Ein Ausblick auf den Schalker Kader 21/22

Eine Auflösung des Vertrags dürfte für beide Seiten das Beste sein. Schalke wird ihm schon noch ein paar Millionen gezahlt haben.

Rudy wollte und wäre wohl nicht mehr für den FC Schalke aufgelaufen. Ebenso wie Uth.
Immerhin hats ja auch lange gedauert. Uth will schon lange zum FC Köln, nur will er die Kohle von Schalke weiterhin kassieren. Ähnliches bei Rudy.

Alles aus Spielerseite verständlich, aber für den FC Schalke ärgerlich. Dank des Missmanagements.........
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich gehe davon aus, dass Kabak den FC Schalke verlassen wird.
Hoffentlich verzockt man sich da nicht.

EM: FC Schalke 04 drückt der Türkei wegen Kabak die Daumen
In einem turnierfreien Jahr hätte der Zweitligist Kabak längst verkauft. Schalkes neuer Sportchef Rouven Schröder zögert aber noch. Spieler und Schalke wollen die EM abwarten. Die Hoffnung: Kabak spielt sich bei der EM mehr ins Rampenlicht und treibt seinen Preis in die Höhe.
Die Devise ist klar: Bevor weitere Neue kommen, müssen erstmal (teure) Spieler abgegeben werden. Suat Serdar steht vor einem Wechsel zu Hertha BSC, und bei Mark Uth bahnt sich ein Transfer zu Wunschklub Köln an. Erste Anfragen aus Italien gibt es zudem für Amine Harit.
 
Die Verkäufe der teuren Spieler verlaufen schleppend und so wie ich es mir gedacht habe.
Auch bei Kabak tut sich nichts. Salif Sané darf gehen, auch da bewegt sich nichts.
Harit fällt zur Zeit verletzungsbedingt aus, ein offizielles Angebot gibt es nicht.
Mascarell soll ebenfalls gehen. Auch für ihn gibt es keinen Interessenten.
Zudem sollen noch Benito Raman und Nastasic abgegeben werden.

Wir können froh sein, dass Uth und Sebastian Rudy von der Gehaltsliste verschwunden sind.

Ich denke dass sich ein Käufer für Kabak finden wird. Aber nicht für die angeblich erhofften 15 oder sogar 20 Mio. Ein offizielles Angebot liegt aber nicht vor.
Soviel ich weiß will Kabak nicht mehr für den FC Schalke spielen.

Mit ein bisschen Pech bleiben wir auf den teuren Spieler sitzen. Deren Berater finden keine neuen Arbeitgeber und wohl erst recht keine neuen Arbeitgeber die ihren Schützlingen ein so hohes Gehalt bezahlen wie Schalke. Dann bleiben sie halt. Vertrag ist schließlich Vertrag.
Und Heidel hat bei fast allen vergessen eine angeblich handelsübliche Klausel im Vertrag zu verankern - bei Abstieg Gehaltskürzung um 40 %. Zumindest hab ich es mal so gelesen.

Schalke 04 / die neue Finanzchefin muss ! mit einem Spieleretat in Höhe von max. 24 Mio planen. Nach eigener Aussage.
Wie man das schaffen will ist mir schleierhaft. Zumindest solange man auf den teuren Spielern hocken bleibt und solange man keinen Großsponsor gefunden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendryk

Forum-Freund
Und Heidel hat bei fast allen vergessen eine angeblich handelsübliche Klausel im Vertrag zu verankern - bei Abstieg Gehaltskürzung um 40 %. Zumindest hab ich es mal so gelesen.
Bei Werder gibt es für alle Spieler in der 2.Liga 40 -60 % weniger Gehalt. So sieht das auch für die Trainer etc. aus.
Mit Markus Anfang wurde der Vertrag ja gerade verhandelt, Florian Kohfeldt erhält während seiner Beurlaubung auch mindestens 40% weniger Gehalt. Das macht schon einiges aus.
 


