FC Hansa Rostock

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Neues Jahr, neues Glück. Ich glaube es ist gut 10 Jahre her, dass Hansa mal eine Saison entspannt im Mittelfeld verbracht hat (Platz 9 in der Bundesliga), seitdem war es eigentlich immer Aufstiegs- oder Abstiegskampf. Nachdem wir die beiden schlechtesten Jahre der Vereinsgeschichte überstanden haben, hoffe ich, dass wir nun mal wieder oben anklopfen können. Wie ein Aufsichtsratsmitglied heute verlauten ließ muss der auch in 2-3 Jahren her, unsere Infrastruktur ist eigentlich in der dritten Liga nicht zu bezahlen.

Ich bin jedenfalls guter Dinge. Nehmen wir mal die Durststrecke am Ende weg, so haben wir bisher im Jahr 2015 richtig ordentlichen Fußball gesehen. Die meisten Stützen der Mannschaft konnten wir halten: Ziemer, Ahlschwede, Schuhen, Stevanovic und Bickel um ein paar zu nennen. Nur Kapitän Weidlich (Holstein Kiel) und Abwehrchef Ruprecht (wohl Dynamo Dresden) waren nicht zu halten. Über Kofler wird noch mit Innsbruck verhandelt, die Zeichen stehen aber gut, dass auch er bleibt. Etwas schade fand ich auch den Abgang von Robin Krauße zu Carl Zeiss Jena. Er war hier als Kapitän A-Junioren Vizemeister geworden.

Die Neuzugänge lassen sich bisher sehen. Tobi Jänicke ist zurück aus Wiesbaden, Perstaller kommt aus Ried, Henn aus Braunschweig und Erdmann aus Dresden. Dazu noch ein jungen Spieler aus Oldenburg. 7-8 Spieler kommen wohl noch.

Eine Prognose für die neue Saison abzugeben wird wohl vergebene Mühe sein, denn die dritte Liga ist wie immer eine Wundertüte, gerade jetzt wo Duisburg und Bielefeld hoch sind und kein "großer" runter kommt.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Auftaktspiel ist Magdeburg gegen Erfurt.

Für Hansa wirds besonders zur Mitte der Hinrunde interessant: An den Spieltagen 8, 10 und 12 gibt's hintereinander die Ostduelle gegen Cottbus, Magdeburg und Dresden. Dafür erster Spieltag leider mit Bremen II einer der unattraktivsten Gegner. Am letzten gibt's ein Heimspiel gegen Halle.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Erste Maßnahme von Hansa: Gegen Dresden bleibt die Süd dicht, die bereits verkauften Karten (die Tribüne war nahezu ausverkauft) können nicht zurückgegeben werden. Juristische Folgen dieser Maßnahme seien laut Vorstand Dahlmann "völlig egal".

Übrigens wurden zum Spiel gegen Magdeburg 40% mehr Ordner eingesetzt, Sprengstoffspürhunde waren im Einsatz und zusätzliche HD-Kameras wurden installiert - also nur falls jemand meint der Verein hätte nicht versucht das ganze zu verhindern.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Guter Ansporn: Investor Elgeti kündigt an Hansa für jedes halbe Jahr ohne Pyro 250.000€ Schulden zu erlassen.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Jetzt geht's erst so richtig rund hinter den Kulissen. Nachdem Polizeichef Erbeer Michi und Innenminister "C, wie Zukunft" Lorenz Caffier unseren Vorstandschef Dahlmann angekackt haben hat jetzt Sybille Bachmann Anzeige wegen Veruntreuung gegen Dahlmann erstattet.

