Eisern Union 2022/2023

Die meistern der eisernen Kurvensteher sehen es so. Das verstehen mMn eher die ständigen Stadiongänger, insbesondere die Fankurvensteher. Meiner Erfahrung nach ist die Stimmung in den Steherkurven schon besonders. Emotionaler, z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
Selbst eiserne Kurvensteher werden irgendwann älter und/oder können vielleicht nicht mehr so, wie sie wollen. Alleine daher schon ist es in Ordnung, mal darauf hinzuweisen, dass man Sitzplätze nicht ganz so pauschal abwerten sollte.
 

fabsi1977

Theoretiker
Wie ist das denn eigentlich mit den Unionern die sitzen? Sind das dann noch Unioner? Oder wird das beantragt und der Fanauschuss oder irgendwas in der Art entscheidet dann ob die dürfen und dann immer noch zu weltoffeneren wertebasierten Unionfamilie gehören?

Aber unser Brasilienkorrespondent hat mich überzeugt. Nächstes mal geht’s mit Sohnemann in den ABlock. Und dann wird auch n Bier getrunken, am Ende wird der noch verweichlicht mit seinen 8 Jahren. Er wird zwar nix vom Spiel sehen, aber darauf kommt es ja nicht an.

Zur Sache, wenn wir das schon hier diskutieren. War ich doch ziemlich überrascht von, dass die UEFA sich da tatsächlich bewegt.
 
Wie ist das denn eigentlich mit den Unionern die sitzen? Sind das dann noch Unioner? Oder wird das beantragt und der Fanauschuss oder irgendwas in der Art entscheidet dann ob die dürfen und dann immer noch zu weltoffeneren wertebasierten Unionfamilie gehören?

Aber unser Brasilienkorrespondent hat mich überzeugt. Nächstes mal geht’s mit Sohnemann in den ABlock. Und dann wird auch n Bier getrunken, am Ende wird der noch verweichlicht mit seinen 8 Jahren. Er wird zwar nix vom Spiel sehen, aber darauf kommt es ja nicht an.

Zur Sache, wenn wir das schon hier diskutieren. War ich doch ziemlich überrascht von, dass die UEFA sich da tatsächlich bewegt.
Wir haben rund 3700 Sitzplätze und unsere Steppkes stehen unten am Zaun. Sie sehen mehr vom Spiel als ich. Vor mir wedelt ab und an eine sehr große Unionfahne.
Die Worthülse "weltoffen" haben wir hier schon behandelt.
 
DFB - Pokal: Chemnitzer FC - Union
Wie singt Ronald Keiler bzw. Roland Kaiser doch so schön: "Es geht schon wieder los". Na endlich!
Zum Auftakt geht's nach Chemnitz. Das ist ein Gegner, der bei uns einen historischen Stellenwert hat. Das letzte Spiel gegen die Sachsen ist zwar schon 17 Jahre her, viel mehr in Erinnerung ist natürlich der 3:2 Sieg in der letzten Minute aus dem Jahre 1988 als wir dem Abstiegsgespenst in letzter Sekunde von der Schippe gesprungen sind.
Am Montag gilt wieder: Für Union gibt es keine leichten Gegner. Mit dem Wissen, dass wir uns gegen vermeintlich kleine Gegner schwer tun, wird die Mannschaft mit der nötigen Einstellung ins Spiel gehen. So könnten wir anfangen:
------------------------------------------------------------ Rönnow ------------------------------------------------------------------
------------------- Doekhi -------------------------------- Knoche --------------------------------------- Heintz -------------------
Trimmel --------------------------- Khedira ---------------------------------------- Haberer -------------------------- Gießelmann
------------------ Becker -------------------------------- Sibatcheu -------------------------------------- Michel -------------------
u.n.v.e.u.
 
DFB - Pokal: Chemnitzer FC - Union
Kompliment an Chemnitz. Sie haben es uns verdammt schwer gemacht.
Einmal mehr bestätigte das Spiel gestern Abend eindrucksvoll, dass es für uns keine leichten Gegner gibt. wir sind um Klassen schlechter, wenn wir nicht Vollgas geben.
Vielleicht brauchten wir auch diesen Schuss vor dem Bug, um für das Derby gerüstet zu sein.
Trotzdem, wir sind weiter. Nur das zählt. Sehr gut waren auch die Tore von Jordan und Kevin.
Heute werde ich mir die rot-weisse Sondersendung auf radioEins von 19.00 - 21.00 Uhr anhören und mich langsam auf's Derby einstimmen.
u.n.v.e.u.
 
