Euer Zweitlieblingsverein in der Bundesliga

Was ist euer Zweitlieblingsverein in der Bundesliga?


  • Umfrageteilnehmer
    55
  • Umfrage geschlossen .

DeWollä

Real Life Junkie
Damit starten die Bremer erstmal einen Durchmarsch.


Bremen hätte aber mehr verdient als nur Zweiter zu sein......aber das geht schon von der Lage her nicht.....ich finde es ist eine große Ehre für Bremen, denn diesen Nimbus hatten sie sicher auch schon zu Rehhagel`s Zeiten erarbeitet.
Immerhin der einzigste Verein in der Bundesliga außer Kaiserslautern, zu dem ich auswärts hingefahren bin....echt wahr. Die Atmoshäre war ziemlich gesittet muß ich zugeben, aber
ich spürte die anständige, etwas kühl wirkende Art der Geister wirklich....das sind brauchbare, ehrliche Menschen diese Bremer und ihre fans....ganz im Gegensatz zum Betzenberg und dem Waldhof....von der gesitteten Art her gesehen.....ist aber Geschmackssache....manche wollen eben das Wilde eher...



ich seh schon: was werder fehlt sind skandale, schulden und fehltritte! übrigens: carlos alberto! pizarro-skandal! born-rücktritt!

Bremen ist Bremen und soll es auch bleiben....der Unterschied zu den Diven und Rotznasen der Liga muß einfach bestehen bleiben....sonst wird Bremen austauschbar und beliebig....
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Mein TOP 2 sind zwei Vereine, wobei einer nicht in der Liste auftaucht. Also hab ich Bremen genommen. Ich finde die kontinuierliche und erfolgreiche Arbeit an der Weser klasse.
Der andere Verein ist übrigens 1860. Warum weiß ich nicht mehr. Ist noch ein Überbleibsel aus meiner Kindheit. Vielleicht fand ich auch nur den Löwen im Logo klasse.
 
Da man nur für einen stimmen kann, enthalte ich mich.
Ansonsten wären es Werder und Leverkusen gewesen.
Und was nur das Fußballerische betrifft, dann sogar auch Hoffenheim letzte Saison.

Ich gebe meine Stimme hier jeweils 1/3 für Werder, Leverkusen und Hoffenheim.
 

andon

Glubbsau
Ich hab mich dann mal knapp für Bremen entschieden, vor Leverkusen.

Ging mir ähnlich, hab mich aber andersrum entschieden. Bei beiden dürfte wohl der seit Jahren meist ansehnliche Fußball ausschlaggebend sein. Den Ausschlag für Leverkusen hat wohl ganz ehrlich ein Spieler gegeben: Stefan Kießling

Trotzdem gehe ich davon aus, dass hier in den wenigsten Fällen ein Lokalrivale als Nr. 2 gewählt wird...;)

Weiß nicht, bin vielleicht auch so ein "Totalverräter", solange die SpVgg nicht in der gleichen Liga spielt, wie "mein" Glubb sind die nämlich auch sehr nah dran an den beiden oben genannten. Und auch letzte Saison wärs mir am liebsten gewesen, wir stiegen beide auf.
 
T

theog

Guest
Es kann fuer mich nur ein Lieblingsverein geben...Zweitlieblingsverein gibts net...;)

Aber Sympathie fuer einen 2. hat man schon: Schalke...muuhaa...:zahnluec: Ne, im Ernst: Werder Bremen, ich finde Schaaf den nettesten Trainer der Bundesliga.
 

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Grundsätzlich Bielefeld, da aber für ein Jahr nicht verfügbar, die Bochumer.
Lameck und Walitza wurden ja schon genannt, aber für mich waren es mehr die knorrigen Abwehrspieler: Knüwe, Gerland, Wölk, der glänzende Tenhagen :top:
...und natürlich auch Rolf Blau, der dann zu uns kam, Kempe und Michael Rzehaczek im Mittelfeld und im Sturm natürlich Pinkall und Hans-Jochen Abel, der Elfmeter-Gott; "Elfmeter für Bochum" inner Konferenz war damals quasi ein "Tor für Bochum".
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Dortmund, Gründe sind das Anti-Schalke denken, die Tolle Fanszene und Lucas Barrios, der war mir von anfang an Sympatisch....achja Kloppo hab ich noch vergessen.. ;)

Einfach ein echt geiler Club :top: iwann muss ich mal rüber kommen :zahnluec:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Dortmund, Gründe sind das Anti-Schalke denken, die Tolle Fanszene und Lucas Barrios, der war mir von anfang an Sympatisch....achja Kloppo hab ich noch vergessen.. ;)

Einfach ein echt geiler Club :top: iwann muss ich mal rüber kommen :zahnluec:
Schön gesagt. :top:

Damit sind nur noch Hertha, Köln, Wolfsburg und Stuttgart ohne Zweitfans.
 
T

theog

Guest
Dortmund, Gründe sind das Anti-Schalke denken, die Tolle Fanszene und Lucas Barrios, der war mir von anfang an Sympatisch....achja Kloppo hab ich noch vergessen.. ;)

Einfach ein echt geiler Club :top: iwann muss ich mal rüber kommen :zahnluec:

Sehr schoen formuliert :top:

Schön gesagt. :top:

Damit sind nur noch Hertha, Köln, Wolfsburg und Stuttgart ohne Zweitfans.

Nun, bei so vielen falschen Borussen hier kein Wunder...:zahnluec:

:undweg:
 
Der Verein, für dem ich in der Bundesliga am meisten Symphatie empfinde nach Werder ist der BVB. Tolle Fans, tolles Stadion, dazu kenne ich noch einige Dortmund Fans.

