Eichin: Schiedsrichter sollen ihren Respekt vor Bayern ablegen!

André

Admin
Thomas Eichin auf Lemkes Spuren. Vor dem Duell gegen den Rekordmeister spricht der Werder Manager Klartext.

Bei Zweikämpfen würde mit "zweierlei Maß gemessen" und die Schiris sollten "endlich mal ihren Respekt vor den Bayern ablegen".
Franck Ribery ... "Der hätte schon fünfmal runtergemusst in dieser Saison." Und der Trainer der bayern darf sich mehr erlauben als andere. "Guardiola? Der kann machen, was er will."

http://www.spiegel.de/sport/fussbal...nck-ribery-und-josep-guardiola-a-1022953.html

Wenn ich mir angucke was letzte Woche in Hannover passiert ist, dann hat Eichin absolut recht. Als ob es nicht schlimm genug ist dass die Bayern schon sportlich absolut überlegen sind, wenn dann die anderen Teams auch noch benachteiligt werden, dann ist es halt doppelt öde ibn der Bundesliga.

Quelle: http://www.spiegel.de/sport/fussbal...nck-ribery-und-josep-guardiola-a-1022953.html
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Dass Riberys Tätlichkeiten regelmäßig übersehen werden ist tatsächlich ein Unding.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ich hoffe Herr Eichin schaut auch genau hin wenn die Bayern benachteiligt werden(ja, auch das gibt es) und meckert wenn Werder mal den Vorteil hat(auch das gibt es). Aber Eichin ist offenbar ein kluger Mann. Ich denke mal er hofft, das der Schiri am Samstag seine Worte im Hinterkopf hat, falls es eine strittige Entscheidung gibt.
Davon abgesehen profitiert, laut "Wahre Tabelle" wer am meisten von den Fehlentscheidungen.... richtig, ein Klub aus dem Süden der Republik.....nämlich der FC Augsburg. Die haben tatsächlich 6 Punkte mehr als sie eigentlich haben dürften. Zumindest laut der "Wahren Tabelle". Tja, stille Wasser sind tief:D Ihr Auftrag Herr Eichin.....
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ein Unding ist, das der EffZeh diese Saison bereits gefühlte 20 berechtigte - nicht so Wischi Waschi Handelfmeter - Elfmeter nicht bekommen hat... :nene:
Da ich die Kölner ja sehr gut kenne und die bekanntlich zur Übertreibung neigen..... war es wirklich so schlimm? :DGucke selten FC Spiele.
 

fabsi1977

Theoretiker
Richtig ist dass die Bayern in Hannover nicht gerade vom Schiri benachteiligt wurde, aber dass kann Herrn Eichin ja vom Grundsatz her egal sein, hat ja nicht seinen Verein betroffen. Das Hinspiel zwischen Bayern und Bremen hab ich nicht mehr im Kopf, weiß nicht ob da die Bremer übermäßig benachteiligt wurden. Aber der Herr Eichin hat wohl nachdem Bremen leider nix mehr mit dem Abstieg zu tun hat viel Zeit sich mit den Bayern zu beschäftigen.

Bei Ribery gebe ich ihm recht, der könnte in der Tat mal nen Gang runter schalten, ich sehe da auch irgendwie mal den Verein gefordert wenn ich merke da habe ich einen Spieler der sich leicht provozieren lässt und demnach ja auch immer wieder provoziert wird.
 
2 krasse Fehlentscheidungen zu Gunsten der Bayern haben zu Gegentoren für Hannover geführt.
Der Freistoss vor dem 1: 1 war unberechtigt, da Alaba im Duell mit Pereira das erste Foul beging und sich dann fallen ließ.
Vor dem 11Meter war Lewandowski mit dem Kopf zu tief, sodass es eigentlich ein indirekter Freistoss für Hannover96 gewesen wäre, da "gefährliches Spiel"

