Endzeitstimmung an der Börse

André

Admin
An den Finanzmärkten und der Börse gehts ja heftig bergab.

Die Anleger werden beruhigt, aber was läuft in Wirklichkeit?

In vielen Bereichen wird schon wieder vom großen Crash gesprochen.

Steht und eine große Wirtschaftskrise bevor?

Hat jemand aus dem Forum bereits verkauft, oder einen "zwischenzeitlichen" Verlust gemacht?

Für die Big Player freut mich dieser Crash ja, das schlimme ist nur, das die meisten von denen eben vorher Ihre Schäfchen in Sicherheit gebracht haben bevor der kleine Mann was davon erfuhr.

Einen interessanten Artikel dazu gibts hier:

EZB pumpt noch mehr Geld in den Markt
 

Rupert

Friends call me Loretta
Was in Wirklichkeit läuft? Es wird spekuliert, sprich gewettet auf steigende oder fallende Kurse.
Wirtschaftskrise? Die Unternehmen fahren fette Gewinne ein und sind liquide.
Zwischenzeitlicher Verlust beim Spekulieren ist so normal Regen im Sommer.

Was freut Dich jetzt? Daß es runter geht? Geht's immer, wenn viele und v.a. mächtige Anteilseigner, wie z.B. Fonds, verkaufen. Mit ihnen geht auch zwangsläufig der Kleinanleger runter.
 

André

Admin
Banken halten nun Geld zurück, Kredite und Zinsen werden teurer, das hat schon Auswirkungen auf z.b. die Baubranche und somit auch die Autoindustrie. Das wiederum könnte einen langen Rattenschwanz nach sich ziehen.

Mit dem freuen das hab ich ja schon relativiert. Die für die es mich freuen würde, sind eh nicht großartig davon betroffen und für die Privatanleger freut es mich natürlich nicht.

Erachte den Satz oben einfach als Blödsinn. :floet:
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Ich sitze auf einemm Buchverlust von 2500€ in den letzten Tagen..... Na und? Muß ich verkaufen, nein.... Ich werde sogar am nächsten Montag neu investieren. Auch wenn es nicht der Boden ist, auf ein Jahr gesehen dürften wohl noch nette Gewinne rausspringen...und wenn nicht, die Unternehmen zahlen gute Dividenden.... Und in 5 Jahren beim nächsten Zyklus kann ich durchaus daran denken zu verkaufen......
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
An eine Wirtschaftskrise glaube ich nicht. Die Mehrheit der größeren Unternehmen steht blendend dar. Viele Unternehmen können große Investitionen ohne Fremdmittel, rein aus dem Cash Flow heraus, finanzieren.

Für mich ist es eher ein kleiner Skandal, dass anscheinend ein paar Landesbanken fett in diesen faulen Krediten investitiert sind. Klasse, diese Verluste darf der Steuerzahler tragen.
Die IKB hätte ich pleite gehen lassen, als warnendes Beispiel für die anderen. Hoffentlich bekommt die Staatsanwalt viel zu tun in deren Fall.

Auf das Platzen der amerikanischen Immobilienblase hatte ich nur gewartet. Ich hatte sie letztes Jahr während meines Praktikums in Los Angeles an 2 Beispielen persönlich miterleben müssen/dürfen.

Mit Banken u. Immobilien- u. Hedgefonds, die jetzt pleite gehen, habe ich null Mitleid.
 

André

Admin
Eine neue Schockwelle hat die internationalen Börsen und Finanzmärkte am Donnerstag erreicht. Ein Ende der durch die US-Hypothekenkrise ausgelösten Turbulenzen ist nach Einschätzung von Experten nicht in Sicht.

Die Aktienmärkte schrieben am Donnerstag wieder tiefrote Zahlen, in Asien sprachen Börsenmakler von Panikverkäufen. US-Finanzminister Henry Paulson räumte ein, dass die Turbulenzen das Wirtschaftswachstum in den USA beeinträchtigen könnte.

Börsen weltweit wieder tiefrot - Yahoo! Nachrichten Deutschland
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Also ich finde, dass da wiedermal (noch) Panik verbreitet wird, wo es noch gar keine gibt. Der Dax hat von der Spitze weg gerade mal 1000 Punkte abgegeben. das sind nichtmal 15%. Panikverkäufe sehen bei mir anders aus...
 

Itchy

Vertrauter
Mir tut keiner leid, der da Verluste einfährt. Bin überzeugter Gegner des ganzen börsengestützten Wirtschaftssystem.

Aber die armen Kleinanleger...

Gerade wer in Lohn und Brot steht, sollte mal darüber nachdenken, was er da unterstützt.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Mir tut keiner leid, der da Verluste einfährt. Bin überzeugter Gegner des ganzen börsengestützten Wirtschaftssystem.

Aber die armen Kleinanleger...

Da widersprichst du dich aber...tun dir nun die Kleinanleger leid oder nicht??

Gerade wer in Lohn und Brot steht, sollte mal darüber nachdenken, was er da unterstützt.

hmm....hast du eine Alternative zur direkten Beteiligung an Produktivvermögen?
 

NK+F

Fleisch.
Im neuen Stern gibt es einen Iinteressanten Bericht über den Immobilienmarkt in China.Anscheinend werden dort auch ohne Ende Mondkredite vergeben.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Das ist in allen Märkten so, wo die Kontrollen lax sind, die Preise aber steigen. Deutschland hat seine Immo- und Kreditkrise schon hinter sich.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Bei uns sind die Banken aber besser abgesichert.
Durch wen mal wieder?Durch den Steuerzahler natürlich.

Geholfen hat's der Hypovereinsbank trotzdem nicht...und den Kreditnehmern auch nicht....

Die HVB konnte nur froh sein, so gross zu sein (und rechtzeitig mit der Fusion aus Bayr. Hypobank und Bayr. Vereinsbank), dass die knapp 10 Mrd fauler Kredite locker zurückgestellt werden konnten...

Die Kreditnehmer indes haben heute noch zu knabbern. Rate mal, woher die gestiegene Anzahl der Privatinsolvenzen (mit) herrührt...?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Zerren wir das Ding mal wieder hoch.

Die ganze Chose entwickelt sich ja immer mehr zum Bankenskandal und zeigt wie seriös und nachhaltig die Kreditinstitute auf diesem Planeten so arbeiten.

Ganz vorne dabei: Die deutschen Landesbanken und hier insbesondere die mittlerweile schon vom Erdboden verschwundene LB Sachsen und die West LB, welche es wohl auch nicht mehr allzu lange in der Form geben wird. Gegen den gesamten Vorstand der West LB ermittelt nun auch schon die Staatsanwaltschaft.
Ich persönlich sag ja: Recht so! Chance nützen und diese Landesbanken, welche nur Steuergeldvernichtungsmaschinen sind, abschaffen. Vom Land protektiertes Hoch-Risiko-Spekulieren braucht kein Mensch.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Naja, wenn sie Gewinn damit machen würden und mit diesen den Landeshaushalt stützen, hätte auch keiner was dagegen, oder?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Naja, wenn sie Gewinn damit machen würden und mit diesen den Landeshaushalt stützen, hätte auch keiner was dagegen, oder?
Kommt immer drauf an, wo das Geld herkommt. Ist ja nicht einfach so plötzlich da, in der Regel hat es ein anderer nicht mehr.

Aber stimmt, dagegen hätten die meisten nichts. Wenn man selber nicht dieser andere ist, jedenfalls.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Naja, wenn sie Gewinn damit machen würden und mit diesen den Landeshaushalt stützen, hätte auch keiner was dagegen, oder?

Na, das haben sie ja auch prima gemacht :D
17,3 Milliarden brauchte die Sachsen LB kurzfristig von den Sparkassen um überhaupt noch das Wochenende zu erleben.

Nä, nix da. Kreditinstitute, die von Länderhaushalten gespeist werden und so eng mit der Politik verwoben sind, die einerseits hier Aufsichtspflichten wahrnehmen soll, andererseits direkt an den LBs beteiligt ist, braucht's nicht. Das führt bloß zu einem: Steuergeldverschwendung
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Ist ja nicht einfach so plötzlich da, in der Regel hat es ein anderer nicht mehr.

