Fortuna Köln vs. VfL Leverkusen - DAS Endspiel !

Faulix001

Dschungel-Tasmania
Am heutigen Sonntag trifft Fortuna Köln auf den VfL Leverkusen.

Die Ansetzung lautete eigentlich Leverkusen vs. Köln, das Spiel findet allerdings auf Grund des zu erwartenden Andrangs in Köln statt - genauer gesagt im Flughafenstadion der Viktoria.

Mit einem einfachen Sieg könnte sich die Fortuna für die NRW-Liga qualifizieren - bei einem Unentschieden wäre Leverkusen durch. alle anderen Kandidaten sind aus dem Rennen:

1. VfL Leverkusen........ 29 69: 31 62
2. SC Fortuna Köln....... 29 75: 45 61
...



sicherlich kann man sagen, es geht "nur" um 5. oder 6. Liga, ABER:

Fortuna könnte mit einem Sieg endlich wieder überregionaler spielen (will sagen: in Westfalen) :zahnluec:
Zudem würde man dann sogar eine Liga höher spielen als der KFC Uerdingen.

Vergeigt man das, ist man 6.klassig und der Weg nach oben wird immer steiniger - zumal ja die Konkurrenten dieser Saison (Viktoria, Düren, Freialdenhoven, Wegberg, ...) nicht schlafen - von oben käme zum Glück "nur" Bergisch-Gladbach.

Ein derart wichtiges Spiel hat die Fortuna wohl seit dem Pokalendspiel nicht mehr gesehen - Viel Erfolg :top:
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Bitte nicht vergessen, dass der VfL nur unter Protest zu diesem Spiel antritt, weil ihr Heimspiel zu einem Auswärtsspiel gemacht wurde. Lange Zeit war geplant, das Spiel normal in Leverkusen auszutragen – mit dem reinen Zuschauerandrang hat das erst mal nix zu tun. Erst, als Fortuna-Fans mit Ausschreitungen drohten, wurde das Spiel verlegt – die Fortuna-Fans haben also erreicht, was sie wollten.

Nur traurig, dass der Verband da auch noch mitmacht. Aber Fortuna Köln ist vermutlich attraktiver als der VfL Leverkusen.

Wer das Spiel hören will, kann das übrigens auch: Nur noch 3 Tage: SPOX.com live beim Aufstiegsendspiel dabei - DFC
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rockz

Punktelieferant
Halbzeitstand 0:0

"Die Polizei meldet an die 6000 Zuschauer im und am Stadion"

Da ist wohl richtig was los.
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Sehr gut! :top: Nicht mehr lange, und wir haben richtige Derbys :D

(Und ja, ich weiß, dass man diese Dauer noch verlängern könnte :rolleyes: )
 

Rockz

Punktelieferant
Sehr gut! :top: Nicht mehr lange, und wir haben richtige Derbys :D

(Und ja, ich weiß, dass man diese Dauer noch verlängern könnte :rolleyes: )

Der erste Schritt ist jedenfalls getan. Glückwunsch! Schön auch das damit die Proteste hinfällig sind. Manchmal gibt es die Antwort doch noch auf dem Platz.

Gruß
Ralf
 
6.000 Zuschauer im Kölner Flughafen-Stadion (das von Viktoria Köln) bedeuten immerhin Rekord für die Verbandsliga Niederrhein!

Nach dem sportlich verpassten Aufsteig darf Fortuna dennoch weiter hoffen da die Lizenz für VfL Leverkusen noch lange nicht sicher ist.
 

Rockz

Punktelieferant
6.000 Zuschauer im Kölner Flughafen-Stadion (das von Viktoria Köln) bedeuten immerhin Rekord für die Verbandsliga Niederrhein!

Nach dem sportlich verpassten Aufsteig darf Fortuna dennoch weiter hoffen da die Lizenz für VfL Leverkusen noch lange nicht sicher ist.

Da darf man eigentlich gar nicht darüber nachdenken. Erst wird protestiert, dann wird der Protest hinfällig weil es sportlich gelaufen ist wie erwünscht und am Ende bekommt man ggf. die Lizenz nicht.

Gruß
Ralf
 

Akoa

Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"
Entscheidung am Grünen Tisch

Steigt Fortuna Köln doch auf?

Köln – Sonntagabend, Klubheim am Südstadion. Die Fortuna-Fangemeinde, Sommermärchen-Regisseur Sönke Wortmann mittendrin, trauert dem verpassten Aufstieg nach, das 1:1 gegen den VfL Leverkusen hat den Gegner in die NRW-Liga katapultiert.

Seit Montag aber sieht alles ganz anders aus: Fortuna Köln wird wohl am Grünen Tisch aufsteigen!

Der VfL hat keine Lizenz bekommen, die Beschwerde des Klubs gegen diese Entscheidung wurde vom Verbandsausschuss des WFLV abgelehnt. Rolf Thiel, Spielausschussvorsitzender des Mittelrhein-Verbandes: "Jetzt kann der Klub noch das WFLV-Präsidium und dessen Rechtsinstanz anrufen."

