EL-Finale in Dublin: FC Porto - Sporting Braga

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Heute abend um 20:45 steigt also das erste rein portugiesische Europapokalfinale der Geschichte. Der FC Porto beendete die Saison mit 27 Siegen, 3 Unentschieden und ohne Niederlage, und bewies auch in der EL seine eindrucksvolle Offensivkraft. So erzielten sie in drei der vier letzten EL-Spiele jeweils fünf Tore.

Im Sturm ergänzen sich der bullige Brasilianer Hulk und der wendige Kolumbianer Falcao ideal, und auch wenn heute die zwei Uruguayer Fucile und Cristian Rodríguez fehlen werden, sind die Blau-Weißen doch klarer Favorit.

Das Team aus dem knapp 50 km entfernten Braga überraschte dagegen gegen stärker eingeschätzte Gegner wie Liverpool, Dynamo Kiew oder Benfica, und zeichnete sich dabei vor allem durch Abwehr- und Konterstärke aus. Wenn Porto nicht früh in Führung geht, könnte das also auch noch spannend werden. Zumal Sporting nichts zu verlieren hat.

Ich freue mich jedenfalls auf ein schönes Spiel, bei dem ich ganz entspannt sein kann, denn im Gegensatz zum CL Finale (Força Barça!) bin ich heute abend völlig neutral.
 

Detti04

The Count
Der heisst nicht so, der heisst nicht so, derdarfsogarnichtheissen :lachweg:
Klar heisst der so, und ein ziemlich guter Spieler ist er obendrein.

Ziemlich zu Anfang der Saison hab ich das EL-Spiel Portos bei Besiktas in voller Lange gesehen und war da schon recht beeindruckt von Porto, welches recht locker 3:0 gewann. Wenn man sich die bisherige Saison Portos in der EL und den heimischen Wettbewerben so anschaut, dann sollte das doch eine klare Angelegenheit werden; in der Liga hat Porto uebrigens beide Spiele gegen Braga gewonnen. Ueberhaupt: Braga ist Tabellenvierter geworden, mit schlappen 38 (!) Punkten Rueckstand auf Meister Porto - und das bei nur 30 Spieltagen.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Sat1 prüft wieder die Intelligenz seiner Zuschauer. Frage: Wer ist Meister in Portugal, der FC Porto oder der SC Versandkostenfrei? :lachweg:
 

Dilbert

Pils-Legende
Kein schönes Spiel bisher. Braga hat sich mehr oder weniger fast nur auf das Zerstören des Spiels und der Beine des Gegners beschränkt.

Das 1:0 für Porto ist schon verdient.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Kurz vor der Pause macht Falcao durch einen schönen Kopfball das 1:0, auf tollen Pass von Guarín. Die beiden Kolumbianer waren davor kaum aufgefallen, überhaupt hat Braga es dem Favoriten sehr schwer gemacht. Porto konnte keine Dominanz im Mittelfeld entwickeln und war nur bei den wenigen schnellen Vorstößen halbwegs gefährlich.

Auch Sporting versuchte es ein paar Mal, aber vor allem konzentrierten sie sich aufs Pressen. Ein unangenehmer Gegner - das haben schon andere in dieser EL-Saison zu spüren bekommen.

Aber Porto ist halt eiskalt, vor allem mit den beiden da vorne. Hulk war ja noch der aktivste gewesen bis zum Tor, aber die Gegenspieler foulten ihn fast bei jeder Ballannahme, einmal sogar rotwürdig. Da gab's ein gnädiges Gelb von dem ansonsten guten spanischen Schiedsrichter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Itchy

Vertrauter
Aber wenn man Hulk so sieht mit seinem dicken Hals, dem Gesicht und der Frisur und ihn sich dann in grün vorstellt, dann passt der Name.
 

Dilbert

Pils-Legende
Ist das schlecht...

Sporting ist vorn einfach viel zu harmlos, und Porto murmelt den Kram locker flockig über die Runden.
 

Dilbert

Pils-Legende
Endlich ist das Elend vorbei.

Ich hab wirklich selten ein so hundsmiserables Europapokalfinale gesehen. Das war so übel, das regt mich richtig auf. Was haben zwei solche Antifussballtruppen denn da zu suchen gehabt?

Pfui Deibel, für sowas sollte es keinen Pokal, sondern ´nen Tritt in den Arsch geben!
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Aber wenn man Hulk so sieht mit seinem dicken Hals, dem Gesicht und der Frisur und ihn sich dann in grün vorstellt, dann passt der Name.

:jaja:

Tja, das ganz große Spiel war es nicht, da hat Dilbert im Kern schon recht. Das war nicht der FC Porto, der mich gegen Villarreal noch so beeindruckt hatte. Was sicher auch am Gegner lag, der Portos Spiel schon im Mittelfeld lahmlegte - leider auch mit etwas zu vielen Fouls.

Porto muss sich trotzdem den Vorwurf machen, in der zweiten Halbzeit nicht zielstrebiger das 2:0 gesucht zu haben. Zum Schluss wäre es dann fast noch schiefgegangen, als Braga auf den Ausgleich drängte, aber das Zielwasser hatten heute alle nicht getrunken - bis auf das eine Mal Falcao.
 

LordLoki

Deutscher Meister 2013
Ja ich ahb des komplette Finale geguckt.Ich habe selten so ein langweiliges Spiel gesehen.Das Tor von Falcao und die Umrupperei von Hulk waren die spannendsten Szenen.Der Rest warTodlangweilig(kaum Torchancen,nur Spiel im Mittelfeld,usw.).
 
Oben