Eisern Union 2019/2020

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von faceman, 18 Juni 2019.

  1. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.890
    Likes:
    345
    Tagsüber weiß ich nicht mehr... zum Abend hin oder so mit feuchten Augen vorm Fernseher gesessen und mich nur gefreut. 2 deutsche Staaten waren für mich selbstverständlich UND 1 Volk...
    Und jetzt war die innerdeutsche Grenze wieder offen. Möge sie nie wieder verschlossen werden.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.740
    Likes:
    4.199
    Hähä, hab ich ja mal schön den Unions-Thread gekapert :D

    Im Endeffekt ist es ja auch gar nicht wert das Thema "Was machst Du am 9.11.?" so hochzuhängen; soll und kann ja gottseidank jeder machen was er will und für richtig hält.
     
  4. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    1.162
    Likes:
    181
    Immer wieder schön zu sehen (oder lesen) wie ein Eingangsthread völlig aus dem Ruder (nicht negativ!) laufen kann...

    :top:
     
  5. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    1.221
    Likes:
    296
    Die Bedeutung des 9.11.89 ist vielleicht mit Ausnahme von Berlinern abhängig davon, auf welcher Seite des Eisernen Vorhangs man zuvor gesessen hat.

    Für damalige DDR-Bürger war und ist der 09.11.89 wohl DER Umbruch schlechthin in ihrem Leben. Von diesem Tag an hat sich über Nacht fast alles verändert.
     
  6. powerhead

    powerhead Pfälzer

    Beiträge:
    2.579
    Likes:
    561
    In West-Deutschland war die Wahrnehmung des "eisernen Vorhangs" sicherlich eine ganz andere. Wir hatten gänzlich unterschiedliche Lebensbedingungen, und vor allem konnten wir praktisch zu jeder Zeit wohin wir wollten. Das Gefühl eingesperrt zu sein, war mir völlig fremd, ich war es von Kind an gewohnt zu verreisen. Dafür wusste man bei uns nie sicher wie die berufliche Zukunft aussehen würde.
     
    Blaubarschbube gefällt das.
  7. Brandenburger

    Brandenburger Breisgau-Brasilianer

    Beiträge:
    1.657
    Likes:
    248
    @faceman , nicht nur in Berlin, auch in Brandenburg und den anderen neuen Bundesländern wird größtenteils noch an den Tag des Mauerfalls gedacht. Vor diesem Ereignis waren wir ja durch die Mauer und der innerdeutschen Grenze in der DDR praktisch eingesperrt, aber wer nicht davon betroffen war und es selber erlebt hat, der kann sich das nicht vorstellen.
    Ich sehe das ähnlich wie Du, das es damals wie auch heute, fast niemanden in den alten Bundesländern interessiert hat und interessiert, das die Mauer gefallen ist. Und wer damals keine Verwandten, Bekannte, Freunde in der DDR hatte, oder noch nie in der DDR gewesen ist, den interessiert es erst recht nicht. :jaja:
     
  8. powerhead

    powerhead Pfälzer

    Beiträge:
    2.579
    Likes:
    561
    Das ist jetzt aber völlig daneben. Es war das einschneidenste Ereignis überhaupt, als die Mauer fiel, kein anderes hat unser aller Leben so schnell verändert. Wie kommst du heute nur auf solch Vermutungen? Es hat damals wie heute niemanden in den alten Bundesländern interessiert, ist in dem Zusammenhang eine blödsinnige Aussage. Die meisten haben sich mit und für euch gefreut. Sorry, für diese Aussage habe ich null Verständnis.
    Warst du heute vielleicht zu lange in der Sonne?
     
