EL Zwischenrunde: Die Hinspiele

alditüte

HSVer
Könnte man eigentlich nicht ein Forum alleine für Deutsch-Italienische 'Streitigkeiten' aufmachen und das so einstellen, dass die Threads nicht im Portal und bei den neuen Beiträgen auftauchen? Wär echt knorke. :D

Ich denke, das liegt nur an der Tabellenkonstellation. Wäre Spanien Dritter und zu kurz vorm Aufgeholtwerden, dann würden alle über Spanien reden. :D
 
2004/2005: Leverkusen, Bayern und Bremen. --> keine 10 Jahre.
Italien hatte auch drei Vertreter (Inter, Milan, Juve). Also doch wieder 10 Jahre, als Deutschland das letzte Mal mehr Vertreter hatte. ;)
alditüte schrieb:
Die CL ist für die SPITZE der Liga relevant, die EL für die Breite. Und dort sind die Italiener eben schlicht und einfach schwach.
Das heißt also, dass jedes Jahr aus Deutschland ein CL-Starter in der Gruppenphase rausflog und ebenso ein Italienischer (Ausnahme: Einmal mit zwei Deutschen). So viel schlechter wie du sagst, ist Deutschland damit nicht.
Von der Europa League hab ich wie gesagt noch gar nicht gesprochen und zur CL: zwei Mannschaften ist der Optimalfall für Deutschland, der im Schnitt (in letzter Zeit) alle zwei Jahre eintritt. Der Wert von drei Mannschaften für Italien ist seit vielen Jahren konstant.
Da es hier aber um die Breite geht, ist eher die Bilanz der EL wichtig.

Jahr: ITA/GER
2009/10: 2, 4 (1, 3?)
2008/09: 4, 4 (1, 2)
2007/08: 1, 5 (1. 4)
2006/07: 2, 2 (0, 2)
2005/06: 3, 4 (3, 2)
2004/05: 1, 3 (1, 0)
2003/04: 4, 0 (2, 0)
2002/03: 1, 3 (1, 2)
2001/02: 4, 3 (3, 1)

Sechzehntelfinale (Achtelfinale)

Man sieht also klar, dass Deutschland in den letzten Jahren Italien in der Breite überholt hat.
Wie oft muss ich dir denn jetzt noch sagen, das die Europa League nur in Deutschland eine Bedeutung hat? Deutschland bringt zwar mehr Mannschaften durch die EL, ist deshalb aber in der Breite nicht unbedingt besser besetzt, weil die Ergebnisse durch die unterschiedliche Wahrnehmung dieses Bewerbs verzerrt werden. Rupert hat ja schon gesagt, dass es vor allem daran liegt, dass Italien, Spanien und England regelmäßig Erfolge in der CL einfahren, womit die Bedeutung der EL schrumpft.
Super, BU - hab ich mich um einen verzählt. Gut, dass Du vorher selbst nicht schauen konntest :lachweg:
Nochwas beizutragen zum Rest? Italien bringt seit über fünf Jahren mehr Teams weiter und teilweise gleich 3mal soviel :)
Du hast dich nicht verzählt, in diesem Jahr brachten beide Nationen gleich viele Mannschaften ins Achtelfinale, womit du Recht hast, dass Deutschland das letzte Mal vor 10 Jahren vorne lag.
Könnte man eigentlich nicht ein Forum alleine für Deutsch-Italienische 'Streitigkeiten' aufmachen und das so einstellen, dass die Threads nicht im Portal und bei den neuen Beiträgen auftauchen? Wär echt knorke. :D
Sind ja zum Glück keine Streitigkeiten, sondern normale Diskussionen (zumindest hier im Thread), weil das Thema momentan halt absolut aktuell ist und Deutschland ziemlich sicher an Italien vorbeiziehen wird, was die 5-Jahreswertung angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

alditüte

HSVer
Ich denke, dass in Ligen, die regelmässig in der CL viele Teams ins 1/8- und 1/4-Finale bringen, oft einen Halbfinalisten stellen, immer wieder einen Finalisten herausbringen und auch öfter mal einen Sieger stellen die EL entschieden weiter aus der Wahrnehmung rückt als in einem Land, das seit fast zehn Jahren keinen CL-Halbfinalisten mehr hervorbrachte.