Die Bachmann ist Kommunalpolitikerin und hatte 2012 gegen die Rettung des FCH gestimmt. Dennoch ist sie ein Jahr später Mitglied geworden. Beim letzten Mitgliederforum zur Ausgliederung ist sie dann plötzlich erschienen und hat wirre Vorschläge unterbreitet. Jetzt plötzlich die Klage. Wie auf ihrer Website zu lesen ist beruht die wohl schlicht darauf, dass sie den Vertrag über die Ausgliederung nicht verstanden hat. Die größere Schweinerei ist aber fast, dass sie Rückendeckung durch Aufsichtsratschef Ahrens hat, der seit Monaten einen Machtkampf gegen Dahlmann führt. Dahlmann hat als Anwalt Peter-Michael Distel heran gezogen, seines Zeichens 1990 Innenminister der DDR unter Lothar de Maizière und Mitte der 90er Präsident des FCH. Dahlmann genießt die volle Rückendeckung von Investor Elgeti und der Fanszene. Eggi hat als Vertreter selbiger angekündigt man könne am 01.November zur Mitgliederversammlung schon mal einen Besen mitbringen, denn dann sei groß reinemachen im Verein angesagt.

In simpel hat's die Bild zusammengefasst: http://www.bild.de/sport/fussball/3-liga/untreue-anzeige-gegen-boss-dahlmann-42726042.bild.html
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Das is unglaublich was hier im Verein und vor allem rund um den Verein passiert. Jetzt haben Ostsee-Zeitung und NDR plötzlich - wie eigentlich? - Mail-Verläufe zwischen dem Vorstand Michael Dahlmann, Investor Elgeti, dem Vorsitzendes des Fanszene Rostock e.V. Roman Päsler und dem Ex-Capo der Suptras Rostock Sebastian Eggert in die Hände bekommen. Dort sind sich alle 4 einig, dass der Aufsichtsratsvorsitzende Harald Ahrens nicht im Sinne des F.C. Hansa Rostock handelt und deshalb weg muss. Die Medien bauen daraus eine Beeinflussung des Vorstandsvorsitzenden durch Investor und Ultras.

Herrn Eggerts Reaktion im Fanforum erklärt die Sachlage:

Kurz zu mir, ich bin seit über 12 Jahre Hansamitglied, fahre seit genau 22 Jahren zum FC Hansa und bin bin Sicherheit kein Vollidiot, ich arbeite seit Jahren aktiv im Verein und vor allem seit mindestens 10-12 Jahren aktiv mit den diveresen AR und Vorständne zusammen. Ich stand 2007 am Sterbebett von Wolfgang Holz (AR) und habe u.a. mit Manfred Wimmer, Dirk Grabow, Bernd Hofmann, Hempel, etc etc Kontakte gepflegt und das zumeist als damailiger Sprecher der Fanszene. Seit circa 2011 bin ich eher ein losgelöster Vertreter der Fanszene der immernoch daran interssiert ist vor allem ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fanleben und Vereinsnotwendigkeiten zu unterstützen. Bzgl. der Ausgliederung maße ich mir an, einer der wenigen zu sein die das Bild verstehen und vor allem die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge kritisch zu durchleuchten.


Zu Elgeti:

Bevor das mit dem Investor in die Öffentlichkeit rauskam, hat sich dieser mit circa 20 Personen aus der Mitgliedschaft/Fanszene und Vereinsoffiziellen getroffen um vorzufühlen ob ein Engagement denkbar ist. Seit dem gibt es einen Austatsch, was vor allem ein NO GO bzgl. der GmbH und KGaA Satzungen/Geschäftsordnungen sind. Zum anfänglichen Zeitpunkt waren u.a. auch AR Mitglieder in dieser Konstellation involviert! Zu Elgeti selber sehe ich Ihn nach nunmehr bestimmt 6-7 Gesprächen als Investor mit Hansaherz der dem Land beweisen will, dass dieser Verein wirtschaftlich auch Gesund dastehen kann. Elgeti selber trat an uns nochmal ran nachdem er versuchte zu verstehen warum HA Michael Dahlmann weghaben will, da ihn nicht klar war wo der Grund dafür lag… das Er ihn seit dem Magdeburg Spiel raushaben will ist klar und öffentlich kommuniziert worden…

Zu Dahlmann/Ahrens:
Nachdem Herr Dahlmann ins Amt geholt wurde (u.a. von HA) hat man diesen in diversen (auch internen) Fanforen vorgestellt und wie alle seine Vorgänger (vor allem Bernd Hofmann war extrem) hat er sich mit Fanvertretern stets ausgetauscht und sehr deutlich Kritik geäußert wenn es angebracht war. Bis dato gab es keinen der sich so deutlich und vor allem ernsthaft mit aller Deutlichkeit gegen Gewalt im Stadion eingesetzt hat, und das in Angesicht zum Pöbel! Also keine Phrasen sondern sich tatsächlich im Sinne des Vereins davor gestellt hat! Das kann man ihm ggf. jetzt vorwerfen (macht u.a. Herr Ebert), aber wenigstens setzt er sich persönlich mit solch einen Mist (wie z.B. Magdeburg) auseinander.

