sprach indes nicht von Heilsbringer der alles alleine regelt. Das können ja nicht mal Messi und Ronaldo in ihren Mannschaften.

Was das mit Bayern zu tun hat? Einfach nur meine Einschätzung zu den Fähigkeiten von Reus. Bedenkt man, dass er wohl ungleich schlechtere Mitspieler hat beim BVB (gerade in den schlechteren Jahren), der Verein bzw. die Mannschaft ein Bombenattentat auf sich ergehen lassen musste bei dem ein Spieler verletzt wurde, bist du aus meiner Sicht da ziemlich vorschnell mit deinem Urteil.

EDIT: schwache Jahre sind für dich in Zahlen also:

18/19 - 12 Scorerpunkte in 10 Spielen bei 902 Minuten, also alle 75 Minuten eine direkte(!) Torbeteiligung

17/18 - 8 Scorer in 15 Spielen bei 1.145 Min. = alle 145 Min. direkte TB (erstes Saisonspiel am 22. ST nach Kreuzbandriss!) direkte TB

16/17 - 19 Scorer in 24 Spielen bei 1.703 Min. = alle 89 Min. direkte TB (erstes Saisonspiel am 12. ST!, durch selbige Verletzung EM verpasst)

15/16 - 31 Scorer in 43 Spielen bei 3.282 Min. = alle 106 Min. direkte TB

Verklärt finde ich zu behaupten Reus sei da der mit Abstand Beste im Kader gewesen. In einem Jahr in dem Müller erheblich zum Gewinn der WM beigetragen hat. Schon klar.
Apropos Müller. Der hatte letzte Saison wahrlich keine guten Leistungen abgerufen.
Ergebnis: 24 Scorerpunkte in 29 Spielen Buli, 5 in 10 Champ-League Spielen. Soviel zur Aussagekraft deiner Statistiken.
Und nochmal, ich behaupte nicht das Reus ein schlechter Spieler ist. Und wenn er fit ist sicher einer der besseren. Aber den Beweis, dass er der NM wirklich helfen kann ist er schuldig geblieben. Auch gegen die Franzosen. Wenn er da mit 29 noch die Kurve kriegt, gerne. Alleine der Glaube fehlt mir.
Was soll da vorschnell sein. Wir reden hier über die NM und darüber das Reus dafür sorgt das sie endlich wieder Tore machen. Das hat er in der Vergangenheit, warum auch immer, eben nicht in der Form hinbekommen.
 
Verklärt finde ich zu behaupten Reus sei da der mit Abstand Beste im Kader gewesen. In einem Jahr in dem Müller erheblich zum Gewinn der WM beigetragen hat. Schon klar.
Apropos Müller. Der hatte letzte Saison wahrlich keine guten Leistungen abgerufen.
Ergebnis: 24 Scorerpunkte in 29 Spielen Buli, 5 in 10 Champ-League Spielen. Soviel zur Aussagekraft deiner Statistiken.
Und nochmal, ich behaupte nicht das Reus ein schlechter Spieler ist. Und wenn er fit ist sicher einer der besseren. Aber den Beweis, dass er der NM wirklich helfen kann ist er schuldig geblieben. Auch gegen die Franzosen. Wenn er da mit 29 noch die Kurve kriegt, gerne. Alleine der Glaube fehlt mir.
Was soll da vorschnell sein. Wir reden hier über die NM und darüber das Reus dafür sorgt das sie endlich wieder Tore machen. Das hat er in der Vergangenheit, warum auch immer, eben nicht in der Form hinbekommen.

Wo ist denn jetzt dein Problem, dass du so pieselig wirst?

Reus war vor der WM 14 für MICH besser als Müller. Was doch in keinem Fall dessen Leistung schmälert. Zumal ich Müller auch nicht so schlecht sehe wie viele andere.

