Eisern Union: Mittelfeld oder Durchstarten

Erst einmal vielen Dank den Unioner-Fans für dieses Gänsehautfeeling
Weihnachtssingen 2012 an der Alten Försterei - Beginn mit Hymne - YouTube

Mit so einer Stimmung kann es auch gegen Sandhausen morgen Freitag 1.2.
klappen einen Sieg einzufahren.
Neuzugänge
Baris Özbek 26 Jahre offensives und defensives Mittelfeld
Könnte ein interessanter Transfer sein , jedenfalls schlägt sein
Herz für die Unioner. Und das ist heut zu tage sehr viel wert.
Also bringt Euer Herzblut ins Spiel und zeigt der Zweiten Liga was Eisern bedeutet.
 
Sieg Union 3:1

Neue Tribüne neuer Elan , vor 17.500 Zuschaern gab es ein 3:1 gegen Sandhausen,
welche allerdings ohne 7 Stammspieler auskommen mußten.
Gelungener Einstand für Baris Özbek , 1.44 Min. dauerte es nach seiner Einwechslung und
es stand 3:0
 
F C U....... Fussball Club Union Berlin

Sauber ein 3:1 eingefahren. Platz 3 in Sichtweite! Sorry ich träume ein wenig. Union in Liga 1, da würde ein großer Traum von mir in Erfüllung gehen. Vielleicht klappt es ja irgendwann einmal!

U.N.V.E.U !!!!!!!!!
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Union in der BuLi wäre prima, aber realistischer Weise muss man mal sagen, das wäre vielleicht noch etwas zu früh. Andererseits: Wenn es sportlich reicht für einen Aufstiegsplatz, dann los! :top:
 

LordLoki

Deutscher Meister 2013
Wenn die weiter so spielen,dann ist durchaus ein Aufstiegsplatz bzw. sogar der Aufstieg drin,aber ich finde es ebenfalls zu früh für die "Eisernen" , denn die sind wenn ich mich nicht irre,grad mal 3 Jahre in der 2.Liga,das ist durchaus zufrüh.Die müssen in der Saison nochmal solche Leistungen bringen,dann ist der Aufstieg drin,zur Zeit ist die Konkurrenz zu groß ( Braunschweig, Hertha , K'lautern)
 
Stadtderby am Montag angesagt !
Berlin steht Kopf
Geht die alte Dame auf und davon oder kann die eiserne Lady punkten!
Vorteile für Hertha auf der einen Seite ,durch spielerische gute Ausgeglichenheit,
andere Seite Union , immer für eine Überraschung gut,
durch kämpferische Leidenschaft!
Na lassen wir uns überraschen! Anstoß Montag 20.15 Uhr im Olympiastadion
 
Erstmal Glückwunsch an beide Mannschaften , für einen neutralen Zuschauer
war dies ein super Zweitligaspiel vor ausverkauften Haus.
Ronny hat der Hertha in den Schlußminuten einen Punkt gerette.
Mit einen gut platzierten Freistoß traf er zum 2:2.
In der ersten Halbzeit dachte man Union spielt heut die alte Dame an die Wand.
Nach 9 Minuten stand es bereits 1:0 durch Terrode , es folgte das 2:0 durch
Ex-Auer Nemec. Danach zog sich Union zu stark zurück und spielte zu passiv.
Folgerichtig hatte Hertha mehr vom Spiel 1:2 in der 73. Minute durch Ramos
und dann der Ausgleich durch Ronny in der 85. Minute.
Gut gekämpft Union , sollte eben nicht sein mit einen Sieg.
 
Morgen geht es nun um 13.00 Uhr an der alten Försterei gegen Ingolstadt.
Müssten eigentlich drei Punkte machbar sein, oder!
Bei dem sportlichen, sowie finanziellen Höhenflug , kann man dies bald erwarten.
Sportlich habt ihr bewiesen gegen Hertha , das man auf den richtigen Weg ist.
Im finanziellen laut der bekannt gegebenen Zahlen ja auch.
Das Geschäftsjahr 11/12 wurde mit einen operativen Gewinn von 401 000 Euro
abgeschlossen. Zum fünften Mal in Folge erzielte man ein positives Ergebnis.
Für die laufende Saison rechnet der einst hochverschuldeten Club sogar mit einen Plus
von 781 000 Euro.
Na sieht doch ganz gut aus, jetzt fehlen nur noch die wichtigen Punkte!
 