Dahlmann wurde nachdem Thomas Abrokat gehen musste (wegen DKB) vom AR nicht mehr wirklich gestützt. Zwischen Dahlmann und Abrokat bestand ein enges Verhältnis auf der Arbeitsebene da diese beiden Herren u.a. einen großen Verdienst an dem jetzigen Bestehen des FC Hansa haben!, Rückwirkend ist nicht nachvollziehbar wodurch es zu dem Klinsch zw. HA und MD kam. Vor allem Roman hat bis zum letzten Tag versucht HA und MD an einen Tisch zu bringen und gebetsmühlenartig vor allem auf HA eingeredet, dass falls dies in die Öffentlichkeit kommt der FC Hansa einen großen Schaden nehmen wird! Ich muss ehrlich sagen für diesen Einsatz kann man ihn auf die Schulter klopfen, dass ganze lief bestimmt 3-4 Monate! Es gab x viele Verabredungen (u.a. Emails ), dass darum gebeten wird Bitte im Sinne von Hansa gemeinsam Einigkeit zu demonstrieren und auch gemeinsam in die Presse zu gehen ala "AR stützt den VV und wir arbeiten eng zusammen", dass wurde vehement von HA abgelehnt. Dazu gibt es noch x viele treffen zwischen HA & Fanszene in der er wiederholt versucht hatte zu eruieren ob man MD nicht absägen kann, was wir für ausgeschlossen hielten und das einzig und alleine im Interesse des FC Hansa. Ich persönlich zog mich aus den Gesprächen mit HA zurück weil ich aufgrund der familiären Nähe zu ihm (über 12 Jahre ein Freund der Familie) sehr angepisst aber vor allem traurig war, wie es dazu kommen konnte. /das ist sicherlich auch kein Geheimnis)

Am Mittwoch vor dem Spiel gegen Magdeburg gab es ein Treffen in dem final versucht wurde zwischen AR, VV und Elgeti zumindest zu einem Burgfrieden zu kommen. Dies wurde von ALLEN anwesenden begrüßt und man wollte zusammen in die Öffentlichkeit gehen ala "Wir sind ein Team". Am nächsten Tag hat HA das bekannte Zitat oder Interview auf die Aussagen von Frau Dr. Bachmann gegeben.

An diesem Tag war zumindest mir klar, Harald Ahrens ist untragbar für den Verein. Parallel war es ebenso untragbar was auf der Süd passierte, gemeinsam mit Dahlmann gingen wir auf Elgeti zu und haben am selben Tag (Donnerstag) die Strategie entwickelt wie u.a. die Fans durch Ihr verhalten den Verein entschulden können und wir somit die Gemeinschaft mehr dazu sensibilisieren im eigenen Wohnzimmer nicht zu zünden bzw. vor allem keine Leuchtkugeln abzufeuern. Dazu erstellten wir folgenden ersten Katalog. (Wir wussten ja dass u.a. HA auf die 8 Mio verzichtet hat und wollten dieses Geld aus eigener Kraft "wiederholen")

Zuschauerschnitt über 13.500 0,5Mio pro Saison
kein Heimspiel unter 10.000 0,25Mio pro Saison
Keine "Vorkommnisse" im Ostseestadion 0,25mio pro Halbjahr
jede 1.000er Marke Mitglieder über 10.000 0,25Mio je volle 1.000

Nachdem HA u.a. von Elgeti via Mail mitgeteilt wurde, dass er sich absolut vereins-schädigend verhalten hat und er ihn nunmehr gar nicht mehr vertraue, weil die Absprache nicht einmal 12h hielt hat auch die Fanszene nach langen Kampf (über 6 Monate insgesamt) HA gesagt dass diese nicht mehr seinen Weg unterstützt, da dieser nicht im Interesse des FC Hansa ist bzw. sein kann.

