Euer Zweitlieblingsverein in der Bundesliga

Was ist euer Zweitlieblingsverein in der Bundesliga?


  • Umfrageteilnehmer
    55
  • Umfrage geschlossen .

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ist doch klar, dass es nur eine Spielerei sein kann, mehr nicht.

Aufgefallen ist mir dem erneuten Lesen aller Beiträge, dass die meisten zu ihrer Nummer 2 wegen des schönen Fußballs gekommen sind (Beispiele: Bremen, Leverkusen, Hoffenheim). An zweiter Stelle sehe ich den Faktor eines familiären Umfelds (Beispiele: Freiburg, Mainz, Gladbach, aber auch Bremen). Schließlich kommen noch persönliche Erlebnisse hinzu, die einen mit dem Verein verbinden.

bei mir sind es auch geografische. wenn ich mal in einer stadt war, die mir besonders gut gefallen hat, dann schaue ich ab dem immer den tabellen der länder nach, wie deren spiele so ausgehen. aber das ist dann eben mehr so international und hat als ausgangspunkt dann werder was dem verein zu, noch mit deren spielweise.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
bei mir sind es auch geografische. wenn ich mal in einer stadt war, die mir besonders gut gefallen hat, dann schaue ich ab dem immer den tabellen der länder nach, wie deren spiele so ausgehen. aber das ist dann eben mehr so international und hat als ausgangspunkt dann werder was dem verein zu, noch mit deren spielweise.
Geht mir ähnlich, mit Orten die ich besucht habe wie mit ehemaligen Wohnorten. Da kommt bei mir dann einiges zusammen: Preußen Münster, Molde FK, Flamengo, Olympique Marseille, Grenoble Foot, FC Groningen...
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Das ist mir auch aufgefallen, aber ich würde niemals einen Verein gut finden, weil sie gut spielen. Das ist für mich auch wieder erfolgsfanartig.
Ach naja, es geht ja hier um den Zweitlieblingsverein, da würde ich das nicht so streng sehen. Letztendlich geht es ja ausschließlich um das Spiel, 22 Leute, ein Ball, zwei Tore. Verstehen kann ich das schon.

Ist allerdings bei mir ähnlich, zumindest würde ich einen Verein nicht nur aufgrund seiner Spielweise mehr oder weniger sympathisch finden. In der Bundesliga hab ich auch so direkt keinen Zweitlieblingsverein. Mir sind nur ein paar Vereine mehr oder minder sympathisch, was entweder „gewachsen“ ist oder sich je nach Saisonverlauf ändern kann (Konkurrenten sind mir immer etwas unsympathischer ;)). Mein Zweitlieblingsverein ist der WSV, da bleibt dann auch nicht mehr so viel Platz für noch mehr Vereine – zumal, wie gesagt, diese Bundesligavereine ja auch irgendwann Konkurrenten sind (zumindest zweimal im Jahr).

Bremen ist wohl die Mannschaft, für die ich am meisten Sympathien hege… das heißt, sie dürfen gerne jederzeit einen Platz hinter uns stehen ;) Je nach Saisonverlauf natürlich auch gerne Meister werden. Das Pokalfinale hat diese Sympathie übrigens überhaupt nicht beeinflusst, schließlich hat Werder da verdient gewonnen. Das verlorene Pokalfinale kreide ich eher denn elf Herren auf dem Platz und besonders dem einen Herrn an der Seitenlinie an…
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich bin zwar kein direkter Werder Fan, aber finde das Werder ein sehr symphatischer Verein ist, drücke Werder eigentlich immer die Däumchen
und verfolge oft die Spiele im TV. Scheinbar hat mich der Sohn einer guten Freundin leicht mit dem Werder Fieber angesteckt, der kleine ist 6Jahre jung
und stark Spachbehindert, aber immer wenn Werder spielt sitzt er mit Fähnchen vorm TV und versucht die Jungs so gut er kann anzufeuern, voll süß, da hat mich das Werder Fieber wohl etwas erwischt. ;-)
 
Zweitlieblingsverein gibt es eindeutig nicht!!

O.K. wegen der Fanfreudschaft mit Nürnberg finde ich die Nürnberger recht sympatisch, ausserdem kam meine Ex aus der Gegend um Nürnberg. Und irgendwie find ich Cottbus toll. Keine Ahnung warum, vielleicht weil sie bei uns einfach kein Tor schiessen :zahnluec: oder einfach nur weil ich es nett fände wenn wenigstens ein "Ostverein" in der 1.BL spielen würde. Und da ist mir Cottbus einfach sympatischer als Rostock oder Dynamo Dresden.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Zweitlieblingsverein gibt es eindeutig nicht!!