(Kicker) Titel : Die Schieri-Fehler helfen den Bayern.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
2 krasse Fehlentscheidungen zu Gunsten der Bayern haben zu Gegentoren für Hannover geführt.
Der Freistoss vor dem 1: 1 war unberechtigt, da Alaba im Duell mit Pereira das erste Foul beging und sich dann fallen ließ.
Vor dem 11Meter war Lewandowski mit dem Kopf zu tief, sodass es eigentlich ein indirekter Freistoss für Hannover96 gewesen wäre, da "gefährliches Spiel"

(Kicker) Titel : Die Schieri-Fehler helfen den Bayern.
Ich sehe, du hast im Regelheft gelesen. Find ich gut.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Die Regel "Gefährliches Spiel" schützt bei zu hohem Bein den Gegner, bei zu tiefem Kopf den Spieler selbst. Im vorliegenden Fall vom Wochenende also Lewandowski.
Schiri Welz ( kicker Note 5,5 ) hat die Gesundheit Lewas niedriger eingestuft als die Aussicht für den FCB, durch einen Strafstoss in Führung zu gehen. Eine ganz klar falsche Regelauslegung, wenn man so will. Aber es gibt nix auszulegen, es war im Prinzip eine Fehlentscheidung zugunsten des Tab. führers. Hat mit Respekt nichts zu tun, einfach nur ärgerlich, sowie auch der Freistoss zum 1:1. Note 6 wäre angebracht gewesen.
:hammer2:
 
Eine ganz klar falsche Regelauslegung, wenn man so will.

Klar. Hoyzers Entscheidung/en lagen ja auch "im Ermesssen des Schiedsrichters".;););)
So, wie die Regelauslegung im Ermessen eines jeden Schiedsrichters liegt.

Eichin, der sich, speziell, an der Schiedsricherfreundlichkeit zugunsten der Bayern hochzieht, findets halt krass. Und das, zumindest nach dem letzten Fussball WE, zurecht.
Und heute, bei der roten Karte für Kucher, wurde Eichins Befürchtung halt einfach nur bestätigt. Das so nebenbei.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Marcelo trifft Lewas Rübe und Welz entscheidet auf 11m. Er hätte mMn das gef. Spiel ahnden müssen, ohne iwelche Regelauslegung. In Verbindung mit dem unberechtigten Freistoss zum 1:1 stimmt die Theorie der Bevorzugung des Tabellenführers, der dadurch auf die Siegerstrasse geriet. Ich denke, der FC Bayern hat eine Bevorzugung nicht nötig, verwahrt sich auch gg. solche Unterstellungen und steht so oder so ganz oben. Ein schwacher Schiri wie Welz scheint aber in Ehrfurcht vorm grossen Namen befangen zu sein und tatsächlich vor lauter Respekt die falschen Entscheidungen zu treffen. :weißnich:
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
und btw. Dass die Bazis von den Schiris bevorteilt werden, ist ja auch schon wissenschaftlich erwiesen:

http://www.wiwi.uni-muenster.de/orga/forschen/publikationen/arbeitspapiere/arbeitspapier71.html
Du hast aber schon gelesen das die eine Saison heranziehen und das mit gerade mal zwei anderen Klubs vergleichen. Also eher dubios und ganz sicher nicht als Beweis für diese These zu sehen. Komisch, sonst zitierst du immer die Wahre Tabelle. Jetzt passt das nicht da kramst du so einMachwerk heraus.
 
Eichin ist bei weitem nicht der erste, der sich über die vermeintliche Schiedsrichterbevorteilung der Bayern auslässt.

Der Sozialschm.........öh, der Neuklosterschüler Uli selber hat doch schon Artenschutz gefordert.
http://www.welt.de/sport/article1137551/Uli-Hoeness-fordert-mehr-Rote-Karten.html
Kann ich gut dran erinnern. Ich fand die Schiedsrichter danach total verunsichert. Das ist damals nicht so einfach an denen vorübergegangen. Die haben über die nächsten 2 oder 3 Spieltage einen Bruch und Schutt zusammengepfiffen, der Seinesgleichen sucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

U w e

Moderator
Die Bayern kaufen ihre Hauptkonkurrenten kaputt!
Die Bayern schwächen so die Liga im internationalen Bereich!
Die Bayern werden von den Schiedsrichtern bevorteilt!
Die Bayern werden auf allen Kanälen thematisiert auch wenn es nichts zu thematisieren gibt!