Wichtige Punkte versemmelt!
Union hat im Aufstiegskampf einen herben Dämpfer bekommen.
Sie kamen über ein glückliches 1:1 nicht hinaus.
Das Tor in der 85.Minute von Nemec bewahrte die Unioner vor der ersten Heimniederlage
seit Oktober 2012. Vorher hatte Heller in der 66.Minute die Ingolstädter in Führung
gebracht. Es hätte aber schlimmer kommen können, in der Nachspielzeit gabs nochmal Elfmeter
für Ingolstadt, aber es sollte nicht sein, Micanski lupfte den Foulelfmeter an die Latte.
Fazit :Zuviele Fehlpässe, Mißverständnisse und kaum Torchancen , da kann nichts
werden mit einem Sieg.
Aufstiegsplätze in weiter Ferne gerückt !
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Eher wohl wichtigen Punkt geholt. Wenn ich mir das Spiel ansehe, dann darf Union da nie und nimmer auch nur einen Punkt holen, mal unabhängig von dem Elfer in der 95. den Ingolstadt auch noch verschiesst. Glück gehabt Union.
 
Sonnabend 13.00 Uhr geht es für den 1.FC Köln gegen Union um 3Punkte
in einem Sechs-Punkte-Spiel. Wer kann die Chance nutzen und an den
Relegationsplatz weiter heran rücken.
Nach den letzten Sieg der Kölner am Montag, kletterten sie auf Rang 5
einen Zähler vor Union. Zehn Spiele ohne Niederlage wird es den Unionern nicht
einfacher machen. So mal der Einsatz der beiden Spielführer (also auch der Ersatz)
Kapitän Mattuschka (leidet seit längerem an einem Infekt) und Vize Kohlmann
(Zerrung im Adduktorenbereich des linken Oberschenkel) fraglich sind.
Es wäre schade , wenn einer oder beide in diesen vorentscheidenen Duell
Fehlen würden.
 
Das wars dann mit den gewünschten Anschluß zur Tabellenspitze für Union.
Nach dem 2:0 in Köln ist Union wieder auf dem Boden der Realität gelandet.
Für die erste Liga müßte eine gewisse Stabilität ins Spiel kommen.
Eine starke Abwehrleistung, gutes und sicheres Kombinationsspiel und eine insgesamt
sehr engagierte Mannschaftsleistung machen den 1.FC Köln am heutigen Nachmittag
zum verdienten Sieger.
Zu den Toren . In der 18. Minute trifft McKenna per Kopf zum 1:0.
Zweites Tor in Halbzeit 2 in der 52. Minute durch Maierhofer.
Union war zu harmlos und kam über große Strecken der Partie, weder über Ballbesitz
noch über Zweikämpfe in das Spiel.
 
Union muß nun wohl oder übel die Aufstiegsträume abhaken ,also bleibt nur das
Saisonziel 6.Platz . Wo man zur Zeit mit einen Punkt dahinter liegt.
Freitag 18.00 Uhr gegen Aue will man auf die zuletzt gezeigte schwache Leistung in Köln
die entsprechende Antwort geben. Einsatzbereit ist ,nach überstandener Erkältung,
der Kapitän Mattuschka und kann wieder die Unioner stärken.
Bleibt abzuwarten, wie Union mit den Abstiegskampf von Aue klar kommt.
 
Am Sonnabend um 13.00 Uhr trifft Union im Stadion der Freundschaft auf Energie Cottbus.
Sie stehen sich momentan punktgleich in der Tabelle gegenüber.
Bekannt wurde , dass über 4000 Unionanhänger mit nach Cottbus reisen. Die Hoffnung noch auf den
Relegationsplatz zu klettern, hat sich nach den letzten Ligaspielen wieder etwas verstärkt.
Beide Mannschaften liegen nur 5 Zähler dahinter.
Nach dem Sieg in Paderborn wittert auch Cottbus seine Chance noch etwas zu reißen.
Die Vorzeichen sind im Vergleich zur letzten Saison völlig andere.
Cottbus damals stark abstiegsgefährdet, rettete sich mit einem Sieg in letzter Sekunde.
Diesmal sind sie Tabellennachbarn mit Blick nach oben.
Kampf um Platz drei ist hiermit eröffnet.
 