Interessanter Transfer. Bin gespannt wo man plant ihn einzusetzen. Im 3-5-2 gibt's seine Position "offensive Flügel" ja nicht, und im Sturm sind wir nach der Leihe von Pieringer eigentlich gut besetzt. Und ich vermute mal, so einen Transfer macht man nicht, um ihn nur dann zu brauchen, wenn man mal auf ein 4er-Ketten-System umstellt.

Könnte natürlich ein Zeichen sein, dass uns im Sturm noch jemand verlässt. Am ehesten dann Raman, zumindest wäre das am "positionsgetreusten". Oder doch Hoppe, für den es ja angeblich auch schon Interessenten gibt?
 

U w e

Moderator
Ich sehe da am Anfang Terodde und Bülter gesetzt und Pieringer als Backup!
Hoppe stand mal vor einem Wechsel nach Italien, wie weit man da ist weiss ich allerdings nicht?
 
Hoppe stand mal vor einem Wechsel nach Italien, wie weit man da ist weiss ich allerdings nicht?
Direkt nach der vergangenen Saison bin ich davon ausgegangen dass Hoppe bleibt.
Mittlerweile glaube ich, dass jeder verkäuflich ist. Auch Fährmann, oder wer auch immer.
Der FC Schalke braucht halt Geld.

So btw. hat der FC Schalke die Lizenz für die 2. Liga unter Auflagen bekommen.
Wobei die Vertragsverlängerung mit Gazprom nicht berücksichtigt wurde.
Des Weiteren werden, hoffentlich, noch so einige Spieler verkauft. U.a. Harit und Mascarell.
Beide sollen und wollen den Verein verlassen. Und beide fahren morgen nicht mit ins Trainingslager.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit Kabak, Sane, Fährmann, Harit, Mascarell, Nastasic, Mendyl, Matondo und Raman sind noch einige auf der Payroll die man im Zweifel wohl eigentlich abgeben muss.
27 Feldspieler einfach auch zuviel.
Selbst wenn man sagt das Sane, Fährmann und Raman wohl eher bleiben sollen, dann müssen von den übrigen 6 Spielern umso mehr eigentlich alle gehen.
Mit den Abgängen von Uth, Rudy und Serdar ist ein richtig guter Start gelungen, es bleibt viel zu tun.

Und richtig grosse Spielanteile sehe ich für Mercan, Boujellab und Kutucu auch nicht so richtig.
Die sind jetzt doch auch schon 2,5 Jahre bei den Profis...
Wenn man überzeugt ist müsste man bei Boujellab und Kutucu wenigstens die Verträge verlängern und sie ggf. verleihen.
Ins letzte Jahr zu gehen, ohne Perspektive zu spielen und auf sich aufmerksam zu machen, macht so richtig auch keinen Sinn.
 
Mit Kabak, Sane, Fährmann, Harit, Mascarell, Nastasic, Mendyl, Matondo und Raman sind noch einige auf der Payroll die man im Zweifel wohl eigentlich abgeben muss.
Das Problem ist, dass man sie nicht verkaufen kann. Soviel ich weiß gibt es keine Interessenten.
Schätzungsweise bis auf Kabak. Den wird man verkaufen können. Ich denke die Interessenten werden abwarten und den Preis drücken. Für wen der Genannten auch immer. Die Vereine wissen dass Schalke dringend Geld benötigt und dass Schalke letztendlich froh ist wenn die Spieler nur von der Gehaltsliste verschwinden.

Kutucu darf auch gehen.
Bericht: Kutucu und Hoppe vor Verkauf - wird Matondo erneut verliehen? (msn.com)
 
Zuversichtlich stimmt mich dass es eine ganz klare Kaderstruktur für eine Formation gibt.
Insofern: Neben der Abgangsseite und den (hoffentlich) notwendigen Ersatztransfers für Harit, Nastasic und Kabak sind die Hausaufgaben sehr gut erledigt worden. Ob sich daraus eine Mannschaft formt, hängt von vielen Dingen ab, die man von außen schwer beurteilen kann, dazu kommt sicherlich eine Portion Zufall, was den Saisonverlauf, Verletzungen usw. angeht.

Für einen Zweitligakader fällt es mir aber extrem schwer, irgendwelche Kritikpunkte aufzubringen (abgesehen vom für mich weniger schönen System, aber das ist letztlich auch Geschmackssache).
 