Hauptgrund für die Ablehnung ist die nicht NRW-Liga-reife Anlage der Leverkusener.

Dazu VfL-Geschäftsführer Bernd Kuhn: „Ein Stadion werden wir sicherlich finden, aber die Lizenzierungsbedingungen sind zu hart. Trotzdem sehen wir unsere Chance aufzusteigen bei 50 Prozent. Wir sind Verbandsliga-Meister und gehören sportlich auf jeden Fall in die höhere Spielklasse."

Fortuna-Trainer Matthias Mink hofft auf ein schnelles Ergebnis: "Wir müssen für die nächste Saison planen, so oder so."

Nach der Chaos-Organisation beim Spiel am Sonntag im Sportpark Höhenberg, der eigentlichen Viktoria-Spielstätte, sind die Chancen des VfL sicher nicht gestiegen. Bei rund 7000 Zuschauern gingen dem "Gastgeber" Tickets und Wechselgeld aus. Zuschauer mussten so statt acht gleich zehn Euro Eintritt blechen (Kinder übrigens auch), sehr viele kamen – ohne Karte – dann für fünf Euro rein, was das Finanzamt interessieren wird.

Steuerberater Dirk Klameth: "Ich würde als VfL gleich Selbstanzeige erstatten." Kuhn entschuldigt sich:„Mit diesem unglaublichen Andrang konnte wirklich nicht gerechnet werden“ – obwohl das Spiel genau wegen dieser Erwartung verlegt worden war.

Dass Andreas Köhler, der sportpolitische Sprecher der CDU, zehn Euro für eine Flasche Wasser abgenommen wurde, hat der VfL allerdings nicht zu verantworten: Fürs Catering war die Viktoria zuständig …

Quelle: Entscheidung am Grünen Tisch - Steigt Fortuna Köln doch auf? - EXPRESS online - Fußball
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Jetzt ist der VfL der Dumme, weil er mit dem Zuschauerandrang, den es im eigenen Stadion so gar nicht gegeben hätte, nicht fertig geworden ist. Gehts noch? :schock:
 
1.) Andere Vereine würden sich freuen über so viele Zuschauer! 8 Euro mal 6000 = 48.000 Euro. Und wer...
2.) es nicht organisiert bekommt, Karten für 6000 Zuschauer und das nötige Wechselgeld bereit zu halten, der sollte selber an der eigenen NRW-Liga-Tauglichkeit zweifeln.
 

Akoa

Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"
Fortuna Köln steigt auf

Fortuna Köln ist laut Beschluss der Verbandsrichter nun endgültig in die vierte Fußball-Liga, die NRW-Liga, aufgestiegen. Der Einspruch des Erstplatzierten VfL Leverkusen ist endgültig abgewiesen, deren Stadion erfüllt die Auflagen nicht.

Köln - Der SC Fortuna Köln steht als Aufsteiger in die neu gegründete NRW-Liga fest. Erstmals seit 35 Jahren darf der ehemalige Traditionsclub der Zweiten Liga damit wieder einen Sprung in die nächst- höhere Spielklasse feiern. Allerdings fiel die Entscheidung am &#8222;grünen Tisch&#8220;. Vor dem Sportgericht des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletik-Verbandes (WFLV) wurde dem Tabellen-Zweiten der Verbandsliga Mittelrhein am Donnerstagabend der Aufstieg endgültig zugesichert. Der Einspruch von Meister VfL Leverkusen wurde damit definitiv abgeschmettert. Die Leverkusener hatten es versäumt, fristgerecht alle Unterlagen zur Prüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit einzureichen, und daraufhin keine Lizenz für die NRW-Liga erhalten. Mehrfach hatte der VfL gegen das Urteil Einspruch eingelegt, zuletzt mit einem mehrseitigen Schreiben eines Juristen. Doch der Verbandsausschuss blieb bei seiner ursprünglichen Entscheidung.
Dem VfL bleibt als letzte Möglichkeit eine privatrechtliche Klage gegen den Verband, deren Ausgang jedoch keinen Einfluss mehr auf den Aufstieg der Kölner hat. Dementsprechend erleichtert war die Stimmung in Zollstock. &#8222;Jetzt ist endlich eine endgültige Entscheidung gefallen, und wir sind überglücklich&#8220;, sagte Fortunas Vorsitzender Klaus Ulonska nach über einem Monat der Ungewissheit. &#8222;Glücklicherweise wurden alle Vorbereitungen auch für die NRW-Liga getroffen, so dass die Planungen nun endlich umgesetzt werden können&#8220;, ergänzte Ulonskas Vorstandskollege Emanuel Merkle. (ksc)


Quelle: Fortuna Köln steigt auf - Kölner Stadt-Anzeiger
 
Oben