Morgen Freitag Union - St.Pauli Anstoß 18.00 Uhr.

Devise an die sich Uwe Neuhaus gerne hält lautet " Never change a winning team "
Leider konnte in der letzten Zeit nicht sehr viel gewonnen werden.
Aus den letzten 5 Spielen holte Union gerade mal fünf Punkte, zu wenig um im Aufstiegkampf einzugreifen.
Aber da ja viele Mannschaften straucheln kann man nie wissen. Immerhin sind noch 27 Punkte zu vergeben.
Seit dieser Woche kann der Trainer auf Patrick Kohlmann zurückgreifen , der wirklich fehlte.
Michael Parensen rückt auf die Sechser-Position vor der Abwehr , da Björn Jopek im Mittelfeld seine Aufgabe gut erfüllte.
Es wäre schon schön , wenn wir wieder einmal gewinnen und zu Null spielen, meinte der Trainer.
 
Dank Sieg wieder im Rennen !
Union besiegt St.Pauli mit 4:2 und bleibt an Rang drei dran. Damit vorerst Platz 5 mit 38 Zählern.
Bei einer konstanten Spielweise wäre Union schon längst auf einen Platz ihrer Träume.
Vor allem auswärts gibt es genug Nachholebedarf.
St. Pauli zog sich von Beginn an zurück und ließ sich kaum einmal aus der Defensive locken. Union fiel vor seiner Zweitliga-Rekordkulisse von 21.410 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei zunächst wenig ein.
Mit der ersten Chance der Unioner gingen sie in der 20. Minute durch Terodde mir 1:0 in Führung.
In der 37.Minute glich dann St.Pauli in einem sehr flotten Spiel durch Ebbers aus.
Kurz vor der Halbzeit konnte Union wiederum in Führung gehen, durch einen Schuß Unterkante Latte
und ins Tor von Mattuschka aus 6 Meter .
Im Durchgang 2 kam dann auch Pauli (nicht zu verwechseln mit unserem Pauli aus dem Forum)
wieder mehr zum Einsatz und erzielten folgerichtig das 2:2 durch Schachten in der 76. Minute.
Nun folgte das Aufbäumen der Unioner , mit dem Resultat 3:2 in der 81. durch Nemec und in der
84. Minute das 4:2 wiederum durch Terodde.
Fernglas vorerst eingepackt , Aufstieg wieder in Sicht .
Wahnsinn diese 2.Liga!
 
Diese Woche Ostern, keine Zeit für den Vorbericht gehabt, hätte aber auch nichts genützt !
Hintern voll gekriegt in Frankfurt. Na ja vielleicht wolltet ihr auch nur in der Nähe von Cottbus bleiben.
Endergebnis 3:0 etwas ganz schön bitter , und Ferngläser wurden verteilt.
Hoffnungen auf einen Aufstiegsplatz somit in weiter Ferne gerückt.Kommen wir zur Zahl 8.
Zur Zeit Platz 8 und 8 Punkte hinter Köln. Auch bei euch war am Wochenende der Wurm drin in der Abwehr.
Die gut durchdachte Offensive der Frankfurter brachte euch echt in Verlegenheit. Tore von Yelen(10./49.)
und Görlitz in der 19. Minute , war die Bestätigung einer optimalen Torchancenverwertung seitens der
Hessen. Union war einfach zu ideenlos und wenn Chancen vorhanden, scheiterte man am Torer.
Angriff auf die Spitze der Tabelle, oder wenigstens Platz 3 sieht anders aus!
 
Der 1. FC Union Berlin tritt am Sonntag, den 07.04.2013 um 13:30 Uhr beim SC Paderborn an.
Im zweiten Auswärtsspiel hintereinander kann Uwe Neuhaus wieder auf Daniel Haas und Baris Özbek bauen.
Den Relegationsplatz kann man wohl abschreiben, aber man sollte niemals nie sagen !
Ich glaub schon das Kaiserslautern das Ding zieht.
Paderborn ist auch nicht gerade das Erfolgspflaster für Union, bis jetzt konnte in der zweiten Liga noch nicht
viel geholt werden , was Punkte betrifft.
 