Jetzt kann man wieder sagen , ich will hier polemisch was runterschreiben, aber man sollte mir glauben wenn man jemanden familiär 12 Jahre kennt und auch noch absolut davon überzeugt war, dass er der beste Mann für den AR ist, man glaubt er gehöre nicht zu der Klüngelbande (wie Pfütze erwähnte), Ihn dabei vollends unterstützt in den AR zu kommen und sich innerhalb von nur 6 Monate das Bild komplett ändert dann ist das eine absolute Katastrophe und persönlich eine Tragodie!


Kurz nochmal zurück auf meine Person, ich wurde ca. vor 6 Monaten angesprochen , ob ich mir vorstellen könnte nicht mal im AR bei Hansa tätig zu sein, sozusagen der Nachfolger von Torsten Völker. Durch die Ausgliederungsarie sind diese Anfragen mehr und vor allem lauter geworden, ich traue mir dies u.a. zu aber (großes Aber) vor allem aufgrund meiner unabstreitbaren Nähe zur Ultra/Fanszene und meiner Capohistorie glaue ich kaum, dass dies in der Presse gut ankommt und vor allem dem FC Hansa gut tun würde. Vor allem staatliche Institutionen wären fassungslos und würden so stark aufschreien wie kaum zuvor..so jedenfalls meine Prognose, den Stempel werde ich nicht los...von daher keine gute Idee! (Das erst einmal als Randnotiz, falls dies mal aufpoppt..)

Q: http://hansafans.de/forum/FC-Hansa-...ann-elgeti-ahrens-bachmann-usw.html?start=435
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Der letzte Post ist gerade mal 8 Stunden her. Seitdem ist schon wieder einiges passiert. Die Polizei führt eine Razzia in der Geschäftsstelle durch und Dahlmann wurde wohl beurlaubt.

Ist das bekloppt. Bis vor einer Woche dachte man als Durchschnittsfan ohne großen Zugang zu Interna, dass alles ganz gut läuft und jetzt geht hier gerade die Welt unter. :nene:

EDIT: Elgeti hat gerade 'ne Stellungnahme veröffentlicht. Da bin ich ja mal gespannt. Die nächste Episode aus "Hansas verrückter Welt" kommt sicher zeitnah.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und dann kommt am Wochenende ausgerechnet DD nach Rostock. Passt voll ins Programm.
Zum einen diese Unruhe im Verein, wie ich hörte ist Dahlmann bereits zurück getreten und zum anderen
ich bin gerade in Rostock und hoffe, dass alles friedlich bleibt. Beide Vereine haben, was die Fans angeht,
erheblichen Blickkontakt zur Polizei. Wäre schlimm wenn beide Vereine wieder eine Geldstrafe
oder Spiele ohne Zuschauer in Kauf nehmen müssen.
Also viel Erfolg morgen, dass alles glatt läuft und wir ein angenehmes Fußballevent erleben. :huhu:
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
ich bin gerade in Rostock und hoffe, dass alles friedlich bleibt.

Es gab noch am Donnerstag ein Treffen der Fanszene, wo innerhalb von 4 Stunden 450 Leute auf der Matte standen. Die führenden Köpfe haben da ungewöhnlich deutlich zum Ausdruck gebracht, dass gegen Dresden jeder die Füße stillhalten muss und wir uns selbst wenn Dynamo provoziert auf keinen Fall auf einen Schwanzvergleich einlassen dürfen, jeder der das tut führt dem FCH irreparable Schäden zu.

Zur neuesten Entwicklung um den Verein: Die Fanszene hat eine Petition gestartet um den Aufsichtsrat zu entheben und Neuwahlen zu forcieren. Investor Elgeti würde gern in den Aufsichtsrat, da ist die Fanszene gespaltener Meinung.

Meine Sicht:
Aufsichtsratschef Ahrens: Raus! Entweder er lügt wie gedruckt oder er ist seinen Pflichten nicht nachgekommen.

2. stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Völker: Raus! Seine Aufgabe war es als Fanvertreter im AR zu fungieren. Hat er nicht getan.

1. stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Neumann: Darf bleiben! Er soll lange versucht haben zu vermitteln und Arbeitet sachlich.

Investor Elgeti: Zusammenarbeit ausbauen! Gerne in den Aufsichtsrat, von mir aus sogar Vorsitzender. Er hat wie kein zweiter allein schon aus wirtschaftlicher Sicht ein Interesse am Erfolg des Vereins.

Vorstandsboss Dahlmann: Bin ich mir uneins! Das starke Defizit ist mir unerklärbar angesichts unserer Entwicklung, aber er arbeitet gut mit Fans und Elgeti zusammen.

Mylord, Erbeer-Michi, Bachmann und Cukunft: Verpisst euch von meinem Verein!
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
So, am Sonntag ist Mitgliederversammlung und seit ein paar Stunden sind die Schulden auf dem Ostseestadion von 20,3 Millionen auf 9,2 Millionen gesenkt worden. :)
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Die lächerlichste MV meines Lebens. Streitkultur wie an einer Berliner Sonderschule, Organisatorisches Chaos, Kleinkriege, Intrigen und selbst das Auszählen hat man vergeigt.

Neuer AR-Chef ist irgend ein NDR-Fernsehkoch namens Rainer Lemmer.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Hansa schmeißt seinen Trainer raus und den Sportdirektor gleich mit. Hansa verlor gestern gegen Halle und steht auf Abstiegsplatz 16.

Der F.C. Hansa Rostock hat die Konsequenzen aus der sportlichen Krise seiner Lizenzmannschaft gezogen. In Abstimmung mit dem Aufsichtsrat des Vereins hat der Vorstand nach der 0:2-Niederlage beim Halleschen FC Chef-Trainer Karsten Baumann und Sportdirektor Uwe Klein mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Die Situation ist bekanntermaßen sehr ernst. Aufgrund der verheerenden Bilanz mit nur einem Sieg aus den vergangenen 15 Spielen und dem Abschluss der Hinrunde auf Tabellenplatz 18 sahen wir uns gezwungen, im Sinne des Vereins zu handeln. Nach Analyse der Entwicklung sind wir zu dem Schluss gekommen, dass im sportlichen Bereich ein personeller Neuanfang notwendig ist, um den drohenden Abstieg abwenden zu können. Wir bedanken uns bei Karsten Baumann und Uwe Klein für ihr Engagement und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute“, so Vorstandsvorsitzender Markus Kompp.

Das Training der Profimannschaft wird bis auf Weiteres der derzeitige Co-Trainer Uwe Ehlers leiten.

In den kommenden Tagen wird die Vereinsführung Gespräche mit potentiellen Kandidaten für die Position des Cheftrainers führen. Eine Neubesetzung des Postens der sportlichen Leitung ist vorerst nicht vorgesehen.


F.C. Hansa beurlaubt Chef-Trainer Baumann und Sportdirektor Klein/ …

In den unteren Ligen gelten eben noch die eheernen Gesetze des Fußballs.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
...wobei ich sehr wohl den Grund, mal wieder nicht den Anlass bzw. Zeitpunkt verstehe. In Halle kann man mittlerweile verlieren. Auch so wie Rostock, die bei weiten nicht das schlechteste Saisonspiel gemacht haben.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Hansa Rostock holt mit seinem neuen Trainer Christian Brand in Bremen ein Unentschieden. Immerhin.
 

Fussel

Matt Eagle
Ich betreibe mal aus Nostalgiegründen etwas Threadnekromantie.

Hansa Rostock - Union Berlin 3:2
Das war 1984 und Papa hat mich (7 Jahre alt) das erste Mal mit ins Stadion genommen. Damals war Vereinslegende Juri Schlünz noch ein Talent. Seitdem ist die Hansa-Kogge in meinem Herzen vor Anker gegangen und wird wohl auch nicht wieder ablegen.
 
Oh, das muss man doch aus der Versenkung holen denke ich.

Erneut Platz 6.
Ich denke nächstes Jahr wird alles besser. :huhu:
 
Oben