Europa League 2 - Oder noch ein Loser Cup

André

Admin
Es wird acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften geben, danach geht es in einer K.-o.-Phase ab dem Achtelfinale weiter. Der Gewinner des Wettbewerbs erhält Startrecht in der Europa League. Durch diesen Wettbewerb werden Mannschaften, die in der Europa League die Vorrunde auf Platz drei beenden, weiterhin die Chance haben, europäisch zu spielen.

Denn es wird vor dem Achtelfinale zu Play-offs zwischen den Dritten der Europa-League-Gruppenphase und den Vorrunden-Zweiten des neuen Wettbewerbs kommen. Insgesamt wird es 141 Spiele geben, die über 15 Wochen verteilt sein werden - ganz genau wie dann auch in der Europa League. Gespielt wird am Donnerstag - dafür wird ein weiteres Anstoßfenster um 16.30 Uhr angepeilt.

„Europa League 2“ startet 2021/22: So funktioniert der neue UEFA-Wettbewerb

Könnte man nicht für jeden Club nen eigenen Wettbewerb gründen? Dann wären die Loser bis zum Schluss dabei und jeder könnte am Ende der Saison nen Pokal hochheben.

Lol, wer soll sowas noch ernst nehmen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Das versteht der DFB außerdem unter Solidarität :D
"DFB-Präsident Reinhard Grindel sagte, er verstehe die Entscheidung auch als Solidarität der großen Verbände mit den kleineren Fußball-Nationen, die nun leichter Zugang zu einem Europapokal bekommen."
Dritter Europapokal: Uefa beschließt neuen Wettbewerb - Sport - Tagesspiegel

Ist halt jetzt der dritte Wettbewerb; gab's ja alles schon mal.

Mir im Prinzip wurscht; internationale Spiele sind ja prinzipiell gut; mittlerweile halt aber auch blöd wegen der ökologischen Folgen der zusätzlichen Reiserei.
 
Zuletzt bearbeitet:

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Vielleicht sollte man noch einen EU Cup einführen, wo die Absteiger aus allen Ligen den Top Absteiger ausspielen und der darf dann in der nächsten Saison im Land seiner Wahl antreten..... :ironie:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich sach ma so: Für die Vereine, die bisher nicht international spielen, ist das ja vielleicht wirklich ganz nett mal gegen andere Vereine aus Europa zu spielen. Ebenso für die Fans. Und wenn dann noch ein paar Euro abfallen - auch gut.

Aber das ist natürlich auch dazu da, um die kleinen ruhig zu stellen, damit die großen in Ruhe weiter die große Kohle scheffeln können, ohne den kleinen was abzugeben.

Das es nun noch einen weiteren Wettbewerb gibt ist schon fast egal. Das kann sich jetzt schon sowieso niemand alles anschauen. Außer den Beteiligten Vereinen und Fans und der Wettmafia wird das niemanden interessieren. Aber ist das schlimm?
 
Wie hier schon geschrieben, alles nix neues.
(Aus dem geposteten Artikel)
Bis 1999 wurde der Europapokal der Pokalsieger als weiterer Cupwettbewerb neben der Champions League und dem damaligen Uefa-Pokal veranstaltet, dann allerdings ersatzlos gestrichen.

Mir sind die internationalen Spiele ( wenn wir denn überhaupt international vertreten sind:cool:) zu teuer geworden.
Und auch zuviel. Ausserdem, in der Woche sind für mich, zeitlich gesehen, eh nicht mehr machbar.

Die Bundesligaspiele (Heim - und Auswärtsspiele) gehen schon ganz gut ins Geld.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Jetzt geht das nur nicht einmal in Richtung ehemaliger Cupsieger-Cup, sondern in Richtung UI-Cup.

Und den vermisst wohl eher niemand.
 
Für die Vereine die bisher nicht international spielen konnten, sicherlich ein Anreiz. Für den Fussballfan zeitlich und meist finanziell nicht mehr machbar. Wer kann den Donnerstags um 16.30h schon im Stadion sein???
 
Oben