Hauptstadtderby: Union - Hertha
Unser Präsi hätte das Derby lieber etwas später gehabt. So fallen zwei Höhepunkte dieser Bundesligasaison zusammen. Hat er nicht unrecht. Ich denke aber, dass dieser frühe Termin uns in die Karten spielt. Als Mannschaft dürften wir weiter als Hertha sein. Das und der Heimvorteil sprechen für uns. Allerdings müssen wir im Vergleich zum letzten Spiel ordentlich zulegen. So schlecht war Hertha in Braunschweig auch nicht, wären da nicht die Momente, wo Hertha ein kleines Nickerchen macht. Darauf hoffe ich natürlich.
Bei uns sind soweit alle Spieler einsatzbereit. Jordan Siebatcheu hat noch eine Blessur vom Pokalspiel. Ist aber wohl nicht der Rede wert.
Diese Mannschaft will den vierten Derbysieg in Folge holen:
Rönnow
Jaeckel -- Knoche -- Heintz
Trimmel -- Khedira -- Haberer -- Gießelmann
Haraguchi -- Siebatcheu -- Becker​
u.n.v.e.u.
 
Hauptstadtderby: Union - Hertha 3:1 EISERN UNION !!!
STADTMEISTER, STADTMEISTER
BERLINS NUMMER EINS
Das war ein Bundesliga-Auftakt, wie man ihn sich nur wünschen kann. Sorgenfrei Party machen. Kein Herzrasen, kein Bauchgrummeln. Herrlich.
Von einem rassigen Derby konnte man gestern nicht sprechen. Dazu gehören immer zwei Gegner und die Charlottenburger fanden gestern nicht statt. Mit körperlosen Spiel kann man kein Derby bestreiten.
Unsere Mannschaft spielte kompromisslos, robust und eklig. Wie wir es von ihr gewohnt sind. Mit Jordan Siebatcheu scheinen wir einen guten Griff gemacht zu haben. Wenn er so konstant weiter macht, werden wir noch viel Freude an ihn haben.
u.n.v.e.u.
 
Dominique Heintz
ist für den Rest der Saison an den VfL Bochum ausgeliehen.
Noch zur Information:
Da ich, egal was ich sage, von einer Person als Beleidigung ausgelegt wird, werde ich höchstwahrscheinlich eine zweiwöchige Auszeit nehmen dürfen.
u.n.v.e.u.
 
1. FSV Mainz 05 - Union
In dieser Partie treten nicht nur zwei Sieger des ersten Spieltags aufeinander. es ist auch ein Duell der wenigen e.V.'s.
Wir wissen, dass es schwer wird. Die Mainzer gelten als sehr heimstark. In der vergangenen Saison haben sie nur zwei Heimspiele verloren. Das sagt schon alles.
Allerdings haben sie eins davon gegen uns verloren. Deshalb sehe ich dem Duell sehr optimistisch entgegen.
Bei uns sind so weit alle einsatzbereit. Timo befindet sich natürlich noch im Aufbautraining. Neben Dominique Heintz verlässt uns auch Andi Voglsammer. Er wechselt wohl nach England.
So könnte die Mannschaft aussehen, die den ersten Auswärtssieg holen will:
Rönnow
Jaeckel -- Knoche -- Leite
Trimmel -- Khedira -- Gießelmann
Haraguchi ------- Haberer
Siebatcheu -- Becker​
u.n.v.e.u.
 
1. FSV Mainz 05 - Union 0:0
Wenn man nicht gewinnen kann, sollte man alles versuchen, um wenigstens nicht zu verlieren. Das hat die Mannschaft gut hin gekriegt.
Es ist schon sehr wichtig, dass wir in der Abwehr stabil stehen.
u.n.v.e.u.
 
Union - Brausepaul
Viele Worte zum Gegner muss man nicht mehr machen. Wir werden, wie immer, gegen das Konstrukt demonstrieren. Der Grund ist ja noch da.
Wir müssen am Sonnabend natürlich eine Höchstleistung bringen, um die Filiale des Brauseherstellers, im dritten Punktspiel in Folge zu bezwingen.
Bis auf Timo, der aber bereits im Mannschaftstraining ist, sind alle Fußballgötter einsatzbereit. Da die Salzburger Sachsen im Angriff recht flink unterwegs sind, glaube ich dass Julian Ryerson den Vorzug vor Niko Gießelmann erhalten wird. So könnten wir anfangen:
Rönnow
Jaeckel -- Knoche -- Leite
Trimmel ----------Khedira --------- Ryerson
Haraguchi -------- Haberer
Siebacheu -- Becker​
u.n.v.e.u.
 
