Eishockey WM 2019

Kird

Hofnarr
och mal ein Thread aufmachen..nach Olympia und jetzt nach 86 Jahren sollte man ruhig mal was posten...
mich begeitert es ...leider mag ich nicht denn mist WM jedes Jahr...hat dann nix besonderes ...


gruß
 

André

Admin
Viertelfinale ist wohl save. Jetzt kommen mit den USA, Finnland und Kanada noch 3 Brocken die über die Platzierung in der Gruppe und somit auch den Gegner im Viertelfinale entscheiden.
 

André

Admin
Gerade hat Deutschland 2:4 gegen Finnland gewonnen. Das könnte für Platz 3 langen, und man könnte evtl. den Russen im Viertelfinale aus dem Weg gehen. Auf jeden Fall eine tolle Leistung bisher, mit 15 Punkte in der Gruppe. :top:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Gerade hat Deutschland 2:4 gegen Finnland gewonnen. Das könnte für Platz 3 langen, und man könnte evtl. den Russen im Viertelfinale aus dem Weg gehen.
Wenn die Kanadier heute abend gewinnen, woran sie interessiert sein sollten weil der Gruppensieger dann gegen die Schweiz deutlich bessere Chancen haben dürfte als gegen Tschechien und Schweden.
 

Litti

Krawallbruder
Und da seh ich mir jetzt die Konferenz USA-Kanada und Schweden-Russland an. :D Klingt vielversprechend.
 

Litti

Krawallbruder
Zwei Drittel sind um. Hatte vorher auf Kanada und Russland gewettet und Kanada war auch früh 2:0 in Front, nach zwei Dritteln nun 3:0.

Die Schweden dagegen im ersten Drittel viel stärker als Russland und hochverdient mit 1:0 in Führung zur ersten Pause. Sah meine Wette schon zum Teufel. :eek: Aber dann drehen die Russen auf und treffen im zweiten Drittel sechs mal. :prost:Und endlich auch mal Ovechkin unter den Torschützen. :top:

Sollte also alles gelaufen sein.....oder?
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Zwei Drittel sind um. Hatte vorher auf Kanada und Russland gewettet und Kanada war auch früh 2:0 in Front, nach zwei Dritteln nun 3:0.

Die Schweden dagegen im ersten Drittel viel stärker als Russland und hochverdient mit 1:0 in Führung zur ersten Pause. Sah meine Wette schon zum Teufel. :eek: Aber dann drehen die Russen auf und treffen im zweiten Drittel sechs mal. :prost:Und endlich auch mal Ovechkin unter den Torschützen. :top:

Sollte also alles gelaufen sein.....oder?
Alexander der Große und die Sbornaja wie in guten alten Zeiten. :top:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Medien sprechen von einer "Sensation"

WM-Sensation! Finnland schlägt Kanada im Finale

Ohne den Finnen zu nahe treten zu wollen, aber eine Sensation finde ich übertrieben. Finnland ist eine Eislaufnation und die sind nicht zum 1. mal Weltmeister, und das, obwohl sie mit nur 2 NHL Stars antraten. Kanada scheint den Finnen "zu liegen" wie man so schön sagt. ;)
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Medien sprechen von einer "Sensation"

WM-Sensation! Finnland schlägt Kanada im Finale

Ohne den Finnen zu nahe treten zu wollen, aber eine Sensation finde ich übertrieben. Finnland ist eine Eislaufnation und die sind nicht zum 1. mal Weltmeister, und das, obwohl sie mit nur 2 NHL Stars antraten. Kanada scheint den Finnen "zu liegen" wie man so schön sagt. ;)
Das Finale war echt spannend und am Ende war ich froh, das die Finnen gewonnen haben. Mit Kanada, Russland, Finnland und Tschechien schafften es vier Mannschaften unter die letzten Vier, die man dort durchaus erwartet hätte, vielleicht noch Schweden. Die Schweizer haben mir am meisten Leid getan, sie standen schon fast mit beiden Beinen im Halbfinale, es fehlten lediglich 0,4 Sekunden, ehe die Kanadier noch ausglichen und in der Overtime gewannen. :motz:

In der Vorrunde hatten die Kanadier gegen die Slowaken schon einmal Glück, da gewannen sie 1,8 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit.:motz:

Mein Top-Favorit war Russland, aber immer wenn es gegen die Finnen geht, dann tun sie sich schwer und finden oft keine Mittel. :motz:

Im zweiten Halbfinale behielt Kanada mit 5:1 gegen Tschechien die Oberhand. Die Tschechen waren keinesfalls schlechter, sie haben leider ihre zahlreichen Chancen nicht nutzen können. :motz:
Der Sieg der Kanadier war für mich um fünf Tore zu hoch ausgefallen. :)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator

HoratioTroche

Zuwanderer
Kann mich noch an die Zeiten erinnern, als die CSSR gg. die UdSSR spielten.
die UdSSR mit Viktor Tichonov als Trainer und diese Spieler sagen mir alle etwas:

Sowjetische Eishockeynationalmannschaft – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetische_Eishockeynationalmannschaft#Bedeutende_Spieler
Vor ein paar Jahren kam ich mit einem Kumpel zufällig auf das Thema, und den ersten Block der Sowjets von 84 konnten wir beide auswendig.