Sehe die Arbeit in den kommenden Wochen vornehmlich auf der Abgaben- und bestehenden Vertrags-Seite. Rudy weg, Uth weg, Serdar weg, ist gut aber noch zu dürftig.

Bei Sane soll es ja wohl um Gehaltseinbußen bei Verlängerung gehen, Ähnliches erwarte ich mir auch von Fährmann. Ich habe gar nichts gegen einen Verbleib als Nummer 1, aber es sollte einfach keiner "über" bleiben, der das Gehaltsgefüge sprengt. Oder ist dahingehend eine bestehende Klausel für Fährmann in Liga 2 bekannt?

Und dann müssen immer noch Harit, Kabak, Mascarell und Nastasic zu Geld gemacht werden. Ich bin da bei Schröder doch sehr optimistisch, aber der Weg ist noch weit.

Zumal man mit Raman, Hoppe, Kutucu und Matondo (meine persönliche Meinung außen vor) auch noch viele Sturmalternativen abseits der Neuen hat, wo man sicher nicht abgeneigt wäre unter bestimmten Umständen auch noch jemanden gehen zu lassen.
 
Bin mal gespannt, ob Harit, Mascarell, Nastasic, Mendyl, Matondo , Kutucu und Raman alle mit ins Trainingslager reisen. Morgen geht es ja los Richtung Mittersill.

Das würde ja evtl. gewisse Rückschlüsse auf die Planungen geben,

Zumindest bei den drei Erstgenannten kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen.

@Schalke-Königsblau
Wobei, wenn du recht hast und Harit sowie Mascarell nicht mitfahren, kommt ja schon Bewegung in die Sache
 

Itchy

Vertrauter
Ich gehe mal davon, dass Schalke die meisten los wird, wenn auch nicht zu den allerbesten Konditionen. Da kann doch jeder andere Verein gemächlich auf Zeit spielen, bis Preise und Gehaltsvorstellungen sinken.
 
