EM 2012 Polen&Ukraine?!?!

Wie ihr ja schon seit langem wisst, wird ja die EM 2012 in Polen und in der Ukraine stattfinden. Ich finde es nicht korrekt, wenn 2 Länder Austragungsort einer EM/WM sind. Haben die Länder zu wenig zu bieten, nicht die nötigen Mittel um eine EM/WM auf die Beine zu stellen oder ist das Land zu klein, ein NEIN und fertig!

1. Es nimmt einer "besseren" Nation den Platz weg, denn eigentlich ist nur EIN Land Austragungsort der EM/WM.

2. Solche "Crap" Teams will ich bei der EM/WM nicht sehen. Wie z.B. Österreich bei der EM! Die hätten die Quali NIE geschafft!! Da muss ich mir solche Mannschaften geben die mit 22 linken Füßen auf dem Feld versuchen den Ball zu spielen!!

3. Bitte kommt jetzt nicht mit der Sache. "Dann haben die auch mal die Chance bei einer EM/WM dabei zu sein."
NEEEEEEEEEEIIIIIN sowas wollen die Zuschauer einfach nicht sehen und fertig. Aber die Vermarktung des Fussballs, um auch in DEN Ländern Fussball beliebt zu machen, dagegen sind wir machtlos.

Was meint ihr??
 
Europameisterschaften in zwei Ländern sind eigentlich eine gute Sache. Im Endeffekt geht es eben um's wirtschaftliche. Sicherlich würde es ein Land wie die Ukraine irgendwie hinbekommen, sieben oder acht neue Stadien zu bauen, die dann auch während der EM voll ausgelastet wären.

Aber was ist nach der Europameisterschaft? Die meisten Stadien wären im normalen Ligabetrieb doch halbleer oder gar nicht gefüllt und würden leer stehen, wirklich wirtschaftlich wäre das nicht.

Natürlich könnte man nun sagen, dass dann doch nur Staaten eine EM austragen dürfen, die es sich finanziell und wirtschaftlich leisten können. Nur hätten wir dafür wenn man's genaunimmt nur sechs Kandidaten in Europa (Deutschland, Frankreich, Italien, England, Spanien, Portugal). Damit hätten wir nicht wirklich eine große Abwechslung sondern alle paar Jahre das gleiche Land als Austragungsort.



Noch ein Wort zur EM in der Schweiz und Österreich: für mich eine wirklich schöne Europameisterschaft. Und ehrlich: als Zuschauer vor dem heimischen TV-Gerät war man doch nun wirklich nicht betroffen von der Zweiländerproblematik. Und ausserdem haben die Österreicher und die Schweizer gar nicht so schlecht gespielt...
 
Ich verstehe dich nicht, es ist ja schließlich nicht das erste Mal, dass eine EM in zwei Ländern ausgetragen wird.
Holland/Belgien, Schweiz/Österreich, Polen/Ukraine

Das die Gastgeberländer teilweise nichts bei einer EM zu suchen haben, ist doch Wurscht, fliegen die halt nach der Vorrunde raus, was solls.
Polen und die Ukraine haben aber m. M. schon etwas bei der EM zu suchen.

Südafrika wird bei der nächsten WM wohl keine große Rolle spielen, ist mir aber auch egal. Und wenn doch, dann freuen sich die Leute, ein Außenseiter mischt die WM auf.
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
Wie ihr ja schon seit langem wisst, wird ja die EM 2012 in Polen und in der Ukraine stattfinden. Ich finde es nicht korrekt, wenn 2 Länder Austragungsort einer EM/WM sind. Haben die Länder zu wenig zu bieten, nicht die nötigen Mittel um eine EM/WM auf die Beine zu stellen oder ist das Land zu klein, ein NEIN und fertig!

1. Es nimmt einer "besseren" Nation den Platz weg, denn eigentlich ist nur EIN Land Austragungsort der EM/WM.

2. Solche "Crap" Teams will ich bei der EM/WM nicht sehen. Wie z.B. Österreich bei der EM! Die hätten die Quali NIE geschafft!! Da muss ich mir solche Mannschaften geben die mit 22 linken Füßen auf dem Feld versuchen den Ball zu spielen!!

3. Bitte kommt jetzt nicht mit der Sache. "Dann haben die auch mal die Chance bei einer EM/WM dabei zu sein."
NEEEEEEEEEEIIIIIN sowas wollen die Zuschauer einfach nicht sehen und fertig. Aber die Vermarktung des Fussballs, um auch in DEN Ländern Fussball beliebt zu machen, dagegen sind wir machtlos.

Was meint ihr??

Du hast total Recht bei Punkt 1!
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Südafrika wird bei der nächsten WM wohl keine große Rolle spielen, ist mir aber auch egal. Und wenn doch, dann freuen sich die Leute, ein Außenseiter mischt die WM auf.

