Es wird ernst: Interkontinental-Playoffs

Detti04

The Count
5:1 am Ende, wobei der Ehrentreffer Neuseelands erst direkt nach dem 5:0 fiel. Die zweite Haelfte der All Whites fand ich deutlich besser als die erste, weil es deutlich mutiger spielte und auch insgesamt mehr zum Spiel beitrug; allerdings mag das auch daran gelegen haben, dass Mexiko sich etwas zurueckgezogen hat. Nichtsdestotrotz halte ich die anfaenglich extrem passive Taktik der All Whites fuer den Hauptfehler heute: Wenn man schon auf einen (moeglicherweise) angeschlagenen und verunsicherten Gegner trifft, dann sollte man versuchen, diesen weiter zu verunsichern, statt ihm alle Zeit und Platz zu geben, waehrend der er sich Sicherheit holen kann.

Interessant uebrigens, dass 3 Tore Mexikos aus Kopfbaellen resultierten, denn eigentlich hielt man die Lufthoheit fuer den Vorteil Neuseelands. Ah ja...
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Wäre es nicht sinnvoller, wenn man Südamerika gegen Nord/Mittelamerika und Asien gegen Ozeanienen spielen lassen würde?
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Sinnvoll wäre es, Australien wieder in den Ozeanien-Verband einzugliedern, denn zum Asiatischen Verband gehört Australien ja nun wirklich nicht. Seit Australien raus ist, wird jetzt andauernd Neuseeland OFC Meister, was ja vorhersehbar ist bei den kleinen Insel-Teilnehmern ohne Fussballqualitäten.
 
Es muesste meiner Meinung nach auch den schlechter plazierten Europaeischen Laendern (Daenemark zB) die Chance gegeben werden sich in einem playoff gegen ausser Eruropaeische teams sich zur WM zu qualifizieren, so dass wirklich nur die besten Teams mitmachen. Australien ist z.B. jedes mal dabei weil die qualifikation in der asien gruppe so leicht ist.
 

osito

Titelaspirant
Uebrigens, kommt es heute Abend um 21Uhr zu einem Suedamerikanischen/Europaeischen Spitzenduell. Belgien gegen Kolumbien! Das waere so ca. vor 4 Jahren auch noch keines gewesen, aber die haben beide gut aufgeholt...
 

Detti04

The Count
Es muesste meiner Meinung nach auch den schlechter plazierten Europaeischen Laendern (Daenemark zB) die Chance gegeben werden sich in einem playoff gegen ausser Eruropaeische teams sich zur WM zu qualifizieren, so dass wirklich nur die besten Teams mitmachen. Australien ist z.B. jedes mal dabei weil die qualifikation in der asien gruppe so leicht ist.
Mal abgesehen davon, dass Australien sich jetzt erst zum 2. Mal ueber den asiatischen Verband qualifiziert hat: Wo ist Dein Problem mit Australien? Wenn die asiatische Quali so einfach ist, dass Australien "jedes mal" dabei ist, dann solltest Du Dich wohl eher ueber die anderen 3 Asiaten beschweren, nicht ueber Australien.
 

Detti04

The Count
Sinnvoll wäre es, Australien wieder in den Ozeanien-Verband einzugliedern, denn zum Asiatischen Verband gehört Australien ja nun wirklich nicht. Seit Australien raus ist, wird jetzt andauernd Neuseeland OFC Meister, was ja vorhersehbar ist bei den kleinen Insel-Teilnehmern ohne Fussballqualitäten.
Nee, sinnvoll waere es, wenn der Ozeanienmeister (also in der Regel NZ) in der letzten asiatischen Qualirunde einsteigen wuerde, damit er haeufiger gegen Mannschaften auf aehnlichem Niveau spielt. Wie es jetzt ist, haengen die Qualichancen des Ozeanienmeisters stark vom Zufall ab: Der Zufall bestimmte, dass der Ozeanienmeister gegen den CONCACF-Vierten ran musste, denn das wurde ausgelost; der Zufall bestimmte, dass das grosse Mexiko diesen Platz belegte; der Zufall bestimmte, dass in den fuer den Ozeanienmeister enstcheidenden 10 Tagen diesem die 3 besten Spieler wegen Verletzungen nicht so recht zur Verfuegung stehen.