O.K. wegen der Fanfreudschaft mit Nürnberg finde ich die Nürnberger recht sympatisch, ausserdem kam meine Ex aus der Gegend um Nürnberg. Und irgendwie find ich Cottbus toll. Keine Ahnung warum, vielleicht weil sie bei uns einfach kein Tor schiessen :zahnluec: oder einfach nur weil ich es nett fände wenn wenigstens ein "Ostverein" in der 1.BL spielen würde. Und da ist mir Cottbus einfach sympatischer als Rostock oder Dynamo Dresden.

Ja die Polen, wer liebt sie nicht.. :floet:
 

alditüte

HSVer
Aus dem Osten am liebsten ist mir Aue, dann kommen Rostock und Dresden gleichauf.

Mit Cottbus kann ich nun wirklich absolut nichts anfangen.
 

Verdandi

Männerversteherin
Oha.. ich glaub ich hab da was missverstanden...

der Glubb is generell mein Zweitlieblingsverein. Also aktuell mein Erstlieblingsverein in der Bundesliga. :D

Danach kommt dann Leverkusen. Nicht wegen dem Fußballspiel, sondern weil Andi Thom der Held meiner Kindheit war. Von daher stammt auch meine Sympathie für die Celts!
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Meine Top 7 in Ost und West :D

Ostvereine
-Rostock
-Union
-Lok Leipzig
-Neustrelitz
-Lübz (mein Heimatverein)
-Jena
-Dresden

Westvereine
-Dortmund
-Hamburg
-Eintracht Frankfurt
-Lübeck
-FSV Frankfurt
-Köln
-Bremen

in dieser Reinfolge ;)
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
. Und irgendwie find ich Cottbus toll. .

geht mir ähnlich. Und vor allem lauter nette Leute da. Kannste immer hinfahren, im Gegensatz zu solchen Vollpfosten wie in Dresden oder solchen Vollidioten wie in Rostock. Rostock war das einzige mal wo selbst ich mich mit irgendwelchen hirnlosen Affen geprügelt habe, ist wirklich nen Scheissvolk da, gezielt auf Frauen und Kinder jagd zu machen aber vor wirklicher Gegenwehr dann den Schwanz einzuziehen. Rostock, ich hoffe ja immer noch, dass wir den Rotz irgendwie los werden, allerdings befürchte ich, den Dreck müssen wir als Kollateralschaden der Wiedervereinigung so übernehmen.

Alternativ überlassen wir MeckPom einfach der darwinistischen Lehre (und in MeckPom weiss eh keiner wie die lautet), dann erledigt sich das Problem von alleine.

Ich frage mich nur, warum eigentlich jeder mit dem Gesocks aus Rostock Probleme hat...
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
geht mir ähnlich. Und vor allem lauter nette Leute da. Kannste immer hinfahren, im Gegensatz zu solchen Vollpfosten wie in Dresden oder solchen Vollidioten wie in Rostock. Rostock war das einzige mal wo selbst ich mich mit irgendwelchen hirnlosen Affen geprügelt habe, ist wirklich nen Scheissvolk da, gezielt auf Frauen und Kinder jagd zu machen aber vor wirklicher Gegenwehr dann den Schwanz einzuziehen. Rostock, ich hoffe ja immer noch, dass wir den Rotz irgendwie los werden, allerdings befürchte ich, den Dreck müssen wir als Kollateralschaden der Wiedervereinigung so übernehmen.

Alternativ überlassen wir MeckPom einfach der darwinistischen Lehre (und in MeckPom weiss eh keiner wie die lautet), dann erledigt sich das Problem von alleine.

Ich frage mich nur, warum eigentlich jeder mit dem Gesocks aus Rostock Probleme hat...

Echt ehh solche Idioten !! :lachweg:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Und vor allem lauter nette Leute da (in Cottbus, Anm. d. Red.). Kannste immer hinfahren, im Gegensatz zu solchen Vollpfosten wie in Dresden oder solchen Vollidioten wie in Rostock.
Das war in Cottbus aber auch mal anders, ich denke da nur an das Relegationsspiel 1998 gegen Hannover.