Kabak: Schröder rechnet mit einem Abgang in den nächsten 2-3 Wochen, daher gehe ich davon aus, dass es bereits konkrete Anfragen gibt; als Interessenten wurden u.a. Leipzig, Leverkusen, Crystal Palace, Newcastle und Leicester genannt; spannend ist letztlich nur die Höhe der Ablöse
Nastasic: Ähnlich wie Sané zu teuer für die 2. Liga mit angeblich 3,5 Mio. € Jahresgehalt; schätze Nastasic aber nicht als Typ ein, der uns auf der Tasche liegen will und bin somit optimistisch, dass er hier früher oder später eine Lösung geben wird; dass er in den Testspielen nicht eingesetzt wurde, könnte für einen kurzfristigen Abgang sprechen, falls man im Hinblick auf seine Verletzungsanfälligkeit nichts riskieren wollte; glaube an einen relativ schnellen Abgang, allerdings ohne Ablöse
Mendyl: Wurde in den Testspielen als linker Innenverteidiger eingesetzt und machte dabei einen ordentlichen Eindruck; wird hier für einen echten Neuanfang aber keine Rolle mehr spielen, zumal auch er für 2. Liga-Verhältnisse zu viel verdienen wird; dass er in beiden Testspielen eingesetzt wurde, spricht für mich nicht für einen schnellen Abgang, zumal man bei ihm noch überhaupt nichts von potentiellen Interessenten gehört hat (was natürlich nichts heißen muss)
Mascarell: Sieht sich sicher nicht in der 2. Liga und will zurück nach Spanien, zudem sind wir auf der "Sechs" schon quantitativ wie qualitativ gut besetzt; angeblich würden wir ihn für kleines Geld ziehen lassen, allerdings gibt es keine konkreten Angebote; Valencia, Villareal, Besiktas und Wolverhampton wurden als potentielle Abnehmer genannt; generell dürfte interessant sein, ob alle Wechselkandidaten mit ins Trainingslager reisen, denn wer nicht mitfährt, steht wohl kurz vor einem Wechsel
Harit: Wird definitiv noch wechseln, sobald irgendein englischer Verein den Transfermarkt in Gang setzt, zu teuer und zu gut für die 2. Liga; angebliches Interesse von Milan, Neapel, Bergamo und Villareal
Mercan: Potentieller Leihkandidat aufgrund des Überangebots an Achtern und da sein Vertrag noch zwei Jahre läuft; im öffentlichen Trainingsspiel und im letzten Testspiel hat er als hängende Spitze gespielt, was darauf hindeuten könnte, dass Grammozis auf der "Acht" andere Spieler vorne sieht
Boujellab: Muss im Trainingsspiel und im Testspiel den Füller geben und auf Positionen ausweichen, auf denen gerade Bedarf ist, das spricht imo nicht dafür, dass er fest eingeplant ist, oder gerade doch, weil er sehr flexibel einsetzbar ist; wenn noch ein Spielmacher kommt, wird die Luft auf der "Acht" sehr dünn
Matondo: Laut Bild soll er ja vor Wochen schon vor eine Leihe mit KO zu Genk gestanden sein, seitdem hat sich nichts mehr getan; auch Stoke wollte ihn gerne nochmals ausleihen; wird auf jeden Fall noch wechseln, vermutlich per Leihe
Kutucu: Wird von der Bild immer mal wieder als Kandidat für einen Abgang genannt; bislang dachte ich, dass da eher nichts dran ist, allerdings fand ich seine Verfassung im Testspiel erschreckend und könnte mir nach den Transfers von Pieringer und Bülter vorstellen, dass er es sehr schwer haben wird auf Einsätze zu kommen; allerdings gibt es keinerlei Gerüchte zu einem Abgang und er wollte hier ja unbedingt nochmal angreifen, daher glaube ich eher nicht an einen Abgang
Raman: verdient in der 2. Liga 1,7 Mio. €, was wir vermutlich gerade noch bezahlen könnten, allerdings wäre er damit Topverdiener im Vergleich zu den Neuzugängen, weshalb man ihn sicher gerne abgeben würde, was aufgrund des komplizierten Vertragskonstrukts aber ohne Verlust schwierig werden wird; ich rechne eigentlich nicht mehr mit einem Abgang, es sei denn es flattert noch ein gutes Angebot rein
Mercan: Potentieller Leihkandidat aufgrund des Überangebots an Achtern und da sein Vertrag noch zwei Jahre läuft; im öffentlichen Trainingsspiel und im letzten Testspiel hat er als hängende Spitze gespielt, was darauf hindeuten könnte, dass Grammozis auf der "Acht" andere Spieler vorne sieht
 


Endgültiger Abschied: Bernard Tekpetey schließt sich dauerhaft Ludogorets Razgrad an. Der ghanaische Angreifer war im vergangenen Sommer für zwei Jahre an den bulgarischen Erstligisten ausgeliehen worden. Nun haben sich der FC Schalke 04 und der bulgarische Meister der abgelaufenen Saison auf einen endgültigen Transfer des 23-Jährigen geeinigt. Tekpeteys Vertrag auf Schalke lief ursprünglich noch bis 2023.
900 T € find ich gar nicht übel bei dem jetzigen Markt. Gut gemacht Rouven.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kutucu beschwerte sich vor einiger Zeit über seine Einsatzzeiten. Er kam nie über ein Reservistendasein hinaus. Dann die Leihe in die Niederlande.

Ausserdem hat er sich für die türkische A-Nationalmannschaft entschieden. Soviel ich weiß wurde er im November letzten Jahres vom türkischen Nationaltrainer Senol Günes nominiert.

Der Wechsel von Schalke-Stürmer Ahmed Kutucu ist perfekt (ruhrnachrichten.de)
Ahmed Kutucu bricht endgültig seine Zelte in Gelsenkirchen ab und wechselt zu Istanbul Basaksehir. Die Ablösesumme soll 650.000 Euro betragen.
 
Darauf läuft es hinaus, denn bei der Verletztenmisere wird ihn wohl kaum einer für Geld verpflichten...
Erst mal das und es gibt keine Interessenten. Wie auch für so manch anderen Spieler, der wohl zum Ladenhüter wird. U.a. Kabak.

