EL 2017/18

Detti04

The Count
Hi,

gerade war ich bei Bert Kassies und hab mir mal das aktuelle europaeische Clubranking angesehen. Wenn in den Ligen alles so bleibt, wie es momentan ist, dann ist die aktuelle Nummer 11 in Europa in der naechsten Saison der Topfavorit auf den Gewinn der EL. Ratet mal, wer das ist.








Naaaaa?










Kleiner Tipp: Manchester United ist es nicht, denn Manchester spielt ja im naechsten Jahr CL.









Klingelts?









Natuerlich, es ist der Arsene!

Die deutschen Vertreter befinden sich uebrigens momentan entweder in Topf 3 (Freiburg) oder Topf 4 (der Rest). Alle haben sehr niedrige Koeffizienten, was aber nicht ueberrascht, weil sie neben den Punkten, die jeder deutsche Ligavertreter bekommt, kaum noch selbstverdiente Punkte mitbringen: Freiburg 5, Hertha 1, Koeln natuerlich keinen. Die Hertha und Koeln bleiben so in der Setzliste selbst hinter Groessen wie Astra Giurgiu zurueck.
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
So, und nach dem traditionellen Eroeffnungsbeitrag gleich der erste richtige Beitrag.

Nachdem sich in den letzten Jahren Celtic Glasgow schon mehrfach laecherlich machen konnte oder an einer Blamage nur knapp vorbeischrammte, sind diesmal die Rangers dran:

Europa-League-Qualifikation: Glasgow Rangers scheitern an Amateuren aus Luxemburg - SPIEGEL ONLINE - Sport

Ich sag mal: Gegen Progres Niederkorn kann man schon mal verlieren... Wenn ich das richtig sehe, dann ist das hier Niederkorns Website:

Progrès Niederkorn | Progressiv no vir!
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Cooles Wappen! :D

Btw.: Thomas Doll ist auch mit dabei, bei der EL-Quali! Sein Club
Ferencvaros Budapest gewann gegen den FK Jelgava aus Lettland mit 2:0. Rückspiel ist morgen.
 

Detti04

The Count
Im Zuge der Diskussion im CL-Thread habe ich bei Bert Kassies auch auf die EL geguckt. Dort gibt es gute Neuigkeiten fuer die deutschen Klubs: Inzwischen sind alle in Topf 3 aufgestiegen, selbst Koeln.

Wobei ich mir aber nicht hunderprozentig sicher bin, ob das final ist. Ich weiss nicht, ob sich das aendern koennte, wenn sich in der restlichen CL-Quali eine schwache* Mannschaft gegen eine starke* Mannschaft durchsetzt und die starke* Mannschaft somit in die EL absteigt. Wenn das so ist, dann waeren CL-Siege von Istanbul Basaksehir, Rijeka, Beer Sheva und Slavia Prag ein Problem fuer Koeln.

schwach* = Koeffizient ist kleiner als der von Koeln
stark* = Koeffizient ist groesser als der von Koeln
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Wobei ich mir aber nicht hunderprozentig sicher bin, ob das final ist. Ich weiss nicht, ob sich das aendern koennte, wenn sich in der restlichen CL-Quali eine schwache* Mannschaft gegen eine starke* Mannschaft durchsetzt und die starke* Mannschaft somit in die EL absteigt. Wenn das so ist, dann waeren CL-Siege von Istanbul Basaksehir, Rijeka, Beer Sheva und Slavia Prag ein Problem fuer Koeln.
Und ggf. für Hoffenheim.
Aber es stehen ja auch noch die Rückspiele der 3. Runde und die Playoff-Runde der EL-Quali aus, von daher ist das noch ziemlich offen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Naja, es wird aber viel mehr Paarungen in der EL-Quali geben, durch die Koeln im Ranking noch steigen kann; das passiert in Faellen, in denen sich in der EL-Quali eine schwache* Mannschaft gegen eine starke* Mannschaft durchsetzt . Selbst wenn sich in der jetzigen EL-Runde jeweils die staerksten Teams durchsetzen, dann gibt es in der Playoff-Runde der EL 16 solcher Paarungen. Das kannst Du bei Bert Kassies sehen:

Seeding in the Europa League 2017/2018

Nach aktuellem Stand sind im gesetzten Topf fuer das EL-Playoff (Runde 4) alle Mannschaften staerker* als Koeln, aber der ungesetzte Topf ist fast durchgehend schlechter. Das heisst: Jedesmal wenn sich eine ungesetzte Mannschaft durchsetzt, gewinnt Koeln wahrscheinlich wieder einen Platz.