Um das mal zu verdeutlichen: Bei einer anderen Auslosung haette NZ nicht gegen den 24. der Weltrangliste antreten muessen, sondern gegen Jordanien, den 70. der Weltrangliste, oder gegen Uruguay, die Nummer 6. Neuseelands Qualichancen sind im Voraus also unabsehbar. Das ist in etwa so, als wenn die europaeische Quali aus nur einer einzigen KO-Runde bestuende und man jeden Gegner von Spanien bis Luxemburg zugelost bekommen koennte.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Fänd ich auch gut, den Ozeanienmeister zur letzten Asien-Runde einsteigen zu lassen. So könnte es auch mal wieder zum Nachbarduell gegen Australien kommen.
 

Detti04

The Count
Es ist Halbzeit im Rueckspiel zwischen den All Whites und Mexiko und steht schon wieder 3:0 fuer Mexiko. Diesmal spielen die All Whites aber viel offensiver mit, sodass es ziemlich hin und her geht und sich insbesondere fuer Mexiko jede Menge Grosschancen ergeben. Beim Stande von 0:3 "ercleverte" sich Jeremy Brockie einen Elfer, schnappte sich gleich den Ball - und verschoss (der Torwart konnte den Ball abwehren). Somit bleibt Brockie auch im 41. Einsatz fuer die All Whites ohne Tor - was fuer einen Innenverteidiger ja nicht so dramatisch ist. Bloederweise ist Brockie Stuermer...

EDIT: 2:4 am Ende, weil Mexiko im 2. Durchgang klar zurueckschaltete. Letztendlich war das Playoff dann doch sehr deutlich, weil Mexiko vermutlich besser zurecht kam als im Rest der Quali und weil NZ unter seinen Moeglichkeiten blieb. Nach 8 Jahren war das auch das letzte Spiel fuer Coach Ricki Herbert, was vermutlich ganz gut so ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sinnvoll wäre es, Australien wieder in den Ozeanien-Verband einzugliedern, denn zum Asiatischen Verband gehört Australien ja nun wirklich nicht. Seit Australien raus ist, wird jetzt andauernd Neuseeland OFC Meister, was ja vorhersehbar ist bei den kleinen Insel-Teilnehmern ohne Fussballqualitäten.

Mal abgesehen davon, dass Australien sich jetzt erst zum 2. Mal ueber den asiatischen Verband qualifiziert hat: Wo ist Dein Problem mit Australien? Wenn die asiatische Quali so einfach ist, dass Australien "jedes mal" dabei ist, dann solltest Du Dich wohl eher ueber die anderen 3 Asiaten beschweren, nicht ueber Australien.

Wenn Australien sich nicht qualifiziert hätte, weil die Asien-Quali so "schwer" ist, würden sie sich jetzt darüber aufregen, wenn Mannschaften wie Katar dabei wären.

Die Herrschaften sollten sich mal informieren, an welchem Spieltag und vor allem in welcher Minute Australien die WM-Quali perfekt gemacht hat.

Wer immer noch nicht überzeugt ist, kann sich ja noch anschauen, wieviele Punkte und Tore Iran und Südkorea von Usbekistan getrennt hat.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Heute nacht gab's also der Form halber noch das Rückspiel Uruguay-Jordanien. Laut Berichten haben sich die Jordanier dabei fast nur hinten reingestellt, um wenigstens ihre "Ehre" zu retten. Und da die Urus sich auch kein Bein ausgerissen haben, wurde ein schales 0:0 daraus - das aber trotzdem frenetisch bejubelt wurde.
 
Das zeigt, dass die asiatischen WM-Plätze bei 4,5 bleiben sollten.

Obwohl, wer hätte auch gedacht, dass ausgerechnet Uruguay nachsitzen muss. Hätte eher mit Ecuador, Chile oder Paraguay gerechnet
 
Oben