EM 2024 in Deutschland? Ja!

EM 2024 in Deutschland?


  • Umfrageteilnehmer
    6
  • Umfrage geschlossen .

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der DFB will die EM 2024 austragen.

Der DFB wird sich mit zehn Stadien beziehungsweise Spielorten bewerben. Transparency International soll den Bewerbungsprozess begleiten. "Die Europameisterschaft 2024 kann für den gesamten deutschen Fußball ein wichtiges Leuchtturmprojekt werden", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel: "Wir werden eine erstklassige Bewerbung einreichen und dabei sehr genau darauf achten, dass wir in einem transparenten, nachvollziehbaren Prozess die möglichen zehn Spielorte auswählen."
DFB bewirbt sich um Fußball-EM 2024

Konkurrenten könnten die Türkei und Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden sein, die die EM gemeinsam austragen möchten.
 

fabsi1977

Theoretiker
War so zu erwarten. Da bin ich ja mal gespannt wie man diesen Prozess transparent darstellt. Witzig find ich das mit dem Leuchtturmprojekt. Das ist gerade modern, da übernimmt man es halt. ob es passt oder nicht ist da wurscht.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Jetzt legt sich der DFB ja anscheinend schon auf Städte fest - ich hoffe schwer, dass es zu Bürgerbegehren kommt, gerade in München, in denen, analog zu den olympischen Spielen, die Bevölkerung entscheidet, ob dafür Geld ausgegeben wird.

Fußball: EM 2024: Münchner Allianz Arena bei den Fans weit vorn

Was wollen die denn alle in dem Schlauchboot?

  • Es liegt nicht in München sondern weit vor der Stadt!
  • Die Stimmung da ist eher mau bis verhalten!
  • Es gibt nichts rund um das Stadion; ausser: Eine Autobahn, einen Müllberg, eine Kläranlage, eine triste, Riesenteer- und Betonfläche vor dem Stadion; kein sonstiges Leben, keine Kneipen, keine Grünflächen, etc.!
  • Die Parkplätze sind teuer da draussen in der Tiefgarage!
  • Die U-Bahnen sind bummsvoll an Spieltagen und man kommt sicher nicht gleich mit ersten mit!
  • München ist Deutschlands teuerste Stadt, 2024 zahlt Ihr locker 7 Euro für nen halben Liter Bier!
  • Hotels? Ja, für 250,- die Übernachtung und das ist nicht das Mandarin Oriental, sondern die Pension "Glückseligkeit" an der Schwanthalerstr.!
  • Es wird sich keiner irgendwo bedanken oder froh sein, dass Ihr da seid. In der Gastronomie sind sie hohe Preise und Trinkgelder gewohnt und sie wollen einfach Euer Geld - bumms-aus-Nikolaus! Der einheimische Münchner ist von Natur aus grantig, er kann mit 98% der anreisenden "schlaaaaaand"-Fans nichts anfangen und reagiert eher sehr abweisend!
  • Ihr findet hier keine Freunde beim "schlanden" eher Verachtung!

--> Bleibt weg! Kommt nicht nach München!
 
Zuletzt bearbeitet:

fabsi1977

Theoretiker
Besitzer des Stadions ist ja quasi der FC Bayern, keine Ahnung ob da ein Bürgerbegehren überhaupt zulässig wäre. Oder hat sich die Stadt beworben mit Beschluss des Gemeinderates?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Besitzer des Stadions ist ja quasi der FC Bayern, keine Ahnung ob da ein Bürgerbegehren überhaupt zulässig wäre. Oder hat sich die Stadt beworben mit Beschluss des Gemeinderates?
Irgendeiner aus der Stadt muss ja dem DFB gesagt haben, dass man daran Interesse hätte EM-Spielort zu sein, wenn sie, wie ich las, ihre Bewerbungsunterlagen dazu einreichte. Das hat ja nix mit'm FC Bayern zu tun - der richtet ja keine EM-Spiele aus.
Die Städte, die wohl mitmachen wollen sind:
 

fabsi1977

Theoretiker
Aber die Münchner können keine EM in einem Stadion ausrichten dass ihnen nicht gehört, das heißt die Stadion GmbH ist ja irgendwie mit im Boot. Aber ich denke auch dass muss über die Stadt gehen, da ja auch ein bisschen mehr dran hängt als nur die Spielstätte an sich. Mir fällt auch gerade wieder ein dass in Dortmund tatsächlich erwogen wurde von einer Bewerbung Abstand zu nehmen, auch wegen eventueller finanzieller Verpflichtungen.