Ich glaube nicht, dass es einer Mannschaft wie Parma sonderlich wichtig ist, wie weit Milan oder Inter in der Königsklasse kommen.
Nur weil es den Medien Latte ist, müssen die Vereine (Einnahmen! Prestige! Und Fans wollen auch international Erfolge!) nicht mitziehen. Ganz ehrlich, dann haben die selbst Schuld.
 

alditüte

HSVer
Von der Europa League hab ich wie gesagt noch gar nicht gesprochen und zur CL: zwei Mannschaften ist der Optimalfall für Deutschland, der im Schnitt (in letzter Zeit) alle zwei Jahre eintritt. Der Wert von drei Mannschaften für Italien ist seit vielen Jahren konstant.

Wie oft muss ich dir denn jetzt noch sagen, das die Europa League nur in Deutschland eine Bedeutung hat? Deutschland bringt zwar mehr Mannschaften durch die EL, ist deshalb aber in der Breite nicht unbedingt besser besetzt, weil die Ergebnisse durch die unterschiedliche Wahrnehmung dieses Bewerbs verzerrt werden. Rupert hat ja schon gesagt, dass es vor allem daran liegt, dass Italien, Spanien und England regelmäßig Erfolge in der CL einfahren, womit die Bedeutung der EL schrumpft.

Wer sagt, dass es in Deutschland nicht konstant wird?

Wenn die Vereine der Ligen in der Europa-League, also dem Wettbewerb für die Breite einer Liga, schnell abkacken, dann bedeutet das für mich, dass die Breite der Liga nicht gegeben ist. Und englische und spanische Vereine kommen in der EL ja auch weit. Also, dieses Argument ist für mich quatsch und selbst wenn es stimmen sollte von Seiten der Vereine amateurhaft.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Öhm, die Einnahmen in der Runde der letzten 32 bzw.16 (das ist Dein Beispiel) in der EL/UEFA-Cup waren dann doch immer recht bescheiden. Das ist, glaube ich, weniger ein Ansporn für die Teams.
 
Ich glaube nicht, dass es einer Mannschaft wie Parma sonderlich wichtig ist, wie weit Milan oder Inter in der Königsklasse kommen.
Nur weil es den Medien Latte ist, müssen die Vereine (Einnahmen! Prestige! Und Fans wollen auch international Erfolge!) nicht mitziehen. Ganz ehrlich, dann haben die selbst Schuld.
Parma war vor zehn Jahren international selbst ziemlich erfolgreich, weshalb sie wieder in die CL und nicht in die EL wollen, auch wenn's unrealistisch ist.
Zu deinen Kriterien:
Einnahmen: sind in der EL zu niedrig, als dass man die Doppelbelastung rechtfertigen könnte
Prestige: gibt's für die EL in diesen Nationen keine, weil es den Medien eben egal ist
Fans: wollen nicht nur internationale Erfolge, sondern auch Prestige und wenn man das nicht bekommen kann ist der internationale Erfolg irrelevant.
Und englische und spanische Vereine kommen in der EL ja auch weit.
Vergleich die englischen und spanischen Teilnehmer im Halbfinale in der EL letztes Jahr und die Halbfinalteilnehmer der Länder in der CL. Na, fällt dir da vielleicht etwas auf? Valencia hat gestern übrigens gegen Brügge verloren. Liegt das daran, dass Brügge besser ist, oder das Valencia den Bewerb einfach nicht Ernst nimmt? Ich denke die Antwort ist klar.
 
Für Juve und Inter sicherlich. Aber DIE spielen auch nicht in der EL.
Auch für kleinere Mannschaften sind die Einnahmen zu gering. Da verzichte ich lieber auf die Doppelbelastung und hol mir dafür einen besseren Platz in der Liga, was letztendlich für mehr Einnahmen sorgt, als ein Weitekrommen in der EL.
Ich hab einfach mehr Audoridäd.
Ich hab ja auch schon gesagt, man soll die Diskussion verschieben, aber manche User sind anscheinend dagegen. :)
Du forderst also den Moderator auf einen lebenden thread zu zerstückeln bis keiner mehr sich dazu äußern will, nur damit Du bereit bist darin zu posten?