Insgesamt ist Topf 3 fuer Koeln nicht garantiert, aber sehr, sehr wahrscheinlich.
 

fabsi1977

Theoretiker
Währenddessen ist der SC Freiburg schon raus. Ist ja fast schon normal dass eines der 3 Buli Teams schon vor der Gruppenphase scheitert. Mal sehen ob den Freiburgern dadurch der traditionelle Abstieg erspart bleibt
 

Detti04

The Count
Freiburg, Mainz und die Hertha sind offenbar international aehnlich brauchbar. Vielleicht sollte die Buli den Platz in der EL-Quali einfach gleich an beduerftigere Nationen abtreten? Oder vielleicht an China verkaufen?
 

Detti04

The Count
Bezueglich Koeln sind wir jetzt uebrigens in der kuriosen Situation, dass alle im EL-Playoff gesetzten Mannschaften staerker* sind als Koeln, aber alle ungesetzten schwaecher*.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Freiburg, Mainz und die Hertha sind offenbar international aehnlich brauchbar. Vielleicht sollte die Buli den Platz in der EL-Quali einfach gleich an beduerftigere Nationen abtreten? Oder vielleicht an China verkaufen?
Oder bedürftige Vereine. Wenn Mainz, Freiburg und Hertha unbrauchbar sind, kann man ja anderen ne Art Wildcard geben. Also den international brauchbaren.

Schalke oder Gladbach oder so.
 
Schalke oder Gladbach oder so.

Er wieder...ich würde mal meinen S04 hat in den letzten Jahren nach Bayern am meisten was für die 5-Jahreswertung getan. Der BVB holt langsam auf.

Und gemäß unseres Budgets fand ich unser Auftreten bzw. Abschneiden ok.

In der Quali jetzt wie Freiburg oder wie Mainz zigfach rauszufliegen ist halt schon gegen solche Gegner tendenziell eher peinlich.
 
Machste wieder in whataboutism? Kreideste bei anderen doch sonst auch gerne immer an.

Sag Bescheid wenn du was zum Thema an sich beitragen willst.
 
Nö, ist dein typischer Beißreflex wenn man was kritisch über einen anderen Verein sagt.

Es geht hier um das Ausscheiden von Freiburg im Thread EL 17/18. Gladbach und Schalke haben hier nix zu suchen, weil sie ja wie du festgestellt hast gar nicht dabei sind.
 

Detti04

The Count
Gemäß ihres Budgets finde ich das Auftreten bzw. Abschneiden ok.
Laut transfermarkt schied da eine Mannschaft mit einem Marktwert von 63,73 Mio gegen eine Mannschaft mit einem Marktwert von 6,65 Mio aus. Zum Vergleich: Jahn Regensburg hat mit 6,95 Mio den kleinsten Marktwert der 2. Liga. Wie kann Freiburgs Ausscheiden angesichts solcher Zahlen okay sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich halte diese Marktwerte grundsätzlich für sehr virtuell, insbesondere wenn da eine Mannschaft aus der Bundesliga mit einer aus Slowenien verglichen werden soll.
Der angebliche Marktwert einer Mannschaft aus dem unteren Bereich der Premier League ist doch auch nicht vergleichbar.
Also für mich. Andere sehen das sicher anders.
Aber daraus abzuleiten, wer gegen wen weiterzukommen hat und gegen wen ein Ausscheiden "peinlich" ist, ist doch sehr an den Haaren herbeigezogen.
 

Detti04

The Count
Nur gegen folgende Vereine hat Domzale sich in seiner kurzen internationalen Geschichte (seit 2005/06) in EL-Runden durchgesetzt:

FC Domagnano (San Marino)
FC Ashdod (Israel)
HNK Orasje (Bosnien-Herzegowina)
FK Tirana (Albanien)
F91 Duedelingen (Luxemburg)
FC Lusitanos (Andorra)
FK Schachzjor Salihorsk (Weissrussland)
FC Flora Tallinn (Estland)
Valur Reykjavik (Island)
SC Freiburg (Deutschland)

Wahrlich eine illustre Runde, in welcher sich Freiburg da wiederfindet.

NK Domžale – Wikipedia
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich kenne das Leistungsvermögen von Domzale nicht und habe auch beide Spiele nicht gesehen.
Deswegen erlaube ich mir kein Urteil wie gut die sind, und ob ein SC Freiburg da zwingend weiterkommen muss.

Auch spare ich mir Quervergleiche zu weiteren mir hinsichtlich ihres Leistungsvermögens unbekannten Teams.

Erst recht spare ich mir Vergleiche mit Spielen von Domzale gegen irgendwen vor 10 Jahren.