  9. Brandenburger

    Brandenburger Breisgau-Brasilianer

    Beiträge:
    1.657
    Likes:
    248
    Erst einmal habe ich fast niemanden geschrieben und das sich die meisten gefreut haben, glaube ich sowieso nicht.
    Auch 30 Jahre nach der Wende gibt es noch eine große Kluft zwischen Ost und Westdeutschland, Ost und West sind sich immer noch fremd. Ich sehe als Ursache für das anhaltende Fremdeln die Überlegenheitsgefühle der Westdeutschen. Diese hätten die Menschen im Osten eher als minderwertig wahrgenommen, wenn man es mal ganz brutal sagen will.
    Ich hatte es ja schon einmal geschrieben, wer vor dem Mauerfall und danach keinen Bezug zur DDR hatte, noch nie in der DDR gewesen ist, keine Verwandten, Bekannte, Freunde hatte, der kann da am allerwenigsten mitreden. Ich habe beide Seiten kennengelernt, habe auch im Westen gearbeitet und gelebt.

    Ich sage jetzt mal so frei raus, was hatte sich denn nachdem Mauerfall für euch groß geändert. Ihr konntet doch alle so weitermachen und leben wie bisher, ihr musstet doch nicht wie so viele Ossis wegziehen und die Heimat wegen der Arbeit verlassen, für den Ossi hatte sich über Nacht fast alles geändert, die DDR gab es nicht mehr. Ich könnte jetzt nach 30 Jahren Mauerfall noch genug darüber schreiben, macht aber wenig Sinn, weil es die meisten eh nicht verstehen, das kann man nicht erwarten und verlange es auch nicht.


    Wenn es sich einrichten lässt, versuche ich die Sonne zu meiden. Ich vertrage nicht so viel Sonne und bin daher auch kein Sommertyp. Ich bin eher der Wintertyp, da fühle ich mich wohler. So tickt eben jeder anders.

    :banane:
     
  10. powerhead

    powerhead Pfälzer

    Beiträge:
    2.579
    Likes:
    561
    Für mich sieht das weniger als "Überlegenheitsgefühl" der Westdeutschen aus, eher wie ein "Minderwertigkeitskomplex" mancher Ostdeutschen aus. Aber so wie du was schreibst, macht es eh keinen Sinn mit dir darüber zu diskutieren, du bist mit Vorurteilen genauso schnell zur Hand wie manch Wessi. Wer nach 30 Jahren so voller Bitterkeit ist, kann seine subjektive Sicht auch in weiteren 30 Jahren nicht mehr ändern. Das ist mit ein Grund, warum es immer noch eine Kluft gibt.
    "Man soll nicht immer von sich auf andere schließen, und dabei nicht vergessen, dass es auch anständige Menschen gibt" * frei nach Heinrich Zille
     
  11. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    20.111
    Likes:
    3.546
    Ich bin stinksauer, dass hiesiger thread dazu missbraucht wird, die Mauer in einigen Köpfen wieder hochzuziehen ! :aua: :nene: Hoffentlich kommt bald der Spielplan raus, damit wir wissen, wann und ob Union am 9.11. zu spielen hat. Und bis Mitte August warten zu müssen, nervt mich sowieso. :gaehn:
     
    Blaubarschbube, Hendryk und Ostmiez gefällt das.
  12. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    1.162
    Likes:
    181
    Ich hatte mal vor kurzem eine Doku im hr gesehen, die sehr interessant war. Hier wurden z. B. "ehemalige" DDR-Bewohner, die heute (warum auch immer) im Westen leben, gefragt ob und was sich für sie positiv verändert hätte. Wenn ich mich recht erinnere hatte der größte Teil sich insofern geäußert das sich nach dem Mauerfall vieles für sie zum negativen gewendet hätte. Egal ob nun alles selbst geregelt werden musste (man bekommt hier keinerlei Hilfe bei Behördengängen) oder der Job nicht mehr sicher sei etc. etc.

    Interessant dabei war auch das keiner der befragten Schätzungsweise jünger als 60 war...