Ich habe anderen Vorschlag. Du postest nicht und wir machen weiter und das Ding lebt.....
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Kann mich nich erinnern das Sevilla unglücklich über die UEFA-Cup Siege unglücklich war... :huhu:
 

alditüte

HSVer
Parma war vor zehn Jahren international selbst ziemlich erfolgreich, weshalb sie wieder in die CL und nicht in die EL wollen, auch wenn's unrealistisch ist.
Zu deinen Kriterien:
Einnahmen: sind in der EL zu niedrig, als dass man die Doppelbelastung rechtfertigen könnte
Prestige: gibt's für die EL in diesen Nationen keine, weil es den Medien eben egal ist
Fans: wollen nicht nur internationale Erfolge, sondern auch Prestige und wenn man das nicht bekommen kann ist der internationale Erfolg irrelevant.

Vergleich die englischen und spanischen Teilnehmer im Halbfinale in der EL letztes Jahr und die Halbfinalteilnehmer der Länder in der CL. Na, fällt dir da vielleicht etwas auf? Valencia hat gestern übrigens gegen Brügge verloren. Liegt das daran, dass Brügge besser ist, oder das Valencia den Bewerb einfach nicht Ernst nimmt? Ich denke die Antwort ist klar.

Die Sache mit Parma war ein Beispiel. Meinetwegen kannst du auch Getafe, Osasuna, Espanyol, Sevilla, Middlesbrough, Marseille und Newcastle nehmen.
Einnahmen: Für CL-Vereine sicher
Prestige: Gibt es für internationale Erfolge immer.
Fans: Wollen Erfolg UND Prestige. Daher ist das Argument lachhaft, dass den Fans der UEFA-Cup unwichtig ist.

Jetzt machst du das an einem einzigen Spiel aus? Jedes Team verliert man gegen Außenseiter. Passiert Italienern, Deutschen, Spaniern und Engländern.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Kann mich nich erinnern das Sevilla unglücklich über die UEFA-Cup Siege unglücklich war... :huhu:

Wennst'n gewinnst ist das sicher fein, im Halbfinale isses sicher auch schön - nur sag' mir:
Wann hat denn die in der Breite achso starke Bundesliga den UEFA-Cup zuletzt gewonnen?
Im Halbfinale/Finale standen in den letzten Jahren auch immer die deutschen CL-Aspiranten (Bayer, Schalke, HSV, Werder, Bayern) - also die, für die es nicht gereicht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Einnahmen: Für CL-Vereine sicher
Prestige: Gibt es für internationale Erfolge immer.
Fans: Wollen Erfolg UND Prestige. Daher ist das Argument lachhaft, dass den Fans der UEFA-Cup unwichtig ist.
Einnahmen: auch für kleinere Vereine zu gering, siehe erster Post auf dieser Seite
Prestige: NEIN GIBT ES EBEN NICHT, WENN DER BEWERB IN DEINEM LAND JEDEM SCHEIßEGAL IST... Geht das nicht in deinen Kopf rein?
Fans: der Cup ist den Fans doch auch relativ egal. Natürlich hat das mit der Prestige eines Bewerbs zu tun.
Jetzt machst du das an einem einzigen Spiel aus? Jedes Team verliert man gegen Außenseiter. Passiert Italienern, Deutschen, Spaniern und Engländern.
Ich kann dir zu Valencia vs. Brügge gleich noch ein Spiel nennen: Roma vs. Panathinaikos...Und das sind nur mal die, die mir von gestern spontan einfallen. Der Fulham-Trainer hat in der Gruppenphase der EL auch noch gesagt, dass die EL unwichtig ist und er sich lieber auf die Liga konzentriert. Das war'n jetzt grad mal drei Beispiele und alle aus der aktuellen Saison. Wenn du genauer schaust, wirst du noch viel mehr solche Sachen finden.
Vergleich die englischen und spanischen Teilnehmer im Halbfinale in der EL letztes Jahr und die Halbfinalteilnehmer der Länder in der CL. Na, fällt dir da vielleicht etwas auf?.
Ich schreib das jetzt noch mal rein, da du das Argument ja gekonnt ignoriert hast (so wie viele andere gute Einwürfe, die ich schon gebracht habe.
 

alditüte

HSVer
Auch für kleinere Mannschaften sind die Einnahmen zu gering. Da verzichte ich lieber auf die Doppelbelastung und hol mir dafür einen besseren Platz in der Liga, was letztendlich für mehr Einnahmen sorgt, als ein Weitekrommen in der EL.

Vier Clubs in der EL und alle sagen sich, dass sie aus dem internationalen Pokal absichtlich ausscheiden sollen, damit sie sich Platz vier in der Serie A hinter Inter, Juve und Milan schnappen können, um in der CL Kohle machen zu können? Dann hat die Serie A selbst schuld, dass sie derzeit so am abstürzen ist.
 
