FC Augsburg: Die Rückrunde 2013 - Ist Augsburg noch zu retten?

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
So trostlos war es am Tabellenende der Bundesliga am Ende der Hinrunde wohl selten. Der FC Augsburg sowie die Kollegen aus Fürth stehen mit nur 9 Punkten da. Davor H99 mit 12 Punkten. Der nächste Tabellennachbar Wolfsburg hat schon 19 Punkte.

Ist da noch was zu machen? Es sieht sehr schlecht aus. Aber warum eigentlich? Der Augsburger Kader ist nicht schlecht und die Spiele, die ich gesehen habe, was zugegebenermaßen nicht so viele waren, da haben sie gut gespielt! Allein der Ball wollte nicht ins Netz. 12 Tore in der Hinrunde, das ist echt schlecht. Einfachste Lösung wäre natürlich, einen Stürmer zu verpflichten, der trifft! :D

Vielleicht bringt Stefan Reuter neue Motivation, denn das es die Mannschaft zunehmend frustrierte, trotz guter Spiele keine Punkte zu erbeuten, soll zuletzt mehr als augenfällig gewesen sein.


Vielleicht bringt aber auch die Ausleihe von Dong-Won Ji endlich eine Torflut! Der offensive Mann kommt von AFC Sunderland und spielte mit Augsburgs Koo schon in bei den Olymischen Spielen zusammen.

Realistischerweise wird aber viel mehr als der Relegationsplatz nicht drin sein, da müsste dann schon ein anderer Ligakonkurrent total abkacken und was aus Hoffenheim mit neiem Trainer Kurz wird, weiß man ja auch noch nicht.

FC Augsburg: Home
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rupert

Friends call me Loretta
Schreib halt 'nen Artikel :D

Reuter war die perfekte Verpflichtung für'n FCA um sich wieder auf die Kernaufgaben in Liga 2 & 3 zu konzentrieren.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Am 10. Januar (ab 18.30 Uhr) informiert der Supporters Club 1907 an einem seiner sogenannten SC-Szeneabend in der Rosenaugaststätte, Stadionstraße 21, über das Sicherheitspapier des DFB.

FC Augsburg: Kommender SC-Szeneabend

Ob da alle Unklarheiten beseitigt werden können?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Für Rostock reicht es jedenfalls noch: 4:1 gewann der FCA gegen die Rostocker im Trainingslager in Belek. Trainer Weinzierl ließ pro Halbzeit ein anderes Team spielen. Torwart Jentsch ist auch wieder dabei.

Team A: Jentzsch – Parkhurst, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Moravek, Baier, Koo, Ji – Mölders
Team B: Manninger – Philp, Sankoh, Uhde, de Jong – Framberger, Vogt, Oehrl, Nebihi, Werner – Hain

Besondere Vorkommnisse: Zwar waren nur 120 Zuschauer auf der Anlage, doch die machten Stimmung wie im Karneval. 100 Fans brachte allein Hansa Rostock mit ins Trainingslager, und die unterstützten sangesgewaltig ihre Mannschaft von der ersten bis zur 90. Minute. Mit „Wo sind denn die Augsburg-Fans“ begann die Gaudi. :D

Quelle: FC Augsburg: Neuzugänge überzeugen im ersten FCA-Test - FC Augsburg News FCA Live-Ticker - Augsburger Allgemeine
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

André

Admin
Gladbach hatte damals 10 und hats noch gepackt. Also möglich ist vom Prinzip her fast alles. Aber ich glaube nicht dran, weder bei Augsburg noch bei Fürth.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Bei Augsburg glaube ich auch nicht dran. Bei Fürth schon eher, denn wenn die ihre Heimkrise mal in den Griff bekommen, holen die zuhause Punkte.

"Schon eher" heißt aber: Maximal Relegation. Was DAS heißt, kann sich jeder ausrechnen. Und ob man nun Fürth mag oder nicht: in jedem Falle wäre das einzig realistisch denkbare Szenario ein Grund, jedenfalls für mich zu jubeln.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Ich glaube nicht, das einer der beiden es noch schafft, nichtmals die Relegation. Bei BMG war damals besseres Spielermaterial vorhanden und wir haben vom Frankfurter absturz profitiert. H99 wird sich berappeln also mindestens den Reli Platz erreichen
 
Ich glaube nicht, das einer der beiden es noch schafft, nichtmals die Relegation. Bei BMG war damals besseres Spielermaterial vorhanden und wir haben vom Frankfurter absturz profitiert. H99 wird sich berappeln also mindestens den Reli Platz erreichen

Sehe ich ähnlich und selbst Gladbach hat es ja nur haarscharf, gepackt!! 2 Punkte weniger und der direkte Abstieg wäre gewiss gewesen.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Nix zu melden? Nur weil sie ihren Ausgleich abgepfiffen bekommen?

Fortuna war abgrundtief schlecht im Vergleich zur Hinrunde. Ich habe es geahnt, als ich die letzte Woche beim Wintercup gesehen habe. Da spielte Dortmund halbe Lunge und holte gefühlte 6 Hundertprozentige bei grauenvoller Chancenverwertung raus, wohlgemerkt in einer Halbzeit.

Anschlüsse gestern fielen aus dem Nichts und als nicht sonderlich nervenstarker 17. wackelt man dann.

Was mir zu kurz kam in der Nachbesprechung der "Ausgleichsszene": hat nicht der 18er von Augsburg, der als letzter gegen Reisinger stand, nach dem Pfiff das Spielen offensichtlich eingestellt? Ich hatte jedenfalls den Eindruck.
 
Fand ich auch erstaunlich und auch das Schweigen der Medien dazu. Ich empfand den Kopfball völlig regulär. Viele andere scheinen nichtmal darüber diskutieren zu wollen.

Vielleicht hat er den Arm im Gesicht gesehen, wer weiß?

Nix zu melden? Nur weil sie ihren Ausgleich abgepfiffen bekommen?

Das ist natürlich blanke Polemik, schließlich kam der Pfiff schon weit vor dem "Tor" (= Ball ohne Gegenwehr ins Tor schieben Reisingers). Aber das weißt du.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich gebe zu, dass es mir gefällt, wenn Augsburg, die ich für weg vom Fenster erachte, jetzt noch Düsseldorf hinten rein strudeln würde :top:
 

Peter Herter

Erfahrener Benutzer
Ich drücke dem FCA die Daumen das sie wenigstens den Plastikclub
aus Hoppenheim rasieren und die Relegation noch schaffen
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
So, Relegationsplatz erreicht! Jetzt heißt es: Sichern das Ding! 9 Punkte bis zum nächsten platz ist noch etwas weit...
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Und schon gibt es auch ein Lob von Felix Magath!

Liebe Facebook-Freunde und Fans,

so geht Abstiegskampf. Lehrmeister in dieser Sache ist eindrucksvoll der FC Augsburg. Auch im Fußball kann man sich Dinge erarbeiten. Das gestrige Spiel und die Rückrunde liefern den Beweis. Augsburg kann Abstiegskampf, hat diesen angenommen und tritt als Mannschaft auf. Und die TSG Hoffenheim? Keinerlei Aufbäumen. Zu wenig Kampf. Die Augsburger konnten problemlos den Ball in den Hoffenheimer Strafraum bringen, Flanken wurden kaum unterbunden. So besteht man keinen Abstiegskampf. Im Kraichgau wäre es an der Zeit sich Grundlagen durch harte Arbeit zurückzuholen. Kämpfen und laufen geht nämlich immer. (...)

Euch allen einen richtig guten Sonntag und schöne Grüße von mir und meiner Familie.

Bis bald.
Euer Felix Magath

http://www.facebook.com/f.magath
 

André

Admin
Absolut klasse wie der FCA fightet, die haben verstanden dass es nur als Mannschaft geht, und auch wenn das Ergebnis gegen Hoffenheim knapp war, das Spiel hätte auch 5:1 ausgehen können.

Erinnert mich ein wenig an Freiburg. Junger Trainer, namenlose Truppe aber sehr großes Herz und viel Leidenschaft! :top:
 

Dilbert

Pils-Legende
Und wieder ´n Dreier.

Wenn die Wölfe oder ein anderer da unten noch ´ne ganz schlechte Phase haben, scheint inzwischen sogar die direkte Rettung nicht mehr unmöglich. Es sind nur noch sechs Punkte.
 

Detti04

The Count
Am naechsten Wochende spielt Augsburg zuhause gegen Nuernberg. Sollte Augsburg dieses Spiel gewinnen, dann betruege der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz maximal noch 4 Punkte und der Anschluss waere fast geschafft.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Um auf die Frage des Themas zu antworten: Ein klares ja nach dem heutigen 3:0 gg. den VfB Stuttgart. Der FCA ist wieder im Rennen, sogar um den direkten Klassenerhalt. Düdo und Werder haben verloren, Augsburg steht nur wegen der schlechteren TD auf dem Relegationsplatz. Es kommen 2 Auswärtsspiele in Freiburg und Bayern, zuletzt daheim gg. Absteiger Fürth. Da Augsburg das oft zitierte Momentum z Zt für sich beanspruchen kann, traue ich ihnen zu, Düdo oder Werder noch hinter sich zu lassen. Gewinnt Werder nächste Woche gg Hoffenheim, müsste der FCA zumindest den Rel.Platz sicher haben. Düdo hat noch 2 A-Spiele in Frankfurt und Hannover, dazwischen das H-Spiel gg. den Club. Trotzdem sehe ich Augsburg durch seinen Lauf ( Momentum eben ) noch vorn.
 
Das Heimspiel gegen Fürth ist der große Trumpf von Augsburg. Da ein Sieg kann unter Umständen reichen. Die drei Punkte muss Dü erst mal holen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Sehe ich auch so. Augburg ist auf einem guten Weg drin zu bleiben!
 

Itchy

Vertrauter
Da kann man eigentlich nur den Hut ziehen. Die waren nach der Vorrunde abgeschriebener als abgeschrieben. Kadermäßig noch grade so von Fürth zu unterbieten, haben in der Rückrunde großartigst gearbeitet.
 
Oben