    Man hat zwar Haus und Grund, Auto vor oder in der Garage, ist aber total unzufrieden und fand vor dem Mauerfall alles (vieles?) irgendwie besser :gruebel:
     
  13. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    1.221
    Likes:
    296
    Das scheint tatsächlich eine Generationenfrage zu sein. Nach meinem persönlichen Eindruck ist es v. a. die Ü50 bzw. Ü60-Altersgruppe, die unzufrieden ist.

    Die Jüngeren sind da eher froh über die neuen Möglichkeiten, die sich mit der Wende ergaben.

    Die Ü50-Generation war zu Wendezeiten in der Regel zu alt für ungezwungene längere Auslandsaufenthalte und -reisen. Entsprechend verengt (national, "Ossi") und ich-bezogen sind da oft die Ansichten.
     
    Brandenburger gefällt das.
  14. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    20.111
    Likes:
    3.546
    Das Berlin-Derby am 9.11. kommt nicht zustande:

    1. FSV Mainz 05
    [​IMG]
    09.11.
    [​IMG]
    1. FC Union Berlin
     
  15. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    1.162
    Likes:
    181
    1. Spieltag, 16. - 18. August:
    Union - Leipzig

    2. Spieltag, 23. bis 25. August:
    Augsburg - Union

    3. Spieltag, 30. August bis 1. September:
    Union - Dortmund

    4. Spieltag, 13. bis 15. September:
    Union - Bremen

    5. Spieltag, 20. bis 23. September:
    Leverkusen - Union

    6. Spieltag, 27. bis 29. September:
    Union - Frankfurt

    7. Spieltag, 4. bis 6. Oktober:
    Wolfsburg - Union

    8. Spieltag, 18. bis 20. Oktober:

    Union - Freiburg

    9. Spieltag, 25. bis 27. Oktober:
    Bayern - Union

    10. Spieltag, 1. bis 3. November:
    Union - Hertha

    11. Spieltag, 8. bis 10. November:
    Mainz - Union

    12. Spieltag, 22. bis 24. November:
    Union - Gladbach

    13. Spieltag, 29. November bis 2. Dezember
    Schalke - Union

    14. Spieltag, 6. bis 8. Dezember:
    Union - Köln

    15. Spieltag, 13. - 15. Dezember:
    Paderborn - Union

    16. Spieltag, 17. bis 18. Dezember:
    Union - Hoffenheim

    17. Spieltag, 20. bis 22. Dezember:
    Düsseldorf - Union
     
  16. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    1.221
    Likes:
    296
    Das erste Bundesligaheimspiel ausgerechnet gegen RB hätte man bei Union gern vermieden.
     
  17. Sandro_1956

    Sandro_1956 Active Member

    Beiträge:
    424
    Likes:
    127
    Als ich hier mir die Beiträge über meinen Verein durchgelesen habe, dachte ich spontan an die Feuerzangenbowle mit Rühmann.
    Wie stell ich mir den 1. FC Union vor? Da stellen wir uns alle mal ganz dumm. Der 1.FC Union ist ein Fußballclub wo es alles für lau gibt. Nee, nee meine Damen und Herren. So einfach ist es nicht.
    Das was Union heute ist, wurde einerseits durch den "real existierenden Sozialismus" und andererseits durch das Stahlbad der Nachwendejahre geprägt. 2004 waren wir fast tot.
    Erst als Dirk Zingler, der aus der Fanszene kam, das Ruder übernahm, Tausende Blut für Union spendeten und das Stadion 2.Ligareif bauten, ging es vorwärts. Geschenkt wurde uns nichts. Im Nachhinein muss ich sagen, das war und ist gut so.
    Gegen Sponsoren gibt es auch nichts einzuwänden. Bloß müssen sich die Sponsoren wissen, worauf sie sich bei uns einlassen. Das Fußballspiel bleibt heilig. Wir nennen es Fußball pur, ohne jeglichen Firlefanz.
    Dazu kommt, was jedem Unioner in Fleisch und Blut geht:
    1. Die eigene Mannschaft wird nicht ausgepfiffen.
    2. Keiner geht vor dem Abpfiff nach Hause
    3. Kein Spieler wird zum alleinigen Sündenbock gemacht
    Das diese Art Fußball zu zelebrieren so gut ankommt, habe ich vor zehn Jahren allerdings auch nicht gedacht.
    Die jetzige Mitgliederzahl von 28000 hat sich in den letzten zehn Jahren fast vervierfacht.