Möglicher Weise:cool: warten die Interessenten bis auf die letzte Minute um die Spieler für lau zu bekommen. Der FC Schalke will sie schliesslich von der Gehaltsliste streichen können.
FC Schalke drohen gefährliche Hängepartien
Dass Matija Nastasic (Vertrag bis 2022), Amine Harit (Vertrag bis 2024), Ozan Kabak (Vertrag bis 2024) und Omar Mascarell (Vertrag bis 2022) den FC Schalke 04 verlassen sollen, ist kein Geheimnis: Für die 2. Bundesliga ist das Quartett schlicht zu teuer. Haken an der Sache: Interessenten sollen Mangelware sein.

Die "Bild" nennt für jeden der Großverdiener zwar Klubs, die ein Auge auf die Situation geworfen haben sollen, will jedoch erfahren haben, dass dem FC Schalke 04 keine einzige offizielle Offerte vorliegen soll.
 
Einerseits ist es schon dringend, denn man plant ja ganz sicher ohne Nastasic und Kabak (daher würde ich auch tippen, dass man die wenn eben möglich auch nicht einsetzt, solange sie noch hier sind - Stichwort Verletzungsgefahr), da wäre es schon wichtig dass die neuen IV dann so viel Zeit wie möglich von der Vorbereitung noch mitbekommen - unabhängig davon ob die jetzt als Stamm eingeplant werden oder als Ergänzung (ich persönlich hätte kein Problem mit Becker/Thiaw/Kaminski - aber zumindest ein weiterer IV der das Potential zum Stammspieler hat und "Durck" machen kann wäre natürlich schon schön).

Andererseits wäre es natürlich gut, wenn man die Spieler die noch gehen sollen auch erst mal abgegeben bekommt, nicht zuletzt um auch zu wissen, was denn so an Budget noch drin ist. Und richtig ist sicher auch, der Transfermarkt ist ja erst wenige Tage auf, die EM läuft noch, der ist noch gar nicht voll ins Rollen kommen. Da kann sich also noch einiges tun, und von daher wäre es auch nicht gut jetzt überhastet die "Erstbesten" zu holen und damit ggf. bessere Leute zu verpassen, die jetzt noch gar nicht auf dem Markt sind, oder wo der Preis noch fällt.

Ist also insb. wegen dem extrem frühen Saisonstart eher die Wahl zwischen Pest und Cholera. Einerseits abwarten, andererseits so früh wie möglich beißt sich halt gegenseitig. Keine einfache Abwägung, die da getroffen werden muß.
 
Ich glaube ich würde abwarten und schauen wie es sich entwickelt. Der Transfermarkt ist immerhin noch 1,5 Monate auf, die EM noch nicht beendet und allgemein noch wenig los. Die etwas größeren Transfers, die etwas Bewegung rein bringen, werden erst (noch) getätigt. Selbst Schröder meinte ja, dass man den Transfermarkt auch abwarten muss, weil möglicherweise am Ende "was runterfällt" mit dem man früher nicht gerechnet hätte.
Klar, eingespielt wäre super. Aber sowohl auf der 10 als auch in der IV würde ich da eher darauf setzen, dass wir später unser tatsächliches (noch) vorhandenes Budget besser einschätzen können, finanziell kein Risiko eingehen und womöglich noch stärkere Transfers möglich sind (durch mehr Budget als aktuell und durch die TM Thematik).
Die Start IV steht, zur Not müsste halt für 1-2 Spiele mal ein Flick einspringen. Und auf der 10 bzw. einer der drei offensiven Positionen hätten wir für die ersten Spiele ja schon auch Alternativen, sei es durch Bozdogan (der ja immerhin auch schon ein paar ordentliche Bundesliga-Spiele hatte) oder der Möglichkeit mit Raman und Bülter hinter/neben Terodde aufzulaufen (Gegen den HSV, der auch viel Ballbesitz haben wird vielleicht auch gar nicht so doof).

Für mich überwiegt da der Vorteil, dass womöglich am Ende ein stärkerer Transfer möglich ist. Haben wir über die gesamte Saison dann mMn mehr davon.
 
Oben