Vier Clubs in der EL und alle sagen sich, dass sie aus dem internationalen Pokal absichtlich ausscheiden sollen, damit sie sich Platz vier in der Serie A hinter Inter, Juve und Milan schnappen können, um in der CL Kohle machen zu können? Dann hat die Serie A selbst schuld, dass sie derzeit so am abstürzen ist.
Absichtlich scheidet keiner aus, aber mit einer B-Mannschaft tut man sich natürlich schwerer. Es geht auch nicht darum, dass man den vierten Platz holt, um in der CL Kohle zu machen, man bekommt auch für eine gute Liga-Platzierung schon mehr als in der EL und am Abstürzen ist die Serie A ja auch nur in der 5-Jahreswertung.
 

alditüte

HSVer
Einnahmen: auch für kleinere Vereine zu gering, siehe erster Post auf dieser Seite
Prestige: NEIN GIBT ES EBEN NICHT, WENN DER BEWERB IN DEINEM LAND JEDEM SCHEIßEGAL IST... Geht das nicht in deinen Kopf rein?
Fans: der Cup ist den Fans doch auch relativ egal. Natürlich hat das mit der Prestige eines Bewerbs zu tun.

Ich kann dir zu Valencia vs. Brügge gleich noch ein Spiel nennen: Roma vs. Panathinaikos...Und das sind nur mal die, die mir von gestern spontan einfallen. Der Fulham-Trainer hat in der Gruppenphase der EL auch noch gesagt, dass die EL unwichtig ist und er sich lieber auf die Liga konzentriert. Das war'n jetzt grad mal drei Beispiele und alle aus der aktuellen Saison. Wenn du genauer schaust, wirst du noch viel mehr solche Sachen finden.

Warum will nicht in deinen Kopf rein, dass es für internationale Erfolge Prestige gibt? Glaubst du, dass es den Spaniern egal war, als Sevilla den Cup gewann? Das ist doch lächerlich, ganz ehrlich.
Wenn den Fans der Pokal egal wär, würden die nicht zu den Spielen gehen. Was DAS betrifft, redest du einfach Schwachsinn.
In Deutschland ist der DFB-Pokal ziemlich unwichtig. Darum will man den trotzdem gewinnen.

Wenn die sagen, dass die EL unwichtig ist, dann haben die selbst Schuld. Klar, im Abstiegskampf kann ich das verstehen - aber warum soll die EL unwichtig sein, wenn man in der Liga im Kampf um die CL ist? In Spanien sind zwei Plätze vorvergeben (Real, Barcelona), die ganzen anderen Scheiß-auf-die-EL-Vereine müssen sich zwei weitere Plätze teilen. In Italien sind im Normalfall drei vergeben (siehe oben), in England alle vier.
Wenn die dann die EL abschenken und eine Saison später wieder und wieder und wieder, dann haben die doch selbst Schuld. Als Verein kann es nicht das Ziel sein, Spiele zu verlieren und locker anzugehen, weil Medien den Wettbewerb nicht beachten.
 
Zuletzt bearbeitet:

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Super, BU - hab ich mich um einen verzählt. Gut, dass Du vorher selbst nicht schauen konntest :lachweg:

Wo habe ich denn das behauptet?

Italien hatte auch drei Vertreter (Inter, Milan, Juve). Also doch wieder 10 Jahre, als Deutschland das letzte Mal mehr Vertreter hatte. ;)

Geht es dir nun um "mehr oder weniger" oder um "immer oder immer nicht"?

Valencia hat gestern übrigens gegen Brügge verloren. Liegt das daran, dass Brügge besser ist, oder das Valencia den Bewerb einfach nicht Ernst nimmt? Ich denke die Antwort ist klar.