    Nun also gleich am ersten Spieltag gegen Brausepauls Fußball spielende Litfaßsäule. Da können wir gleich mal den Schwung aus der Relegation mitnehmen.
    u.n.v.e.u.
     
    Dominik84, Hendryk und Ostmiez gefällt das.
  18. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.890
    Likes:
    345
    Ich sage einfach mal: Willkommen @Sandro_1956 :huhu:
    Zu Union werde ich sicher noch öfter etwas schreiben.
     
  19. Sandro_1956

    Sandro_1956 Active Member

    Beiträge:
    424
    Likes:
    127
    Den 17 Heimspielen steht nichts mehr im Wege. Meine Dauerkarte habe ich.
    In der bisherigen Sommerpause hat sich bei uns Einiges getan. Oliver Ruhnert war sehr fleißig.
    Bisher wurden verpflichtet:
    Julius Kade 20 jähriger gebürtiger Berliner kommt von Hertha BSC und ist für das offensive Mittelfewld vorgesehen.
    Moritz Nicolas 21 jähriger Torwart wurde von Gladbach ausgeliehen.
    Florian Flecker 23 Jahre, Österreicher, ist für das rechte Mittelfeld vorgesehen.
    Anthony Ujah, 28 Jahre, Nigerianer, ist jetzt unser vierter Mittelstürmer. Passt zu Manni Abdullahi. Beide kommen aus Nigeria.
    Robert Andrich, 24 Jahre, kommt aus Heidenheim, ist gebürtiger Potsdamer und hat alle Jugendstationen bei Hertha BSC durchlaufen. Er spielt im zentralen Mittelfeld.
    Marcus Ingvartsen ist dänischer U 21 Auswahlspieler, kommt aus Genk und spielt Sturmmitte.
    Sheraldo Becker, 24 Jahre, Niederländer kommt von ADO den Haag und ist für den Sturm vorgesehen.
    Keven Schlotterbeck, 22 Jahre Jahre, wurde vom SC Freiburg ausgeliehen und ist der ersehnte Innenverteidiger.
     
    Dominik84 gefällt das.
  20. U w e

    U w e Moderator Moderator

    Beiträge:
    22.354
    Likes:
    4.564
    Wird wohl schwer werden die Klasse zu halten aber bei Union heisst es ja wohl erfolgsunabhängig, dabei sein ist alles.
    Schau ma mal wie lange Urs Fischer in Ruhe arbeiten kann?
     
  21. Sandro_1956

    Sandro_1956 Active Member

    Beiträge:
    424
    Likes:
    127
    Natürlich wird es schwer die Klasse zu halten. Solange wir den Eindruck haben, dass die Mannschaft alles gibt, ist alles in Ordnung. Wir siegen gemeinsam und wir verlieren gemeinsam. Das gilt auch für den Spielklassenwechsel.
    Wobei es mittlerweile viele Unioner gibt, die nichts Anderes kennen als die zweite Liga. Insofern ist es für sie schon eine kleine Umstellung. Andererseits war die Relegation schon der Hammer. Mehr Kraft kann die Alte Försterei nicht entfalten.
    u.n.v.e.u.
     
    Dominik84 gefällt das.
  22. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.890
    Likes:
    345
    Ich würde Union den Klassenerhalt wünschen und gönnen. Tschaun wir mal.
    Oft führt ja die Aufstiegseuphorie im ersten Jahr zu diesem sportlichen Erfolg.
     