Abwarten, Südkorea spielte ja einst bekanntlich auch keine Rolle, was aber über Motivation und Identifikation mit der Austragung locker ausgeglichen wurde.
 
Südafrika wird bei der nächsten WM wohl keine große Rolle spielen, ist mir aber auch egal. Und wenn doch, dann freuen sich die Leute, ein Außenseiter mischt die WM auf.

Abwarten, Südkorea spielte ja einst bekanntlich auch keine Rolle, was aber über Motivation und Identifikation mit der Austragung locker ausgeglichen wurde.

Eben. Die Südafrikaner würde ich auch nicht unterschätzen, ich könnte mir durchaus vorstellen dass die (auch mit ein bisselchen Glück) relativ weitkommen.

Den Vorteil des Heimrechts schätze ich in zwei Jahren nämlich noch größer ein als zum Beispiel bei den Südkoreanern vor sechs Jahren. In Südafrika wird eine immense Begeisterung während der WM herrschen, da rennen die Südafrikaner eben mal doppelt so schnell wie sonst, da geht dann auch mal ein Ball in's Tor der sonst immer daneben gehen würde...:jaja:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
( ... ) da geht dann auch mal ein Ball in's Tor der sonst immer daneben gehen würde...:jaja:
Sehr gut überlegt, BuBu, ich sehe, du hast schon mal was von der Corioliskraft gehört, der die beweglichen Bälle auf der Nordhalbkugel nach rechts ablenkt. Also in Südafrika gehen die dann rein. :suspekt: :weißnich:


p.s.: natürlich nur die Schüsse rechts aufs Tor :warn: :zahnluec:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Polen und die Ukraine nehmen niemand besserem den Platz weg, und wenn dann nur ganz knapp, und das wird durch den Heimvorteil mindestens wieder ausgeglichen.

Zudem fand auch ich die WM 2008 gut, und die Schweiz und Österreich nicht so schlecht, nur leider hatten vor allem die Schweizer viel Pech. Und die erste EM, die in zwei Ländern ausgetragen wurde, nämlich 2000 in Holland und Belgien, war für mich sowieso die beste EM aller Zeiten.

Abgesehen davon spielen ab 2016, wie Holgy schon erwähnt hat, 24 Mannschaften bei der EM - da komtm es dann auf eine Gurkentruppe mehr oder weniger auch nicht mehr an...
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Aber echt, diese Gastgeber-Gurkentruppen! England hätte sich statt Österreich ja mal so was von klar in der Gruppe durchgesetzt. Weil sie gegen Kroatien und Deutschland eh immer gewinnen, wenn es drauf ankommt :top:
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Viertelfinale wäre ja auch schon ein Riesenerfolg gewesen. Und bei Afrika-Cups hatte ich oft den Eindruck, dass der Heimvorteil da besonders groß ist. Kann natürlich sein, dass sich das auf Spiele gegen andere afrikanische Länder beschränkt.
 
Ich verstehe dich nicht, es ist ja schließlich nicht das erste Mal, dass eine EM in zwei Ländern ausgetragen wird.
Holland/Belgien, Schweiz/Österreich, Polen/Ukraine

Das die Gastgeberländer teilweise nichts bei einer EM zu suchen haben, ist doch Wurscht, fliegen die halt nach der Vorrunde raus, was solls.
Polen und die Ukraine haben aber m. M. schon etwas bei der EM zu suchen.

Südafrika wird bei der nächsten WM wohl keine große Rolle spielen, ist mir aber auch egal. Und wenn doch, dann freuen sich die Leute, ein Außenseiter mischt die WM auf.

Ich meine nur das mich das ein wenig ärgert. Wegen sowas ist dann z.B. England nicht dabei, natürlich weil die auch schlecht gespielt haben, aber diese Teams, würde ich ein Dauerticket zu den EM und WM Wettbewerben geben :zahnluec::zahnluec:
 
Eben. Die Südafrikaner würde ich auch nicht unterschätzen, ich könnte mir durchaus vorstellen dass die (auch mit ein bisselchen Glück) relativ weitkommen.

Den Vorteil des Heimrechts schätze ich in zwei Jahren nämlich noch größer ein als zum Beispiel bei den Südkoreanern vor sechs Jahren. In Südafrika wird eine immense Begeisterung während der WM herrschen, da rennen die Südafrikaner eben mal doppelt so schnell wie sonst, da geht dann auch mal ein Ball in's Tor der sonst immer daneben gehen würde...:jaja:

Das stimmt. Nur sowas wie Österreich, Lettland usw. Weg mit denen. Keine Lust auf Stelzenfussball :D
 
Oben