Gemäss ihres Budgets ist das Erreichen dieser Quali-Runde ein Erfolg. Dass sie da besonders scheisse gespielt oder "peinlich" aufgetreten wären, kann ich der Presse nicht entnehmen.
Haben halt nicht besonders gut gespielt, dann kann man auch mal verlieren und ausscheiden.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Sehe ich recht ähnlich: Für den SC Freiburg ist es aller Ehren wert sich für die EL-Quali zu qualifiziert zu haben; sie haben sich eine ganze Saison gegen Teams durchgesetzt, denen weit mehr Mittel zur Verfügung stehen.

Als peinlich kann ich auch ein Ausscheiden gegen die Slowenen nicht bezeichnen, denn es erzeugt in mir kein Gefühl der Beschämung oder Verlegenheit - wundert mich ja ein wenig, dass es das bei einem BMG-Fan tut :D - schon weil mich dazu der Fußball im Breisgau viel zu wenig emotional berührt und der slowenische Fußball noch weniger.

Die anderen waren besser, auf dem Papier der SC sicherlich der Favorit, hat nicht hingehauen, weil schätzungsweise recht mäßig gespielt, also vorbei. Geärgert haben sich da sicher etliche Spieler bzw. waren enttäuscht von sich.
 
Ich halte diese Marktwerte grundsätzlich für sehr virtuell, insbesondere wenn da eine Mannschaft aus der Bundesliga mit einer aus Slowenien verglichen werden soll.
Der angebliche Marktwert einer Mannschaft aus dem unteren Bereich der Premier League ist doch auch nicht vergleichbar.
Also für mich. Andere sehen das sicher anders.
Aber daraus abzuleiten, wer gegen wen weiterzukommen hat und gegen wen ein Ausscheiden "peinlich" ist, ist doch sehr an den Haaren herbeigezogen.

Natürlich lässt sich aus Marktwerten nicht alleine was herleiten. Aber eine slowenische Mannschaft mit nem 1/5 an MW... Das ist halt ähnlich aus meiner Sicht wenn ein Bundesligist gegen einen 3. oder 4. Ligisten im DFB-Pokal ausscheidet. Peinlich halt, wenn auch niemals unmöglich.

(...)

Gemäss ihres Budgets ist das Erreichen dieser Quali-Runde ein Erfolg. Dass sie da besonders scheisse gespielt oder "peinlich" aufgetreten wären, kann ich der Presse nicht entnehmen.
Haben halt nicht besonders gut gespielt, dann kann man auch mal verlieren und ausscheiden.

Der Trainer spricht zumindest von einer Ohrfeige...

„Jetzt haben wir eine Ohrfeige bekommen - und zwar berechtigt”,
SC Freiburg mit „Ohrfeige” vor Saisonstart

Ich sprach auch nicht davon, dass sie "besonders scheisse" gespielt haben oder peinlich aufgetreten sind. Es war aber offensichtlich soviel nicht gut genug um gegen solch einen Gegner auszuscheiden. Ich persönlich finde das halt peinlich und allen voran schade, weil sie sich damit um die Verdienste der vergangenen Saison gebracht haben. Du eben nicht und dann isses ja auch gut.
 
Sehe ich recht ähnlich: Für den SC Freiburg ist es aller Ehren wert sich für die EL-Quali zu qualifiziert zu haben; sie haben sich eine ganze Saison gegen Teams durchgesetzt, denen weit mehr Mittel zur Verfügung stehen.

Als peinlich kann ich auch ein Ausscheiden gegen die Slowenen nicht bezeichnen, denn es erzeugt in mir kein Gefühl der Beschämung oder Verlegenheit - wundert mich ja ein wenig, dass es das bei einem BMG-Fan tut :D - schon weil mich dazu der Fußball im Breisgau viel zu wenig emotional berührt und der slowenische Fußball noch weniger.

Die anderen waren besser, auf dem Papier der SC sicherlich der Favorit, hat nicht hingehauen, weil schätzungsweise recht mäßig gespielt, also vorbei. Geärgert haben sich da sicher etliche Spieler bzw. waren enttäuscht von sich.

Muss mich persönlich das zwingend beschämen oder verlegen machen? Dann hätte ich zweifelsohne den falschen Begriff genutzt.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Muss mich persönlich das zwingend beschämen oder verlegen machen? Dann hätte ich zweifelsohne den falschen Begriff genutzt.

Um Gottes Willen, das meine / hoffe ich mal nicht.
Ich habe mir halt die Frage gestellt, wann ich etwas als "peinlich" empfinde und das ist halt dann der Fall wenn es beschämend ist oder es bei mir Verlegenheit hervorruft; dabei hab ich mich dabei auch nur auf die Bedeutung von peinlich bezogen, die mir geläufig ist.
Oder anders gesagt: Wann sagt man denn "Das ist aber peinlich."? Doch dann, wenn man eine Situation, ein Verhalten, etc. als beschämend empfindet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben