Einbruch ins Grüne Gewölbe Dresden

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
In Dresdens Schatzkammer Grünes Gewölbe ist am frühen Montagmorgen eingebrochen worden. ...
  • Räuber konnten Schmuck im Wert von mehreren hundert Millionen Euro erbeuten

Schmuck, Diamanten, Edelsteine: Millionen-Raub in weltbekannter Dresdner Schatzkammer

Trotz strengstens Sicherheitsmassnahmen, gibt es halt doch immer Schwachstellen. Die Beute ist immens, der Schaden demzufolge hoch, die kulturhistosiche Schaden dürfte dann noch weitaus höher sein. Frage, das zeuchs ist ja nun bekannt wie die blaue Mauritius. Das wird man doch nirgends los?!
 

Rupert

Friends call me Loretta
Vor etlichen Jahren wurde doch in Oslo auch das Munch Gemälde "Der Schrei" gestohlen, welches mittlerweile wieder aufgetaucht ist, besser von der Polzei sichergestellt wurde.
Das war mit Sicherheit komplett unverkäuflich, solange das sich nicht irgendein Schwerstreicher in den eigenen Keller hängen wollte, aber es findet sich halt immer irgendjemand anderer, der meint mit einem Diebstahl daraus Profit schlagen zu können.
Ich meine ja, dass die Diebe da recht rasch auffliegen werden; so 'ne Aktion wird wohl nicht ganz im Geheimen ablaufen können. Sachichmaso, so als Thriller- und Krimikucker :D

By the way:
Schön ist ja, dass in diesem Falle dem Hr. Innenminister und dem Hr. Ministerpräsidenten folgendes auffällt:
Es ist ein "Anschlag auf die kulturelle Identität aller Sachsen". Ähm, glaube ich nicht, dass sich so viele Bewohner Sachsens dadurch in ihrer Kultur beraubt sehen.
"Die Werte, die im Grünen Gewölbe und im Residenzschloss zu finden sind, sind von den Menschen im Freistaat Sachsen über viele Jahrhunderte hart erarbeitet worden.". Falls das eine Anspielung darauf sein soll, dass da nun der Allgemeinheit auch materieller Schaden entstand, dann hält sich der aber arg in Grenzen und die Kosten sind über die Jahrhunderte auch schon längst abgeschrieben.

Gefunden in:
Einbruch ins Grüne Gewölbe in Dresden - Polizei rückt aus
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Vor etlichen Jahren wurde doch in Oslo auch das Munch Gemälde "Der Schrei" gestohlen, welches mittlerweile wieder aufgetaucht ist, besser von der Polzei sichergestellt wurde.
Das war mit Sicherheit komplett unverkäuflich, solange das sich nicht irgendein Schwerstreicher in den eigenen Keller hängen wollte, aber es findet sich halt immer irgendjemand anderer, der meint mit einem Diebstahl daraus Profit schlagen zu können.
Ich meine ja, dass die Diebe da recht rasch auffliegen werden; so 'ne Aktion wird wohl nicht ganz im Geheimen ablaufen können. Sachichmaso, so als Thriller- und Krimikucker :D

...Liebhaber, so Ermittler, haben den Diebstahl in Auftrag gegeben und zahlen für die Beute. Ihnen ginge es dann um das stille Besitzen der Kunstwerke. (...)

Einbruch im Grünen Gewölbe in Dresden: Wer stiehlt eigentlich Kunst und worum geht es Kunstdieben? - Gesellschaft - Tagesspiegel

Und apropopo Krimi: Öffentlich bekannt ist die Pink-Panther-Bande, die letztlich ein 200 Mann starkes Netzwerk kleiner Cliquen ist. o_O

https://gruenes-gewoelbe.skd.museum/

Am Ende war es dann wieder der Hausmeister. Oder der Gärtner... :D
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Vielleicht war es ja auch ein Auftragsding. Angenommen ein reicher Milliardär will seinen Partykeller verschönern.

Sagt den Ottos: 2 Millionen Euro für euch , wenn ihr mir die komischen Vasen herschafft.

In dem Fall wird das wohl schwierig werden.

Glaube nicht, dass irgendjemand da einfach mal einbricht und das Zeug später bei ebay verkauft. :)
 
Oben