Damals war es ein Erfolg für die Deutschen, wenn ein Unterzahlspiel 2 Minuten dauerte.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Vor ein paar Jahren kam ich mit einem Kumpel zufällig auf das Thema, und den ersten Block der Sowjets von 84 konnten wir beide auswendig.

Damals war es ein Erfolg für die Deutschen, wenn ein Unterzahlspiel 2 Minuten dauerte.
:jaja: Du meinst, wenn diese 2 Minuten ohne Gegentreffer überstanden wurden. Dafür sorgte schon Karl Friesen... ;)
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Kann mich noch an die Zeiten erinnern, als die CSSR gg. die UdSSR spielten.
die UdSSR mit Viktor Tichonov als Trainer und diese Spieler sagen mir alle etwas:

Sowjetische Eishockeynationalmannschaft – Wikipedia

was ich von den Tschechen leider nicht behaupten kann:

Tschechoslowakische Eishockeynationalmannschaft – Wikipedia

Aber die Schlachtrufe habe ich noch im Ohr: "Schajbu" bei den Russen, "do toho" bei den Tschechen.

Schöne Zeiten, die nie wieder kommen, eishockey-mäßig gesehen... :(
Das waren früher wirklich schöne Zeiten, vor allem die siebziger und achtziger Jahre, das war die ganz große Ära des russischen Eishockeys. Solche Namen, wie die vom legendären Trainer Tichonov und von den meisten Spielern, die vergisst man nie.

Ich war von der Spielweise immer fasziniert und konnte denen stundenlang zusehen, als Beispiel möchte ich die KLM Angriffsreihe nennen, Wladimir Krutow, Igor Larionow und Sergej Makarow, dahinter hielten Wjatscheslaw Fetisow und Aleksej Kasatonow die blaue Linie, im Tor stand Wladislaw Tretjak.

Die neue Sbornaja und die Helden von heute heißen Owechkin, Malkin und Kowaltschuk, um mal einige zu nennen, für den WM Titel 2019 hat es trotzdem nicht gereicht. :motz:

Auch Tschechien ist eine große und erfolgreiche Eishockey Nation, für eine Medaille hat es bei dieser WM aber nicht gereicht.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
...

Ich war von der Spielweise immer fasziniert und konnte denen stundenlang zusehen, als Beispiel möchte ich die KLM Angriffsreihe nennen, Wladimir Krutow, Igor Larionow und Sergej Makarow, dahinter hielten Wjatscheslaw Fetisow und Aleksej Kasatonow die blaue Linie, im Tor stand Wladislaw Tretjak.
:jaja: Von denen die noch leben ( 5 von 6 ) könnte man glatt mit der Zunge schnalzen, wenn sie sich noch mal die Schlittschuhe anzögen um sich auf dem Eis zu präsentieren ! Leider leben die Legenden Ragulin und Charlamow nicht mehr, was rede ich, es sind alles Eishockey-Legenden, lebendig oder tot !
:suspekt: :top:
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
:jaja: Von denen die noch leben ( 5 von 6 ) könnte man glatt mit der Zunge schnalzen, wenn sie sich noch mal die Schlittschuhe anzögen um sich auf dem Eis zu präsentieren ! Leider leben die Legenden Ragulin und Charlamow nicht mehr, was rede ich, es sind alles Eishockey-Legenden, lebendig oder tot !
:suspekt: :top:
Auch in der Zukunft werden aus der Sbornaja weiterhin viele große Namen und Legenden hervorgehen. :top:
Russland ist im Eishockey unheimlich breit aufgestellt. Auch wenn sie nicht mit den ganz großen Namen auflaufen, können sie immer den Ausgang eines Turniers mit beeinflussen.

Russland ist einfach eine andere Liga, sie sind läuferisch und technisch überlegen, gerade auch die jungen Spieler. Da ist eine gute Basis in der Jugend ausschlaggebend. In kaum einem Land wird bereits in der Jugend so hart trainiert, wie in Russland, technische Feinheiten, sowie auch der Siegeswille stehen ganz oben.

Da kommen wir wieder auf den legendären Viktor Tichonow zurück, als Trainer knallhart, seine rüden Methoden nennen einige sogar diktatorisch, Widerspruch zwecklos.