Klar, und die Antwort ist: Valencia war gestern schlechter. Oder unglücklicher.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Warum will nicht in deinen Kopf rein, dass es für internationale Erfolge Prestige gibt? Glaubst du, dass es den Spaniern egal war, als Sevilla den Cup gewann? Das ist doch lächerlich, ganz ehrlich.
Wenn den Fans der Pokal egal wär, würden die nicht zu den Spielen gehen. Was DAS betrifft, redest du einfach Schwachsinn.
In Deutschland ist der DFB-Pokal ziemlich unwichtig. Darum will man den trotzdem gewinnen.
1. Wenn's mit so einem Minimalaufwand zum Sieg reicht, freut man sich natürlich trotzdem. Inzwischen ist es aber wieder allen egal. Denk mal nach, wie viele UEFA-Cup-Sieger der letzten Jahre du ohne Nachschauen gewusst hättest und wie viele CL-Sieger du noch auswendig weißt. Das Ergebnis fiel bei mir eindeutig zu Gunsten der CL aus.
2. Die richtigen Fans unterstützen die Mannschaft natürlich immer.
3. Das Ausscheiden im Pokal ist trotzdem jedem egal und darum geht's. Die EL willst du vielleicht auch gewinnen, wenn du's mal bis ins Viertelfinale geschafft hast, aber wenn du ausscheidest ist es dir auch egal, drum schonst du deine Stars.
Wenn die sagen, dass die EL unwichtig ist, dann haben die selbst Schuld. Klar, im Abstiegskampf kann ich das verstehen - aber warum soll die EL unwichtig sein, wenn man in der Liga im Kampf um die CL ist? In Spanien sind zwei Plätze vorvergeben (Real, Barcelona), die ganzen anderen Scheiß-auf-die-EL-Vereine müssen sich zwei weitere Plätze teilen. In Italien sind im Normalfall drei vergeben (siehe oben), in Italien alle vier.
Wenn die dann die EL abschenken und eine Saison später wieder und wieder und wieder, dann haben die doch selbst Schuld. Als Verein kann es nicht das Ziel sein, Spiele zu verlieren und locker anzugehen, weil Medien den Wettbewerb nicht beachten.
Weil's für eine gute Ligaplatzierung viel Geld gibt, weil man mit einer besseren Platzierung in der Liga attraktiver für Sponsoren wird, als mit guten EL-Platzierungen, weil der Bewerb eben kein hohes Ansehen genießt und, und, und...
Geht es dir nun um "mehr oder weniger" oder um "immer oder immer nicht"?
Ich hab ja vorhin gesagt, dass es im Schnitt alle paar Jahre einen Ausnahmefall gibt, der aber bei dieser Seltenheit nicht ins Gewicht fällt. Es geht mir um "(fast) immer und (fast) immer nicht".
Klar, und die Antwort ist: Valencia war gestern schlechter. Oder unglücklicher.
Ja, und zwar weil das Spiel keiner Ernst genommen hat.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Ich find dieses "Ouui die Euro League is in anderen Ländern total unwichtig"-Gehabe ätzend... :motz:

Das is für Englische nich Top 4 Mannschaften die einziege möglichkeit7 international zu spielen, das ist der einziege wettbewerb in dem die Franzosen was reißen können (dieses Jahr ist das vllt anders), das die einziege möglichkeit für die "kleinen" Nationen (Ösiland, Schweiz, Niederlande, Portugal & Skandinavier) international iwie erfolg zu haben.. lieber EL Halbfinale nach CL ausscheiden als CL Gruppenphase schaffen und dann ausscheiden, so wird wahrscheineinlich in 7/8 Europas gedacht, vllt in Italien und Spanien nich...

Und natürlich bringt die EL Prestige! Sämtliche stützen von Zenit sind nach dem UEFA-Cup Erfolg in die Europäischen Topliegen gegangen :huhu:
 

alditüte

HSVer
1. Wenn's mit so einem Minimalaufwand zum Sieg reicht, freut man sich natürlich trotzdem. Inzwischen ist es aber wieder allen egal. Denk mal nach, wie viele UEFA-Cup-Sieger der letzten Jahre du ohne Nachschauen gewusst hättest und wie viele CL-Sieger du noch auswendig weißt. Das Ergebnis fiel bei mir eindeutig zu Gunsten der CL aus.
2. Die richtigen Fans unterstützen die Mannschaft natürlich immer.
3. Das Ausscheiden im Pokal ist trotzdem jedem egal und darum geht's. Die EL willst du vielleicht auch gewinnen, wenn du's mal bis ins Viertelfinale geschafft hast, aber wenn du ausscheidest ist es dir auch egal, drum schonst du deine Stars.

Weil's für eine gute Ligaplatzierung viel Geld gibt, weil man mit einer besseren Platzierung in der Liga attraktiver für Sponsoren wird, als mit guten EL-Platzierungen, weil der Bewerb eben kein hohes Ansehen genießt und, und, und...

