FC Bayern - Nicht mehr Number one!

Rupert

Friends call me Loretta
Genauso Wachablösung wie in den Achtzigern, Neunzigern und dem ersten 2000 Jahrzehnt als sie nicht auf dem ersten Platz standen.
 

fabsi1977

Theoretiker
Sollte die Wachablösung nicht schon 2008 kommen? Wurde da nicht ein dauerhafter Zweikampf mit Hoffenheim prognostiziert?

Und wenn die da drüben tatsächlich aufmüpfig werden, kaufen wir sie halt kaputt. Hat bei Bremen, Leverkusen und Dortmund ja auch funktioniert.
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
RB ist noch scheißer als der Stern des Südens. Und in ein paar Wochen redet eh keiner mehr von "Wachablösung". Sind alles nur Momentaufnahmen...
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das liegt allein in Ancelottis hand. Wenn er den Generationenwechsel nicht hinkriegt, nimmt Rasenball oder der BVB mal ne Runde Platz eins ein.

Das es RaBa so schnell gelingt, oben mitzuspielen, finde ich nach wie vor erstaunlich. Ich hätte gedacht, die müssen sich etwas länger in Liga 1 "aklimatisieren".
 

fabsi1977

Theoretiker
RB ist noch scheißer als der Stern des Südens. Und in ein paar Wochen redet eh keiner mehr von "Wachablösung". Sind alles nur Momentaufnahmen...

Herrjeh, das ist das schlimmste dabei. Bislang war es klar, der FCB ist Scheisse und das Böse überhaupt. Je nach Vereinszugehörigkeit hatte man dann noch andere "Hassvereine", siehe Lüdenscheid und Herne-West, die Ponys und die Ziegen, die Ziegen und die Pillen usw. Und dann noch spezifische Dinge, so wie eben Rupert den HSV nicht abkann, huelin alles was mit Werksvereinen zu tun hat (plus noch einige andere, ich verlier da langsam den Überblick) und so weiter.

Jetzt könnte es im schlimmsten Fall soweit kommen, dass man den Bayern die Daumen drückt. Ekelhaft.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Stimmt, das ist das Beängstigendeste: der Platz des verabscheuungswürdigsten Teams scheint unwiderruflich verloren.
 
:confused::nene:
RB spielt erfrischend guten Offensivfussball und steht, wie es nu mal so ist, zu Recht oben.
Mal schauen. Auch der BVB ist auf einem guten Weg. Das auch die Lüdenscheider die Bayern noch überholen könnten, ist durchaus möglich. Vor allem, wenn die Bayern weiterhin so ideenlos und ohne ihre altbekannte Dominanz spielen wie beim Spiel gegen den BVB.

So btw.
Der Kalle wollte doch Planungssicherheit. Wenn die Bayern sich nicht weiter für die CL platzieren,
:gruebel:.......sollte der Kalle schnellstens eine Wildcard einführen lassen. :floet:
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Klar wird Bayern irgendwann auch mal wieder kein Meister. Dieses Jahr sicher nicht unwahrscheinlich, wenn man weiter so unter den Möglichkeiten spielt. Eine dauerhafte Ablösung halte ich für so wahrscheinlich wie Schnee im Sommer am Ballermann, oder Trump als US Prä.... ach ne..:D
 
Eine dauerhafte Ablösung halte ich für so wahrscheinlich wie Schnee im Sommer am Ballermann, oder Trump als US Prä.... ach ne..:D

Was die unwahrscheinlich dauerhafte Ablösung betrifft; dass der Donald T. Präsi wird, habe ich für unwahrscheinlich gehalten. Soviel noch eben zu dem was du, oder auch ich, für wahrscheinlich oder unwahrscheinlich halten.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Leipzig ist total souverän. 30 Punkte aus 12 Spieen sind schon ne Hausnummer.
Und jetzt hat der neue Präsident Uli Hoeneß Leipzig gleich auch mal als neuen Feind deklariert.

Im Gegensatz zu Rummenigge scheint der Uli die sehr ernst zu nehmen.
 
Und jetzt hat der neue Präsident Uli Hoeneß Leipzig gleich auch mal als neuen Feind deklariert.

Im Gegensatz zu Rummenigge scheint der Uli die sehr ernst zu nehmen.

Hoeness`Zitat in der SpoBi:
Nun haben wir neben Dortmund einen zweiten Verein den wir attakieren können. (Originalton)

Der exKnacki macht sich halt Sorgen um die deutsche Meisterschaft. Die Bayern verlieren das Abo :cool: auf den Tabellenplatz an der Sonne und vielleicht sogar die nächste deutsche Meisterschaft........ausgerechnet an Red Bull.
Ich meine,letztendlich wird gerade dem Hoeness egal sein, an wen die Bayern "ihren" Titel abtreten. :D


Das der Uli sich geändert hat, glaube ich nicht. Weil er eh nix kapiert hat. Sein Gesichtsausdruck bei Urteilsverkündung sprach Bände. Dass er tatsächlich in den Knast musste, schien er für unmöglich gehalten haben. Der hat mit ner Bewährungsstrafe gerecht. Sein trotziger Spruch: "das wars noch nicht", passt auch.
Der Uli wird in Kürze wieder in alt bekannter......ähem........ Top-Form auflaufen. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Hoeneß hat kein Format, lässt er sich die Tegernseer Sonnenstrahlen auf seinen Rundungen ausbreiten, ist alles gut. So ist er de facto ein krimineller CEO. Wiedereingliederung ja, aber nicht in exponierter Position. Er hat nicht erkannt, wann die Zeit gekommen ist, abzutauchen. Zumwinkel hat das, er hat Niveau.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Liegt vielleicht weniger am Niveau der Betroffenen sondern daran, dass normale Unternehmen ihre kriminellen Ex-Vorsitzenden nicht und schon gar nicht in Führungsposition wieder reinlassen.
Compliance und so.
 

Rupert

Friends call me Loretta
So schaut's aus.
Aber im selbsterklärten Königreich Fußball schaut's halt immer ein bisschen anders aus.
 
Offensichtlich siehts im (selbsterklärten) Königreich des FC Bayern ganz besonders anders aus. Nicht schwer vorstellbar, dass zB der Watzke, wenn er wegen des gleichen Verbrechens im Knast verschwunden wäre, vom Uli förmlich in der Luft zerrissen worden wäre. Er hätte im Fussballbusiness nie wieder einen Fuss auf die Erde bekommen.
Aber gerade beim Uli/dem FC Bayern ist das, offensichtlich, was anderes.
Dort ist der Uli bekanntlich sogar "unser bester Mann".

"Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen." (Uli Hoeneß, Anno 2000)
 
Oben