Man sollte mal die Kirche im Dorf lassen, schliesslich waren es die Bayern die sich massiv dafür eingesetzt haben und alles erdenkbare unternommen haben, dass es in der Bundesliga nicht zu spanischen Verhältnissen kommt!
Auch dass bei den Städten/Vereinen die bei der WM 74 Spielorte waren und dafür reihenweise neugebaute Stadien hingesetzt bekommen haben, zu diesem Zeitpunkt nur Vollpfosten und Schwachmatten in der Verantwortung standen,
dafür kann Bayern auch nichts. Wenn die damals ihre Arbeit richtig gemacht hätten würden heute nicht die Bayern die Liga und Europa beherrschen sondern Fortuna Düsseldorf, Hannover 96, Hertha BSC Berlin, VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, Hamburger SV , FC Schalke 04 und Borussia Dortmund!
 

Rupert

Friends call me Loretta
Im Endeffekt sind, wie immer, die Sechzger dran schuld.
Warum gab der Typ dem Kaiser auch eine Watschn?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Du hast aber schon gelesen das die eine Saison heranziehen und das mit gerade mal zwei anderen Klubs vergleichen. Also eher dubios und ganz sicher nicht als Beweis für diese These zu sehen. Komisch, sonst zitierst du immer die Wahre Tabelle. Jetzt passt das nicht da kramst du so einMachwerk heraus.

Das ist nicht dubios, sondern völlig normal, es wird immer nur eine Stichprobe untersucht und niemals alles. Dubios ist eher mir zu unterstellen das ich sonst immer die Wahre Tabelle zitiere. Ich kann mich daran erinnern, die überhaupt jemals zitiert zu haben. Vielleicht verwechselst Du das mit meiner Wahren Tabelle, aber das ist die Etattabelle und hat mit Fehlentscheidungen nix zu tun (oder meiner Toretabelle, hatte auch nix mit Fehlentscheidungen zu tun). Der inhaltliche Nachteil der wahren Tabelle ist ja, dass sie nur Tor- bzw. Nichttorentscheidende Fehlurteile der Schiris berücksichtigt und daher für die grundsätzliche Bevorzugung kaum Aussagekraft hat.

Der FCB (und der steht wohl auch nur stellvertretend für alle großen Clubs) wird halt bevorzugt. Ist nun mal ein Fakt.
 
schliesslich waren es die Bayern die sich massiv dafür eingesetzt haben und alles erdenkbare unternommen haben, dass es in der Bundesliga nicht zu spanischen Verhältnissen kommt!

Stimmt. Sie wollen, zumindest mittlerweile, der alleinige Herrscher der Liga sein.
Direkte Konkurrenten wie seinerzeit der BVB, der heftig am fcbayrischen Thron gerüttelt hat, werden nicht geduldet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Sehr spannend auch die Reaktion der Bosse der Bayern. Die gefühlte Verbalentgleisung von Sammer meine ich nichtmal, sondern eher die von KHR, das sei "kein Fairplay".

Lustich, in Anbetracht der Scharmützel, die sie immermalwieder selber entfachen.

http://www.spiegel.de/sport/fussbal...achen-sich-ueber-eichin-lustig-a-1023084.html

Außer Watzke nimmt doch niemand mehr die Äußerungen von Sammer-Ente und den Rolex-Kalle ernst. Entsprechend fallen die Reaktionen aus:



Sehr geehrter Herr Sammer, wir haben den Puck gefunden!
 

fabsi1977

Theoretiker
Die Aussage von Sammer ist ziemlich dämlich. Man kann zur den Aussagen von Eichin stehen wie man will, aber er hat sie auf einer sachlichen Ebene geäußert. Und auf der sollte man es belassen. Die Aussagen gehen gegen Eichin persönlich, das ist nicht in Ordnung.

Das beste ist ein eigentlich darauf gar nicht groß einzugehen sondern am Samstag die Antwort auf dem Platz zu geben.
 
Oben