In letzter Sekunde den Ausgleich kassiert !
Nach dem 3:0 beim FSV Frankfurt wollte Union eine Wiedergutmachung. In der ersten Hälfte sah es aber
gar nicht so aus , Berlin kam einfach nicht richtig in Tritt. Paderborn konnte nach belieben agieren und
die Unioner liefen nur hinterher. Um so mehr die Überraschung, daß Union in der 27. Minute das 1:0 schoß.
Überraschend auch deswegen , weil die gedachte Flanke von Nemec sich ins Tor von Paderborn senkte.
Lange Gesichter beim Gegner ! Nach der Pause rannten die Gastgeber weiter an und Union versuchte
das 1:0 über die Zeit zu retten. In der 74. Minute erhielt auch noch Kohlmann ,von den Eisernen, die
gelb-rote Karte wegen wiederholten Foulspiel . Und dann kam die Nachspielzeit (kommt mir bekannt vor).
Das anrennen der Paderborner wurde belohnt, durch einen Kopfball von Strohdiek 1:1 und Schlußpfiff.
Fazit: Immer noch Platz 8 und die Ferngläser gibt es bald gratis !
 
Spielvorbericht im Dresdner-Thread
Aber auch hier die Mannschaftsaufstellung

Haas - Pfertzel, Puncec, Schönheim,
M. Parensen - Menz - Özbek, Jopek -
Mattuschka - Terodde, Nemec

Liebe Unioner behaltet mal die Ferngläser!
 
Nun keene Lust mehr Union ! War wohl nichts bei Aalen zu holen.
Aber 3:0 unter zu gehen, als einstiger Aufstiegsanwärter , schlimm.
Aalen hat aber die Punkte dringender gebraucht gegen den Abstieg. Sie besiegten die Berliner verdient durch Tore von
Kister (2.), Abe (36.) und Lechleiter in der 72. Minute.
Nun kann Union auch die Ferngläser abgeben, hat eh keinen Sinn mehr .
 
Aber sowas von Pech für Jahn Regensburg. Nach einer 1:0 Niederlage bei Union ist Regensburg nicht mehr zu retten !
Berlins Kapitän Mattuschka erzielte das goldene Tor per Elfmeter in der 63. Minute. In der ersten Hälfte
hätte es aber auch durchaus auch für Regensburg 1 bzw. 2:0 stehen können, sie nutzten aber ihre Chancen nicht.
Abstieg nach Aufstieg, kann schnell gehen ! Das erste und das zweite Jahr sind nicht zu unterschätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Freundschaftsspiel in München , unter dem Motto : Kann man mal die Plätze tauschen. Union zu Gast bei 1860 Anstoß 13:30 Uhr
Beide sind Tabellennachbarn 1860 auf sechs gefolgt von eben Berlin, Punktestand ist bei beiden 43. Also wer gewinnt iss sechster
und weiß nicht so recht über was man sich eigentlich freuen kann. :idee:
 
Zuletzt bearbeitet:
Super Freundschaftspiel für 1860, 3:0 gegen Union und Leistung bestätigt.
Spiel gestaltete sich sehr friedlich am Anfang, Union war noch im Bus oder wo auch immer, die Löwen konnten dies
leider nicht gleich nutzen. In der 25. Minute hat's dann doch geklappt und Lauth beendete seine
Torflaute(fast 700 Minuten ohne Tor)mit einem Kopfballtreffer. Union war wie der CFC in der 45.+1 schon
in der Kabine und schon stand es 2:0 Torschütze Stoppelkamp. In der 63. dann das 3:0 durch Vallori , gleich Endstand.
Tut mir leid, aber die Ferngläser braucht ihr wirklich nicht mehr.
Eigentlich braucht die Ferngläser Köln dringender :lachweg:
 
Zuletzt bearbeitet:
Union besiegt den MSV Duisburg mit 2:1. Die erste Halbzeit kann man vergessen. Erst die zweite Hälfte brachte
Schwung ins Spiel. Der stark im Abstiegskampf stehende MSV legte in der 48. Minute durch Wolze vor.
Doch die Eisernen drehen die Partie , in der 58. durch Quiring zum 1:1. Kurz vor Spielende in der 81. verwandelte
Mattuschka schließlich einen Elfer zum 2:1 Endstand.
Trotz Niederlage sicherte sich der MSV den Klassenerhalt, da Aue und Dresden verloren.
 

Nestor BSC

Der Hauptstadt-Patriot
Durch den 2:1 gegen MSV Duisburg ist Union nicht mehr von der oberen Tabellenhälfte zu verdrängen! :top:
 
Oben