  23. powerhead

    powerhead Pfälzer

    Beiträge:
    2.579
    Likes:
    561
    Bei bisher 8 Neuzugängen stellt sich die Frage, wieviele Spieler die den Aufstieg möglich gemacht haben, am 17.08. denn noch spielen werden. Neuzugänge dürften kaum "Aufstiegseuphorie" auf den Platz mitbringen, und für die, die möglicherweise nicht mehr zum Zug kommen, dürfte die Euphorie eher in Enttäuschung umschlagen. Zudem müssen neue Spieler erst mal zu einer Mannschaft zusammenwachsen.
     
  24. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.890
    Likes:
    345
    Das ist so korrekt!
     
  25. Sandro_1956

    Sandro_1956 Active Member

    Beiträge:
    424
    Likes:
    127
    Da habe ich keinerlei Bedenken. Oliver Ruhnert hat schon letzte Saison bewiesen, dass er ein gutes Händchen hat.
    Da wurden problemlos Friedrich, Hübner, Reichel, Schmiedebach, Andersson und Zulj integriert. Das wird in dieser Saison nicht anders sein. Jeder wird gebraucht. Mit Urs Fischer haben wir auch einen Trainer, der jeden einzelnen Spieler erklärt, warum er spielt oder eben nicht. Um das Mannschaftsgefüge mache ich mir nun überhaupt keine Sorgen.
     
    Dominik84 gefällt das.
  26. powerhead

    powerhead Pfälzer

    Beiträge:
    2.579
    Likes:
    561
    Das klingt alles nach heiler Welt, für mich insgesamt etwas zu viel Pathos. Wir werden sehen.
     
  27. Sandro_1956

    Sandro_1956 Active Member

    Beiträge:
    424
    Likes:
    127
    Bei uns ist heile Welt. Der Verein wächst seit 15 Jahren unaufhörlich. Außerdem ist Union unser "Baby". Das solltest du wissen: Andere Vereine haben Fans. Unionfans haben einen Verein.
     
  28. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.890
    Likes:
    345
    Auch Babys werden mal groß und gehen eigene Wege...
    Passt gut auf euer Baby auf! :huhu:
     
  29. powerhead

    powerhead Pfälzer

    Beiträge:
    2.579
    Likes:
    561
    Ich glaube dir gerne, dass du das so empfindest, aber die Realität sieht für mich anders aus. Andere Vereine haben Fans, Unionfans haben einen Verein? Denkst du wirklich, du und andere Unionfans sind etwas besseres als Fans von zB. Schalke oder dem BVB? Das da nicht auch sehr viele für Ihren Verein leben?
    Komm wieder runter. Ich bin seit 53 Jahren Mitglied beim FK 03 Pirmasens, er gehört genauso zu mir wie meine Tochter. Nur ergehen ich mich nicht in pathetischen Sprüchen darüber, genau wie die anderen User hier.
     
    Herthingo gefällt das.
  30. Sandro_1956

    Sandro_1956 Active Member

    Beiträge:
    424
    Likes:
    127
    Naja, für Eltern bleiben die Kinder doch immer Kinder.
    Union ist ja schon nicht mehr so klein. Nimmst du die Mitgliederanzahl als Maßstab, sind wir in der Bundesliga Neunter. Hertha und auch Werder sind in Sichtweite.
    Da die Vereinsführung aus der Fanszene stammt und weiss, dass die Fans Unions größtes Kapital sind und bei gravierenden Vereinsentscheidungen die Mitglieder befragt werden, habe ich da keine schlaflosen Nächte.
     
    Dominik84 gefällt das.
  31. Sandro_1956

    Sandro_1956 Active Member

    Beiträge:
    424
    Likes:
    127
    Ich werde niemals sagen, dass wir besser sind, als andere Vereine. Ich beschreibe nur wie wir ticken. Das ist alles.
     
    Dominik84 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden