Ex Fussballer von Borussia

U w e

Moderator
Habe keinen passenden Thread gefunden, darum mach ich diesen mal auf und halte ihn unverbindlich.

Habe einen ehemaligen Spieler von Borussia gefunden, von dem ich nicht wusste das der jemals für Borussia gespielt hat. Hat mich echt überrascht.
Kein geringerer als der Weltmeister Torwart von 1954 spielte einst für Borussia in der Oberliga West.
Er machte in der Saison 1956/57 4 Spiele und verlor bei 5:17 Toren alle 4 Begegnungen mit MG.
Am Ende stieg man sang- und klanglos mit 10:50 Punkten und 39:112 Toren ab.




Es handelte sich um Toni Turek.​
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ein Ex-Transfer-Flop holt mit Sevilla den EL-Pott. Luuk de Jong.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Neues von Sinan Kurt!

Er spielt inzwischen in der Slowakei beim FC Nitra.


Hier wird auch noch mal seine ganze Karriere beschrieben.

Die Geschichte seines Abstiegs erzählt von falscher Selbsteinschätzung und Vorwürfen, aber auch von medialem Druck und fehlendem Glück. Die von seiner Ankunft in der Slowakei handelt von einem Autohändler aus Nürnberg, der um Kurt herum in Nitra ein Team voller Profis aufgebaut hat, die einst in Deutschland scheiterten und nun auf eine letzte Chance hoffen. So wie Kurt.

Hört sich fast wie die Zusammenfassung eines Spielfilmdramas an!
 

André

Admin
Er galt zu dem Zeitpunkt als eines der größten Talente im deutschen Fußball. 71 Assists in 77 Spielen in A/B Jugend Bundesliga. (47 Treffer und 24 Vorlagen)

Die Bayern haben 3 Millionen Euro bezahlt und er hatte einen Vierjahresvertrag.

Denke schon dass der ne Million pro Jahr bekommen hat.

Dann hat er bei Hertha nochmal für 2 oder 3 Jahre unterschrieben. Die haben 500.000 für ihn bezahlt und die Bayern hatten ne Rückholklausel. Also Hoffnung gab's da auch noch, dass er sein Talent noch auf den Rasen bringt.

Also wenn er relativ bescheiden lebt, oder das Geld gut investiert hat, sollte er sein Leben deutlich lockerer angehen können, als 99% seiner gleichaltrigen Buddies.

Für dicke Villen und Lambo reicht es vermutlich nicht.
 

Dilbert

Pils-Legende
Ich glaube nicht, dass Kurt Unmengen an Gehalt verdient hat.
Der wird aber auch nicht mit 3000 Euro brutto im Monat bezahlt worden sein. Wenn einer im Schnitt 300000 im Jahr (Bei den Bayern mehr, bei den anderen teilweise bestimmt deutlich weniger) über vier Jahre bekommen hat, sollte genug übrig sein, um ein paar Monate ohne oder mit geringem Einkommen durchzukommen. Es sei denn, der ist wirklich komplett abgehoben, dann sollten sich seine Eltern und der Berater mal Gedanken machen, was da wohl schief gelaufen ist.
 

Detti04

The Count
Seit dem Ende von Kurts Vertrag in Berlin hat er vermutlich weniger verdient als viele User hier im Board. Kurt hat in der Zeit ja u.a. in Wattens gespielt, d.h. in der oesterreichischen 2.Liga. Da sieht die Sache so aus:

"[...] Laut dieser Studie verdient ein Bundesliga-Profi im Schnitt 8.000 Euro brutto im Monat, dazu kommen 750 Euro Punkteprämie, wie laola1.at berichtet. Das Gefälle zur 2. Liga ist riesig: So bekommt ein Zweitliga-Spieler im Schnitt 1.300 Euro brutto pro Monat, dazu 180 Euro Punkteprämie. Bei den Zahlen handelt es sich jeweils um einen so genannten Medianwert. Das heißt, die Hälfte der Befragten verdient mehr, die andere Hälfte weniger als der Durchschnittswert.

Die große Lücke zwischen Bundesliga und 2. Liga lässt sich insofern erklären, da einige Zweitliga-Kicker nur als Teilzeitkräfte engagiert sind. [...]"



Nicht jeder Fussballprofi ist Millionaer.
 
Er galt zu dem Zeitpunkt als eines der größten Talente im deutschen Fußball. 71 Assists in 77 Spielen in A/B Jugend Bundesliga. (47 Treffer und 24 Vorlagen)

Die Bayern haben 3 Millionen Euro bezahlt und er hatte einen Vierjahresvertrag.

Denke schon dass der ne Million pro Jahr bekommen hat.

Dann hat er bei Hertha nochmal für 2 oder 3 Jahre unterschrieben. Die haben 500.000 für ihn bezahlt und die Bayern hatten ne Rückholklausel. Also Hoffnung gab's da auch noch, dass er sein Talent noch auf den Rasen bringt.

Also wenn er relativ bescheiden lebt, oder das Geld gut investiert hat, sollte er sein Leben deutlich lockerer angehen können, als 99% seiner gleichaltrigen Buddies.

Für dicke Villen und Lambo reicht es vermutlich nicht.
Spätestens seit seinem Abschied von der Hertha dürfte es das mit dem Lambo gewesen sein.

Sinan Kurt - Spielerprofil 20/21 | Transfermarkt
Was er bei den Bayern bekommen hat........zuletzt hätte er 50 000 Euronen bekommen sollen. Pro Jahr. Habe ich vor kurzem mal gelesen. Wenn das so stimmt, fiele das Leben abseits der Sonnenseite des Fussballmillionariolebens um einiges schmaler aus. Ausserdem hat er kein Geld bekommen. Wie in dem Artikel geschrieben:

Anfang des Jahres war der Offensivspieler in die Slowakei gewechselt, um mit dem ambitionierten FC Nitra für Aufsehen zu sorgen. Jetzt postete er in seiner Instagram-Story: "Lange Geschichte. Habe kein Gehalt bekommen und noch viele andere Dinge." Der Vertrag ist aufgelöst.

Zuvor hatte sich Kurt beim SV Straelen in der Regionalliga West nicht durchsetzen können, nachdem laut Verein seine Trainingsleistungen "nicht zu den besten gehört" haben sollen. 2014 war der damals 18-Jährige für drei Millionen Euro von Gladbach nach München gewechselt. Wie es mit seiner Karriere weitergeht, ist offen.
 
Oben