War im Übrigen gerade dabei dessen Quoten auszuwerten:

18/19: 5 Scorer, 11 Spiele, 705 Min = alle 141 TB (Reus 75)
17/18: 33 / 45 / 3.125 = alle 95 Min TB (Reus 145)
16/17: 26 / 42 / 3.004 = alle 115 Min TB (Reus 89)
15/16: 44 / 49 / 3.820 = alle 87 Min. TB (Reus 106)

Also vergleichbar zu Reus. Und der hat doch bei der in den letzten Jahren schwachen Borussia aus Dortmund gespielt. Sehr schwache Leistung also von Reus?

Soviel zu der Aussagekräftigkeit meiner Statistiken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal ehrlich, wo issen Dein Problem?
Kein Problem. Nur meine Meinung. Und die habe ich beispielsweise zu Stindl als Nationalspieler gesagt.
Wie auch schon gesagt; leider ist er nicht bei der Nationsleague dabei. Hätte gerne gesehen wie er sich da geschlagen hätte. Von mir aus soll er bei der nächsten EM dabei sein.
Ob er eine Bereicherung sein wird...........o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
Ganz davon ab, es ging mir in erster Linie darum, dass zuviel über das Alter der Spieler gesprochen wird.

.

Dass das Alter durchaus ein Problem sein kann sieht an Boateng und Hummels. (1988 geboren) Beide sind offensichtlich zu langsam geworden.
Noch ein paar Jahre drauf und so manche Spieler können gar nicht mehr mithalten.
Sie könnten aufgrund ihre fehlenden Spitzigkeit / Schnelligkeit eher ein Problem für die Mannschaft werden. Die Verträge von Robben und Ribery (34 J/35 J)sind mMn eher aus goodwill verlängert worden. Offensichtlich setzen die Bayern keine ehemals guten und altgedienten Spieler so schnell vor die Tür.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Boateng ist jedenfalls deutlich hinter seinen Spitzenleistungszeiten. Bei Hummels finde ich das nicht so drastisch. Boateng und Müller sind in der NM inzwischen fehl am Platze. Neuer finde ich Leistungsmäßig nun auch nicht zweifelhaft. Ter Stegen ist allerdings auch nicht schlechter.
 

Itchy

Vertrauter
Natürlich sollst Du nicht nur mit älteren Spielern nachfüttern.
Kein Problem. Nur meine Meinung. Und die habe ich beispielsweise zu Stindl als Nationalspieler gesagt.
Wie auch schon gesagt; leider ist er nicht bei der Nationsleague dabei. Hätte gerne gesehen wie er sich da geschlagen hätte. Von mir aus soll er bei der nächsten EM dabei sein.
Ob er eine Bereicherung sein wird...........o_O

Mit Problem meinte ich eher, warum du immer mit der Vereinsbrille angewunken kommst. Wenn ich Beispiele gebe, dann solche, bei denen mein Informationsstand höher liegt, nicht weil ich "eigene" Spieler da sehen will. Das eh eher nicht, gerade bei Löw.
 

Itchy

Vertrauter
Dass das Alter durchaus ein Problem sein kann sieht an Boateng und Hummels. (1988 geboren) Beide sind offensichtlich zu langsam geworden.
Noch ein paar Jahre drauf und so manche Spieler können gar nicht mehr mithalten.
Sie könnten aufgrund ihre fehlenden Spitzigkeit / Schnelligkeit eher ein Problem für die Mannschaft werden. Die Verträge von Robben und Ribery (34 J/35 J)sind mMn eher aus goodwill verlängert worden. Offensichtlich setzen die Bayern keine ehemals guten und altgedienten Spieler so schnell vor die Tür.

Natürlich spielt Schnelligkeit eine Rolle. Aber das ist kompensierbar. Und nicht immer eine Frage des Alters.

Ein dir nahe liegendes Beispiel: Kehrer. Guter Antritt, aber eher mäßige Endgeschwindigkeit. Ist gegen Frankreich wiederholt aufgefallen. Ein "älterer" Spieler könnte das kompensieren, aber er hat noch Zeit zu lernen, braucht sie aber auch.
 
Oben