Filmfehler! *lol*

André

Admin
troja-flight.jpg


:lach:

Weiß jemand aus welchem Film das ist? Und kennt Ihr noch mehr Filme mit so peinlichen Fehlern? :hm:
 

xing

Benutzer
Ja, das ist aus Troya, ich selber habe ihn nicht gesehen, obwohl ich geschaut habe, aber da muss man wirklich gut aufpassen. greetz
 

seeed

Erfahrener Benutzer
ja auf freenet ham se ne kategorie wo se filmfehler zeigen....
ich find des aber dappich, ok der fehler mit dem flugzeug is schon arg ^^
aber andere details wo evtl. falsch sind find ich dappich -.-
da hocken die leute stunden vor dem Film und schauen ihn sich 80mal an um fehler zu finden....anstatt den Film zu genießen :vogel:
 

piece

Erfahrener Benutzer
ihr solltet beim ogame u21 thread "ich schlag mir die nacht um die ohren" reinschaun, da würdet ihr hinpassen :eek1: :lach:
 

André

Admin
Pulp Fiction, als Vince und Jules am Anfang mitm Auto fahrn und über Europa quatschen ("Le BigMac" ).

1. Man sieht im Hintergrund (Fensterscheibe) wie die Karre von nem Abschleppwagen gezogen wird.

2. Man sieht in der selben Szene auch die Filmcrew auf diesem Abschleppwagen (oder wars n Laster ?).

Grade gelesen, ist mir aber noch nie aufgefallen? :hm:
 

Lowrider

Erfahrener Benutzer
also wenns so lustige fehler sind wie die beiden bilder da dann is ja ok aber die komische seite mit den fehlern is ja mal sau behindert und übertriebe!hab mitr des nur mal über mein lieblingsfilm durchgelese und oh mein gott habe die leute nix zu tun?
in Slow Motion abspielen oder pausieren: Man sieht hinter der Rampe ganz viele Kartons, die den Wagen nach der Rampe "fangen" sollen.
äääh....wie solls auch ohne kartons funktioniern sollen beu jedem filmdreh 10 leute sterbe?:hm: :vogel:

sieht man für genau 17 Bilder von 24, das heisst, weniger als eine Sekunde lang!. Der "normale" Kinogänger merkt das nicht!]
will er auch gar net weils wie gesagt ein film ist!:nene: :arg:
 

Hacko

Erfahrener Benutzer
Lowrider schrieb:
will er auch gar net weils wie gesagt ein film ist!:nene: :arg:

Ach lass den Leuten doch ihren Spaß, die haben da einen Sport draus gemacht in jedem Film verzweifelt nach Fehlern zu suchen.
O.K. wenn die schon anfangen sich die Filme in Zeitlupe anzuschauen, dann sollte man echt mal über eine längere stationäre Behandlung nachdenken. :zwinker:
 

André

Admin
Okay Fehler die man erst in Zeitlupe entdeckt sind wirklich nicht nbedingt toll, aber für alles andere bin ich gerne zu haben! :fress:
 
H

Howard Spence

Guest
hmm selbstentdeckte filmfehler sind doch viel cooler!!
Ich hätte da Gothica!!

Der augenblick, als sie durch diese überdachte brücke fährt und das kleine kind da steht, sie infolge dessen gegen den baum fährt!
Die M-Klasse rammelt also gegen den Baum... die Lampen blinken 2 mal auf und erlöschen...
Kamerawechsel auf die seite... man sieht wie sie aussteigt, dann schwenk in diie totale und:
Die Lampen sind an...
Ist mir beim ersten mal schon aufgefallen... naja beim einzigen mal...
Ich fand den film einfach nur scheiße!
Aber das tut ja hier nix zur sache...
Oder ist mit "Filmfehler" auch ein Film gemeint, der einzig ein fehler ist???
*fg
 
Ich weiss, es ist peinlich, dass ich den Film überhaupt sehe, aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen: es kam nichts 'vernünftiges' und neben dem Pizza Teig kneten war mir das gut genug.
Der Film kam gestern auf Pro7 (Shark Attack 3).

Der Film ist von Anfang an so was von überhaupt nicht überzeugend, aber mal die paar gravierendsten Fehler im Überblick:

1. Fehler: ein Sportboot kommt bei 20 Kt kaum hinterher - das ist die Geschwindigkeit, die ein 8er Ruderboot bereits erreicht. Beide Gashebel sind am unteren Anschlag, das Boot wird quasi nur mit dem Standgas angetrieben.
2. aus einem Glasfaserkabel tritt eine EM-Welle aus
3. aus einem Glasfaserkabel tritt Strom aus
4. ein 15 Fuss (3m) langer Hai rammt ein Boot, und reisst dabei 4 Nieten aus dem Rumpf. So was würde gerade mal eine Delle geben.
5. Sportboote haben Glasfaserrümpfe, die nicht eine einzige Niete enthalten
6. ich wusste gar nicht, dass Haie Stimmbänder haben, und brüllen können
7. obwohl das Boot ein Leck mit ca. 60cm Durchmesser unter der Wasserlinie hat, steigt der Wasserpegel im Rumpf nicht an - das Boot ist etwa 10m lang, und hat keinerlei Schotte
8. Glasfaser Switches/Router am Boden des Atlantiks
9. Passagiere verlassen eine Yacht, die noch völlig intakt und aufrecht schwimmt, um die ein Hai kreist, um zu einer winzigen Rettungsinsel zu schwimmen
10. ein Taucher schwimmt 14 Sekunden lang vom Ziel weg, und überlebt eine Torpedoexplosion unbeschadet (44.5 Kg Sprengkopf)

Das waren jetzt nur die offensichtlichsten Fehler. Der Film wird dadurch natürlich zur Farce, denn man kann ihn nicht mal als eine KArrikatur auffassen.

Ich würde sagen, das ist definitiv ein Kandidat für die Kategorei 'der gesamte Film ist ein einziger Fehler'
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
ja aber das liegt alles wohl daran, dass die Leute action sehen wollen, da ist ihnen doch eigentlich egal wie realitätsnah der ist...und da die Filme ja kreativität aufweisen finde ich es unproblematisch, dass einiges nicht so ganz mit der Realität übereinstimmt...
 
Ich denke wir suchen hier Fehler im Film und nicht Filme die unrealitätsich sind.

Hab ein paar.

In Gladiator ist in einen Streitwagen eine Gasflasche zu sehen.

In "Der Schakal" fliegen die am Schluß mit einen Hubschrauber mit Nummer 18 und das nächsemal als der im Bild ist hat er die Nummer 23

Und in Star Wars IV. als Stormtruppen den Raum stürmen w C-3PO und R2-D2 sind, läuft einer der Sturmtruppen gegen die Tür
 

koenigs_olaf

Passion OFC
Also beim Thema Filmfehler fällt mir immer wieder nen recht neuer James Bond ein. Der Fehler liegt allerdings mehr im Drehbuch.

Das sind doch James und ne asiatische Schönheit den halben Film aneinander gefesselt, damit der holden Maid auf dem Motorrad dann plötzlich einfällt, daß sie ja nen Ohrring hat, mit dem sie die Handschellen aufbekommt...

Scheiße wie sinnlos...:lachweg: :lachweg: :lachweg: :vogel:

Auch toll ist die Szene wo sie zusammen an nem großen Stoffetzen ein Hochhaus runterspringen und in einem Stockwerk dann zusammen durch ne Fensterfront einschlagen. Aneinander gefesselt- ein Stahlträger trennt die Fensterscheiben...und bricht einfach durch...:lachweg:
 
Oben