1. Ich interessiere mich absolut nicht für die CL, weil da immer nur die selben Klubs ab dem Achtelfinale dabei sind (das hat nichts damit zu tun, dass Deutsche schnell ausscheiden! Auch wenn mein HSV ins Finale kommt, würde ich die anderen Spiele der CL mit 'nem verächtlichen Kopfnicken ins Archiv schieben). Daher werde ich wahrscheinlich mehr EL-Sieger aus dem Kopf wissen.
2. Und wollen auch international im „kleinen Pokal“ Erfolge.
3. Wenn die Vereinsoffiziellen so idiotisch denken, heißt das nicht, dass es die Fans auch so tun. Ich könnte es in einem K.O.-Pflicht-Spiel den Verantwortlichen nicht verzeihen, wenn sie die B-Mannschaft auflaufen lassen (Ausnahmen sind Abstiegskampf oder hoher Hinspielsieg), egal wie „unwichtig“ (daas ist immer objektiv) der Wettbewerb auch sein mag.

Klar bringt die Liga in diesen Wucher-Ländern mehr Geld als der UEFA-Cup. Das ist aber auch nicht die Schuld der UEFA. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Cup einen Scheiß-drauf-Wert genießt. Bei Juve, Milan, Real, ManU sicher. Aber nicht bei kleineren aus den Ländern.

Was Valencia betrifft: Die wollen auch in die CL.
 
Ich find dieses "Ouui die Euro League is in anderen Ländern total unwichtig"-Gehabe ätzend... :motz:
Sogar Hoeneß bezeichnete den UEFA-Cup einst als "Cup der Verlierer".
Das is für Englische nich Top 4 Mannschaften die einziege möglichkeit7 international zu spielen, das ist der einziege wettbewerb in dem die Franzosen was reißen können (dieses Jahr ist das vllt anders), das die einziege möglichkeit für die "kleinen" Nationen (Ösiland, Schweiz, Niederlande, Portugal & Skandinavier) international iwie erfolg zu haben.. lieber EL Halbfinale nach CL ausscheiden als CL Gruppenphase schaffen und dann ausscheiden, so wird wahrscheineinlich in 7/8 Europas gedacht,
In kleinen Nationen hat die Europa League natürlich schon einen gewissen Wert. Es schmeichelt mir als Österreicher übrigens, wenn du uns auf eine Stufe mit den Club-Mannschaften aus Portugal und Hollan stellst. ;)
vllt in Italien und Spanien nich...
Und England. Das sind dann auch die drei Nationen, an denen sich Deutschland orientieren will/muss.
Und natürlich bringt die EL Prestige! Sämtliche stützen von Zenit sind nach dem UEFA-Cup Erfolg in die Europäischen Topliegen gegangen :huhu:
Was hat es mit der Prestige der EL zu tun, wenn Top-Klubs die Spieler des EL-Siegers wegkaufen? So viele war'n das übrigens gar nicht.
alditüte schrieb:
Was Valencia betrifft: Die wollen auch in die CL.
Und Bremen, Wolfsburg oder Hamburg wollen das nicht, oder wie?
 
Zuletzt bearbeitet:

alditüte

HSVer
Ich find dieses "Ouui die Euro League is in anderen Ländern total unwichtig"-Gehabe ätzend... :motz:

Das is für Englische nich Top 4 Mannschaften die einziege möglichkeit7 international zu spielen, das ist der einziege wettbewerb in dem die Franzosen was reißen können (dieses Jahr ist das vllt anders), das die einziege möglichkeit für die "kleinen" Nationen (Ösiland, Schweiz, Niederlande, Portugal & Skandinavier) international iwie erfolg zu haben.. lieber EL Halbfinale nach CL ausscheiden als CL Gruppenphase schaffen und dann ausscheiden, so wird wahrscheineinlich in 7/8 Europas gedacht, vllt in Italien und Spanien nich...

Und natürlich bringt die EL Prestige! Sämtliche stützen von Zenit sind nach dem UEFA-Cup Erfolg in die Europäischen Topliegen gegangen :huhu:

Es geht hier jetzt ja um dieses Die-Euro-League-ist-in-anderen-Ländern-total-unwichtig-Gehabe in England, Spanien und Italien. ^^
Aber an sich gebe ich dir recht. Ich kann mir nicht vorstellen, wie Brock-Dings (kann den Nick noch nicht auswendig ^^) es hier darstellt, dass sie SO SEHR unwichtig ist. Sie wird auch ihren Prestige haben.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Valencia hat gestern übrigens gegen Brügge verloren. Liegt das daran, dass Brügge besser ist, oder das Valencia den Bewerb einfach nicht Ernst nimmt? Ich denke die Antwort ist klar.

Hmm, das lag gestern eher an unglücklichen Umständen, z.B. an dem krassen Torwartfehler von Moyá, auch an dem dummen Platzverweis von Silva. Valencia trat aber immerhin mit der Stammelf an, also ganz unwichtig war ihnen das Spiel doch nicht.

Wer das Spiel nicht ernst nimmt, ist jedoch die spanische Öffentlichkeit. Um an den Spielbericht zu kommen, muss man auf allen Sportseiten im Netz erstmal ordentlich klicken, und in den Sportzeitungen verliert es sich irgendwo im Mittelteil.

Selbst im Fernsehen, wo Liga und CL so häufig im Free-TV übertragen werden wie in kaum einem anderen Land, ist da kein System drin. Wenn man Glück hat, überträgt irgendein Sender, aber von systematischer EL-Berichterstattung wie in Deutschland keine Spur.
 

alditüte

HSVer
Sogar Hoeneß bezeichnete den UEFA-Cup einst als "Cup der Verlierer".

Und England. Das sind dann auch die drei Nationen, an denen sich Deutschland orientieren will/muss.

Was hat es mit der Prestige der EL zu tun, wenn Top-Klubs die Spieler des EL-Siegers wegkaufen? So viele war'n das übrigens gar nicht.

Und Bremen, Wolfsburg oder Hamburg wollen das nicht, oder wie?

Hoeneß war bei den Bauern, für die IST der Pokal ein Cup der Verlierer.

England ist eine der drei Nationen, bei denen der Cup angeblich keinen Stellenwert hat.

Er meint wahrscheinlich, dass der Verein in der Öffentlichkeit mehr beachtet wird.

Damit meine ich, dass der Verein - nach deiner Logik - die EL-Spiele also angeblich zugunsten der CL-Qualifikation in der Liga locker angeht.
 
Wer das Spiel nicht ernst nimmt, ist jedoch die spanische Öffentlichkeit. Um an den Spielbericht zu kommen, muss man auf allen Sportseiten im Netz erstmal ordentlich klicken, und in den Sportzeitungen verliert es sich irgendwo im Mittelteil.

Selbst im Fernsehen, wo Liga und CL so häufig im Free-TV übertragen werden wie in kaum einem anderen Land, ist da kein System drin. Wenn man Glück hat, überträgt irgendein Sender, aber von systematischer EL-Berichterstattung wie in Deutschland keine Spur.
Danke, dass du als Insider mir jetzt den Beweis für die Situation in Spanien bringst.:top:
Über die Situation in Italien war ich ja gut informiert. Im Übrigen würd ich es natürlich besser finden, wenn der Bewerb von jedem Ernst genommen wird. Dann würd ich ihn mir vielleicht auch wieder etwas öfter anschauen und mit mehr Interesse verfolgen.
alditüte schrieb:
Damit meine ich, dass der Verein - nach deiner Logik - die EL-Spiele also angeblich zugunsten der CL-Qualifikation in der Liga locker angeht.
Warum machen das dann die deutschen Teams wie Wolfsburg, Hamburg oder Bremen nicht?
 

alditüte

HSVer
Hmm, das lag gestern eher an unglücklichen Umständen, z.B. an dem krassen Torwartfehler von Moyá, auch an dem dummen Platzverweis von Silva. Valencia trat aber immerhin mit der Stammelf an, also ganz unwichtig war ihnen das Spiel doch nicht.

Wer das Spiel nicht ernst nimmt, ist jedoch die spanische Öffentlichkeit. Um an den Spielbericht zu kommen, muss man auf allen Sportseiten im Netz erstmal ordentlich klicken, und in den Sportzeitungen verliert es sich irgendwo im Mittelteil.

Selbst im Fernsehen, wo Liga und CL so häufig im Free-TV übertragen werden wie in kaum einem anderen Land, ist da kein System drin. Wenn man Glück hat, überträgt irgendein Sender, aber von systematischer EL-Berichterstattung wie in Deutschland keine Spur.

Dann ist das endlich mal ein Zeichen dafür, dass Vereine Pokalwettbewerbe auch ernstnehmen sollen, wenn die Medien es nicht tun. Die kann man nämlich gewiss nicht als Maßstab nehmen.
 
Oben