Europa League 2018/19

Dilbert

Pils-Legende
Jetzt also gegen Chelsea. Da wird ordentlich was los sein. Ich weiß noch wie wir damals mit dem HSV in Manchester eingefallen sind, die haben uns nachher echt gelobt für den Alarm, den wir da gemacht haben. Und die Frankfurter sind noch ´ne Ecke bekloppter.
 

André

Admin
Hauptsache Italien. :WC:

Tellerrand ist da zu meiner Schande tatsächlich ziemlich hoch. England, Spanien, evtl. noch Italien und das wars schon.
 

Dominik84

Dinojäger
Ganz Deutschland ist aus dem europäischen Fußball ausgeschieden. Ganz Deutschland? Nein, eine schöne Stadt im Herzen von Europa leistet erbitterten Widerstand !
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Sagenhaft, wie kann denn der Linienrichter diese Abseitsposition nicht erkennen? Zuerst steht ein Frankfurter (Rebic?) genau in der Schusslinie von Gacinovic. Zudem führt die Abprallsituation nach dem Pfostenschuss nicht zu einer neue Spielsituation und schon steht der zweite (Kostic) im Abseits. Und das sind Fehlentscheidungen im Meterbereich. Unterirdisch. Das der Benfica-Trainer sich da wie das Michelinmännchem aufpumpt ist mehr als nachvollziehbar.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Möglicherweise war dem Linienrichter im Schussmoment die Sicht auf Jovic verdeckt. Da stand einer. Und der griff dann nicht ein.
Das finde ich nicht sagenhaft, das gibt’s, seit es Linienrichter und Abseits gibt.
 

Dominik84

Dinojäger
Sagenhaft, wie kann denn der Linienrichter diese Abseitsposition nicht erkennen? Zuerst steht ein Frankfurter (Rebic?) genau in der Schusslinie von Gacinovic. Zudem führt die Abprallsituation nach dem Pfostenschuss nicht zu einer neue Spielsituation und schon steht der zweite (Kostic) im Abseits. Und das sind Fehlentscheidungen im Meterbereich. Unterirdisch. Das der Benfica-Trainer sich da wie das Michelinmännchem aufpumpt ist mehr als nachvollziehbar.

Ganz einfach Da Costa stand genau vor dem Schiri im Blickwinkel :)
 

U w e

Moderator
Hat doch niemand abgesprochen dass dies ein klares Abseitstor war?
Ich fand die Leistung gar nicht mal so berauschend, da schon eher das Hinspiel als man trotz Untertzahl 2 Tore erzielt hat. Frankfurt ist verdient weiter gekommen, da die rote Karte in Lissabon auch eher zu hart war.
Mit einer Leistung die man einfach in so einem Viertelfinale abrufen muss, macht nur keiner mehr deshalb scheint es aussergewöhnlich!
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das möchte ich sehen, wie er seinen Cheffes einen EL-Einzug mit Erreichen des HF als Erfolg verkauft :lachweg:
 
Kovacs ist schon ganz neidisch auf Frankfurt: Kovac schwärmt mächtig von der Eintracht :D

Kann ich mir gut vorstellen. Als Kovac mit der Eintracht den DFB - Pokal geholt hat, war das für den Verein und für Frankfurt der helle Wahnsinn. Für den FC Bayern ist der DFB-Pokal eher Beiwerk. Eine gerne genommene Zugabe. Die EL, ähem, der Cup der Verlierer( :cool:Beckenbauer) zählt für den Fc Bayern erst gar nicht.

Vor allem aber dürfte er der Ruhe nachtrauern, die er in Frankfurt hatte.
In München steht er ewig in der Schusslinie. Die Erwartungen sind weit höher und es ist eigentlich immer unruhig um seine Person.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Mit Sicherheit nicht. :D

Jetzt kommt Chelsea. Die sind ja relativ schlecht - nur Tabellensechster. Da geht was @Frankfurt! ;-)
Mit Chelsea sehe ich momentan auch keinen unüberwindbaren Gegner. Gegen Slavia Prag haben sie sich in beiden Spielen schon schwer getan, zu Hause nur mit 4:3 gewonnen. Wenn die Frankfurter von größeren Verletzungen verschont bleiben, dann könnte vielleicht wirklich was gehen.
 

fabsi1977

Theoretiker
Vor allem aber dürfte er der Ruhe nachtrauern, die er in Frankfurt hatte.
In München steht er ewig in der Schusslinie. Die Erwartungen sind weit höher und es ist eigentlich immer unruhig um seine Person.
Und weil er keine Ahnung hat wie es bei den Bayern zugeht, wusste er vorher nicht dass er Meister werden muss und bitteschön auch in der CL recht weit kommen soll und den Pokal qausi im vorbeigehen holen soll. Er dachte er kann da schön auf der Leo ein Kaffee schlürfen, n bissle die Stars trainieren und halt irgendwie vorne mitspielen. Verdammt, hätte er doch bloß vorher gewusst was es heißt bei einem Verein zu sein, der in der Krise steckt wenn 4 Spieltage vor Schluss die Meisterschaft noch nicht eingetütet ist.

Und wo ist es denn denn in der Buli bitte schön ruhig? Ok, klar in Frankfurt ist grad tatsächlich eitel Sonnenschein. Aber sonst? Nur Unruhe. Jetzt mal vom beschaulichen Breisgau noch abgesehen.
 
Und wo ist es denn denn in der Buli bitte schön ruhig?

"Weil er keine Ahnung hat".....:top:....Ob man sogar Kovac zutrauen darf dass er wusste was ihn erwartet....Vielleicht. Fast überall in der Bundesliga ist es ruhiger als bei den Bayern. Auch weil der FC Bayern immer im Hauptfokus der Medien steht. Ausserdem geben die den Medien nahen Kalle und der Uli ihr Bestes. Okay. Auf Schalke und beim BVB ist es immer schnell unruhig.
Ansonsten ist das Arbeiten für einen Trainer überall ruhiger als bei den genannten Vereinen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JayJay

De Fred sei linker Fuß
Ichsachmaso ... in einer Welt, in der die Eintracht heute gewinnt, holt Real nicht Hazard von Chelsea.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Gibt halt nicht jeden Tag Fußballwunder... oder vielleicht doch?
 
Oben