EM 2021 Smalltalk

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das ist ja auch oft an der Tagesordnung: FIFA und IOC nehmen es ja schon länger gerne in Kauf, dass sie als Unterstützer fragwürdiger Machthaber benutzt werden.

In dem Fall sogar umgekehrt: Sie nehmen sich "fragwürdige Machthaber" um ihre frawürdige Machenschaften gegen vernünftige Maßnahmen durchzusetzen. Sowas geht mmn gar nicht!
 
Jein. Die Binde war nicht regelgerecht. Da ist es richtig, sich damit zu beschäftigen.
Jetzt können sie sagen, wir haben uns damit beschäftigt.
Die Binde jetzt ausgerechnet gegen Ungarn verbieten wäre aber ein fatales Signal gewesen.
Letztendlich war sie regelgerecht. Oder man hat es zumindest so ausgelegt - "good cause". Das musste also erst festgestellt werden.
Die Untersuchungen der UEFA wurden darauf hin eingestellt.
Um so Blödsinniger erscheint mir das.

Aber, wenn man sonst keine Sorgen hat.............:nene::rolleyes::nene:
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das geht in Groß noch weiter.
Der Müncher OB würde gerne den Schwimmreifen in Regenbogenfarben erstrahlen lassen, dem muss aber die UEFA zustimmen, was sie wohl nicht tun wird.
 

Litti

Krawallbruder
Und wenn es zufälligerweise an dem Abend am Münchner Himmel einen Regenbogen gibt, wird dann der Anpfiff solange verschoben bis der weg ist? :D Oder kriegt irgendwer eine Strafe?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hatte den DFB am Wochenende deutlich gerüffelt. Es müsse nun plausibel dargelegt werden, wie die Maskenpflicht bei den letzten beiden Spielen in München eingehalten werden könne. Und Holetschek hat der Fußballwelt auch gedroht. Die Staatsregierung fasse die EM-Spiele als Modellversuch auf, ob im Herbst auch in der Bundesliga wieder Fans zugelassen werden, sagte er. "Wenn der Modellversuch schief läuft, dann sehe ich ehrlich gesagt schwarz, dass der Profifußball in Zukunft vor vielen Zuschauern spielen kann."

Da die EM ja überdeutlich zeigt, dass sich die Leute im Stadion nicht an die Corona-Maßnahmen halten und die Fußballverbände auch nix dafür tun, dass sich da was ändert - die UEFA verbreitete sogar die Falschinformation, dass man am Platz keine Maske tragen müsse -

kann es gut sein, dass auch die nächste Buli-Saison wiederum ohne Zuschauer stattfindet. Verünftige Entscheidung, finde ich, wenn die EM den empirischen Beweis liefert, dass notwendige Maßnahmen im Fußball nicht einzuhalten sind.
 

Schröder

Problembär
Mit Dänemark hat es also der 1. geschafft, sich nach 2 Startniederlagen noch direkt für das Achtelfinale zu qualifizieren.
Umgekehrtes droht Portugal, wenn sie gegen Frankreich verlieren. Oder ist schon mal ein Team nach einem 3:0-Start nicht weiter gekommen?
 

Detti04

The Count
Mit Dänemark hat es also der 1. geschafft, sich nach 2 Startniederlagen noch direkt für das Achtelfinale zu qualifizieren.
Umgekehrtes droht Portugal, wenn sie gegen Frankreich verlieren. Oder ist schon mal ein Team nach einem 3:0-Start nicht weiter gekommen?
Ich kann sogar ein 4:1 (in Gruppe A) bieten:


1. Spieltag: Russland-Tschechien 4:1

Russland schied trotzdem aus, waehrend Tschechien sogar Gruppensieger wurde. Man beachte auch die Tordifferenz (-1) des Gruppensiegers.