Union - Brausepaul 2:1
Huh, war das ein Spiel. Alles das was wir Unioner lieben, wurde geboten. Leidenschaft, rassige Zweikämpfe, tolle Tore, Spannung bis zur letzten Sekunde und der vierte Punktspielsieg in Folge gegen die BSG von Brausepaul.
Dasa Spiel begann, wie immer wenn es gegen die Salzburger Sachsen geht, mit dem 15 minütigen Stimmungsboykott. Danach explodierte die Alte Försterei. Brandbeschleuniger waren natürlich die tollen Tore von Jordan und Sheraldo.
Glück hatten wir auch. Bei der Szene mit Werner im Strafraum haben andere Schiris schon Elfmeter gegeben. Sein Lupfer danach gegen den Pfosten war auch nicht schlecht.
Ansonsten ließ unsere Abwehr nicht viel zu. Den Spieler des Jahres habe ich das ganze Spiel nicht gesehen.
Wenn unsere Mannschaft weiterhin so geschlossen auftritt, sind wir nur schwer zu schlagen. Wir sind Saison übergreifend seit 10 Spielen ungeschlagen und haben den besten Start unserer jungen Bundesligageschichte hingelegt. Das ist doch alles verrückt.
Noch 33 Punkte bis zum Klassenerhalt.
u.n.v.e.u.
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Wenn unsere Mannschaft weiterhin so geschlossen auftritt, sind wir nur schwer zu schlagen. Wir sind Saison übergreifend seit 10 Spielen ungeschlagen und haben den besten Start unserer jungen Bundesligageschichte hingelegt. Das ist doch alles verrückt.
Noch 33 Punkte bis zum Klassenerhalt.
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Doch: Kommenden Samstag gibt's die erste Niederlage für euch...






...vielleicht :zahnluec:
 
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Doch: Kommenden Samstag gibt's die erste Niederlage für euch...






...vielleicht :zahnluec:
Ihr seid einer der wenigen Vereine, gegen die wir noch nicht gewonnen haben. Außerdem spielen mit den Fußballgöttern Bülti, Polti und Torodde drei Ex-Unioner bei Euch. Die werden sich gegen uns zerreißen.
Da muss schon alles klappen, wenn wir was Zählbares mitnehmen wollen.
 
FC Schalke 04 - Union
Schalke ist ein Gegner, der einfach nur Spaß macht. Beide Fangruppen konzentrieren sich auf das Wesentliche, indem sie ihre Mannschaften anfeuern. Wir haben sowieso ein entspanntes Verhältnis. Grundlage dafür war sicher unser gemeinsames Pokalfinale. Das ist ja nun mittlerweile auch über 20 Jahre her.
Es ist für die Bundesliga gut, dass Schalke wieder da ist.
Uns erwartet am Sonnabend ein harter Brocken. Schalke ist ähnlich laufstark wie wir. Wie wir pfeifen sie auf längeren Ballbesitz. Zudem spielen mit Bülti, Polti und Simon Torodde drei Ex-Unioner bei Schalke mit. Sie braucht Frank Kramer bestimmt nicht extra motivieren. Außerdem ist Schalke eine der wenigen Bundesligisten, gegen die wir noch nicht gewinnen konnten.
Bei uns ist Timo Baumgartl wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Für einen Platz im Kader reicht's natürlich noch nicht. Alle Anderen sind eisatzbereit.
So könnten wir beginnen:
Rönnow
Jaeckel -- Knoche -- Leite
Trimmel ----- Khedira ----- Ryerson
Schäfer ----- Haberer
Becker -- Siebatcheu​
u.n.v.e.u.
 
Europapokal An Der Alten Försterei
Charly Körbel mochte ich schon als Spieler. Aber auch als Losfee machte er eine gute Figur. Er hat uns in eine lösbare Gruppe gelost. Das sind unsere Gegner:
Sporting Braga
Malmö FF
Royale Union St. Gilloise
Erwähnenswert ist, dass Diogo Leite letzte Saison noch für Sporting spielte.
Wir haben auch in Schweden eine kleine Fangemeinde.
Ist schon irgendwie witzig, dass wir auf unseren belgischen Namensvetter treffen.
 
FC Schalke 04 - Union
Im Vorfeld habe ich noch gesagt, dass beide Mannschaften keinen Ballbesitzfußball spielen und der verliert, der als Erster die Nerven verliert.
Die Nerven verlor Schalke schon nach sechs Minuten und dominierte das Spiel. Das 1:1 war auch der gerechte Lohn. Schalke hat aber nicht die Klasse, um so einen Fußball länger durchzuhalten. So kassierten sie eben noch zwei Treffer vor der Pause.
Zumindest bei Svenis Toren fünf und sechs sah man, dass Schalke acht km weniger gelaufen ist, als wir. Er war da völlig ungedeckt.
Daqs Ergebnis hat historische Dimensionen.
Erstens war es der erste Sieg gegen und auf Schalke
Zweitens sind wir jetzt Saison übergreifend seit 11 Spielen ungeschlagen
Drittens ist das der beste Start unserer Bundesligageschichte
Es ist ein Traum.
Noch 30 Punkte bis zum Klassenerhalt
u.n.v.e.u.
 
Oben