In BW ist es so, dass gegen Beschlüsse des GR ein Bürgerbegehren stattfinden kann, dann muss das aber innerhalb von 6 Monaten bei der Gemeinde eingegangen sein. In der bayrischen Gemeindeordnung konnte ich dazu nichts finden, daher keine Ahnung ob das jetzt noch geht oder nicht.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich weiß das auch nicht. Vermutlich interessiert das auch - noch - kaum jemanden.
Mir fiel es ja auch erst heute wieder ein.
Wegen des Stadions, so schätze ich, haben sich die FC Bayern AG und die Stadt sicher schon geeinigt. Meines Wissens gab's da ja auch damals eine Vereinbarung, dass solche Fußball-Großereignisse nur noch im Schlauchboot ausgetragen werden dürfen. Das war seiner Zeit so eine Bedingung, dass die AA überhaupt genehmigt und gebaut wurde. Das Olympiastadion ist ja für solche Ereignisse sozusagen gesperrt, mal davon ab, dass es keinem UEFA- oder FIFA-Standard mehr standhält.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
And the Losers are:

Gladbach, Nürnberg, Hannover und Bremen!

Besonders sauer ist Rainer Bonhof von der Borussia:

"Ich bin nicht sauer, ich bin stinksauer", kommentierte Borussia Mönchengladbachs Vizepräsident Rainer Bonhof die Entscheidung. "Ich bin kurz davor, dass mein Hals platzt, weil ich wirklich damit gerechnet habe, dass Borussia nach all den Jahren mit dem Stadion, mit dem Umfeld, mit der super Zusammenarbeit mit der Stadt und der Präsentation, die wir abgeliefert haben, den Zuschlag kriegt."

DFB kürt Spielorte für 2024 - Frust bei Verlierer-Quartett
 

Detti04

The Count
Naja, die einzige Frage war doch eigentlich nur, wer vom Trio Duesseldorf, Koeln und Gladbach den kuerzeren zieht. Bei den anderen ausgewaehlten Stadien ist die Sache doch ziemlich klar.

EDIT: Wobei ich mir auch haette vorstellen koennen, dass man ueberhaupt nur einen der drei Standorte im Rheinland plus Nuernberg oder Hannover waehlt.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Naja, die einzige Frage war doch eigentlich nur, wer vom Trio Duesseldorf, Koeln und Gladbach den kuerzeren zieht. Bei den anderen ausgewaehlten Stadien ist die Sache doch ziemlich klar.

EDIT: Wobei ich mir auch haette vorstellen koennen, dass man ueberhaupt nur einen der drei Standorte im Rheinland plus Nuernberg oder Hannover waehlt.

Es gab ja ein transparentes Auswahlverfahren mit 103 Kriterien. Und die zehn mit den meisten Punkten sind es dann geworden.
 

Detti04

The Count
Ich vermute, dass man die Auswahlkriterien bzw. die Bewertung der Antworten so hingebogen hat, dass am Ende die richtigen Austragungsorte auf den Plaetzen 1-10 landeten. Oder glaubst Du wirklich, dass es eine EM ohne Berlin, Muenchen, Dortmund, Gelsenkirchen, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt oder Leipzig haette geben koennen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Schlauchboot fasst halt mit die meisten Zuschauer der deutschen Stadien. Was den Ausschlag gegeben hat. Dazu halt das Übliche. Infrastruktur, Erreichberkeit..........usw.
Die Kriterien werden erfüllt und damit isses dann gut.

Bei uns fällt vielleicht noch ins Gewicht, dass wir ne Turnhalle draus machen können. Das Dach kann zugefahren werden.

Von den 103 Kriterien haben die auserwählten Stadien demnach die meisten Kriterien erfüllt. Die anderen eben nicht. Dem Bonhoff steht doch sicherlich frei sich schlau zu machen warum Gladbach nicht dabei ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raffelhüschen

Forennutzer
Mich überrascht nur, dass lediglich eine Stadt aus dem Norden dabei ist. Hätte mich gefreut, wenn Bremen mal dabei gewesen wäre. Ansonsten keine sonderlich überraschenden Entscheidungen. M'gladbach hat sicherlich mehr Fußballtradition als Düsseldorf. Auf der anderen Seite ist Düsseldorf aus logistischer, vermarktungstechnischer Sicht u.a. Kriterien wohl M'gladbach vorzuziehen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich vermute, dass man die Auswahlkriterien bzw. die Bewertung der Antworten so hingebogen hat, dass am Ende die richtigen Austragungsorte auf den Plaetzen 1-10 landeten. Oder glaubst Du wirklich, dass es eine EM ohne Berlin, Muenchen, Dortmund, Gelsenkirchen, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt oder Leipzig haette geben koennen?

Das kann man beim DFB natürlich nie so genau wissen :D - aber diesmal scheint das ja doch mit rechten dingen zugegangen zu sein, wenn stimmt, was im Artikel steht - zum beispiel das Transparency International mit involviert war spricht ja mal dafür. Zudem war der ausgang ja recht knapp, d.h. im prinzip entsprechen alle stadien den geforderten kriterien. es wäre natürlich interessant mal zu sehen, welche das im einzelnen waren. außer das die größe der Stadien eine rolle spielte und dresden deswegen zum beispiel recht schnell aus der bewerbenliste rausflog und das freiburg seine bewerbung recht schnell wieder zurückog, weil die auch schon gesehen haben, dass sie viele kriterien nicht erfüllen können, erfährt man darüber ja leider nichts. ich hab jedenfalls nichts gefunden.

Jetzt habe ich doch noch was gefunden:
UEFA EURO 2024 BEWERBUNG EVALUIERUNGSBERICHT | Nationales Bewerbungsverfahren
https://assets.dfb.de/uploads/000/150/182/original_uefaeuro2024_evaluierungsbericht.pdf?1505455084
 
Zuletzt bearbeitet:

Raffelhüschen

Forennutzer
Mönchengladbach hat natürlich gegenüber Düsseldorf auch den Nachteil, dass der ÖPNV nicht so gut ausgebaut ist. Während man im Düsseldorf sowohl mit Straßen- als auch U-Bahn fahren kann, gibt es in M'gladbach lediglich Busverkehr. Zudem liegt das Stadion recht weit außerhalb.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
In Berlin sit es ja so, dass die Hertha gerne ein neues Stadion bauen möchte - auch ein Umbau des Olympiastadions war schon in der Diskussion. Der DFB hat gleich mal festgestellt: Die EM-Bewerbung und die Zusage gilt nur für das Olympiastdion so wie es ist - wenn da was anders wird kann das durchaus das aus für die EM in Berlin sein.

Wer möchte, kann mitentscheiden, welches Logo für die Bewerbung benutzt wird: UEFA EURO 2024 Logo Voting

Heute bis 13:00 Uhr, dann ist Schluss!

Der Knüller ist das Harz4-Logo. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

fabsi1977

Theoretiker
Wenn sich 14 Städte mit absolut EM tauglichen Stadien um 10 Standorte bewerben ist es fast zwangsläufig so, dass es Härtefälle gibt. Da entscheiden eben Kleinigkeiten. Und richtig machen können die da an der Fleck Schneise eh nichts.
 

fabsi1977

Theoretiker
So, den Titel kann man ändern und aus dem Fragezeichen ein Ausrufezeichen machen. 12:4 geht es am Ende aus. Überraschend, gingen doch einige von einem knappen Ergebnis aus. Bleibt nur zu hoffen dass diesmal alles sauber geblieben ist.
 
Oben