Entlässt Schalke Weinzierl? Ja! Tedesco neuer Schalke Trainer!

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Laut kicker könnte das gut möglich sein und es ist angeblich auch schon ein Nachfolger gefunden: Domenico Tedesco!

http://www.kicker.de/news/fussball/...t-schalke-trainer-weinzierl-vor-die-tuer.html

Rein sportlich wäre es wohl keine Überraschung, wenn Weinzierl gehen müsste. Schalke war ja grottig diese Saison und wurde nur zehnter. Ob allerdings Domenico Tedesco (Erzgebirge Aue) der richtige ist, wage ich mal zu bezweifeln.

Naja, vielleicht darf Weini ja auch noch eine Saison weitermachen. Aber kann sich Schalke noch so eine Saison finanziell überhaupt leisten?
 

Detti04

The Count
Sehr erfreulich, Teil 1 ist erledigt. Jetzt bitte noch den richtigen Teil 2 dranhaengen, naemlich Roger Schmidt. Noch besser waere natuerlich Tuchel, aber das geht vermutlich aus mehreren Gruenden nicht.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Domenico Tedesco, ist ernsthaft da im Gespräch? Ich glaub, ich trau meinen Augen nicht.
 
Sehr erfreulich, Teil 1 ist erledigt. Jetzt bitte noch den richtigen Teil 2 dranhaengen, naemlich Roger Schmidt. Noch besser waere natuerlich Tuchel, aber das geht vermutlich aus mehreren Gruenden nicht.

Spannend wäre es schon! Vor allem dann wenn wie auch immer TT mit S04 vorm BVB landen würde! :D
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Heidel steht wohl selbst in der Kritik angesichts der letzten Saison und den geflopten Verpflichtungen. Wenn es der neue Trainer auch wieder nicht bringt - und bei einer Tedesco-Verpflichtung stehen die Chancen dafür wohl recht gut - wird Heidel wohl auch seinen Hut nehmen müssen.

Breaking News: Domenico Tedesco wird neuer Chef-Trainer des FC Schalke 04 - News - Schalke04.de


Trainerwechsel beim FC Schalke 04: Tedesco folgt auf Weinzierl - SPIEGEL ONLINE - Sport

edit: ich habe mal die Überschrift angepasst.
 

Dilbert

Pils-Legende
Damit hab ich jetzt nicht gerechnet, trotz der durchwachsenen Saison. Damit gibt sich Heidel, nachdem sein für viel Geld geholter Wunschtrainer der letzten Saison entlassen wurde, selber ziemlich in die Schusslinie.

Wenn das mit Tedesco nicht hinhaut, wird Heidel einiges erklären müssen.
 

Litti

Krawallbruder
Domenico wer? Bin gespannt wie diese Geschichte weitergeht. :fress: Naja wer weiß, den Nagelsmann kannte damals ja auch kein Mensch.
 

Detti04

The Count
Scheint, dass "junger Trainer mit Hoffenheim-Bezug" der neue heisse Scheiss ist. Mal gucken, ob's was wird. Hoffentlich traut Tedesco sich als Trainer was und laesst ordentlich nach vorn spielen.

Wieso kommt mir der Name eigentlich so bekannt vor? War Tedesco im Film "Trainer!" zu sehen oder so?
 
Man, man, man. Hält mit Aue die Klasse und haut dann da ab. Was befähigt ihn eigentlich sofort zu einem vermeintlichen Top-Klub zu wechseln.
 
Ob ihn der Aufenthalt in Aue befähigt, werden wir erst noch sehen. Zum Scheitern verurteilt muss ein Wechsel mit einem eher unerfahrenen Trainer nicht unbedingt sein. Siehe Nagelsmann.

Mit seinem Wunschtrainer Weinzierl hat Heidel klar den Griff ins Klo getätigt. Was den Saisonverlauf betrifft, Weinzierls planloser Art Fussball spielen zu lassen und die Spieler (offensichtlich) gegen sich aufzubringen, die (lt. Weinzierl) seinen Vorgaben nicht gefolgt sind und auf dem letztendlichen 10. Tabellenplatz gelandet sind, war die Entlassung folgerichtig. Vor allem, weil Weinzierl für die nächste Saison, lt. Heidel, kein Konzept worweisen konnte.

So einige Spieler, die unter Heidel geholt wurden, waren klare Fehlgriffe.
Weinzierl geht und Heidel wird angezählt sein. Wenns mit Tedesco nicht funzt, wird Heidel der nächste sein, der den Verein verlässt.

Zumindest lässt mich der Trainerkauf nicht mit hohen Erwartungen auf die neue Saison blicken.
 
Tedesco hatte seine Trainer-Ausbildung gemeinsam mit Nouri und Nagelsmann abgeschlossen, wurde mit Traumnote 1,0 Lehrgangsbester.

DFB-Chefausbilder Frank Wormuth warnt Werder-Coach Alexander Nouri und andere junge Trainer | Werder

Kann also nur gut werden. Fehler machen soll aber erlaubt sein... :floet:

Zwischen Theorie und Praxis ist doch immer noch ein kleiner Unterschied. Was ich alles so über Tedesco gelesen habe; ich traue ihm zu, dass er die Mannschaft in den Griff bekommt. Das er sie nach vorne bringt. Allerdings hat er ein bekanntlich recht unruhiges Umfeld. Unruhig und emotional wie bei wohl keinem anderen Bundesligisten.
Wie auch immer es ausgehen wird, für jeden SchalkeTrainer ist der Job eine Lehre/Erfahrung, die er für die Zukunft gebrauchen kann.
 

Dilbert

Pils-Legende
Tedesco hatte seine Trainer-Ausbildung gemeinsam mit Nouri und Nagelsmann abgeschlossen, wurde mit Traumnote 1,0 Lehrgangsbester.

DFB-Chefausbilder Frank Wormuth warnt Werder-Coach Alexander Nouri und andere junge Trainer | Werder

Kann also nur gut werden. Fehler machen soll aber erlaubt sein... :floet:
Jahrgangsbester...

War Schubert glaube ich auch. Und ein gewisser Michael Frontzeck hat das Ding meine ich auch mit Auszeichnung gemacht. Die Ergebnisse sind gerade bei letzterem bekannt. Die 1,0 ist, wenn es erstmal zur Sache geht, nicht mehr viel wert.
 

fabsi1977

Theoretiker
Der Jahrgangsbeste in meinem Studienjahrgang hat es nie zu was gebracht, außer einer erfolglosen Kandidatur als Bürgermeister. Das hat mal null zu sagen. Der Kaiser hat nie ne Trainerausbildung gemacht und wurde Weltmeister. Ist auf jeden Fall hohes Risiko dass der Heidel da geht, nem weiteren Flop wird er sich kaum leisten dürfen.
 
Jahrgangsbester...

War Schubert glaube ich auch. Und ein gewisser Michael Frontzeck hat das Ding meine ich auch mit Auszeichnung gemacht. Die Ergebnisse sind gerade bei letzterem bekannt. Die 1,0 ist, wenn es erstmal zur Sache geht, nicht mehr viel wert.

Als erstes Mal war Schubert bei Gladbach kein Unbekannter. Er war Trainer der U23. Er kannte also das Umfeld. Was nicht unwichtig ist. Gleich zu Beginn seiner Amtszeit siegte Gladbach 6x hintereinander. Letztendlich ist es doch schiefgegangen und er wurde vorzeitig gefeuert.

So viel noch eben zum Jahrgangsbesten.
Soviel ich weiß, hat Schubert zur Zeit keinen Job. Also scheint ihm der Titel, der Jahrgangsbeste zu sein, letztendlich nicht viel geholfen zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben