Europa Conference League - AB 2021/22 Dritter Europäischer Wettbewerb

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Jaha, kein Aprilscherz. Im nächsten Jahr startet der 3. europäische Wettbewerb. Nach CL und EL haben wir dann noch die ECL.

UEFA Europa Conference League – Wikipedia

Nur noch zwei deutsche Erstligisten werden sich für die Europa League qualifizieren, der Tabellensechste (oder Tabellensiebte, falls der DFB-Pokalsieger unter den ersten sechs landet) startet dagegen im UEFA-Europa-Conference-League-Play-off-Hinspiel.
Erinnert sich noch jemand an die Europa Conference League?

Der neue Wettbewerb hat vor allem zwei Antriebe: Er soll die Europa League mit nun 32 statt 48 Teams sportlich aufwerten und gleichzeitig den kleinen Ligen eine neue, attraktive Plattform bieten. Oder wie es Präsident Aleksander Ceferin ausdrückte: "mehr Spiele für mehr Klubs aus mehr Verbänden". Mehr Geld - pardon... mehr Gruppenspiele für alle!

Das ist doch prima.
 

Detti04

The Count
Wenn die UEFA einen Klubwettbewerb fuer die Vereine aus kleinen Ligen auflegen will, warum beschraenkt sie diesen Wettbewerb dann nicht auch auf die kleinen Ligen? Wenn der Titel am Ende doch wieder an Verein Nummer 7 aus Spanien, England, usw. geht, dann haben die kleinen Ligen doch wieder nichts davon.
 

Raffelhüschen

Forennutzer
Es wäre die Chance gewesen, den Pokal der Pokalsieger in erweiterter Form als zweiten Pokalwettbewerb hinter der Champions League zu reetablieren.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Wer Spass an unbekannten Clubs mit interessanten Namen hat, kann sich die Quali-Paarungen der Conference-League ansehen.
Wer dann noch Spass am Rätseln hat, kann die Clubs den jeweiligen Ländern zuordnen.

Ich freue mich, dort den FK Zalgiris Kaunas zu sehen, die spielen heute gegen die New Saints aus Wales.
Ich war mal in Kaunas und habe mir ein Spiel von denen angesehen, allerdings von ihrer Basketballabteilung. Das war ein Finalspiel gegen Lietuvos Rytas aus Vilnius und zu der Zeit (2003) auf nationaler Ebene so ziemlich das Beste, was man sich in Europa ansehen konnte.
Aus Kaunas stammen übrigens unter anderem Arvydas Sabonis, Šarūnas Marčiulionis, Valdemaras Chomičius und Rimas Kurtinaitis.
 
Wer Spass an unbekannten Clubs mit interessanten Namen hat, kann sich die Quali-Paarungen der Conference-League ansehen.
Wer dann noch Spass am Rätseln hat, kann die Clubs den jeweiligen Ländern zuordnen.

Ich freue mich, dort den FK Zalgiris Kaunas zu sehen, die spielen heute gegen die New Saints aus Wales.
Ich war mal in Kaunas und habe mir ein Spiel von denen angesehen, allerdings von ihrer Basketballabteilung. Das war ein Finalspiel gegen Lietuvos Rytas aus Vilnius und zu der Zeit (2003) auf nationaler Ebene so ziemlich das Beste, was man sich in Europa ansehen konnte.
Aus Kaunas stammen übrigens unter anderem Arvydas Sabonis, Šarūnas Marčiulionis, Valdemaras Chomičius und Rimas Kurtinaitis.
Ein großer Freund der Konferenzliga war ich auch nicht. Jetzt haben wir uns aber für diesen Wettbewerb qualifiziert und sehe das Ganze mit anderen Augen.
Ich habe mir die Qualifikationsrunde mal angesehen und komme auf mindestens 19 Vereine, die im Europapokal durchaus einen Namen haben.
Allen voran der ehemalige Sieger im EC der Landesmeister Feyenoord Rotterdam.
FC Basel, Servette Genf, Austria Wien, FC Aberdeen, Hajduk Split, um nur Einige zu nennen, haben einen guten Klang. und da sind noch nicht mal die dabei, die in der Vorschlussrunde dazu stoßen.
Ich glaube, dass dieser Wettbewerb uns viel Spass machen wird.
 
Zumindest bekommen dann auch mal die Fans einiger anderer Clubs die Möglichkeit zur Europacup Spielen zu reisen.
So schlecht finde ich es jetzt nicht solange man da nicht nur weiter alles aufbläht. Dann muss es eben weniger Vereine in der CL und EL geben.
Ob es sportlich wertvoll ist den sechsten aus der österreichischen Meisterschaft auch noch international spielen zu lassen, lass ich mal dahingestellt.
 
Oben