Aber das hat sich anscheinend bald geändert. So sagt zum Beispiel Otto Addo in einem Interview auf die Frage:

"bundesliga.de: Bei Ihnen persönlich gab es Probleme in Cottbus. 1998 wurden Sie beim Gastspiel mit Hannover 96 beschimpft. Doch bei der erneuten Rückkehr zwei Jahre später hat man nichts mehr gehört. Wie erklären Sie sich das?

Addo: Es wurden viele Aktionen gestartet und die haben gefruchtet. Da geht es inzwischen mit rechten Dingen zu, nicht rassistisch. Das Stadion der Freundschaft wird seinem Namen inzwischen gerecht. Das ist alles eine Frage der Zeit. Die Zeiten haben sich geändert – auch in Cottbus." (Quelle)
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Achso, Pyros werden nun mit gezielten Angriffen auf Fans der gegnerischen Mannschaft gleichgesetzt. Nunn ja, dann wundert mich die realitätsfremde Wahrnehmung der eigenen Taten in Rostock nicht.

"Energie Cottbus hatte bereits auf die Ausschreitungen mit harten Sanktionen reagiert und gegen zwölf Randalierer Stadionverbote ausgesprochen. Zudem kündigte der Klub an, dass die Täter für die Strafe des DFB-Sportgerichts zivilrechtlich haftbar gemacht werden."

Sollte in Rostock auch mal passieren
 
geht mir ähnlich. Und vor allem lauter nette Leute da. Kannste immer hinfahren, im Gegensatz zu solchen Vollpfosten wie in Dresden oder solchen Vollidioten wie in Rostock. Rostock war das einzige mal wo selbst ich mich mit irgendwelchen hirnlosen Affen geprügelt habe, ist wirklich nen Scheissvolk da, gezielt auf Frauen und Kinder jagd zu machen aber vor wirklicher Gegenwehr dann den Schwanz einzuziehen. Rostock, ich hoffe ja immer noch, dass wir den Rotz irgendwie los werden, allerdings befürchte ich, den Dreck müssen wir als Kollateralschaden der Wiedervereinigung so übernehmen.

Alternativ überlassen wir MeckPom einfach der darwinistischen Lehre (und in MeckPom weiss eh keiner wie die lautet), dann erledigt sich das Problem von alleine.

Ich frage mich nur, warum eigentlich jeder mit dem Gesocks aus Rostock Probleme hat...

Das wollte ich jetzt nicht so hart ausdrücken. :D
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Achso, Pyros werden nun mit gezielten Angriffen auf Fans der gegnerischen Mannschaft gleichgesetzt. Nunn ja, dann wundert mich die realitätsfremde Wahrnehmung der eigenen Taten in Rostock nicht.

"Energie Cottbus hatte bereits auf die Ausschreitungen mit harten Sanktionen reagiert und gegen zwölf Randalierer Stadionverbote ausgesprochen. Zudem kündigte der Klub an, dass die Täter für die Strafe des DFB-Sportgerichts zivilrechtlich haftbar gemacht werden."

Sollte in Rostock auch mal passieren

Und wieder die alte Leier... Pyros (Bengalos) kannst du nicht gleichsetzten mit Knallkörpern...

Hansa hat deutschlandweit die 3. meisten Stadionverbote :huhu:

Du hast üpberhaupt keine Ahnung von Rostock....2 mal da gewesen aber kennste die ganze Situation, ne:rolleyes:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Wollt übrigens nur mal dran erinnern: hier gehts um ZweitLIEBLINGSvereine aus der Buli, nicht um ZweitLIGAvereine... ;)
 

andon

Glubbsau
Achso, Pyros werden nun mit gezielten Angriffen auf Fans der gegnerischen Mannschaft gleichgesetzt.

Ist doch üblich in der deutschen Medienlandschaft, sobald jemand ein Bengalo zündet, wird von "schweren Ausschreitungen" geschrieben. Und wenn man bedenkt, wie undifferenziert die Strafen sind, sieht der DFB das wohl ähnlich.
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Und wieder die alte Leier... Pyros (Bengalos) kannst du nicht gleichsetzten mit Knallkörpern...

Genau, Pyros zündet man, Knallkörper sind Typen die mit Hansattitüde auf Gewalt aus sind


Du hast üpberhaupt keine Ahnung von Rostock....2 mal da gewesen aber kennste die ganze Situation, ne:rolleyes:

Familienbedingt kenne ich da die Staatsanwaltschaft.....:rolleyes:
 
Oben