FCB: Der Anfang vom Ende?

T

theog

Guest
Im Vergleich zur letzten Saison, wo sie am Anfang alles weggeputzt haben, wirds diesmal schwer. Selbst wenn Ribery zururkkehrt, glaube ich nicht, dass sie dann ploetlzlich besseren Fussball spielen werden...

Endlich scheint die Bundesliga wieder spannend zu werden.
 
Im Vergleich zur letzten Saison, wo sie am Anfang alles weggeputzt haben, wirds diesmal schwer. Selbst wenn Ribery zururkkehrt, glaube ich nicht, dass sie dann ploetlzlich besseren Fussball spielen werden...

Endlich scheint die Bundesliga wieder spannend zu werden.

richtig, der Fussball wird nicht besser, es werden durch ribery nur selektive Glanzlichter gesetzt. Das ist toll, verschleiert aber die grundsätzliche Schwäche des Spiels. Spielt Ribery noch so eine gute Saison, ist der nicht zu halten. Den kauft dann Barcelona en passant.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...)

Die anderen Punkte: Mit Hoffenheim kommt ein Model,dessen Ende Bayern nicht einschätzen kann. Werden die uns heute gefährlich oder erst morgen. Oder überrenen sie uns komplett ? Ausgang ungewisse. Bayern zum ersten Mal mit einer "Ubekannten" konfrontiert.

:gruebel:
Was ist daran denn bitte die Unbekannte? Kommt zu Hoffenheim ein Multimillionen-Spieler?

Verstehe ich nicht.
 

#die miLch

Europapokalist
Moderator
:gruebel:
Was ist daran denn bitte die Unbekannte? Kommt zu Hoffenheim ein Multimillionen-Spieler?

Verstehe ich nicht.

Für die Zukunft gesehen du Dummchen. :)
Es ist allen sicherlich klar, dass sich Hoffenheim früher oder später nicht mit einem Mittelfeldplatz zufrieden geben wird. Dann wird man höhere Ziele anpeilen...
 

Rupert

Friends call me Loretta
Für die Zukunft gesehen du Dummchen. :)
Es ist allen sicherlich klar, dass sich Hoffenheim früher oder später nicht mit einem Mittelfeldplatz zufrieden geben wird. Dann wird man höhere Ziele anpeilen...

Was ist daran neu?
Das war in den Neunzigern mit Dortmund das gleiche und ist's jetzt mit Werder und wird's mit Schalke.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Nur das Hoffenheim wahrscheinlich eine unerschöpflichere und erfolgsunabhängigere Geldquelle und somit den längeren Atem hat.

Nun, dann bemühe ich halt wieder den Chelsea Vergleich: Die zogen, trotz noch größerer Reserven, auch nicht an Man. Utd. Arsenal und dem FC Liverpool vorbei.

Wie gesagt: Konkurrenz mit Geld gibt's immer und daher erkenne ich da keine großen überraschenden Momente.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Alle 4 haben aber ein beträchtlich hohes Niveau und Chelsea hat ja auch schon Erfolge gefeiert.

Zum Niveau:
Das Niveau-Argument kapiere ich jetzt nicht: Wenn 3 "niveauhöhere" Vereine nicht einbrechen, weil ein neuer mit Riesensummen antritt, warum soll dann ein Verein mittleren Niveaus einbrechen, wenn ein anderer mit einer Mittelsumme antritt?

Zu den Erfolgen:
Ja, richtig. Haben Dortmund, Werder und Schalke (halt, Stop, die fast) ja auch, ohne daß der Big Bang beim FC Bayern kam.

Also nochmal: Was hat nun Hoffenheim mit dem Ende des FC Bayern zu tun? :D
 

NK+F

Fleisch.
Also nochmal: Was hat nun Hoffenheim mit dem Ende des FC Bayern zu tun?

Bayern wir mMn wohl nicht einbrechen, aber in nicht all zu ferner Zukunft seine Titel auch mit Hoffenheim teilen müssen und das öfters als mit Bremen, Dortmund, Stuttgart oder Mönchengladbach.

"Meine Aufzählung bezieht sich nicht auf die aktuelle Situation der BL, sondern auf frühere starke Gegner der Bayern in verschiedenen Zeiten"
 

Rupert

Friends call me Loretta
Bayern wir mMn wohl nicht einbrechen, aber in nicht all zu ferner Zukunft seine Titel auch mit Hoffenheim teilen müssen und das öfters als mit Bremen, Dortmund, Stuttgart oder Mönchengladbach.
(...)

Tja, Konkurrenz belebt das Geschäft, kann nur gut sein.
Wird ja Zeit, daß sich da mal was tut :D
 
Oben