Dennoch kommt nach Werder in der BuLi eigentlich gar nichts ;)

edit: Hatte vor ein paar Jahren auch noch etwas für die Hertha über, da ich in Berlin geboren wurde. Habe dann aber festgestellt, was das für ein Scheißverein ist.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Ja supi! Wenn das so wieter geht, überholen wir Werder noch! :D

bevor das passiert stimme ich für werder. :aetsch2: :D

ich habe diese saison keinen zweitlieblingsverein. ganz früher waren es mal die bayern, als die noch toll gespielt haben, dann auch mal die freiburger, die leverkusener, auch mal schalke und letzte saison hoffenheim. also immer ein verein, der wirklich tollen fußball spielt und/oder mal frischen wind in die liga geblasen hat. diese saison ist da aber irgendwie gar nix zu holen.
 
T

theog

Guest
bevor das passiert stimme ich für werder. :aetsch2: :D

ich habe diese saison keinen zweitlieblingsverein. ganz früher waren es mal die bayern, als die noch toll gespielt haben, dann auch mal die freiburger, die leverkusener, auch mal schalke und letzte saison hoffenheim. also immer ein verein, der wirklich tollen fußball spielt und/oder mal frischen wind in die liga geblasen hat. diese saison ist da aber irgendwie gar nix zu holen.

:hammer2:

Bayern, Schal...ke, Hoooffenheim...:suspekt: Erfolgsfan:hammer2:...;)
 

alditüte

HSVer
Damit hat Stuttgart jetzt auch einen Zweitfan. Ich war schon zweimal in Stuttgart (sagte ich 'schon'? -.-) und ich habe mich in die Stadt verliebt. Außerdem ist dere VfB ein sympathischer Traditionsverein mit einem verdammt hübschen Wappen, dem mit Abstand schönsten der Bundesliga! :D

Dennoch, diese Umfrage hat eh keinen Stellenwert, ich halte von solchen Umfragen auch nichts... Hab ich in einem anderen Thread mal gesagt: Soll man alle 81 Millionen Einwohner befragen, dann hat das auch Aussagekraft.
 

NK+F

Fleisch.
: Soll man alle 81 Millionen Einwohner befragen, dann hat das auch Aussagekraft.

ich gebe zu bedenken, dass sich davon nur ein bruchteil für fußball interessiert.



Man nehme also die <9 jährigen (haben noch andere Probleme), die Frauen (sind oft nur am Verein interssiert, weil ihr Mann den auch mag) und die >80 jährigen (wissen oftmals nicht einmal mehr wo sie wohnen, geschweige denn, welchen verein sie gut fanden) raus. Und auch viele Männer im Alter von 10 - 79 interessieren sich nicht die Bohne fur Fussball.
Da bleiben dann vielleicht noch max. 15-20 mio. (?).
 
Zuletzt bearbeitet:

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Man nehme also die <9 jährigen (haben noch andere Probleme), die Frauen (sind oft nur am Verein interssiert, weil ihr Mann den auch mag) und die >80 jährigen (wissen oftmals nicht einmal mehr wo sie wohnen, geschweige denn, welchen verein sie gut fanden) raus. Und auch viele Männer im Alter von 10 - 79 interessieren sich nicht die Bohne fur Fussball.
Da bleiben dann vielleicht noch max. 15-20 mio. (?).

http://www.fussballgoeltzschtal.de/DFB-Plan.pdf

Geht runter bis "Faszination Fußball" da steht:
Über 40 Millionen Menschen in Deutschland sind fußballinteressiert!

Ich war wohl dichter dran, denn wenn die es nicht wissen wer sonst..? ;)
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Dennoch, diese Umfrage hat eh keinen Stellenwert, ich halte von solchen Umfragen auch nichts...
Ist doch klar, dass es nur eine Spielerei sein kann, mehr nicht.

Aufgefallen ist mir dem erneuten Lesen aller Beiträge, dass die meisten zu ihrer Nummer 2 wegen des schönen Fußballs gekommen sind (Beispiele: Bremen, Leverkusen, Hoffenheim). An zweiter Stelle sehe ich den Faktor eines familiären Umfelds (Beispiele: Freiburg, Mainz, Gladbach, aber auch Bremen). Schließlich kommen noch persönliche Erlebnisse hinzu, die einen mit dem Verein verbinden.
 

alditüte

HSVer
Ist doch klar, dass es nur eine Spielerei sein kann, mehr nicht.

Aufgefallen ist mir dem erneuten Lesen aller Beiträge, dass die meisten zu ihrer Nummer 2 wegen des schönen Fußballs gekommen sind (Beispiele: Bremen, Leverkusen, Hoffenheim). An zweiter Stelle sehe ich den Faktor eines familiären Umfelds (Beispiele: Freiburg, Mainz, Gladbach, aber auch Bremen). Schließlich kommen noch persönliche Erlebnisse hinzu, die einen mit dem Verein verbinden.

Das ist mir auch aufgefallen, aber ich würde niemals einen Verein gut finden, weil sie gut spielen. Das ist für mich auch wieder erfolgsfanartig.

Leverkusen mit ihrer dämlichen Bayer-AG würde ich zum Beispiel nie toll finden, Wolfsburg mit VW auch nicht.:D

Da versteh ich es schon eher, wenn man den Zweitverein durch das familiäre Umfeld bestimmt. Sowas ist im Profitum natürlich rar geworden!

Was die Sache mit den knapp 80 Millionen Einwohnern betrifft: In dem Thread in dem ich davon schon geredet hatte, ging es auch um die Statistik, wie viele Deutsche sich für Fußball interessieren. Und für sowas muss man natürlich alle Einwohner befragen.
Gut, die Unter-Neunjährigen fallen natürlich weg. Bleiben aber sicher immer noch 70 Millionen Deutsche.
 
Oben