Diese militärischen Qualitäten haben ihm geholfen, die Ziele zu erreichen, die er sich und der Mannschaft gestellt hat.
 

powerhead

Pfälzer
:jaja: Du meinst, wenn diese 2 Minuten ohne Gegentreffer überstanden wurden. Dafür sorgte schon Karl Friesen... ;)
Wenn ein Treffer nach 10 Sekunden fällt, ist die Unterzahl ja direkt vorbei. Also meint er es genau so, wie er es geschrieben hat.
Man darf nicht ausser Acht lassen, dass das deutsche Eishockey sich seitdem auch weiter entwickelt hat.
Und es bleibt festzuhalten : Finnland hat innerhalb der 60 min nur ein Spiel verloren, eben gegen Deutschland.
Faszinierend ist auf auf jeden Fall die NHL, was die Spieler da teilweise auf die kleine Eisfläche zaubern, ist atemberaubend. Beispiel heute Nacht das Spiel der Boston Bruins bei den St.Louis Blues. Von den 7 Treffern der Bruins fielen 4 in Überzahl. Da lohnt es sich nachts um 2 Uhr die Glotze einzuschalten.
 

powerhead

Pfälzer
Die St.Louis Blues führen unerwartet in der Best of Seven Final Serie um den Stanley Cup gegen die Boston Bruins mit 3:2. In der Nacht von Sonntag auf Montag um 2.00h auf Sport 1+ kann das Team erstmals in seiner Geschichte den Stanley Cup gewinnen.
 
Wenn ein Treffer nach 10 Sekunden fällt, ist die Unterzahl ja direkt vorbei. Also meint er es genau so, wie er es geschrieben hat.
Man darf nicht ausser Acht lassen, dass das deutsche Eishockey sich seitdem auch weiter entwickelt hat.
Und es bleibt festzuhalten : Finnland hat innerhalb der 60 min nur ein Spiel verloren, eben gegen Deutschland.
Faszinierend ist auf auf jeden Fall die NHL, was die Spieler da teilweise auf die kleine Eisfläche zaubern, ist atemberaubend. Beispiel heute Nacht das Spiel der Boston Bruins bei den St.Louis Blues. Von den 7 Treffern der Bruins fielen 4 in Überzahl. Da lohnt es sich nachts um 2 Uhr die Glotze einzuschalten.

Ich habe seinerzeit - als die Canucks und Flames noch gut waren - 2 x vor Ort in Vancouver - das "Derby" ( BC gegen Alberta ) zwischen den Canucks und den Flames gesehen, was gaaaaaanz anderes als die Eishockey-Bundesliga seinerzeit und DEL heute
In den 80iger Jahren ging es ja bis zur den NHL Finals - da setzte es für die Canucks Haue :nene:
 
Zuletzt bearbeitet:

powerhead

Pfälzer
Ich habe seinerzeit - als die Canucks und Flames noch gut waren - 2 x vor Ort in Vancouver - das "Derby" zwischen den Canucks und den Flames gesehen, was gaaaaaanz anderes als die Eishockey-Bundesliga seinerzeit und DEL heute
In den 80iger Jahren ging es ja bis zur den NHL Finals - da setzte es für die Canucks Haue :nene:

Da ich vor 6 Wochen mal wieder operiert wurde, hatte ich jede Menge Zeit die Play-Off Spiele der NHL zu verfolgen. Was da abgeht, stellt die WM locker in den Schatten. Man darf auch nicht ausser Acht lassen, das die Eisfläche deutlich kleiner ist als bei uns, und trotzdem spielen die auf der Fläche einer Telefonzelle Kringel ins Eis.
Ich war vor ca.20 Jahren mal bei den Chicago Blackhawks gegen die Edmonton Oilers, ich glaube das ging 6:4 aus, seitdem bin ich fasziniert vom Eishockey. Richtig abgehen tut es aber nur live in der Halle. Ein Trikot der Blackhawks habe ich damals mitgenommen, das ist noch wie neu.
 
Da ich vor 6 Wochen mal wieder operiert wurde, hatte ich jede Menge Zeit die Play-Off Spiele der NHL zu verfolgen. Was da abgeht, stellt die WM locker in den Schatten. Man darf auch nicht ausser Acht lassen, das die Eisfläche deutlich kleiner ist als bei uns, und trotzdem spielen die auf der Fläche einer Telefonzelle Kringel ins Eis.
Ich war vor ca.20 Jahren mal bei den Chicago Blackhawks gegen die Edmonton Oilers, ich glaube das ging 6:4 aus, seitdem bin ich fasziniert vom Eishockey. Richtig abgehen tut es aber nur live in der Halle. Ein Trikot der Blackhawks habe ich damals mitgenommen, das ist noch wie neu.

Ich hatte bis vor einigen Jahren noch das Trikot der Canucks - weil mein Onkel, der seit 1958 in Agassiz bei Vancouver wohnt und eine Firma hat, eingefleischter Canucks Fan war.
Dann ging es leider bei einem Umzug "verschütt":aua:
 

powerhead

Pfälzer
Boston gewinnt in St.Louis mit 5:1. Spannend war es nur bis zum 3.Drittel, dann knallte es. Es steht bei Best of Seven 3:3, die Entscheidungen fällt nun am Mittwoch, bei uns Donnerstag 2.00h in der Früh beim letzten Spiel in Boston. Bemerkenswert ist, dass beide Teams je 2x auswärts gewinnen konnten, zu Hause nur einmal. Spannung bis zum letzten, ich drücke weiterhin St.Louis die Daumen.
 

powerhead

Pfälzer
Die St.Louis Blues gewinnen heute Nacht mit 4:1 das siebte Spiel bei den Boston Bruins und damit zu ersten Mal in ihrer Geschichte den Stanley Cup.
 
Oben