Ohne dass ich jetzt als Rassist oder Ausländerfeind dastehen will, aber mir wäre es schon recht, wenn die LBBW ein paar Amis, Chinesn, Russen, Japaner, Engländer oder Brasilianer abzockt. Das tut unserem Staatshaushalt bestimmt gut. Naja und solange der Verlierer eine Privatbank ist, ärgern sich maximal die Investmentabteilungen, die Broker und die Aktionäre. Aber damit kann ich gut leben...
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...) aber mir wäre es schon recht, wenn die LBBW ein paar Amis, Chinesn, Russen, Japaner, Engländer oder Brasilianer abzockt. (...)

Geil! :lachweg:

Die gefürchteten Finanzfüchse der LBBW - gnadenlos treiben sie die Ölmilliardäre Rußlands in die Lena und die Broker der Wallstreet zum Verzweiflungssprung aus dem Fenster.

Könnte man mal eine Parodie drüber schreiben.
 

Herr_Tank

Sympathieträger
Ohne dass ich jetzt als Rassist oder Ausländerfeind dastehen will, aber mir wäre es schon recht, wenn die LBBW ein paar Amis, Chinesn, Russen, Japaner, Engländer oder Brasilianer abzockt. Das tut unserem Staatshaushalt bestimmt gut. Naja und solange der Verlierer eine Privatbank ist, ärgern sich maximal die Investmentabteilungen, die Broker und die Aktionäre. Aber damit kann ich gut leben...

Dieser Mangel an Respekt vor arbeitenden Menschen, egal welcher Nationlität und in welchem volkswirtschaftlichen Sektor, ist an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Dieser Mangel an Respekt vor arbeitenden Menschen, egal welcher Nationlität und in welchem volkswirtschaftlichen Sektor, ist an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten.

Wieso Mangel an Resprekt? Wer an die Kapitalmärkte geht, muss damit rechnen, "abgezockt" zu werden. So fuktioniert die Börse nunmal....

Und eins ist auch klar: Wo es Gewinner gibt, muss es auch Verlierer geben, zumindest an den Kapitalmärkten. Und sorry, jeder an der Börse denkt so wie ich, sonst hat er da nix zu suchen. Das Hemd ist mir näher als die Hose, wenn ich mich auf`s Parkett begebe. Daran ist nix resprektlos....
 

Herr_Tank

Sympathieträger
Wieso Mangel an Resprekt? Wer an die Kapitalmärkte geht, muss damit rechnen, "abgezockt" zu werden. So fuktioniert die Börse nunmal....

Und eins ist auch klar: Wo es Gewinner gibt, muss es auch Verlierer geben, zumindest an den Kapitalmärkten. Und sorry, jeder an der Börse denkt so wie ich, sonst hat er da nix zu suchen. Das Hemd ist mir näher als die Hose, wenn ich mich auf`s Parkett begebe. Daran ist nix resprektlos....

Hast Recht, das ist nicht respektlos, das ist Sozialdarwinismus.
 

Itchy

Vertrauter
Wieso Mangel an Resprekt? Wer an die Kapitalmärkte geht, muss damit rechnen, "abgezockt" zu werden. So fuktioniert die Börse nunmal....

Hast Du auch mal ansatzweise, nur so ein bisserl überlegt, wer im Endeffekt die Zeche zahlt, wenn die Börse funktioniert.

Irgendwie haben Intelligenz, Bildung und Horizont gar nichts miteinander zu tun.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Hast Du auch mal ansatzweise, nur so ein bisserl überlegt, wer im Endeffekt die Zeche zahlt, wenn die Börse funktioniert.

Irgendwie haben Intelligenz, Bildung und Horizont gar nichts miteinander zu tun.

Ja hab ich....wirste kaum glauben....und den letzten Satz überles ich mal lieber....ich glaube nämlich kaum, dass du das beurteilen kannst...
 

Ähnliche Themen

Oben