In Gruppe C reichte Kroatien ebenfalls ein 3:1-Auftaktsieg nicht. Es gab zufaelligerweise sogar in jeder Gruppe eine Mannschaft, die ihr Auftaktspiel gewann und trotzdem rausflog.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Sehr generös von der UEFA vorzuschlagen, dass man ja nach der EM auf Regenbogen umstellen könne oder sogar am Christopher Street Day (an dem kein Spiel stattfindet im Schlauchboot).

Warum München sich für den Zirkus beworben hat, war mir schon vor Jahren schleierhaft.
 

powerhead

Pfälzer
Der Orban und seine Spießgesellen gehen mir ja schon länger tierisch auf den Sack, aber jetzt stehen die ganz oben auf meiner Blacklist.
 

Hendryk

Forum-Freund

Bin ich doch nicht der einzige, der modernen Fußball doof findet.

Ich mag den modernen Fußball auch nicht. Wie geht es euch? Findet ihr die Spiele der EM unterhaltsam? Die Art, wie Fußball gespielt wird, attraktiv? Oder eher nicht? Oder ist es euch egal, wie gespielt wird?
Wie sagte Fußballphilosoph Otto Rehhagel: "Modern ist wenn du gewinnst".
Ich finde die Spiele sehr unterhaltsam. Es ist schon sehr schön anzusehen, wie sich vermeintlich schwächere Mannschaften gegen die Favoriten mit ihren Mitteln zur Wehr setzen. Es ist durchaus attraktiv mit welcher Leidenschaft da zu Werke gegangen wird.
Sehr überzeugend agierte bisher Italien. Die Squadra Azzurra muss allerdings aufpassen, dass die sechs Tage Pause nicht zu lang werden.
 
Ungarns Außenminister Peter Szijjarto war daher mit der UEFA-Entscheidung auch explizit einverstanden: "Gottlob behält in den Führungskreisen des europäischen Fußballs der gesunde Menschenverstand die Oberhand und die UEFA hat sich nicht auf die politische Provokation eingelassen. Sie hat die richtige Entscheidung getroffen." (...)
Die englische Fußball-Legende Gary Lineker rief unterdessen öffentlich dazu auf, die Entscheidung der UEFA zu ignorieren: "Macht es trotzdem - die können uns mal", twitterte der WM-Torschützenkönig von 1996 und heutige TV-Moderator. "Macht es, München! Macht es! Macht ein Licht, das die ganze Welt sehen kann."


Jap, das wäre was!
 

André

Admin
Sagt ja nicht die UEFA sondern der ungarische AM.
Strimmt, aber die UEFA sieht es ja scheinbar ähnlich.

Aber was wirklich zählt: Halbfinale und Finale in Wembley vor je 60.000 Zuschauern.

 

Rupert

Friends call me Loretta
Weil die UEFA mal wieder "unpolitisch" sein will; dass das ein Riesenrotz und eine Lüge ist, will ja keiner da in Nyon wahrhaben; die glauben ja fest an den Scheiß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ungarns Außenminister Peter Szijjarto war daher mit der UEFA-Entscheidung auch explizit einverstanden: "Gottlob behält in den Führungskreisen des europäischen Fußballs der gesunde Menschenverstand die Oberhand und die UEFA hat sich nicht auf die politische Provokation eingelassen. Sie hat die richtige Entscheidung getroffen." (...)
Die englische Fußball-Legende Gary Lineker rief unterdessen öffentlich dazu auf, die Entscheidung der UEFA zu ignorieren: "Macht es trotzdem - die können uns mal", twitterte der WM-Torschützenkönig von 1996 und heutige TV-Moderator. "Macht es, München! Macht es! Macht ein Licht, das die ganze Welt sehen kann."

Jap, das wäre was!

Ob die UEFA jetzt merkt, dass ihre Entscheidung politisch ist und sie damit gegen ihre eigene Statuten verstößt? :D

Pro Linecker! München, macht das Licht an! Sonst gehört ihr zu Orbans Konsorten!
 
Oben